Landkreis Diepholz/Adressbuch 1935

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche
Info
Dieses Adressbuch wurde von Freiwilligen im Rahmen des Projektes historischer Adressbücher indexiert. In den erfassten Daten können Sie hier suchen.



Landkreis Diepholz/Adressbuch 1935
page=1

Inhaltsverzeichnis

Bibliografische Angaben

Titel: 'Adressbuch für den Kreis Diepholz'
Erscheinungsort: Diepholz
Verlag: Schröderschen Buchdruckerei
Jahrgang/Auflage: 4.
Erscheinungsjahr: 1935
freie Standort(e) online: Digitalisat in der DigiBib (Die Seiten 18 und 19 von Brockum fehlen.)
Enthaltene Orte: Kreis Diepholz
Gemeinden:
Aldorf, Aschen, Barnstorf, Barver, Bockstedt, Brockum, Cornau, Dickel, Diepholz, Donstorf, Dörpel, Dreeke, Drentwede, Düste, Eydelstedt, Heede, Hemsloh, Hüde, Jacobidrebber, Lembruch, Lemförde, Mariendrebber, Marl, Quernheim, Rechtern, Rehden, St. Hülfe, Stemshorn, Wagenfeld, Wetschen, Wohlstreck
Objekt im GOV: source_1280841


Erfassung im Rahmen des Projekt Adressbücher

Zur Erfassungsstatistik Suchen
Projektbetreuer: Joachim Buchholz, Evelyn Gebhardt
Kontakt: some mail

Inhaltsverzeichnis

Bezeichnung Seiten[1]  ?
Titelseite 1
Aldorf mit Markonah 2
Aschen mit Apwisch, Bockhop, Rittergut Falkenhardt, Hengemühle, Holle, Lindloge, Mehrholz,
Ossenbeck, Paradieck, Schobrink, Sille, Spannhake und Teifenwinkel
2
Barnstorf 5
Barver mit Oldewage und Tengern 12
Bockstedt mit Heithaus, Hespe, Ohlendiek und Hünenheide 14
Brockum mit Bröken, Dauhorst, Im Berge, Neerensett, Osterheide und Stemwerder Moor 14
Cornau 15
Dickel mit Eickbusch, Dönsel, Wehrkamp und Wehrkamper Fladder 17
Diepholz 18
Donstorf mit Clausing, Danhollen, Holte und Heitmannshäusen 33
Dörpel mit Bargeloh und Scharrel 35
Dreeke mit Dreeker Fladder und Mäkel 36
Drentwede mit Adelhorn, Dieckhaus, Fresenhede, Holzkrug, Rüstingen, Schmolte, Sudholz und Uhlhorn 37
Düste 39
Eydelstedt mit Bahnhof Barnstorf, Gothel und Holzort 40
Heede und Heeder-Fladder 42
Hemsloh mit Hemsloher Bruch, Kellenberg, Mackenstedt, Rodemühlen und Zaunbrinkswiesen 43
Hüde mit Sandbrink, Berglage, Burlage, Evershorn, Haßlinge, Kuhlhorst, Lemförder Bruch und Mecklinge 44
Jacobidrebber mit Feistehausen, Hoopen und Ihlbrock 46
Lembruch mit Eickhöpen 48
Lemförde 50
Mariendrebber mit Brockstreck, Däckau, Poggenburg und Specken 53
Marl mit Hagewede, Haßlinge, Marler Fladder und Mecklinge 55
Quernheim und Quernheimer Bruch 57
Rechtern mit Oeverlingen, Rüdenbeck, Vogelsang und Walsen 58
Rehden mit Ehrling, Heidmoor, Lohaus, Rehdener Fladder, Siebenhäuser, Wähaus und Düversbruck 59
St. Hülfe mit Oehlen, St. Hülfer Bruch, St. Hülfer Neufeld und St. Hülfer Wiesen 63
Stemshorn 64
Wagenfeld mit Bokel, Förlingen, Haßlingen, Neustadt 66
Wetschen mit Dickeler Bruch, Düversbruch, Spreckel, Wetscherbruch, Wtscherfladder,
Wetscherhardt, Wetscherwiesen und Stemweder Moor
77
Wohlstreck mit Hollen und Schierholz 80
Partei-Dienststellen des Keises Grafschaft Diepholz 81
Kreishandwerkerschaft Grafschaft Diepholz 82

Zeichenerklärung

  • = Für die sofortige Erfassung vorgesehen.
  • = Nicht für eine Erfassung vorgesehen.
  • = Bereits erfasst.
  • = Eine Erfassung kommt in Frage, es wird aber erst zu einem späteren Zeitpunkt entschieden, ob der Bereich erfasst wird oder nicht.
  • Ohne Kennzeichnung = Für die Erfassung nicht relevant.


Allgemein gelten die Editionsrichtlinien für Adressbücher

Hinweis: Das Adressbuch ist für die Erfassung von Anfängern geeignet

Abweichende oder ergänzende Regeln bei der Erfassung

  • Mit der Erfassung ist immer in der rechten Spalten zu beginnen, damit die grünen Balken keine noch zu erfassen Daten verdeckt.
  • Mit der Erfassung immer beim ersten Buchstaben oben links beginnen.
  • Es gibt in den Orten keine Straßennamen (außer Barnstorf und Diepholz), nur Hausnummern, die erfasst werden - ohne den Punkt am Ende.
  • Die darüber stehenden Ortsnamen sind nicht zu beachten. Sie wurden bereits im Hintergrund mit einer eigenen Maske erfasst.
  • Für Barnstorf und Diepholz steht eine Straßenauswahlliste zur Verfügung.
    • Achtung: der Straßenname steht als Überschrift und ist für jeden Namen mit der entsprechenden Hausnummer zu übernehmen.
  • Teilweise gibt es Begriffe wie 1/2 Erbe, 3/4 Meier oder ähnlich. Das ist kein Familienstand, sondern wird unter Beruf erfasst. Bruchzahlen werden nicht als Sonderzeichen erfasst, sondern normal geschrieben, Beispiel: 1/2
  • Familienstand: Begriffe wie Witwe, Wwe., Ehefrau, Gebrüder, Geschwister etc. werden unter Familienstand (Auswahlliste) erfasst.
    • Manchmal gibt es Begriffe wie "Witwe des Kanzleiraths" oder "Maurers Wwe". Das erfasst man in den Feldern "Familienstand": Witwe/verwitwet und "Beruf Bezugsperson" hier Kanzleirath bzw. Maurer.

Digitale Bibliothek (DigiBib)

DES-Projekt

  • Projektanlage: Julche, Joachim Buchholz
  • Projektstatus: Erfassung abgeschlossen am 29.03.2021

Fußnoten:'

  1. Die Seitennummer bezieht sich auf die tatsächliche Seitennummer und weicht von der Nummerierung im Buch ab


Persönliche Werkzeuge