Der Neidenburgische Kreis

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Neidenburgische Kreis, Kammer zu Königsberg

1723 - 1808 lag der Landkreis im ostpreußischen Kammer-Department und hieß der Neidenburgische Kreis.

  • Immediatstädte: Soldau, Neidenburg, Willenberg, Ortelsburg, Passenheim.
  • Domainen-Ämter: Soldau, Neidenburg, Willenberg, Ortelsburg, Mensguth.
  • Das Erbhauptamt Gilgenburg, der gräflich Finkensteinschen Familie mit der Mediatstadt Gilgenburg und 21 Gütern und Dörfern.
  • 88 adlige Güter.
Persönliche Werkzeuge