Bremen-Oberneuland

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche

Hierarchie

Regional > Bundesrepublik Deutschland > Bremen > Oberneuland

Lokalisierung Oberneuland innerhalb Bremen

Inhaltsverzeichnis

Allgemeine Informationen

Politische Einteilung, Bevölkerung

Oberneuland ist ein Ortsteil der Stadt Bremen und keinem Stadtteil zugeordnet. Die Fläche beträgt 18,37 qkm, die Bevölkerung 12.387 (2003). Die kommunale Verwaltung, u.a. das Meldewesen, wird vom Ortsamt Oberneuland wahrgenommen.

Ortsamt Oberneuland

Mühlenfeldstr. 16
D-28355 Bremen

Meldestelle:
Bürgeramt

Berckstr. 10
D-28359 Bremen

Geographie

Bitte weiter ausbauen.

Geschichte (Überblick)

Bitte weiter ausbauen.

Vereine, Religionsgemeinschaften

Evangelische Gemeinden

Ev. Gemeinde Oberneuland (St. Johannes-Kirche)

Hohenkampsweg 6
D-28355 Bremen
Internet: http://www.kirche-oberneuland.de/

Oberneuland wurde am 18. Januar 1181 vom Erzbischof Siegfried von Bremen gegründet. Die Oberneulander Kirche ist Johannes dem Täufer gewidmet und wird erstmals 1270 erwähnt. Sie dürfte aber schon vorher erbaut sein. Die große Bedeutung der Kirche dürfte klar sein, wenn man sich einem deutlich wird welche Ortschaften zum Kirchspiel früher gehörten: Es war der östliche Teil des Hollerlandes, Rockwinkel, der Hodenberg, Katrepel (bis 1835), Osterholz (bis 1936), Ellen mit Hilgeskamp, Sebaldsbrück (bis 1835) und Teile von Lehesterdeich (bis 1835). Genannt werden noch Flurstücke wie: Alte Weide, Achterdiek, am Deich, auf der Heide, Blockdiek, Ellener Geestkamp, Ellenerbrok, Hinterm Kampe, in der alten Weide, Kehmena, Rosenbusch, Rüten, Schevemoor, Schorf, vorm Teich.

Genealogische und historische Unterlagen

Kirchenbücher

Die originalen Kirchenbücher der Ev. Gemeinde Oberneuland werden im Staatsarchiv Bremen verwahrt, sind aber i. d. R. nicht zugänglich. Kopien und Mikrofiches sind im Arbeitsraum der MAUS e.V. vorhanden.

  • Taufen
    • 1664 März - 1722 seit 1945 verschollen
    • 1723 - 1732 nicht überliefert
    • 1733 - 1737 Febr. seit 1945 verschollen
    • 1737 März - 1739 März 20 nicht überliefert
    • 1739 März 21 - 1895 vorhanden
    • 1896 ff. bei der Gemeinde
  • Aufgebote
    • bis 1814 nicht überliefert
    • 1815 - 1875 vorhanden
  • Heiraten
    • 1664 Mai 23 - 1678 vorhanden
    • 1679 - 1681 Jan. nicht überliefert
    • 1681 Febr. - 1722 Nov. vorhanden
    • 1722 Dez. - 1733 Jan. nicht überliefert
    • 1733 Febr. - 1738 Febr. vorhanden
    • 1738 März - 1739 März nicht überliefert
    • 1739 Apr. 16 - 1895 vorhanden
    • 1896 ff. bei der Gemeinde
  • Beerdigungen
    • 1664 Febr. - 1715 Nov. 15 vorhanden
    • 1715 Nov. 16 - 1734 Mai 20 nicht überliefert
    • 1734 Mai 21 - 1736 März vorhanden
    • 1736 Apr. - 1739 Juni nicht überliefert
    • 1739 Juli - 1811 Sept. 5 vorhanden
    • 1811 Sept. 6 - 1813 Aug. nicht überliefert
    • 1813 Sept. - 1895 vorhanden
    • 1896 ff. bei der Gemeinde
  • Konfirmationen
    • 1680 - 1717 seit 1945 verschollen
    • 1718 - 1740 nicht überliefert
    • 1741 - 1745 vorhanden (mit Lücke)
    • 1746 - 1770 nicht überliefert
    • 1771 - 1811 vorhanden
    • 1812 - 1813 nicht überliefert
    • 1814 - 1888 vorhanden
    • 1889 - 1895 nicht überliefert
    • 1896 ff. bei der Gemeinde

Register sind vorhanden.

Zivilstandsregister

Die Zivilstandsregister sind auf Mikrofiches im Arbeitsraum der MAUS e.V. einsehbar.

  • Geburten 1811 - 1875
  • Aufgebote 1813 - 1875
  • Heiraten 1811 - 1875
  • Sterbefälle 1811 - 1875

Register sind, seperat für jedes Ereignis, auf Mikrofiches vorhanden.

Literatur

Maßolle, Wilhelm
Blätter zur Geschichte der Kirchengemeinde Oberneuland
1927 Carl Schünemann Bremen

Ammann, Hartwig
Gestern noch ein Dorf
800 Jahre Kirchengemeinde Oberneuland

1980 Hartwig Ammann

Ammann, Hartwig
Gestern noch ein Dorf 2. Teil
800 Jahre Kirchengemeinde Oberneuland

1984 Hartwig Ammann

Ammann, Hartwig
Neue Blätter zur Geschichte des Kirchspiels Oberneuland
2000 Evangelische Kirchengemeinde Oberneuland ISBN 3-00-007108-3

Entholt, Kurt
Oberneuland
1980 Siegfried Rieck, Delmenhorst

Foto: Mönch, Johen Herausgeber: Hollanders, Sophie
Oberneuland
Impressionen

Johann Heinrich Döll Verlag

Mevessen, Annemarie
Am Rande der Stadt Bremen Oberneuland
1979 Verlag H. M. Hauschild GmbH, Bremen

Hollanders, Sophie
Oberneuland Bilder aus alten Truhen
1981 Verlag Heinrich Döll & Co., Bremen ISBN 3-920 245-59-8

Adressbuch

siehe: Kategorie:Adressbuch für Bremen

Daten aus dem genealogischen Ortsverzeichnis

GOV-Kennung OBEANDJO43LC
Name
  • Oberneuland (deu)
  • Overnigelant (1181) (deu)
Typ
  • Ortsteil (1955 -)
Einwohner
  • 509 (1812)
  • 788 (1885)
  • 12387 (2003)
Postleitzahl
  • W2800 (- 1993-06-30)
  • 28355 (1993-07-01 -)
Karte
   

TK25: 2819

Zugehörigkeit
Übergeordnete Objekte

Bremen ( Reichsstadt Stadt )

Untergeordnete Objekte
Name Typ GOV-Kennung Zeitraum
Rockwinkel, tom Rocwinkel Ortsteil object_257744 (1888 -)
St. Johannes Kirche object_158416
Hodenberg Ort object_257743
Katrepel Ortsteil object_257742 (1870 -)
Quellen zu diesem Objekt
Persönliche Werkzeuge