Gera/Stolpersteine

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche

Gedächtnissteine für Opfer des Nationalsozialismus

Der Kölner Künstler Gunter Demnig erinnert an Opfer des Nationalsozialismus, indem er vor ihrem letzten selbstgewählten Wohnort Gedenktafeln aus Messing in den Gehweg einlässt. Die Gedenktafeln haben eine Kantenlänge von etwa 10 cm. Sie werden Stolpersteine genannt.


Inhaltsverzeichnis

Burgstraße 5

Burgstraße 5, verlegt am 8. April 2009
  • Hier wohnte Emmy Weber, Jg. 1909, gedemütigt/entrechtet, Flucht in den Tod 1944


Laasener Straße 16

Laasener Straße 16, verlegt am 7. Oktober 2008
  • Hier wohnte Dr. Hans Salomon, Jg. 1898, verhaftet 1938, Buchenwald, Flucht in den Tod 1941
  • Hier wohnte Martha Salomon, geb. Heilbrun, Jg. 1873, gedemütigt/entrechtet, Flucht in den Tod 1941
  • Hier wohnte Dr. Oskar Salomon, Jg. 1863, gedemütigt/entrechtet, Flucht in den Tod 1941


Museumsplatz

Museumsplatz, verlegt am 8. April 2009

(vor dem Kultur- und Kongresszentrum Gera)

  • Hier wohnte Anna Schalscha, geb. Bender, Jg. 1867, gedemütigt/entrechtet, Flucht in den Tod 1944


Nestmannstraße 1

Nestmannstraße 1, verlegt am 7. Oktober 2008
  • Hier wohnte Julius Simsohn, Jg. 1888, verhaftet 1938, Buchenwald, ermordet 1944 in Auschwitz


Schlossstraße 2

Schlossstraße 2, verlegt am 8. April 2009
  • Hier wohnte Ernst Brüg, Jg. 1893, verhaftet 1938, Buchenwald, tot an Haftfolgen 1938


Sorge 9

Sorge 9, verlegt am 8. April 2009
  • Hier wohnte Rudolf Diener, Jg. 1904, verhaftet 1934, Buchenwald, verhaftet 1940, Gerichtsgefängnis Gera, ermordet 1941


Straße des Friedens 122

Straße des Friedens 122, verlegt am 7. Oktober 2008

(vor dem Wald-Klinikum Gera, Haus III)

  • Hier wirkte Dr. Hans Simmel, Jg. 1891, verhaftet 1933, Dachau, Tod an Haftfolgen 1943


Zschochernstraße 32

Zschochernstraße 32, verlegt am 8. April 2009
  • Hier wohnte Emil Löwenstein, Jg. 1884, verhaftet 1938, Buchenwald, deportiert 1942, Auschwitz, ermordet



Weblinks

Persönliche Werkzeuge