Orte im Fürstentum Lippe -D-

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche

Hierarchie: Regional > Deutschland 1871-1933 > - Portal:Westfalen-Lippe > Fürstentum Lippe > Orte im Fürstentum Lippe -D-

Inhaltsverzeichnis

Städte, Dörfer und Wohnplätze in Lippe

Ortschaftsverzeichnis des Fürstentums Lippe geordnet nach der politischen Einteilung mit den hauptsächlichen Ergebnissen der Volkszählung vom 01. 12 1910 und mit Angabe der Zugehörigkeit der einzelnen Wohnplätze zu staatlichen und kommunalen Verwaltungsbezirken. Herausgegeben von Fürstlicher Regierung im Juni * 1911 (Detmold, * 1911). Inhalte

  • ev./evangelical, kath./catholic, reformiert/reformed, lutherisch/lutheran, katholisch/catholic, israelitisch/jewish, Kirchengemeinde/parish, Standesamt/civil registrar's office, Postamt/post office, Postort/place with post office, Schulgemeinde/ place with school, Amtsgericht/district (local) court, Wohnhaus/-häuser/living house/s, Haushaltungen/households, Einwohner/inhabitants, Bauerschaft/administrative union of rural villages, Rittergut/manor, estate.

- D-

Dahlhausen

Dahlhausen

Meierei Dahlhausen

Dalbke

Dalbke

Dalbker Papierfabrik

Dalborn

Bauerschaft Dalborn

Dammkrug

Dedelynctorpe

Dehlentrup

Bauerschaft Dehlentrup

  • 1911:
  • Bauerschaft Dehlentrup = Ortschaften Dehlentrup, Klüt, Klüterberg und Röhrentrup. Amt Lage, ev. Kirchengemeinde Heiden, Standesamt Heiden, Amtsgericht Detmold, Postorte Detmold oder Brake, Schulgemeinde Klüt oder Bentrup, 88 Wohnhäuser, 129 Haushaltungen, 575 Einwohner, davon 541 reformiert, 20 lutherisch, 5 sonstige ev. Bekenntnisse und 9 römisch-katholisch.

Deichmühle

Deiphmolte

Depmolde

Deppel

Schloßbezirk Detmold

Stadt Detmold

  • 1911:
  • Stadt Detmold = Stadtbezirk (mit Hohenloh, Rödlinghausen, Hinter dem Schoren, Papenberg, Hiddeserberg, Bruch, Jerxerheide, Südholz, Sylbeke) und Schloßbezirk. Ev. Kirchengemeinde Detmold, kath. Kirchengemeinde Detmold, Standesamt Detmold, Postort Detmold, Schulgemeinde Detmold, Amtsgericht Detmold, Residenzstadt, obere Verwaltungsbehörden, Landgerichtssitz, Amtsgerichtssitz, Oberkreisverwaltungsgericht, Garnison der Stadt und des 3. Bataillons des 6. Westfälischen Infanterie-Regiments Nr. 55, Postamt I. Klasse, Telegraphenbetrieb, Fernsprechbetrieb, Stadtfernsprecheinrichtung, Eisenbahnstation mit Bahnhof I. Klasse, Eisenbahnbetriebsamt, Reichsbanknebenstelle, Zollamt, Pfarrämter, Gymnasium, höhere Mädchenschule, Seminar, Gendarmeriestation, 1.509 Wohnhäuser, 3.219 Haushaltungen, 14.295 Einwohner, davon 8.402 reformiert, 4.312 lutherisch, 197 sonstige ev. Bekenntnisse, 1.110 römisch-katholisch, 254 israelitisch und 20 ohne nähere Angabe.

Dicke Holz

Dicken

Diekmannsholz

Diestelbruch

Dietmello

Dinglinghausen

Döldissen

Bauerschaft Donop

Donoperteich

Dörenkrug

Dörenschlucht

Dörentrup

Altes Dorf

Neues Dorf

Döringsfeld

Dornenkamp

Dorotheenthal

Meierei Dorotheenthal

Drecken

Dreckhof

Dreckhof

Dudenhausen

Dyngerinchusen

Webseiten

Informationshinweise zur Familienforschung und zu Biografien können möglich sein:

Genealogische Webseiten

Historische Webseiten

Persönliche Werkzeuge