Barbier

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Balbierer. Literaturangabe: Bild entnommen dem Buch "Beschreibung alter Berufsstände, im Druck verfertigt zu Franckfurt am Mayn – 1567" Lizenz: Public Domain

Berufsbezeichnung

Bedeutung
Barbier, Bartscherer[1]
Friseur
Beschreibung
Ein Mann, der ein Geschäft daraus macht, anderen den Bart abzunehmen, und daneben in der Regel noch niedere Chirurgie (Schröpfen, Aderlassen, Operieren von Hühneraugen, Ausziehen von Zähnen etc.) ausübt. Die heutigen Barbiere entsprechen den Tonsores der alten Römer, den Kureis der Griechen, welche zugleich und vornehmlich Haarscherer waren.[2] Der Beruf war durch Spezialisierung aus dem Beruf der Bader hervorgegangen.[3]
Siehe auch
Quelle(n)
  1. DRESCH, M. J.: Dictionnaire, Delalain, Paris: 1898.
  2. Meyers Konversations-Lexikon, 4. Auflage, Bibliografisches Institut, Leipzig: 1885-1892
  3. Der Bader und der Barbierer In: Kurze Beschreibung der Künste und Handwerke. Joseph Anton Goebharde, Würzburg 1809, S. 146 f.
Persönliche Werkzeuge