Gossow/Windmüller 1707-1930

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche
Diese Seite gehört zur Familienforschung Neumark und wurde unter Mithilfe von Teilnehmern der Mailingliste Neumark-L erstellt. Die Daten aus den gesammelten Namensauszügen und -registern können in der Neumark-Datenbank durchsucht werden.



Quelle: Königsberger Kreiskalender von 1931 (Kreis Königsberg/Neumark)

Stand 1930: "Gossow hatte einmal vier Windmühlen, davon stehen heute noch zwei. Von einer der zwei Windmühlen soll hier die Rede sein. Sie steht am östlichen Ausgang des Dorfes Gossow, wo von der Strasse nach Belgen der Privatweg nach Nordhausen abbiegt. Das Alter der Mühle ist nicht bekannt, jedenfalls stand sie schon 1700 dort".

Nun in verkürzter Form die Besitzer und Pächter. Erstmals erwähnt:

  • 1707 Gottfried BIRLEM +24.04.1736 Gossow, oo mit Elisabeth NN,
  • 1716 Michael SCHWEDER, oo mit Margarete FRIEDRICH,
  • 1739 Martin DATHAN +05.06.1744 Gräfendorf, oo mit Anne Sabina KIRCHNER

Alle drei waren Pachtmüller. Die Mühle gehörte der Familie von SYDOW.

Am 03.10.1742 verkauft Friedrich Wilhelm von SYDOW die Mühle an:

  • Carl Gottlieb PAHLOW. PAHLOW erwirbt damit auch Ackerland und das Braurecht (Bier).... usw.
PAHLOW war
  • oo (1.Ehe) mit Anna Elisabeth HERKER, +01.02.1752, fünf Kinder; er
  • oo am 21.11.1754 (2.Ehe) Maria Elisabeth ZUNCKE (Vater: Bauer Martin Zuncke verst. zu Gossow), drei Töchter geboren. Unter den Paten war u.a. ein
  • Meister Johann Christian PAHLOW, Erbmüller in Platcko (Kr.Lebus).
Anmerkung:
  • Pahlow war vor dieser 2.Ehe ein Eheversprechen eingegangen mit
  • Jgfr. Annen Reginen GRAEFEN, welche in der Quartschenschen Mühle diente.
Pahlow konnte sich gegen 2 R.Thaler Strafe freikaufen, usw......

Am 29.09.1760 verkaufte PAHLOW die Mühle an:

  • Elias HORITZ (Vater: Elias HORITZ, Bürger in Potsdam)
Die erste Ehe war mit
  • Maria Dorothea LIETZ (LYZ)(Tochter des Schulzen zu Blessin), sechs Kinder, sie starb am 14.11.1772.
Die zweite Ehe schloß er am 11.03.1773 mit
  • Maria DOMMERT, starb nach der Geburt des ersten Kindes am 28.12.1773.
Er, 48 Jahre, heiratete erneut, am 08.02.1776 die Jgfr.
  • Luise STRACHE, 20 Jahre, Tochter des Gossower Bauern Martin STRACHE. Acht Kinder.
Von PAHLOWS 15 Kindern (insgesamt, drei Ehen) starben 13 an Pocken.

Ab 1809 wechselten die Mühlenbesitzer bzw. -pächter von:

  • Georg Friedrich HITZ,zu
  • Johan Ludwig SPORN,
  • LODY,
  • BRIESENER,
  • BLAUROCK,
  • Friedrich Wilhelm LADEMANN, der die Wittwe HORITZ ehelichte.
Die Mühle wurde verpachtet an:
  • Christian BRAUER,

Lademann verkaufte 1817 die Mühle an

  • Gottfried SPORN, aus Borgard bei Alt Wriezen
oo mit Marie Luise HERRMANN

Dieser verkaufte sie an seinen Sohn

  • Friedrich Wilhelm SPORN, *21.08.1806 in Neu Hardenberg
oo mit Albertine Wilhelmine Henriette KNEIP, Tochter von Johann Christian KNEIP, Stettin.

Die Mühle kaufte 1854 der Müller

  • Johann Friedrich GOHDE aus Vietnitz
oo mit Marie Wilhelmine HERRMANN, Tochter des Meisters Johann Gottlieb HERRMANN

Nach 1884 bis 1906 führte der Sohn

  • August GOHDE die Mühle.

Ab 30.03.1906 war der Besitzer der Mühle

  • Gerd Wilhelm von LEVETZOW, der sie wiederum an
  • Johann MANNIGEL in Gossow verpachtete, und später bis heute [1930] an den Sohn
  • Ernst MANNIGEL überging.


Kontakt: Dieter A. Röthke some mail



Diese Seite basiert auf den Inhalten der alten Regionalseite /reg/BRG/neumark/muelgoss.htm.
Den Inhalt zur Zeit der Übernahme ins GenWiki können Sie unter "Versionen/Autoren" nachsehen.
Kommentare und Hinweise zur Bearbeitung befinden sich auf der Diskussionsseite dieses Artikels.


Persönliche Werkzeuge