Die Kirchenbücher der evangelischen Kirchen in der Provinz Sachsen (1925)/46

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche
GenWiki - Digitale Bibliothek
Die Kirchenbücher der evangelischen Kirchen in der Provinz Sachsen (1925)
Inhalt
Ortsnamen beginnend mit:

A B C D E F G H I-J K L M N O P Q R S T U V W Z

<<<Vorherige Seite
[45]
Nächste Seite>>>
[47]
unkorrigiert
Dieser Text wurde noch nicht korrekturgelesen und kann somit Fehler enthalten.

Abkürzungen:
I: Pfarrsitz
II., III. ...: Tochterkirchen zu I. Sie fehlen, wenn sie mit I. gemeinsame Kirchenbücher haben.
ohne I, II., ...: Ortsnamen der Pfarrsitze mit Kirchenbüchern
erste Zahl: Beginn Taufbuch
zweite Zahl: Beginn Traubuch
dritte Zahl: Beginn Sterbebuch
L: Lücke im Bestand
Pfarrsitze, bei denen die Kirchenbücher aufbewahrt werden, sind gesperrt gedruckt.

43. Diözese Zahna (Fortsetzung)

I. Eckmannsdorf.

II. Dalicho.


I: 1687, 1687, 1687.

II: 1800, 1800, 1800.


I. Gadegast.

II. Zemnick.


I: 1652, 1703, 1704.

II: 1800, 1800, 1800.


Klebitz [1664]: 1674, 1678,1674.


I. Kropstädt.

II. Jahmo.

III. Weddin.


I: 1690, 1674, 1724.

II: 1800, 1800, 1800.

III: wie II.


I. Kurzlipsdorf.

II. Danna.


I: 1686, 1687, 1690.

II: 1855, 1855, 1855; vorher bei Blönsdorf.


Letza: 1566, 1566, 1567.


I. Marzahna.

II. Feldheim.


I: 1653, 1653, 1654.[1]

II: 1600, 1601, 1601; Lücken bei I und II.


I. Mügeln.

II. Lindwerder.


I: 1668, 1672, 1669.

II: 1855, 1855, 1855; vorher bei I.


I. Oehna.

II. Gölsdorf.

III. Zellendorf.


I: 1684, 1684, 1684.

II: 1771, 1771, 1771; vorher bei I.

III: wie II. „Die Nachrichten aller Register der Kirchenbücher von Oehna und Göfsdorf aus den Jahren 1684-94" sind „nach dem Zeugnis des Pfrs. Kaune auf Grund mündlicher Nachforschungen nachgetragen; ebenso hat ein späterer Pfarrer 1830 die während des Krieges von 1813 verlorenen Nachrichten von 1771-1780 gesammelt und ergänzt. Dasselbe hat er auch im Kirchenbuche von Zellendorf getan mit der entsprechenden Lücke von 1770-1780".


Rahnsdorf [1540]: 1589, 1634 (L: 1634-1657), 1584 (L: ebenso).


I. Seehausen.

II. Naundorf.


I: 1800, 1800, 1800.

II: wie I. „Ältere Nachrichten über Naundorf von 1680 (90, 86) - 1799 [so.] finden sich in den Kirchenbüchern von Kurzlipsdorf, mit dem Naundorf bis 1887 verbunden war". Seyda: 1708, 1708, 1708.


I. Zahna.

II. Woltersdorf.


I: 1719, 1740, 1736.

II : 1900, 1901, 1901; vorher bei I.

44. Diözese Zeitz I.

Aue: 1617 („im Anfange größere Lücken“), 1629, 1729.

Draschwitz: 1652, 1650, 1650.

Falkenhain: 1614, 1619, 1616.


I. Gleina.

II. Burtschütz.


I: 1609, 1609, 1609.

II: 1614, 1609 (L: 1740-1745), 1609.


Langendorf: 1653, 1653, 1653.

Maßnitz: 1580, 1580, 1604.

Ostrau: 1572, 1573, 1572.

Predel: 1635, 1682. 1632 (L: 1748).

Profen: 1800, 1800, 1800.

Rehmsdorf: 1585, 1585, 1600.

Reuden: 1573 (L: 1621-1674), 1573 (L: 1621-1677), 1573 (L: 1621-1677, 1727-1738).

Wuitz: 1650, 1650, 1651.

Zangenberg: 1601, 1600, 1601.

Zipsendorf: 1612, 1645, 1614 (L: ...„zahlreich in den Jahren 1612-1671, 1675-1684, 1689, 1707-1795“).

Zeitz, 1. Michaelis- und Klosterkirche: 1566, 1567, 1566.

Zeitz, 2. Nicolaikirche: 1580 (L: 1584), 1580 (L: 1612, 1613), 1580 (L: 1600-1613).

Zeitz, 3. Schloßkirche zu Moritzburg (bei St. Nicolai): 1668, 1668, 1669.

Zeitz, 4. Militärgemeinde (bei St. Nicolai): 1858, 1859, 1859.


  1. Krieg setzt den Beginn der Kirchenbücher von M. auf 1800, fügt aber hinzu: "Von 1600 an bruchstückweise".
Persönliche Werkzeuge