Gennep

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche

Hierarchie Regional > Niederlande > Provinz Limburg > Gennep


Gennep auf der Tranchotkarte um 1804/05


Inhaltsverzeichnis

Gennep

Kupferstich Matthaeus Merian der Ältere 1647:
Gennep, Schloß und Stadt am Rhein, mit Fährhaus

Historische Besitzwechsel

Gennep ist bekannt seit dem 9ten Jahrhundert, da wurde es Asnapium genannt. Die älteste Adelsherren nannten sich Grafen von Gennep. Historisch berühmt waren der Erzbischof Willem von Gennep von Köln und der hlg. Norbertus von Gennep. Im 1413 ging ein Teil der Herrlichkeit Gennep an die Herren von Brederodes, später gefolgt durch die Familie von Loon-Heinsberg um schließlich an das Herzogtum Kleve zu kommen.

Gennep blieb direkt Besitz der Herzöge von Kleve. Das Stadtsrecht für Gennep wird erwähnt ab 1361, wird wahrscheinlich aber bereits um 1250 verliehen worden sein. Gennep bildete mit Ottersum und Oeffelt ein Herrlichkeit in Besitz der Grafen von Geldern, kam aber 1449 in die Hände des Herzogs Johanni von Kleve. Es blieb dann eine klevische Herrlichkeit als Drostenamt Gennep bis zu Napoleons Zeiten.

Burg Gennep

11.06.1496 Anweisung des Herzogs von Kleve, in der dem zeitigen Amtmann zu Gennep zur Ergänzung der Artillerie auf der Burg Gennep die Erhebung der Brüchten im Lande überlassen wurde.

Zeitzeichen 1895

  • Gennep, Stadt in Nederland (Niederlande), Provinz Limburg, rechts an der Meuse (Maas), Mündung der Niers.
    • 1.831 Einwohner Postbezirk, Telegrafenstation
    • Eisenbahnstation Boxtel <> Wesel.
    • Industrie: Gerberei (Leder), Fabrik (Wollzeug).

Zeitzeichen 1942

  • Gennep, Gemeinde in der Provinz Limburg an der Niers, östlich von der Maas und südlich von Mook
    • 3.400 Einwohner
    • Religion: davon sind 4 ½ Prozent N.H. (Nederduits Hervormde Kerk), 92 ½ Prozent rk.
    • An der Eisenbahn Bokstel <> Wesel und an der Strecke Nimwegen <> Venlo
    • Gewerbe: Landwirtschaft, Töpferei, Holzsägerei, Möbel, Malzfabrik
  • Quelle: Van Goor`s Aardrijkskundig Woordenboek van Nederland, samengesteld door K. ter Laan en anderen, `s-Gravenhage 1942 Batavia, G.B. van Goor Zonen`s Uitgeversmaatschappij N.V.

Zufallsfunde

Oft werden in Kirchenbüchern oder anderen Archivalien eines Ortes Personen gefunden, die nicht aus diesem Ort stammen. Diese Funde nennt man Zufallsfunde. Solche Funde sind für andere Familienforscher häufig die einzige Möglichkeit, über tote Punkte in der Forschung hinweg zu kommen. Auf der folgenden Seite können Sie Zufallsfunde zu diesem Ort eintragen oder finden. Bitte beim Erfassen der Seite mit den Zufallsfunden ggf. gleich die richtigen Kategorien zuordnen.

Private Informationsquellen- und Suchhilfeangebote

Auf der nachfolgenden Seite können sich private Familienforscher eintragen, die in diesem Ort Forschungen betreiben und/oder die bereit sind, anderen Familienforschern Informationen, Nachschau oder auch Scans bzw. Kopien passend zu diesem Ort anbieten. Nachfragen sind ausschließlich an den entsprechenden Forscher zu richten.

Daten aus dem genealogischen Ortsverzeichnis

GOV-Kennung GEMNEPJO21XQ
Name
  • Gennep (dut)
Typ
  • Gemeinde
Einwohner
  • 16821 (2005)
externe Kennung
  • nima:-2144699
  • geonames:2755583
Webseite
Karte
   

TK25: 4301

Zugehörigkeit
Übergeordnete Objekte

Limburg ( Provinz )

Untergeordnete Objekte
Name Typ GOV-Kennung Zeitraum
Ven, Veen, Ven-Zelderheide Ort VENIDEJO31AR
Milsbeek, Milsbeek bij Gennep Ort MILEEKJO21XR
Zelder Ort ZELDERJO31AQ
Asnapium, Gennep, Gennep an der Maas Ort GENNEPJO21XQ
De Looi Ort DELOOIJO31AQ
Heijen, Heien Ort HEIIENJO21XQ
Ottersum Ort OTTSUMJO21XQ
Dam Ort DAMDAMJO31AR
Aaldonk Ort AALONKJO31AR
Diekendaal Ort DIEAALJO31AP
Persönliche Werkzeuge