GEDCOM/ASSO-Tag

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis


Name und Bedeutung

Tag

ASSO

Formelle Bezeichnung

ASSOCIATES

Deutsche Bezeichnung

Verbindung zu einer Person

Verwendung

Verweis auf Zeugen, Paten, Freunde, Nachbarn, Angehörige, Mitarbeiter oder Gefährten einer Person

Formale Beschreibung zulässiger Werte

Aussagen des GEDCOM Standards 5.5.1 zu ASSO

zitiert aus der Übersetzung von Jörn Daub

Mit dem Kennzeichen ASSO werden andere Verbindungen zwischen Personen dargestellt als die Verbindungen innerhalb einer Familie im engeren Sinne (zu Partnerschaften, Ehen, Eltern-Kind-Beziehungen s. Kennzeichen FAM).

Ein direkt dem Standard entnommenes Beispiel ist:

0 @I1@ INDI
1 NAME Fred/Jones/
1 ASSO @I2@
2 RELA Godparent

Hiermit wird die Aussage gemacht, dass die im Datensatz I2 beschriebene Person der Pate (Godparent) von Fred Jones ist.

Die im Standard beschriebene Struktur einer solchen Verbindung sieht so aus:

ASSOCIATION_STRUCTURE:=
n ASSO @<XREF:INDI>@ {1:1}
+1 RELA <RELATION_IS_DESCRIPTOR> {1:1}
+1 <<SOURCE_CITATION>> {0:M}
+1 <<NOTE_STRUCTURE>> {0:M}

Neben der Beschreibung der Verbindung unter dem Kennzeichen RELA (als Klartext) sind also noch Quellenangaben und Bemerkungen möglich.

Eine wesentliche Einschränkung nimmt der GEDCOM-Standard dadurch vor, dass diese ASSOCIATION-STRUCTURE ausschließlich in Personendatensätzen, und da auch nur direkt auf erster Ebene im Datensatz eingesetzt werden darf.


Vereinbarungen zu ASSO

Diese Vereinbarungen wurden aus der Diskussion der Gedcom-L heraus entwickelt und sind in einer Abstimmung beschlossen worden:

A1 Verbindungen zwischen Personendatensätzen

Für die Beschreibung von Verbindungen zwischen Personendatensätzen wird das Kennzeichen ASSO eingesetzt in der im Standard beschriebenen Form. Für Programme mit festen Datenfeldern für solche Verbindungen wird empfohlen, den Text hinter RELA wie folgt einzusetzen (die in Klammern stehenden Teile sind Erläuterungen, die nicht mit zu exportieren sind):

2 RELA Godparent (für Paten)
2 RELA Witness_of_Birth (für Zeugen der Geburt)
2 RELA Witness_of_Death (für Zeugen des Sterbefalles)

A2 Erweiterung auf Familiendatensätze

Zur Beschreibung von Verbindungen einer Familie zu einer Person (z.B. Trauzeuge) wird das Kennzeichen _ASSO eingesetzt. Außer der Zuordnung zum Familiendatensatz gelten für _ASSO dieselben Vorschriften aus dem Standard wie für ASSO. Bei Programmen mit festen Datenfeldern für die Verbindung zu Trauzeugen wird empfohlen, den Text hinter RELA wie folgt einzusetzen:

2 RELA Witness_of_Marriage (für Trauzeugen)
2 RELA Witness_of_Civil_Marriage (für Trauzeugen speziell bei standesamtlichen Heiraten)
2 RELA Witness_of_Religious_Marriage (für Trauzeugen speziell bei kirchlichen Trauungen)

A3(neu) Zuordnung zu Ereignissen

Sollen zu Ereignissen oder Eigenschaften im Personen- oder Familiendatensatz Verbindungen zu einer (anderen) Person dargestellt werden, so ist es zulässig, die Zugehörigkeit der Verbindung zum Ereignis durch Unterordnung des _ASSO Kennzeichen unter das Ereignis- bzw. Eigenschaftskennzeichen auszudrücken. Außer der geänderten Einordnung in der Struktur gelten auch für dieses _ASSO dieselben Vorschriften aus dem Standard wie für ASSO.

A4 Text-Beschreibungen verbundener Personen

Soll die Verbindung nicht durch Verweis auf einen Personendatensatz, sondern durch eine textliche Beschreibung der Person(en) dargestellt werden, so wird hierzu der Einsatz der Kennzeichen _GODP (für Paten) und _WITN (allgemein für Zeugen) empfohlen. Das Kennzeichen _GODP soll dabei im Personendatensatz unter dem Kennzeichen CHR oder BAPM eingesetzt werden, das Kennzeichen _WITN im Personen- oder Familiendatensatz unter dem Ereigniskennzeichen, das das Ereignis mit dem Zeugen beschreibt.

Verworfener Vorschlag zu ASSO

Die folgende Entscheidungsempfehlung hatte keine ausreichende Mehrheit erhalten und gilt als abgelehnt. Nach weiterer Diskussion wurde eine wesentlich veränderte Version als A3 angenommen, siehe Vereinbarungen: Ausdrückliches Zulassen der _ASSO unter Ereigniskennzeichen, um eine eindeutige Zuordnung zu den Kennzeichen herzustellen.

A3 (alt/abgelehnt) Zuordnung zu Ereignissen

Das Kennzeichen _ASSO sollte nicht unter Ereigniskennzeichen eingesetzt werden. Vorzuziehen ist ein Export mit den in A1 bzw. A2 dargestellten Eintragungen unter RELA.

