Orte im Fürstentum Lippe - Hi-Hu-

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche

Hierarchie: Regional > Deutschland 1871-1933 > - Portal:Westfalen-Lippe > Fürstentum Lippe > Orte im Fürstentum Lippe - Hi-Hu-

Inhaltsverzeichnis

Städte, Dörfer und Wohnplätze in Lippe

Ortschaftsverzeichnis des Fürstentums Lippe geordnet nach der politischen Einteilung mit den hauptsächlichen Ergebnissen der Volkszählung vom 01. 12 1910 und mit Angabe der Zugehörigkeit der einzelnen Wohnplätze zu staatlichen und kommunalen Verwaltungsbezirken. Herausgegeben von Fürstlicher Regierung im Juni * 1911 (Detmold, * 1911). Inhalte

  • ev./evangelical, kath./catholic, reformiert/reformed, lutherisch/lutheran, katholisch/catholic, israelitisch/jewish, Kirchengemeinde/parish, Standesamt/civil registrar's office, Postamt/post office, Postort/place with post office, Schulgemeinde/ place with school, Amtsgericht/district (local) court, Wohnhaus/-häuser/living house/s, Haushaltungen/households, Einwohner/inhabitants, Bauerschaft/administrative union of rural villages, Rittergut/manor, estate.

- Hi-Hu -

Hiddensen

Hiddentrup

Hiddesen

Bauerschaft Hiddesen

  • 1911:
  • Bauerschaft Hiddesen = Ortschaften Friedenstal, Grotenburg, Hartröhren, Heidental, Hiddesen, Neue Wiese und Schanze. Amt Detmold, ev. Kirchengemeinde Detmold, Standesamt Detmold, Postort Detmold oder Hiddesen, Schulgemeinde Hiddesen, Amtsgericht Detmold, 242 Wohnhäuser, 396 Haushaltungen, 1.716 Einwohner, davon 1.542 reformiert, 96 lutherisch, 29 sonstige ev. Bekenntnisse, 48 römisch-katholisch und 1 ohne nähere Angabe.
  • 1939: 2.783 Einwohner.

Hiddeserberg

Hilgenkerken

Hillentrup

Bauerschaft Hillentrup

  • 1911:
  • Bauerschaft Hillentrup = Ortschaften Dörentrup, Farmbeck, Hillentrup, Homeien, Klee, Krubberg, Marktfeld, Meyersollenhof, Neuenkamp, Papiermühle, Im Ringe und Spork. Amt Brake, ev. Kirchengemeinde Hillentrup, Standesamt Hillentrup, Postort Dörentrup, Farmbeck oder Hillentrup, Schulgemeinde Dörentrup, Hillentrup oder Wendlinghausen, Amtsgericht Lemgo, 191 Wohnhäuser, 287 Haushaltungen, 1.323 Einwohner, davon 1.284 reformiert, 27 lutherisch, 9 sonstige ev. Bekenntnisse und 3 römisch-katholisch.
  • 1939: 1.778 Einwohner.

Hilverinctorp

Hilverentorpe

Himmelsburg

Hinter dem Schoren

Hirschberg

Hirschsprung

Höchte

Hodelsen

Hoffeld

  • 1911:
  • Burg- u. Meiereibezirk Schwalenberg, Amt Schwalenberg, ev. Kirchengemeinde Schwalenberg, Standesamt Schwalenberg, kath. Kirchengemeinde Schwalenberg, Amtsgericht Blomberg, Postort Schwalenberg, Schulgemeinde Schwalenberg, 3 Wohnhäuser, 5 Haushaltungen, 22 Einwohner.

Hogen Meyne

Hohedömsen

Hohenasch

Hohenbreden

Hohenbuchen

Hohenhausen

Bauerschaft Hohenhausen

  • 1911:
  • Bauerschaft Hohenhausen = Ortschaften Aechternhagen, Bruch, Dalbke, Eichholz, Hegerbeke, Hohenhausen und Tiefental. Amt Hohenhausen, ev. Kirchengemeinde Hohenhausen, Standesamt Hohenhausen, Postort Hohenhausen oder Langenholzhausen, Schulgemeinde Hohenhausen, Amtsgericht Hohenhausen, 211 Wohnhäuser, 328 Haushaltungen, 1.600 Einwohner, davon 1.527 reformiert, 60 lutherisch, 7 römisch-katholisch, 4 israelitisch und 2 ohne nähere Angabe.
  • 1939: 1.588 Einwohner.

