Brandenburgische Genealogische Gesellschaft - Roter Adler e.V.

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche

Brandenburgische Genealogische Gesellschaft - Roter Adler e.V.

Postfach 60 03 13
D-14403 Potsdam

Homepage: http://www.bggroteradler.de

Für Anfragen nutzen Sie bitte unser Online Kontaktformular unter www.bggroteradler.de


Seit dem 29. Juni 2006 ist Brandenburg kein "weißer Fleck" auf der genealogischen Landkarte mehr. Mit Wirkung vom 21.07.2006 ist die BGG ein eingetragener Verein.

Allen genealogisch Interessierten in und an Brandenburg steht nun ein Forum zur Verfügung, wo sich Genealogen aus Brandenburg und Berlin, aber auch jeder mit brandenburgischen Forschungsrichtungen, treffen und austauschen können.

Mehr als 60 Mitstreiter haben sich uns bereits angeschlossen und erste Projekte sind auf den Weg gebracht. Über jeden neuen Mitstreiter sind wir natürlich froh und können nur dazu aufrufen, sich unsere Homepage genau anzusehen, gerade das Grundsatzprogramm beschreibt übersichtlich unsere Ziele.

Unter dem Punkt "BGG stellt sich vor" steht die Satzung und ein Mitgliedsantrag zum Download bereit.

Wir hoffen, dass Brandenburg, auch Dank der BGG, bald einen guten Ruf in genealogischen Kreisen hat, den unsere Mitglieder mit ihrem engagierten Wirken oder einfach ihrem Interesse gestalten!


Inhaltsverzeichnis

Grundsatzprogramm

0. Vorwort

Dieses Grundsatzprogramm bietet der Brandenburgischen Genealogischen Gesellschaft „Roter Adler“ (BGG) einen Orientierungsrahmen für die Vereinsarbeit. Es gibt allen Interessierten an der Familienforschung auf dem Gebiet der historischen Mark Brandenburg, der Öffentlichkeit und unseren Mitgliedern einen Überblick über die Ziele und Aufgaben unseres Vereins.

1. Ziele und Zweck des Vereins

Die Brandenburgische Genealogische Gesellschaft „ Roter Adler“ (BGG) ist der Verein aller an der genealogischen Forschung auf dem Gebiet der historischen Mark Brandenburg interessierten Einzelpersonen und Institutionen und politisch unabhängig.
Sie verfolgt das Ziel der Pflege und Förderung der genealogischen und damit zusammenhängenden regional-geschichtlichen Bildung, Wissenschaft, Kultur und Forschung auf dem Gebiet der historischen Mark Brandenburg.
Private und organisierte Genealogen und familienkundlich Interessierte leisten einen wichtigen Beitrag zur historischen und soziologischen Wissenschaft, Bildung und Forschung sowie zur Identitätsstiftung und –wahrung in der Bevölkerung.
Die BGG setzt sich für die Interessen ihrer Mitglieder ein, die im Zusammenhang mit ihren satzungsgemäßen Aufgaben stehen.
Sie tritt für eine Stärkung und Verbreitung der wissenschaftlich fundierten genealogischen Forschung ein und fördert das Interesse und Verständnis der Öffentlichkeit für die Genealogie und verwandte Wissenschaften.
Die BGG ist Mitglied im Dachverband Deutsche Arbeitsgemeinschaft Genealogischer Verbände (DAGV) und dem Verein für Computergenealogie (CompGen) e.V und gestaltet damit ihre Bemühungen um eine Zusammenarbeit aller genealogischen Verbände zum gegenseitigen Vorteil.
Sie betreibt und unterstützt keine kommerziellen Aktivitäten und Bestrebungen innerhalb und außerhalb ihrer satzungsgemäßen Aufgaben.

2. Ziele der Forschungsarbeit und Dokumentation

Die BGG unterstützt ihre Mitglieder bei der aktiven genealogischen Forschung und deren Dokumentation insbesondere durch:

  • die Einrichtung einer geschlossenen Mailingliste zum internen Informationsaustausch
  • die Einbindung der bestehenden offenen Mailinglisten Brandenburg-L und Neumark-L
  • die Einrichtung bzw. Vermittlung von Möglichkeiten zur sicheren Archivierung / Hinterlegung von Forschungsergebnissen (Archiv/Bibliothek)
  • die Einrichtung von genealogischen Forschungsstellen, die regionale oder thematische Schwerpunkte des Satzungszweckes bearbeiten
  • die Koordination der bereits laufenden und zukünftigen genealogischen Forschung, u.a.durch die Erstellung von Verkartungen von Quellen und Stammfolgen
  • die Herausgabe einer internen Periodika „Brandenburgische Genealogische Nachrichten“
  • die Herausgabe einer Jahresschrift „Brandenburgisches Genealogisches Jahrbuch“ zur Dokumentation von Forschungsergebnissen
  • die Einrichtung und Pflege einer Vereinshomepage als Forschungs- und Kommunikationsportal.

3. Ziele der Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit

Die BGG betreibt genealogische und damit im Zusammenhang stehende Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit insbesondere durch:

  • die Herausgabe und den Vertrieb des „Brandenburgischen Genealogischen Jahrbuchs“ welches die Arbeitsergebnisse der BGG einer breiten Öffentlichkeit zugänglich machen soll
  • die Erarbeitung und Herausgabe von Presseveröffentlichungen zum Thema Genealogie
  • die Kontaktaufnahme und -pflege zu den Kultur- und Wissenschaftsredaktionen von Zeitungen und Zeitschriften zu genealogischen Themen
  • die Beteiligung an den genealogischen „Regionaltreffen Brandenburg“
  • die Beteiligung am „Offenen Genealogischen Forum“ in Potsdam

4. Ziele der Zusammenarbeit mit anderen Institutionen und Vereinen

Die BGG gestaltet die Zusammenarbeit mit anderen genealogischen Institutionen und Vereinen insbesondere durch:

  • ihre Mitgliedschaft im Dachverband Deutsche Arbeitsgemeinschaft Genealogischer Verbände (DAGV)
  • ihre Mitgliedschaft im Verein für Computergenealogie (CompGen) e.V.
  • die Kontaktaufnahme und -pflege zu benachbarten genealogischen Vereinen, insbesondere zur Arbeitsgemeinschaft für mitteldeutsche Familienforschung e.V. (AMF) und der Arbeitsgemeinschaft Genealogie Magdeburg e.V. sowie den im Forschungsgebiet tätigen und angrenzenden Vereinen
  • die Aufnahme und Pflege der Zusammenarbeit mit Vereinen und Institutionen auf dem Gebiet der Brandenburgischen Regionalgeschichte.
Potsdam, den 28. April 2006

Links

Siehe auch

DAGV/Mitglied Nr. 72 (Brandenburgische Genealogische Gesellschaft "Roter Adler" e.V.)

Persönliche Werkzeuge