Amt Dremmen

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche

Amt Dremmen: Übersicht über lokalen Zuständigkeiten in Angelegenheiten von Kirchen, Standesamt (Personenstandsregister), Einwohnerverwaltung, Katasteramt, Amtsgerichten (Testamente, Nachlaß-, Erbschafts- u. andere Gerichtssachen), Polizei, Bauamt ...

Hierarchie: Regional > Bundesrepublik Deutschland > Nordrhein-Westfalen > 1822 bis 1945: Rheinprovinz <> Regierungsbezirk Aachen > Kreis Heinsberg > Amt Dremmen

Inhaltsverzeichnis

Vorläufer

Provinzialverwaltung in Preußen

Kirchenwesen

Bistümer (rk.)

Evangelische Kirche

Amtsgebiet

Veränderungen

Amt Dremmen 1931

  • Amt Dremmen, Kreis Heinsberg, Regierungsbezirk Aachen, Sitz Dremmen, Bürgermeister Hoff, Fernsprecher Heinsberg 44
    • Einwohner: 2.893, Kath. 2.869, Ev. 20, Israelisch 4
    • Gesamtfläche: 980 ha, bebaute Fläche 40 ha, Ackerland 700 ha, Wald- u. Wiesenfläche 240 ha
    • Zuständigkeit/Einrichtungen: Verwaltungszweige: sämtliche, Polizei 2, Polizeistation Dremmen, Reichsbanknebenstelle Aachen, Spar- u. Darlehnsgenossenschaft 2, Kreissparkasse in Heinsberg, Amtsgericht Heinsberg, Landgericht Aachen, Finanzamt Heinsberg zu Wassenberg, Landesfinanzamt Köln, Katasteramt Heinsberg, Zollamt Heinsberg, Postscheckamt Köln, Industrie- u. Handelskammer Aachen, Handwerkskammer Aachen, Gewerbeaufsichtsamt Aachen, Oberbergamt Bonn, Kulturamt Gladbach-Rheydt, Hochbauamt Aachen, Kulturbauamt Aachen
    • Politik, Amtsvertretung 12 Sitze: Z.
  • Gemeinde Dremmen: Mischgemeinde (Schuhfabriken), Gemeindevorsteher Moll, Ortsklasse C
    • Einwohner: 2.435, Kath. 2.411. Ev. 20, Israelisch 4
    • Gesamtfläche: 689 ha
    • Zuständigkeit/Einrichtungen: Pfarramt (kath), Volksschule, Krankenhaus (Kirchengemeinde), Altersheim, Ärzte 1, Post u. Telegraf, Eisenbahnstation , Polizei (kom) 1, Feuerwehr (frw), Spar- u. Darlehnskassenverein 2, Elektrizitätsversorgung, Eisenbahn
    • Politik, Gemeindevertretung 12 Sitze: Z.
  • Gemeinde Horst: Mischgemeinde , Gemeindevorsteher Braun, Ortsklasse D
    • Einwohner: 458 Kath.
    • Gesamtfläche: 291 ha
    • Zuständigkeit/Einrichtungen: Pfarramt (kath.), Volksschule, Bestellungspostamt, Eisenbahnstation Randerath 2 km, Polizei (kom)1, Feuerwehr (frw), Elektrizitätsversorgung
    • Politik, Gemeindevertretung 6 Sitze: Z.

Neugliederungen

    • Rechtsnachfolge


Ehemaliges Amt im Kreis Heinsberg (Regierungsbezirk Aachen)

Amt Aphoven | Amt Birgelen | Amt Braunsrath | Amt Breberen | Amt Dremmen | Amt Haaren | Amt Havert | Amt Hilfarth | Amt Karken | Amt Kirchhoven
Amt Myhl | Amt Oberbruch | Amt Ratheim | Amt Saeffelen | Amt Unterbruch | Amt Waldenrath | Amt Waldfeucht | Amt Wassenberg | Amt Wehr


Quelle

  • Handbuch der Ämter und Landgemeinden in der Rheinprovinz und in der Provinz Westfalen, Preußischer Landgemeindetag West, Berlin 1931

Archiv

Bibliografie

Weblinks

Offizielle Webseiten

Genealogische Webseiten

Landeskunde und Regionalgeschichte

Private Informationsquellen- und Suchhilfeangebote

Auf der nachfolgenden Seite können sich private Heimat- Familienforscher eintragen, die zu diesem Thema oder in dieser Region Forschungen betreiben und/oder die bereit sind, anderen Heimat- und Familienforschern Informationen, Nachschau oder auch Scans bzw. Kopien passend zu diesem Ort anzubieten. Nachfragen sind ausschliesslich an den entsprechenden Forscher zu richten.

Daten aus dem genealogischen Ortsverzeichnis

Persönliche Werkzeuge