Hohenloh

Hohensonne

Hohenwart

  • 1911:
  • Bauerschaft Hakedahl = Ortschaften Hakedahl und Hohenwart. Amt Detmold, ev. Kirchengemeinde Detmold, Standesamt Detmold, Postort Detmold, Schulgemeinde Brokhausen oder Vahlhausen, Amtsgericht Detmold, Posthilfsstelle, 14 Wohnhäuser, 20 Haushaltungen, 90 Einwohner.

Hohle

Hollenstein

Hollhöfen

Hollhöfen

  • 1911:
  • Bauerschaft Wörderfeld, Amt Schwalenberg, ev. Kirchengemeinde Falkenhagen, kath. Kirchengemeinde Falkenhagen, Standesamt Falkenhagen, Amtsgericht Blomberg, Postort Rischenau, Schulgemeinde Wörderfeld, 2 Wohnhäuser, 2 Haushaltungen, 14 Einwohner.

Hölsen

Bauerschaft Grastrup- Hölsen

  • 1911:
  • Bauerschaft Grastrup-Hölsen = Ortschaften Brokschmiede, Grastrup, Hengstheide, Hölsen, Hölserheide, Hölsersundern, Hündersen, Hünderserberg, Hünderserheide, Kochheide, Pivitsort, Quentsiek, Sassenholz und Sylbacherberg. Amt Schötmar, ev. Kirchengemeinde Schötmar oder Lieme, Standesamt Schötmar, Amtsgericht Salzuflen, Postort Schötmar, Lieme oder Sylbach, Schulgemeinde Retzen, Hölserheide oder Sylbach, 100 Wohnhäuser, 132 Haushaltungen, 618 Einwohner, davon 585 reformiert, 18 lutherisch 12 sonstige ev. Bekenntnisse und 3 römisch-katholisch.

Hölserheide

Hölserheide

Hölsersundern

Holstenhöfen

Dicke Holz

Holzhaus

Holzhausen

Holzhausen

Bauerschaft Holzhausen

  • 1911:
  • Bauerschaft Holzhausen = Ortschaften Externsteine und Holzhausen. Amt Horn, ev. Kirchengemeinde Horn, Standesamt Horn, Postort Horn, Schulgemeinde Holzhausen, Amtsgericht Horn, 82 Wohnhäuser, 119 Haushaltungen, 422 Einwohner, davon 417 reformiert und 5 lutherisch.
  • 1939: 541 Einwohner.

Bauerschaft Holzhausen

  • 1911:
  • Bauerschaft Holzhausen = Ortschaften An der Bega, Berkenbusch, Im Eisfeld, Gronhof, Heerserheide, Himmelsburg, Höllerheide, Holzhausen, Holzhauserberg, Holzhauserbruch, Alte Jüchen, Neue Jüchen, Kaninchenbusch, Kritfeld, Linnemannsbusch, Linnemannsheide, Mittelreihe, Moddenmühle, Nienheide, Nordheide, Reesenbusch, Sylbach und Thösbusch. Amt Schötmar, ev. Kirchengemeinde Schötmar, Standesamt Schötmar, Postort Schötmar oder Sylbach, Schulgemeinde Heerserheide, Hölserheide, Sylbach oder Schötmar, Amtsgericht Salzuflen, 139 Wohnhäuser, 203 Haushaltungen, 893 Einwohner, davon 849 reformiert, 27 lutherisch, 11 sonstige ev. Bekenntnisse und 6 römisch-katholisch.
  • 1939: 1.540 Einwohner.

Holzhauserberg

Holzhauserbruch

Holzkamp

Homeien

Höntrup

Bauerschaft Höntrup

  • 1911:
  • Bauerschaft Höntrup = Ortschaft Höntrup. Amt Schieder, ev. Kirchengemeinde Reelkirchen, Standesamt Herrentrup, Postort Herrentrup, Schulgemeinde Reelkirchen, Amtsgericht Blomberg, 30 Wohnhäuser, 32 Haushaltungen, 134 Einwohner, alle reformiert.
  • 1939: 142 Einwohner.

