Biedesheim

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

(Weitergeleitet von GOV:BIEEIM W6719)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hierarchie

Regional > Bundesrepublik Deutschland > Rheinland-Pfalz > Donnersbergkreis > Verbandsgemeinde Göllheim > Biedesheim

Inhaltsverzeichnis

Einleitung

Allgemeine Information

Politische Einteilung

Kirchliche Einteilung/Zugehörigkeit

Müller, Anton: Die Kirchenbücher der bayerischen Pfalz. München 1925, Seite 011

Evangelische Kirchen

Katholische Kirchen

Zuständiges Pfarramt:

Katholisches Pfarramt "Hl. Philipp der Einsiedler "

Steigstraße 7

67307 Göllheim

Telefon.: 06351 / 5083


Geschichte

Genealogische und historische Quellen

Genealogische Quellen

  • Donnersberger Familienbücher: die luth. Kirchenbücher (Zeitraum: 1681 - 1743 & 1742 - 1798) von Biedesheim (welche für das 18.Jh. auch Eintragungen für Katholiken und Reformierte enthalten) sind im Projekt erfasst und stehen z.Z. als digitale Personenkartei zur Verfügung. Nachfragen bearbeitet Hans Neurohr: some mail

nach dem Ort: Biedesheim

Kirchenbücher

Militär- und Kriegsquellen

Biedesheim ist in den Verlustlisten des Ersten Weltkriegs enthalten.

Zivilstandsregister

befinden sich im Standesamt der Verbandsgemeindeverwaltung Göllheim: Freiherr-vom-Stein-Straße 3, 67307 Göllheim, Telefon.: 06351 / 490921

Archive und Bibliotheken

Nach aktuellem Stand (2020) sind nur wenige historische Unterlagen und Urkunden für die Zeit vor 1798 erhalten.

Archive

  • Fürstlich Leiningensche Archiv in Amorbach, ist im Besitz des Archivmaterials der ehemals linksrheinischen Herrschaftsgebiete des Hauses Leiningen. Für Biedesheim finden sich Unterlagen einsortiert unter "Leiningen-Guntersblum".
  • Landesarchiv Speyer, verwahrt eine Handvoll Unterlagen, hauptsächlich Flurkarten, wenige Erbbestandsbriefe

Auswanderungen

Internetlinks

Offizielle Internetseiten

Weitere Internetseiten

Zufallsfunde

Oft werden in Kirchenbüchern oder anderen Archivalien eines Ortes Personen gefunden, die nicht aus diesem Ort stammen. Diese Funde nennt man Zufallsfunde. Solche Funde sind für andere Familienforscher häufig die einzige Möglichkeit, über tote Punkte in der Forschung hinweg zu kommen. Auf der folgenden Seite können Sie Zufallsfunde zu diesem Ort eintragen oder finden.

Private Informationsquellen- und Suchhilfeangebote

Auf der nachfolgenden Seite können sich private Familienforscher eintragen, die in diesem Ort Forschungen betreiben und/oder die bereit sind, anderen Familienforschern Informationen, Nachschau oder auch Scans bzw. Kopien passend zu diesem Ort anbieten. Nachfragen sind ausschliesslich an den entsprechenden Forscher zu richten.

Daten aus dem genealogischen Ortsverzeichnis

GOV-Kennung BIEEIM_W6719
Name
  • Rüben-Biedesheim Quelle (deu)
  • Biedesheim (deu)
Typ
  • Ortsgemeinde
Einwohner
Postleitzahl
  • W6719 (- 1993-06-30)
  • 67308 (1993-07-01 -)
externe Kennung
  • geonames:2949216
  • opengeodb:14476
Amtlicher Gemeindeschlüssel
  • 07333006
Karte
   

TK25: 6314

Zugehörigkeit
Übergeordnete Objekte

Kirchheimbolanden (1816 - 1945) ( Bezirksamt Landkreis ) Quelle

Ottersheim (1798 - 1814) ( Bürgermeisterei ) Quelle

Donnersbergkreis (- 1972) ( Landkreis )

Kirchheimbolanden (1935) ( Amtsgericht ) Quelle

Göllheim (1972 -) ( Verbandsgemeinde )

Untergeordnete Objekte
Name Typ GOV-Kennung Zeitraum
Biedesheim Kirche object_178454
Neumühle Ort NEUHLE_W6719
Schönblick Ort SCHICK_W6719



Verbandsgemeinde Göllheim Ort in der Verbandsgemeinde Göllheim (Donnersbergkreis)

Albisheim (Pfrimm) | Biedesheim | Bubenheim | Dreisen | Einselthum | Göllheim | Immesheim | Lautersheim | Ottersheim bei Kirchheimbolanden | Rüssingen | Standenbühl | Weitersweiler | Zellertal (Pfalz)

Persönliche Werkzeuge