Die Kirchenbücher der evangelischen Kirchen in der Provinz Sachsen (1925)/33

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche
GenWiki - Digitale Bibliothek
Die Kirchenbücher der evangelischen Kirchen in der Provinz Sachsen (1925)
Inhalt
Ortsnamen beginnend mit:

A B C D E F G H I-J K L M N O P Q R S T U V W Z

<<<Vorherige Seite
[32]
Nächste Seite>>>
[34]
unkorrigiert
Dieser Text wurde noch nicht korrekturgelesen und kann somit Fehler enthalten.

Abkürzungen:
I: Pfarrsitz
II., III. ...: Tochterkirchen zu I. Sie fehlen, wenn sie mit I. gemeinsame Kirchenbücher haben.
ohne I, II., ...: Ortsnamen der Pfarrsitze mit Kirchenbüchern
erste Zahl: Beginn Taufbuch
zweite Zahl: Beginn Traubuch
dritte Zahl: Beginn Sterbebuch
L: Lücke im Bestand
Pfarrsitze, bei denen die Kirchenbücher aufbewahrt werden, sind gesperrt gedruckt.

I. Dössel.

II. Dobis.


I: 1738, 1738, 1738

II: 1738,1738, 1738.


I. Domnitz.

II. Dalena.


I: 1616, 1616, 1616; „Lücke 1625-40" (wohl in allen drei Abschnitten).

II: 1840, 1840, 1840; vorher bei I.


I. Kirchedlau.

II. Dornitz.


I: 1653, 1652, 1652.

II: 1652, 1652, 1652.


Könnern: 1602 (L: 1700-1717), 1602, 1602 (L: 1767, 1768).


I. Krosigk.

II. Kaltenmark.

III. Wieskau.


I: 1642, 1642, 1642.

II: 1643, 1642, 1642.

III: 1642, 1643, 1648; "aus der Zeit 1564, [1566?] - 98 befinden sich die Nachrichten über Taufen und Beerdigungen in dem K. B. von Löbejun".


Lebendorf: 1656, 1656, 1656.


I. Löbejün.

II. Schlettau.


I: 1564 (L: 1597, 1599-1611, 1613-1619, 1625-1628, 1636, 1637, 1789-1791), 1612 (L: 1626, 1627, 1790-1798), 1564 (L: 1622, 1624-1630, 1637, 1791).

II: 1564, (L: 1597-1612), 1612 (L: 1786-1799), 1564 (L: 1598-1612, 1787-1804, 1810, 1811; z. T. ersetzt durch die Zivilstandsregister).


I. Löbnitz [1682].

II. Wenndorf.


I: 1683 (L: 1683-1691), 1691, 1683.

II: 1815, 1815, 1815; vorher bei I.


I. Mitteledlau.

II. Hohenedlau.

III. Sieglitz.


I: 1710, 1710, 1710.

II: 1815, 1815, 1815; vorher bei I.

III: wie II.


I. Nauendorf.

II. Merbitz.

III. Priester.


I: 1650, 1651, 1658.

II: 1723, 1725, 1723; vorher bei I, "auch z. T. in denen von Löbejün und Domnitz."

III: 1762, 1763, 1762; „da Priester bis 1894 Filial von Krosigk war, sind z. T. die Nachrichten dort zu finden."


Nelben: 1701, 1701, 1701; ältester Band (bis 1800) "zum größten Teil unleserlich und dürftig. Leidlich erhalten."


I. Rothenburg.

II. Garsena.


I: 1664, 1666, 1664.

II: 1664, 1668, 1664.


Strenz-Naundorf: 1734, 1765, 1769.


I. Trebnitz [1684]

II. Beesedau.


I: 1686, 1686 (L: 1793-1798), 1686 (L: 1792-1809).

II: 1731, 1731, 1731.


I. Unter-Peissen.

II. Ober-Peissen.


I: 1704, 1704, 1704.

II: 1766, 1766, 1766; vorher bei I.


24. Diözese Lauchstedt.

Bündorf: 1678, 1678, 1678.

Delitz am Berge: 1607 (L: 1658-1660), 1607 (L: 1656-1660), 1607 (L: 1658-1661).


I. Großgräfendorf.

II. Schotterey.


I: 1595, 1595 (L: 1612-1627), 1592 (L: 1621-1624).

II: 1590, 1627, 1590.


I. Holleben.

II. Beuchlitz.


I: 1597 (L: 1741-1743), 1597 (L: 1627, 1774), 1597 (L: 1627).

II: 1597, 1597, 1597.


I. Kriegstedt [1560].

II. Cracau.


I: 1641, 1642, 1642.

II: 1654, 1654, 1654. Bis 1654 bei Niederclobicau[1]


I. Lauchstedt.

II. Kleinlauchstedt.


I: 1581, 1581, 1581[2].

II: 1813, 1813, 1813; vorher bei I.


Neukirchen: 1667 (L: 1680-1691), 1666, 1666.


I. Niederclobicau.

II. Oberclobicau.

III. Raschwitz.


I: 1580 (L: 1606-1649), 1580 (L: ebenso), 1580 (L: 1592-1602 und 1641-1650).[3]

II: wie I.[4]

III: wie I.[5]


Schafstädt: 1666,1637,1665.


I. Schlettau.

II. Passendorf.


I: 1694, 1696, 1695.

II: 1652 ("lückenhaft bis 1681"), 1681, 1704 („Lücken sind im ältesten K. B. vorhanden, aber nicht sicher festzustellen").


  1. Georg Hülße, Berichtigung zu: Machholz, Die Kirchenbücher der Provinz Sachsen, in: Familiengeschichtliche Blätter 32 (1934) Heft 11, Sp. 352:
    Cracau, bis 1654 bei Niederclobicau
  2. ebenda: Lauchstedt, statt 1680, 1679, 1679 - 1581, 1581, 1581.
  3. ebenda: Niederclobicau, 1580, 1580, 1580 richtig, fehlen Sterbedaten 1592 bis 1602 und 1641 bis 1650.
  4. ebenda: Oberclobicau, 1580 bis in Liste angegebene Daten bei Niederclobicau
  5. ebenda: Raschwitz, 1580 bis in Liste angegebene Daten bei Niederclobicau
Persönliche Werkzeuge