Hörentrup

Stadt Horn

  • 1911:
  • Stadt Horn = Ortschaften engerer Stadtbezirk, Am Bahnhof, Bockstal, Externsteine (Kaiserhof), Hagen zu Vahlhausen, Niedermühle und Stuckenmühle. Amtsgericht, Postamt III. Klasse, Telegraphenbetrieb, Fernsprechbetrieb, Stadtfernsprecheinrichtung, Eisenbahnstation mit Bahnhof II. Klasse, Gendarmeriestation, Pfarramt, Mittelschule, Töchterschule, 363 Wohnhäuser, 514 Haushaltungen, 2.064 Einwohner, davon 1.877 reformiert, 94, lutherisch, 10 sonstige ev. Bekenntnisse, 48 römisch-katholisch und 35 israelitisch, ev. Kirchengemeinde Horn, Standesamt Horn, Postort Horn, Schulgemeinde Horn, Amtsgericht Horn.
  • 1939: 3.007 Einwohner.

Horne

Hornoldendorf

  • 1911:
  • Bauerschaft Hornoldendorf,. Amt Detmold, ev. Kirchengemeinde Heiligenkirchen, Standesamt Heiligenkirchen, Postort Heiligenkirchen, Schulgemeinde Heiligenkirchen, Amtsgericht Detmold, 24 Wohnhäuser, 26 Haushaltungen, 132 Einwohner.
  • 1939: 152 Einwohner.

Hornoldendorf

Bauerschaft Hornoldendorf

  • 1911:
  • Bauerschaft Hornoldendorf = Ortschaft Hornoldendorf. Amt Detmold, ev. Kirchengemeinde Heiligenkirchen, Standesamt Heiligenkirchen, Postort Heiligenkirchen, Schulgemeinde Heiligenkirchen, Amtsgericht Detmold, 24 Wohnhäuser, 26 Haushaltungen, 132 Einwohner, davon 130 reformiert, 1 lutherisch und 1 sonstiges ev. Bekenntnis.
  • 1939: 152 Einwohner.

Rittergut Hornoldendorf

  • 1911:
  • Rittergut Hornoldendorf = Ortschaft Hornoldendorf, Amt Detmold, ev. Kirchengemeinde Heiligenkirchen, Standesamt Heiligenkirchen, Amtsgericht Detmold, Postort Heiligenkirchen, Schulgemeinde Heiligenkirchen, 5 Wohnhäuser, 8 Haushaltungen, 34 Einwohner, davon 18 reformiert und 16 lutherisch.

Hörste

  • 1911:
  • Bauerschaft Hörste, Amt Lage, ev. Kirchengemeinde Stapelage, Standesamt Stapelage, Postort Pivitsheide, Schulgemeinde Stapelage oder Pivitsheide, Amtsgericht Oerlinghausen, Posthilfsstelle, Fernsprechbetrieb, 77 Wohnhäuser, 101 Haushaltungen, 414 Einwohner.

Bauerschaft Hörste

  • 1911:
  • Bauerschaft Hörste = Ortschaften Ehberg, Am Hellweg, Hiddentrup, Hörste, Hörsterbruch, Krawinkel, Schapeler, Stapelage, Südwort und Uekenpohl. Amt Lage, ev. Kirchengemeinde Stapelage, Standesamt Stapelage, Postort Pivitsheide, Schulgemeinde Stapelage, Billinghausen oder Pivitsheide, Amtsgericht Oerlinghausen, 184 Wohnhäuser, 259 Haushaltungen, 1.069 Einwohner, davon 1.055 reformiert, 10 lutherisch, 1 sonstiges ev. Bekenntnis und 3 römisch-katholisch.
  • 1939: 1.040 Einwohner.

Hörsterbruch

Hörstmar

Bauerschaft Hörstmar

  • 1911:
  • Bauerschaft Hörstmar = Ortschaften Büllinghauserheide, Elend, Grassiek, Hörstmar und Wittenbrede. Amt Lage, ev. Kirchengemeinde Lemgo, Standesamt Hörstmar, Postort Lieme, Lemgo oder Heiden, Schulgemeinde Hörstmar, Amtsgericht Lemgo, 79 Wohnhäuser, 150 Haushaltungen, 605 Einwohner, davon 480 reformiert, 124 lutherisch und 1 römisch-katholisch.
  • 1939: 723 Einwohner.

