Berufsgruppengenealogie

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche

Nützliche Kontakte entstehen oftmals auch zwischen Forschern, die nicht nach gemeinsamen Namen oder Orten, sondern nach Angehörigen eines bestimmten Berufes suchen. Sinnvoll ist dies besonders für einige Berufsgruppen, von denen bekannt ist, daß ihre Mitglieder weit verstreut leben und/oder viel umherziehen (z.B. Müller, Glasmacher, Salzhändler, usw.). Diese Seite soll der Kontaktaufnahme solcher Forscher dienen.

Info

Diese Seite ist nicht für die Auflistung von (häufigen) Familiennamen oder individuellen Vertretern der einzelnen Berufe vorgesehen. Derartige Informationen sind wertvoll und sollen bewahrt werden. Das gehäufte Auftreten von Familiennamen bei einzelnen Berufen sollte allerdings bei den (ggf. neu anzulegenden) Artikeln der Berufsbezeichnungen bzw. das gehäufte Auftreten von einzelnen Berufen in speziellen Familien in den Artikeln zu den Familiennamen Erwähnung finden.


Die mir bekannten "Berufssucher" habe ich hier schon eingetragen, allerdings mit Kontaktangabe meiner Adresse, da ich nicht einfach fremde Adressen im Netz bekanntgeben wollte - wer sich also auf der Seite findet, möge bitte selbst seine Adresse dort einsetzen (bei mir Eintreffendes leite ich natürlich ggf. weiter).

Informationen, z. B. Nachweise von Quellen und Literatur, zu einzelnen Berufgruppen finden Sie in der Kategorie:Berufsgruppe.

Informationen zu Berufsbezeichnungen siehe dort.


Inhaltsverzeichnis

Ärzte

Bernhard Pabst (Sachsen, Leipzig, 17. Jh.)
Kontakt: [1]

Bäcker

Bauern im Schwarzwald

Da im Schwarzwald die Grundstücke in sogenannte Lehen eingeteilt wurden, die auf Lebzeit vererblich den Bauern überlassen wurden, kommt es, dass diese über Generationen in einer Familie blieben. Durch geschickte Heiratspolitik innerhalb der Herrschaft haben es die Schwarzwaldbauern geschafft, über Jahrhunderte "unter sich" zu bleiben.

Egon Schwär
Kontakt: Egon@SchwaerimNetz.de
Homepage : http://www.SchwaerimNetz.de

Böttcher

Fleischer

Förster und Jäger

Glasmacher

Klaus Kunze
Glasmacherfamilien im Weserbergland
Kontakt: Genealogie(a)KlausKunze.com
Publikation: Glasmacher-Sippenbuch Werra-Weser-Bergland von der frühen Neuzeit bis zum Beginn der Industrialisierung um 1820
Marina Weiss
Kontakt: --Schmerse 14:43, 11. Apr 2005 (CEST)
Uwe Kerntopf
Glashütten in den Kreisen Bütow, Lauenburg und Stolp (Pommern)
Kontakt: Uwe Kerntopf 21:25, 12. Apr 2005 (CEST)
Bettina Meister
Hessische Glasmacherfamilien (Spessart, Kaufunger Wald, Lippe sowie Abwanderungen in USA etc)
Kontakt: bettina.meister(a)gmx.de
Juergen Sterk
Glasmacherfamilien aus dem Hochschwarzwald
Glashütten: Blasiwald, Äule, Bubenbach, Waldau, St. Peter (Knobelswald) Herzogenweiler und Luzern (CH)
Kontakt: sterks(a)web.de
Homepage : http://www.ahnenforschung-sterk.de
Astrid Dolejsch
Glasmacherfamilien in Oberschlesien
Glashütten: Murow (Czarnowanzer Glashütte); Gwosdzian (S(ch)krzidlowitz; Rendzin u.a.
Kontakt: A.Dolejsch(a)t-online.de
Homepage : http://www.astriddolejsch.de
Glashüttenmeister Martin Friedrich der Jüngere mit seiner Familie (um 1596).
Walter A. Friedrich
Entstehung und Entwicklung der nordböhmischen Glasindustrie
Glashütten: in Nordböhmen (Friedrichsdorf, Daubitz, Oberkreibitz u.a.),
sowie in Schlesien, Iser- und Riesengebirge, Ostsudeten, Ostböhmen, Böhmerwald, Böhmisch-Mährische Höhe, Bayern, Tirol, Steiermark, Slowenien, USA u.a.
Homepage: http://www.glasmacher-friedrich.de/
Kontakt: Kontaktformular
Dagmar Fehrle
Glasmacherfamilien aus Ellbogen / Böhmen
v.a. Familien Moisel, Meusel, Moihsl etc.
Kontakt: some mail
Andreas Dick
Glasmacherfamilien aus Böhmen, Bayern, Österreich
Namen Dick, Führer, Bauer, Rankl
Homepage: http://glasmacher.xobor.de/

Greben (Dorfbürgermeister)

Mario Arend (Nordhessen)
Homepage: http://www.marend.de/genealogie/greben/
Kontakt: Mario Arend

Hutmacher

Köhler

Kohlenschweler

Klaus Stahl (Mecklenburg, Vorpommern, Uckermark)
Kontakt: Klaus Stahl

Kossath

(Varianten Kossat, Kossate, Kossät, Kossäth, Kossäthe, Kotsasse, Kotsasz, Kotsaß, Cossat, cossatus, kotsasz, homo casatus, auch Kötter oder Kötner)