Behandlung/Darstellung schwieriger Situationen

Diskussionsstand in der Arbeitsgruppe der Programmautoren

Interpretation des Inhaltes von RELA bei Programmen mit festen Datenfeldern

Es gibt Programme, die für Paten, Trauzeugen und teilweise auch für Zeugen bei anderen Ereignissen (Geburt, Sterbefall,...) feste Datenfelder haben. Bei diesen Programmen füllt also nicht der Anwender das Klartextfeld hinter dem Kennzeichen RELA mit seinen eigenen Formulierungen, sondern das Programm exportiert einen fest programmierten Text wie z.B. "Godparent" oder "Pate". Beim Import haben solche Programme ein Problem, wenn sie GEDCOM-Code eines anderen Programmes angeboten bekommen, in dem nach RELA eine abweichende Bezeichnung oder ein vom Anwender eingegebener Klartext eingetragen ist. Die Zuordnung zum festen Datenfeld ist dann nicht mehr eindeutig gegeben.

Um dieses Problem zu verringern, haben die Programmautoren der Gedcom-L vorgeschlagen, die Inhalte von RELA für Programme mit festen Datenfeldern abzustimmen und diese dann gemeinsam zu nutzen.

Zuordnung der ASSO-Information zu einem Ereignis

Der Standard erlaubt den Einsatz von ASSO nur auf der ersten Ebene des Datensatzes. ASSO ist also immer direkt der Person zugeordnet und keine strukturierte Beziehung zu den Ereignissen. Ein Taufpate z.B. muss daher gemäß Standard über den Text hinter RELA als solcher beschrieben werden. Und das gibt wieder Probleme der Zuordnung zu Datenfeldern in den Programmen, wenn man weitere Verknüpfungen wie z.B. zu Zeugen der Geburt (zivilrechtliche Eintragungen) oder zu Zeugen eines Sterbefalles in Datenfeldern darstellen will.

Vorschlag in der Gedcom-Liste ist daher, die Verwendung von _ASSO auch unter den Kennzeichen für Ereignisse zuzulassen, also z.B.

1 BIRT
2 _ASSO @I11@
3 RELA Zeuge, Anzeigender der Geburt

_GODP und _WITN: Textliche Beschreibung von verknüpften Personen

Oft kommt es vor, dass zwischen der Person (oder dem Ehepaar) und der verknüpften Person keine Verbindung zwischen zwei Datensätzen hergestellt wird, sondern diese verbundenen Personen nur in Textform beschrieben werden. Ein sehr häufiges Beispiel ist die Übernahme der Patenangaben aus einer Taufurkunde. Da ASSO zwingend einen Zeiger auf einen anderen Datensatz erwartet, ist dieses Kennzeichen zur Darstellung der Information nicht geeignet.

Grundsätzlich ist es möglich, die Information in eine Bemerkung zu schreiben und als NOTE zu exportieren, z.B so:

1 NOTE Paten: Hugo Mustermann und Hertha Musterfrau

Auch hier tritt wieder das Problem für Programme mit festen Datenfeldern für Paten ( Trauzeugen, Zeugen für Geburts- oder Sterbefälle, usw. ) auf, dass aus den vielen verschiedenen möglichen Eintragungen unter NOTE der Text für die gesuchte verbundene Person nicht eindeutig wieder herauszufiltern ist. Daher wurden von vielen Programmen zur Darstellung dieser Text-Verbindungen eigene Kennzeichen entwickelt, und die entweder direkt dem Personen- oder Familiendatensatz oder einem Ereigniskennzeichen zugeordnet sind. Besonders verbreitet ist der Einsatz von _GODP für Paten und von _WITN für (Trau-) Zeugen.

Das sieht z.B. so aus:

1 _GODP Hugo Mustermann und Hertha Musterfrau

oder so:

1 CHR
2 _GODP Hugo Mustermann und Hertha Musterfrau

und bei Trauzeugen dann im Familiendatensatz:

1 _WITN Hugo Mustermann und Hertha Musterfrau

oder so:

1 MARR
2 _WITN Hugo Mustermann und Hertha Musterfrau

Um den Transfer von solchen Daten zu optimieren, wurde in der Gedcom-Liste vorgeschlagen, sich auf die Verwendung von _GODP für Paten und von _WITN für Zeugen inkl von Trauzeugen zu einigen.

Wie bei _ASSO ist hierbei sowohl die Zuordnung direkt zum Personendatensatz oder Familiendatensatz im Gespräch wie auch die in den Beispielen schon gezeigte Unterstellung unter ein Ereigniskennzeichen.

Abweichungen vom Standard bei der Verwendung

Darstellung von Trauzeugen

Während die Beschreibung von Paten als Person-zu-Person-Verbindung sich mit dem Kennzeichen beschreiben läßt, geht das für Trauzeugen nicht: Hierzu müßte aus dem Familiendatensatz der Eheleute auf den Personendatensatz des Trauzeugen verwiesen werden. Und genau das läßt der Standard nicht zu.

Eine Reihe von Programmen setzen das Kennzeichen ASSO entgegen der Vorgabe des Standards auch im Familiendatensatz ein und verbinden so zu Trauzeugen. Die Programmautoren in der Gedcom-Liste sprechen sich in der Diskussion ebenfalls für eine solche Verbindung zu Trauzeugen aus. Zur Kenntlichmachung der Abweichung vom Standard wurde gemäß den bereits getroffenen Vereinbarungen über den Einsatz Nutzerdefinierter Kennzeichen dazu die Verwendung von _ASSO vorgeschlagen.

Persönliche Werkzeuge
In anderen Sprachen