Hovedissen

Hovedissen

Bauerschaft Hovedissen

  • 1911:
  • Bauerschaft Hovedissen = Ortschaften Ehrdissen, Evenhauserholz, Hakenheide, Heipke, Hovedissen, Krentrup, Krentruperhagen, Leopoldshöhe, Moshagen, Räkerbrink, Rosenhagen, Schuckenbaum, Schuckenhof und Tannenkrug. Amt Oerlinghausen, ev. Kirchengemeinde Leopoldshöhe oder Heepen (Preußen, heute Teil von Bielefeld), Standesamt Leopoldshöhe, Postort Leopoldshöhe, Schulgemeinde Schuckenbaum, Leopoldshöhe, Krentruperhagen oder Nienhagen, Amtsgericht Oerlinghausen, 315 Wohnhäuser, 390 Haushaltungen, 1.865 Einwohner, davon 1.763 reformiert, 64 lutherisch, 25 sonstige ev. Bekenntnisse, 10 römisch-katholisch und 3 israelitisch.

Rittergut Hovedissen

  • 1911:
  • Rittergut Hovedissen = Ortschaft Hovedissen. Amt Oerlinghausen, ev. Kirchengemeinde Leopoldshöhe, Standesamt Leopoldshöhe, Amtsgericht Oerlinghausen, Postort Leopoldshöhe, Schulgemeinde Schuckenbaum, 7 Wohnhäuser, 12 Haushaltungen, 64 Einwohner, davon 55 reformiert, 7 lutherisch, 1 sonstiges ev. Bekenntnis und 1 römisch-katholisch.

Hülsen

Humfeld

Bauerschaft Humfeld

  • 1911:
  • Bauerschaft Humfeld = Ortschaften Elisenstift, Friedenstal, Humfeld, Köllerberg, Marksberg, Querntal, Rott und Teut. Amt Sternberg-Barntrup, ev. Kirchengemeinde Bega oder Alverdissen, Standesamt Humfeld, Postort Humfeld oder Alverdissen, Schulgemeinde Humfeld oder Alverdissen, Amtsgericht Alverdissen, 173 Wohnhäuser, 234 Haushaltungen, 1.031 Einwohner, davon 1.024 reformiert, 5 lutherisch, 1 sonstiges ev. Bekenntnis und 1 römisch-katholisch.
  • 1939: 917 Einwohner.

Hummerbruch

Hummerbruch

Hummerntrup

Hummersen

  • 1911:
  • Bauerschaft Hummersen, Amt Schwalenberg, ev. Kirchengemeinde Falkenhagen, kath. Kirchengemeinde Falkenhagen, Standesamt Falkenhagen, Amtsgericht Blomberg, Postort Rischenau, Schulgemeinde Hummersen, Posthilfsstelle, Fernsprechbetrieb, Telegraphenbetrieb, 67 Wohnhäuser, 79 Haushaltungen, 383 Einwohner.
  • 1939: 404 Einwohner.

Bauerschaft Hummersen

  • 1911:
  • Bauerschaft Hummersen = Ortschaft Hummersen. Amt Schwalenberg, ev. Kirchengemeinde Falkenhagen, kath. Kirchengemeinde Falkenhagen, Standesamt Falkenhagen, Amtsgericht Blomberg, Postort Rischenau, Schulgemeinde Hummersen, Posthilfsstelle, Fernsprechbetrieb, Telegraphenbetrieb, 67 Wohnhäuser, 79 Haushaltungen, 383 Einwohner, davon 238 reformiert, 7 lutherisch und 138 römisch-katholisch.
  • 1939: 404 Einwohner.

Humvelde

Hündersen

Hünderserberg

Hünderserhelle

Hünkergrund

  • 1911:
  • Bauerschaft Wörderfeld, Amt Schwalenberg, ev. Kirchengemeinde Falkenhagen, kath. Kirchengemeinde Falkenhagen, Standesamt Falkenhagen, Amtsgericht Blomberg, Postort Rischenau, Schulgemeinde Wörderfeld, 7 Wohnhäuser, 6 Haushaltungen, 35 Einwohner.

Hüntrup

Husemannsholz

Hüttenhau

Hüttenstraße

Huxhagen

Huxol

Huxol

Webseiten

Informationshinweise zur Familienforschung und zu Biografien können möglich sein:

Genealogische Webseiten

Historische Webseiten

Persönliche Werkzeuge