Altona (Hamburg)/Adressbuch 1791

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche
Info
Dieses Adressbuch wurde von Freiwilligen im Rahmen des Projektes historischer Adressbücher indexiert. In den erfassten Daten können Sie hier suchen.
GenWiki - Digitale Bibliothek
Online-Adressbuch
Altona (Hamburg)/Adressbuch 1791
Nächste Seite>>>
[01]
Hilfe zur Nutzung von DjVu-Dateien
unvollständig
Dieser Text ist noch nicht vollständig erfasst. Hilf mit, ihn aus der angegebenen Quelle zu vervollständigen!

Inhaltsverzeichnis

Bibliografische Angaben

Titel: Neues Hamburger und Altonaer Address-Buch auf das Jahr 1791
Erscheinungsort: Hamburg (bey Hermann am Fischmarkt)
Erscheinungsjahr: 1791
Standort(e): Kopien in Privatbesitz, DjVu im GenWiki
freie Standort(e) online: DigiBib, Digitalisat der Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg
Besonderheiten: Vorläufer eines Branchenadressbuches

bis auf wenige Ausnahmen nur Handwerker, Beamte, Geschäfte
bis auf eine einzige Adresse keine Hausnummer
Witwen wurden unter den Vor- und Nachnamen ihrer Männer geführt

Weitere Informationen

Die hier bereitgestellten DjVu-Dateien dienen lediglich der Überprüfbarkeit der Daten, die in der Adressbuchdatenbank eingespielt wurden. Sollten Sie Fehler entdecken, tragen Sie diese bitte hier ein. Sie werden baldmöglichst in der Datenbank korrigiert.

Erscheinungsverlauf
Neues Hamburger und Altonaer Addreß-Buch : auf das Jahr .., Hamburg: Hermann, nachgewiesen 1789 - 1798
Probleme
Vor allem das Abblättern der Druckerfarbe erschwerte das Lesen und machte manche Worte unkenntlich.

Erfassung im Rahmen des Projekt Adressbücher

Kontakt: some mail
Vorlage: Als DjVu liegen die Seiten 1 - 24 vor.
Datenbankabfrage: Adressbuch 162
Bearbeitungsstand: Abschrift komplett und online
Bearbeitete Orte: Altona
Datensätze: 611
Bearbeiter: Luise Wenkheimer


Statistisches

Die Einwohnerzahl von Altona betrug 1791 schätzungsweise 22.700.

Änderungen der Straßennamen

Unter anderem existieren folgende Straßennamen nicht mehr

  • Rathausmarkt
  • Grund
  • Kibbelstraße
  • Lange Straße
  • Quäkerberg
  • Schlachterbuden
  • Sestermannsgang

oder wurden ersetzt

  • Bachstraße = Pepermölenbek
  • Carolinenstraße = Olbersweg
  • Große Mühlenstraße = Amundsenstraße
  • Grüne Straße = Kirchenstraße
  • Kleine Elbstraße = Pinnasberg (Westteil)
  • Kleine Mühlenstraße = Struenseestraße


Prominenz in diesem Adressbuch

Matthias Claudius
Der dänische Kronprinz Friedrich verschaffte ihm Jahr 1788 ein Revisorenamt bei der Schleswig-Holsteinischen Speciesbank in Altona. Claudius musste lediglich viermal im Jahr zur Prüfung der Quartalsabschlüsse in Altona erscheinen, was vermutlich erklärt, warum nur sein Name, nicht aber seine Anschrift im Addressbuch zu finden ist.
Persönliche Werkzeuge