GenWiki-Daten Oberschwaben

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

Organisation

Die Forschergruppe_Oberschwaben_e._V. hat die Patenschaft zur Pflege der Daten im GOV (Geschichtliches Ortsverzeichnis) für die Region Oberschwaben (Bodenseekreis, Landkreise Ravensburg, Biberach, Sigmaringen) übernommen. Nähere Informationen dazu siehe GOV-Daten Oberschwaben

Zur Definition Oberschwaben siehe Artikel Oberschwaben. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie.

Für alle im GOV in dieser Region aufgeführten Pfarrorte sind GenWiki-Ortsartikel angelegt. Diese Seiten sind sowohl von der Seite des Ortes als auch von der Seite der Pfarrei im GOV direkt erreichbar. Eine Auflistung der einzelnen Pfarreien nach den Dekanaten Stand 2007 (vor der Dekanatsreform):

und nach der Dekanatsreform 2008:

Datenmodell

Die Struktur der GenWiki-Seiten ist durch die Vorlage „Ortsartikel“ vorgegeben. Einige für die genealogische Forschung wesentliche Abschnitte darin wurden für die Region einheitlich gestaltet:

Geschichte

Genealogische Gesellschaften

Genealogische Quellen

Staatliche Quellen

Standesamt

Die Einführung der kommunalen Standesämter geschah in Oberschwaben nicht gleichzeitig:

  • 1. Februar 1870 Großherzogtum Baden
  • 1. Oktober 1874 Königreich Preußen (Hohenzollern)
  • 1. Januar 1876 Königreich Württemberg

Die heutigen kommunalen Grenzen gehen über diese alten Ländergrenzen hinweg, deshalb wird dieses Datum bei jedem Ort speziell aufgeführt.


KB-Duplikate im 19. Jahrhundert

Die Duplikate der katholischen Kirchenbücher in Württemberg von 1808 bis 1875 werden auch als staatliche Quelle angesehen, vergleiche dazu Landesarchiv BW. Diese Bücher lagern im STA Ludwigsburg, sind digitalisiert und mit einem direktem Link erreichbar.

In Baden nennen sich diese Abschriften Standesbücher (1810-1869); Erläuterungen zum Bestand Landesarchiv BW. Sie wurden jedoch nicht nach Pfarreien angelegt, sondern nach politischen Gemeinden. Diese Archivalien befinden sich im STA Freiburg, sind ebenfalls digitalisiert und verlinkt. Die Bücher von Nicht-Pfarrorten werden beim zugehörigen Pfarrort gelistet.

In Hohenzollern hat keine speziellen staatlichen Aufzeichnungen in diesem Zeitraum

Kirchliche Quellen

Die gedruckten Nachschlagewerke dazu (Die Kirchenbücher in Baden / … Hohenzollern / … Württemberg) sind digitalisiert. Ein Link führt zur entsprechenden Seite des jeweiligen Buches.

Über den Link Eintrag [1] im FamilySearch-Katalog gelangt man zur Übersicht über die dort vorliegenden verfilmten Kirchenbücher. Von dort ist es nach einer Anmeldung möglich die indexierten / digitalisierten Quellen zu betrachten.

Digitalisate evangelischer KB erhält man über den Link Digitalisat bei Ancestry.de (Anmeldung erforderlich, teilweise kostenpflichtig).

Ein Hinweis auf die zuständigen Diözesanarchive Freiburg und Rottenburg ist ebenfalls eingegeben.

Im Pfarrarchiv Kißlegg können die Kirchenbücher der Pfarreien im früheren Landkreises Wangen auf Microfichen eingesehen werden. Siehe hierzu die folgende Übersicht.

Im Kreisarchiv Biberach können die Kirchenbücher der Pfarreien im Landkreis Biberach eingesehen werden. Mehr Informationen hierzu finden sie hier

Historische Quellen

Dieser Abschnitt scheint besonders geeignet um sich an dem Mitmachprojekt GenWiki zu beteiligen. Jedes Mitglied kann hier seine speziellen Ortskenntnisse einbringen.

Speziell zum Landesarchiv BW können hier mit den Vorlagen durch Eintrag des Permalinks relativ einfach Links installiert werden:

aber auch Archivalien aus den regionalen / kommunalen Archiven gehören hierher.

Bibliographien

Standartmäßig vorgegeben ist der Link zu zwei historischen digitalisierten Werken:

Hier können die entsprechende Seitenzahlen ergänzt werden.

Bearbeiter

Die Forschergruppe_Oberschwaben_e._V. hat die Patenschaft für Oberschwaben im GOV übernommen.

Ansprechpartner Rudolf Koch.



Persönliche Werkzeuge