Kuhhirten

Peter Woddow
Kontakt: Peter Woddow

Lehrer

Maurer

Messerschleifer, Säbelpolierer

Metzger

Müller

Dr. Hermann Metzke
DAGV/Arbeitsgruppe-Müllerforschung - überregionaler und interdisziplinärer Ansatz
Regionale Ausrichtung
Bernd Thiel (Brandenburg)
Kontakt: --Bernd Thiel
Gerd Schmerse (Neumark)
Kontakt: --Schmerse 14:43, 11. Apr 2005 (CEST)
Irmi Gegner-Sünkler (Ostpreußen)
Kontakt: --Schmerse 14:43, 11. Apr 2005 (CEST)
Dr. Rudolf Vandré (Pommern)
Kontakt: Dr. Rudolf Vandree, Auf dem Stein 23, 57076 Siegen
Dr. Volkmar Weiss (sächs. Erzgebirge und Vogtland)
Homepage: http://www.v-weiss.de/genealogie.html
AMF Arbeitskreis Oberes Elbtal (Forschungsgebiet „Oberes Elbtal“)
Betreuer: Susanne Böhme und Uwe Rose
Kontakt über: http://www.genealogienetz.de/reg/SAC/Oberes_Elbtal/index.html#Müllerdatenbank

Papiermacher

Pfarrer

Diedrich Fritzsche (Sachsen und Brandenburg)
Kontakt: D. Fritzsche

Pferdehirten

Peter Woddow
Kontakt: Peter Woddow

Porzelliner (Mitteldeutschland) bzw. Porzellaner (Süddeutschland)

Ralf-Jürgen Sattler
Alle Mitarbeiter Thüringer Porzellanmanufakturen im 18./19. Jahrhundert
Kontakt: Ralf-Jürgen Sattler (Ralf-Juergen.Sattler(a)t-online.de)

Radmacher

Rechenmacher

Rechenmacher gab es einst sehr viele. Die, die nebenbei in der Landwirtschaft tätig waren, hatten oft mehr Kundschaft als andere, denn aus eigener Erfahrung wußten sie, wie wichtig eine gute Handhabe der Gerätschaften ist. Da sollte kein Griff zu dünn, kein Stiel zu lang oder zu kurz sein, die Zinken eines Rechens durften nicht zu eng beieinander, aber auch nicht zu weit auseinander stehen, u.s.w. Zu Rechenmachern, die auch auf solche Dinge achteten, kamen die Leute aus weitem Umkreis.

Rechen und Gabeln, Sensen- und Schaufelstiele fertigte so ein Rechenmacher, nicht selten auch Holzschuhe. Er brauchte dazu gute Kenntnisse über Holz und seine Verarbeitung. Wilde Rotkirsche und die männliche Esche waren z.B. gutes, zähes Material für die Zähne der Rechen. Für Rechen, mit denen Waldstreu in Birkenwäldern gerecht wurden, eigneten sich die Erdstämme der Hagebutte. Die waren wohl sehr schlecht zu bearbeiten, aber von besonders hoher Qualität und lange haltbar.

Je nach Verwendungsart hatten die Rechen eine unterschiedliche Anzahl von Zähnen. Sie wurden auch aus verschiedenen Holzarten gefertigt. Die richtige Holzwahl, der Zeitpunkt des Holzschnitts und der Verarbeitung, ob trocken, halbtrocken oder noch grün zählte zu den Erfahrungswerten und den Künsten eines guten Rechenmachers.

Verkauft haben die Rechenmacher ihre Produkte direkt an die Bauern, aber auch auf Märkten und an Wiederverkäufer. Heute sind die handgefertigten Gerätschaften durch Industrieprodukte völlig verdrängt. Die wenigen Alten, die sich noch auf die Kunst verstanden, sind weggestorben.

Richter

Salzsieder, -händler, -fuhrleute

Klaus Vahlbruch aus 22767 Hamburg-Altona (z.B. von Lüneburg über Salzhemmendorf bis Salzburg)
Kontakt: --Klaus Vahlbruch 14:43, 11. Apr 2005 (CEST)

Schäfer

Peter Woddow
Kontakt: Peter Woddow
Uwe Peine
Kontakt: --Schmerse 14:43, 11. Apr 2005 (CEST)
Günther Assenheimer
Kontakt:[2]

Scharfrichter

Vergleiche
Artikel Scharfrichter

Schmiede

(Hammer-)Schmiede

(Huf-)Schmiede

(Waffen-)Schmiede

Schneider

Schwertfeger

vgl. Artikel Schwerdtfeger (Familienname)

Uhrmacher

(..., Uhrengestellmacher, Uhrenschildmaler, Uhrenkettenmacher, Uhrenhändler)

Juergen Sterk
Uhrmacherfamilien aus den Hochschwarzwald
Raum: Furtwangen, Gütenbach, Rohrbach, Neukirch,Waldau, Oberbränd, Eisenbach, Bubenbach, Neustadt
Kontakt: sterks(a)web.de
Homepage : http://www.ahnenforschung-sterk.de
Uhrenhanse (u.a.: Uhrmacherverzeichnis, mehrsprachiges Wörterbuch)
Website
Kontakt
Persönliche Werkzeuge