Evinghoven

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche

Hierarchie

Regional > Bundesrepublik Deutschland > Nordrhein-Westfalen > Regierungsbezirk Düsseldorf > Rhein-Kreis Neuss > Rommerskirchen > Evinghoven


Lokalisierung der Gemeinde Rommerskirchen innerhalb des Rhein-Kreises Neuss
Evinghoven auf der Tranchotkarte
Aquarell von Lehrer Ernst Martin

Inhaltsverzeichnis

Einleitung

Geographische Lage
51.072792°N 6.69241°O


Evinghoven ist ein Ortsteil der Gemeinde Rommerskirchen im Rhein-Kreis Neuss.

Vorlage:Großes Bild/Wartung/Breite mit Einheit
Ansicht von Evinghoven
Ansicht von Evinghoven


Wappen-Roki.gif Ortschaften der Gemeinde Rommerskirchen im (Rhein-Kreis Neuss)

Anstel | Butzheim | Deelen | Eckum | Evinghoven | Frixheim | Gill | Hoeningen | Ikoven | Nettesheim | Oekoven | Ramrath | Sinsteden | Ueckinghoven | Vanikum | Villau | Widdeshoven

Allgemeine Information

Politische Einteilung

Kirchliche Einteilung/Zugehörigkeit

Katholische Kirche

St. Antonius (Eremit)

in der Pfarreiengemeinschaft Rommerskirchen-Gillbach (März 2016)


Pfarrkirche St. Antonius (Einsiedel)
1750 wird das Evinghovener Heiligenhäuschen durch die Kölner Antoniter zur Kapelle erweitert. Auf Veranlassung des Kölner Kanonikus Splinter wird sie durch ein Kaiserliches Dekret 1806 als Hilfskapelle eingerichtet.
1875-78 Bau der jetzigen Kirche.
27.Okt.1878 Quasi-Kirchweihe durch den Rector Christoph Bolling (aus der Aumüllerchronik)
23.Okt.1893 Pfarrerhebung für St. Antonius (Eremit)
1894 wird die Kirche erst konsekriert.



Kapelle zu Evinghoven

Geschichte

1832

im Dorf Evinghoven stehen 56 Wohnhäuser mit 87 landwirtschaftlichen Gebäuden. Es wohnen 328 Einwohner im Dorf, die alle katholischen Glaubens sind. Der Ort gehört zum Pfarrsprengel St. Briktius in Oekoven und ist eine der 6 Dorfschaften der Bürgermeisterei Evinghoven im Kreis Grevenbroich im Landgerichts-Bezirk Düsseldorf. Die Bürgermeisterei zählt zum Friedensgericht Grevenbroich.


Quelle: Statistik und Topographie des Regierungs-Bezirkes Düsseldorf. Düsseldorf 1836, erschienen bei J.H.G. Schreiner




Genealogische und historische Quellen

Genealogische Quellen

GEDBAS

Grabsteine


Standesamtsregister der Mairie Evinghoven


Zivilstandsregister der Bügermeisterei Evinghoven

  • Heiratsregister 1833-1875, Batchnummer: M96527-7
  • Heiratsregister 1835-1857, Batchnummer: M96527-2
  • Heiratsregister 1838-1853, Batchnummer: M96527-3
  • Geburtsregister 1854-1868, Batchnummer: C96527-4

Quelle: International Genealogical Index (Mormonen) - FamilySearch



Historische Quellen

   Kriegsopfer aus Oelde im 1. Weltkrieg   


Ortsansicht von Anstel kommend
(um 1908)


Adressbücher

Alte Höfe im Ort

Alshof

Antoniterhof

Alt- und Neu-Ikoven

Henshof


Evinghoven-Suche

1. nach dem Ort: Evinghoven
2. GeneaNet.Org-Datenbank


Totenzettel



Bibliografie

Genealogische Bibliografie

Historische Bibliografie



Persönlichkeiten

Archive und Bibliotheken

Archive


Bilder, Fotos und histor. Karten



Internetlinks

Offizielle Internetseiten

Genealogische Internetseiten

Weitere Internetseiten

 Commons-Kategorie: Evinghoven – Bilder, Videos und Audiodateien


Verweise die hierher führen !


Zufallsfunde

Oft werden in Kirchenbüchern oder anderen Archivalien eines Ortes Personen gefunden, die nicht aus diesem Ort stammen. Diese Funde nennt man Zufallsfunde. Solche Funde sind für andere Familienforscher häufig die einzige Möglichkeit, über tote Punkte in der Forschung hinweg zu kommen. Auf der folgenden Seite können Sie Zufallsfunde zu diesem Ort eintragen oder finden.

Private Informationsquellen- und Suchhilfeangebote

Auf der nachfolgenden Seite können sich private Familienforscher eintragen, die in diesem Ort Forschungen betreiben und/oder die bereit sind, anderen Familienforschern Informationen, Nachschau oder auch Scans bzw. Kopien passend zu diesem Ort anbieten. Nachfragen sind ausschließlich an den entsprechenden Forscher zu richten.


Daten aus dem genealogischen Ortsverzeichnis

GOV-Kennung EVIVENJO31IB
Name
  • Evinghoven (deu)
Typ
  • Ort
Postleitzahl
  • W4041 (- 1993-06-30)
  • 41569 (1993-07-01 -)
Karte
   

TK25: 4906

Zugehörigkeit
Übergeordnete Objekte

Oekoven (1912) ( Gemeinde ) Quelle

Evinghoven ( Kirchspiel )

Rommerskirchen ( Gemeinde )

Untergeordnete Objekte
Name Typ GOV-Kennung Zeitraum
St. Antonius Eremit Kirche object_1143411
St. Antonius Eremit Kirche object_1174121



Bild:GW_Evinghoven.gif
Persönliche Werkzeuge