Bettenhoven/Grabsteine

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis


Alte Grabmäler auf dem Kirchhof der St. Pankratiuskirche

Gedenkkreuz für die Gefallenen des I. Weltkrieges (1914-1918)

Die Inschrift lautet:



BETET FÜR UNSERE GEFALL. KRIEGER

JOS. HÜRTGEN GEB. 13. APRIL 1893 GEFALL. IN RUSSLAND AM 3. JUNI 1915
JOS. BÜCKER GEB. 27. JANUAR 1890 GEFALL. BEI VERDUN AM 10. MÄRZ 1916

R. I. P.

Das Gedenkkreuz


Grabstätte der Familien Krosch - Pingen


Hier ruhen die wohlachtbaren Eltern

Godfried Krosch
geb. 1751, gest. 3. Oct. 1815
Anna Sibilla Reuter
geb. 1754, gest. 26. Juni 1841


Heinr. Hubert Krosch
geb. 3. Oct. 1782, gest. 6. Dec. 1824
Franz Anton Hubert Krosch
geb. 2. Juli 1791, gest. 16. November 1868
Anna Catharina Sibilla Krosch
geb 7. April 1787, gest. 10. Mai 1869


Karl Theodor Pingen
geb. 14. März 1870, gest. 27. April 1922
Maria Magdalena Pingen
geb. Müller, geb. 9. Juli 1875, gest. 11. Juni 1923


Hermann Pingen
geb. 28. März 1899 zu Köln, gest. 19. Mai 1956
Elisabeth Pingen
geb. Baumann, geb. 21. Aug. 1897, gest. 24. Dez. 1974



Wer an mich glaubt wird leben wenn er auch gestorben ist.

Magdalena Hambloch
geb. zu Sinsteden den 26. Nov. 1813, gest. 12. Januar 1892

Grabstätte Krosch - Pingen

Grabstätte Krosch - Pingen

Grabtafeln Pingen und Hambloch


Persönliche Werkzeuge