Portal:DigiBib/Doppelseiten trennen

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche
Frage

Um Zeit bei der Digitalisierung der Bücher und deren Ausleihfristen zu sparen, habe ich die als Doppelseiten eingescannt. Nun beginnt das Trennen der beiden Seiten pro Bild. Das wird mit der Bildbearbeitung noch einige Zeit in Anspruch nehmen - oder habt ihr spezielle Verfahren, die das vereinfachen könnten ?

Antwort

Ich mache das mit IrfanView im Batchverfahren. Das funktioniert aber nur, wenn die Scans alle gleich groß sind und dementsprechend mit den gleichen Größenangaben getrennt werden können. Man lädt ein Bild (das Erste) (Ansicht -> Anzeige-Optionen -> nur große Bilder ans Fenster anpassen).

Anschließend: Bearbeiten -> Spezielle Markierung erstellen.

X und Y-Koordinate müssen meist zum Ausschneiden der linken Hälfte auf Null (0) stehen. Die Breite und Höhe muss man nun so einstellen, dass genau die linke Seite eingerahmt ist. "Aufs Bild anwenden" anklicken und ausprobieren. Habe ich die richtigen Einstellungen für dieses Bild gefunden, dann notiere ich mir diese und probiere sie stichprobenweise bei weiteren Bildern des Buches aus, ob es auch da passt. Ggfs. muss man manchmal Mittelwerte wählen.

Anschließend geht man zu Datei -> Batch-Konvertierung. Dort geht man zunächst im "Suche-in" Fenster zum entsprechenden Ordner, (wenn er noch nicht geöffnet ist), wählt den zu erstellenden Dateityp (JPG), und gibt ein Zielverzeichnis an. Dieses Zielverzeichnis lege ich immer als Unterverzeichnis der unbeschnittenen Scans an und nenne es z.B. "Scans geeinzelt". Dann wählt man "Batch-Konvertierung und Umbenennen", setzt die Optionen (Qualität) der zu erstellenden JPG-Dateien und hakt "Spezialoptionen verwenden" an und klickt auf den aktiv gewordenen Button "Spezialoptionen". Nun hakt man im sich öffnenden Fenster "Freistellen" an, gibt die X und Y-Koordinaten, sowie Breite und Höhe an, achtet darauf, dass in diesem Fenster sonst nichts eingestellt ist, was man nicht will und klickt auf "OK".

Nun muss man noch die Optionen fürs Batch-Umbenennen setzen: klicke auf den Button "Optionen setzen" und gibt einen einheitlichen Dateinamen vor, dem man als letztes je nach Gesamtseitenzahl als Platzhalter # anhängt (# für einstellige Seitenanzahl, ## für zweistellige Seitenanzahl usw.) Es schadet in keinem Fall, immer vierstellig zu arbeiten.

Als Startindex gibt man für die linken Buchseiten 1 an und Erhöhung 2 und bestätigt die Vorgaben mit "OK".

Die entstehende Zählung stimmt nicht unbedingt mit der des Buches überein, aber das ist nicht so wichtig. Vorrangig wichtig ist, dass die korrekte Reihenfolge der Seiten eingehalten wird.

Nun markiert man im Dateiauswahlfenster alle gescannten Seiten, die auf die eingestellte Weise zugeschnitten werden sollen und klickt auf "Hinzufügen". (Alternativ kann man auch auf "Alle hinzufügen" klicken, dann braucht man keine Auswahl markieren.) Dabei muss man auf die richtige Sortierreihenfolge achten. Anschließend klickt man auf "Start".

Nun erscheint ein Fenster, in dem IrfanView beschreibt, was es gerade macht und meldet schließlich das Beenden der Arbeit. Im Unterordner "Scans geeinzelt" sollten nun alle linken Buchseiten zu finden sein, nummeriert Dateiname_0001, Dateiname_0003, Dateiname_0005 usw.

Das Gleiche wiederholt man nun für die rechten Bildseiten. Hier muss die X-Koordinate, wenn man sehr sorgfältig gescannt hat, nur auf die Breite eingestellt werden, dann sollte es passen. Das probiert man aber besser erstmal wie oben beschrieben wieder an einer Seite aus und testet dann stichprobenartig auf die folgenden Seiten. Hat man die richtigen Einstellungen gefunden, geht es wieder zu "Datei -> Batch-Konvertierung".

Dort muss man nun die geänderten Koordinaten einsetzen, den Startindex auf 2 setzen und wiederum alle Dateien, die zugeschnitten werden sollen, auswählen.

Nachdem Irfanview den Job abgearbeitet hat, sollen nun im Unterordner "Scans geeinzelt" alle linken und rechten Buchseiten zu finden sein, nummeriert Dateiname_0001, Dateiname_0002, Dateiname_0003,Dateiname_0004, Dateiname_0005 usw.

Es kann immer mal sein, dass einzelne Seiten nicht gut geschnitten wurden, aber es ist viel weniger Arbeit, diese nachzuarbeiten, als alle Seiten manuell zu einzeln.

Viel Erfolg!

Siehe auch

Persönliche Werkzeuge