Fischenich

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche


Info

Dieser Artikel hat noch wenig Substanz und ist eventuell nur mit einer Struktur oder mit minimalen Informationen angelegt worden, um die weitere Bearbeitung zu erleichtern. Falls jemand gesicherte Informationen ergänzen kann – nur zu!


Hierarchie

Regional > Bundesrepublik Deutschland > Nordrhein-Westfalen > Regierungsbezirk Köln > Rhein-Erft-Kreis > Fischenich

> Hürth (Rhein-Erft-Kreis) > Fischenich

Inhaltsverzeichnis

Einleitung

Allgemeine Information

Politische Einteilung

Kirchliche Einteilung/Zugehörigkeit

Evangelische Kirchen

Katholische Kirchen

Geschichte

Genealogische und historische Quellen

Genealogische Quellen

Adressbücher

Bibliografie

Genealogische Bibliografie

Historische Bibliografie

In der Digitalen Bibliothek

Archive und Bibliotheken

Archive

Historisches Archiv der Stadt Siegburg

  • Stadtarchiv, Rathaus, 53721 Siegburg, Tel. 02241-10 23 25
  • Schöffenprotokolle der Stadt Siegburg 1415-1666, Sign. A II/1 - A II/31.


  • Schöffenprotokolle der Stadt Siegburg 1415-1662, A II/2, 1459, Bl. 35v. Edition W. Günter Henseler, Kierspe.
  • 1459. Hennes Boess heit zogesprochen Teilgin Druitmait, we dat Teilgin sich syns erffs underwynnet, dat hie myt dem pastoir van Olme und Hern Henrich Schade, pastor zo Vischenich, und Ailke, des vurscreven Hern Heinrichs moder verbuyt heit, des hie eynen goeden wynkouff heit, wilche erff hie ee verbuyt hatte myt den vurscrevenen Hern pastoir zo Olme, Her Henrich, pastoir zo Vischenich und Ailke, syner moder. Dan Tilgyn dat erff yn affgegulden hatte und eme verkoufft und upgedragen were. Und die egenanten Hern Tilman, pastoir zo Olme, Her Heinrich, pastoir zo Vischenich und Ailke vurscreven sich ouch syns vederlichen erffs underwunnen und myt fruycht gesat hant. Und hant eme geloefft, dat sy yn myt demselven erve erven wulden.


  • Schöffenprotokolle der Stadt Siegburg 1415-1662, A II/2 1459, Bl. 38v. Edition: W. Günter Henseler, Kierspe.
  • 1459. Tilgin Druitmait recognit Herman Sybelen die schoult, die Her Henrich, pastoir zo Vischenich, eme schuldich is. Die scheffen hant yren fyrst bis an dat neiste tuschen Hennes Boess und Tilgin Druitmait.

Bibliotheken

Verschiedenes

nach dem Ort:


Weblinks

Offizielle Webseiten

Genealogische Webseiten

Weitere Webseiten

Zufallsfunde

Oft werden in Kirchenbüchern oder anderen Archivalien eines Ortes Personen gefunden, die nicht aus diesem Ort stammen. Diese Funde nennt man Zufallsfunde. Solche Funde sind für andere Familienforscher häufig die einzige Möglichkeit, über tote Punkte in der Forschung hinweg zu kommen. Auf der folgenden Seite können Sie Zufallsfunde zu diesem Ort eintragen oder finden. Bitte beim Erfassen der Seite mit den Zufallsfunden ggf. gleich die richtigen Kategorien zuordnen.

Private Informationsquellen- und Suchhilfeangebote

Auf der nachfolgenden Seite können sich private Familienforscher eintragen, die in diesem Ort Forschungen betreiben und/oder die bereit sind, anderen Familienforschern Informationen, Nachschau oder auch Scans bzw. Kopien passend zu diesem Ort anbieten. Nachfragen sind ausschließlich an den entsprechenden Forscher zu richten.

Die Datenbank FOKO sammelte und ermöglichte Forscherkontakte. Seit Frühjahr 2018 ist der Zugriff jedoch, aufgrund der unklaren Lage durch die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), vorerst deaktiviert.

Daten aus dem genealogischen Ortsverzeichnis

Für diesen Artikel wurde noch keine GOV-Kennung eingetragen.

Persönliche Werkzeuge