Brokhausen

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche

Brokhausen : Erstvorkommen des Namens, Ortsstatus, Grundherrschaften, Kirchenhinweise, historisch – topografische Entwicklungen und strukturelle Vernetzung (Schulen, Gerichte, Postwesen...) im heimatkundlichen Zusammenhang zur Auffindung von Archiven, Quellen, Hinweisen...

Hierarchie : Regional > Bundesrepublik Deutschland > Nordrhein-Westfalen > - Portal:Westfalen-Lippe > Regierungsbezirk Detmold > Kreis Lippe > Detmold > Brokhausen

Inhaltsverzeichnis

Einleitung

Fürstentum Lippe: Zeitschiene nach 1879

Verwaltungseinbindung 1895

Verwaltungsstruktur 1911

  • Bauerschaft Brokhausen
    • 1911 Umfang: Bauerschaft Brokhausen = Ortschaften Apenberg, Brokhausen, Brokerholz, Dicke Holz und Klüterberg. Amt Detmold
    • Zuständigkeiten/Einrichtungen: ev. Kirchengemeinde Detmold, Standesamt Detmold, Amtsgericht Detmold, Postort Detmold, Schulgemeinde Brokhausen
    • Gesamtumfang: 57 Wohnhäuser, 63 Haushaltungen
    • Einwohner: 282 Einwohner, davon 275 reformiert, 6 lutherisch und 1 sonstiges ev. Bekenntnis
  • Wohnplatz Brokhausen
    • 1911: in der Bauerschaft Brokhausen, Amt Detmold
    • Zuständigkeiten/Einrichtungen: ev. Kirchengemeinde Detmold, Standesamt Detmold, Amtsgericht Detmold, Postort Detmold, Schulgemeinde Brokhausen, Posthilfsstelle,
    • Gesamtumfang: 43 Wohnhäuser, 45 Haushaltungen
    • Einwohner: 206 Einwohner.
  • Wohnplatz Brokerholz
    • 1911: in der Bauerschaft Brokhausen, Amt Detmold
    • Zuständigkeiten/Einrichtungen: ev. Kirchengemeinde Detmold, Standesamt Detmold, Amtsgericht Detmold, Postort Detmold, Schulgemeinde Brokhausen
    • Gesamtumfang: 2 Wohnhäuser, 3 Haushaltungen
    • Einwohner: 12 Einwohner.
  • Wohnplatz Klüterberg
    • 1911: in der Bauerschaft Brokhausen, Amt Detmold
    • Zuständigkeiten/Einrichtungen: ev. Kirchengemeinde Detmold, Standesamt Detmold, Amtsgericht Detmold, Postort Detmold, Schulgemeinde Brokhausen
    • Gesamtumfang: 5 Wohnhäuser, 6 Haushaltungen
    • Einwohner: 26 Einwohner.
  • Quelle: Lippisches Adreßuch 1911

Kommunale Neugliederung

  • 02.02 1970 Stadt Detmold aus der Stadt Detmold und dem Amt Detmold-Land die Gemeinden Barkhausen, Brokhausen,, Dehlenbeck, Niederschönhagen, Oberschönhagen, Oettern-Bremke Remmighausen, Schönemark, Spork-Eichholz, Vahlhausen bei Detmold, aus den Gemeinden Bentrup, Berlebeck, Heidenoldendorf, Heiligenkirchen, Hiddesen, Hornoldendorf, Nienhagen, Niewald, Pivitsheide V.H., Pivitsheide V.L., und aus der Gemeinde Loßbruch
    • die Stadt Detmold ist Rechtsnachfolgerin des Amtes Detmold-Land.

Kirchenwesen

Kirchengemeinde (ev.)

  • 1911 siehe oben

Pfarrei (rk.)

Literatur

Webseiten

Informationshinweise zur Familienforschung und zu Biografien können möglich sein:

Genealogische Webseiten

Historische Webseiten

Daten aus dem genealogischen Ortsverzeichnis

GOV-Kennung BROSENJO41LX
Name
  • Brokhausen (deu)
Typ
  • Bauerschaft (- 1919) Quelle
  • Gemeinde (1919 - 1969-12-31) Quelle § 2
  • Ortsteil (1970-01-01 -)
Einwohner
Postleitzahl
  • W4930 (- 1993-06-30)
  • 32756 (1993-07-01 -)
Karte
   

TK25: 4019

Zugehörigkeit
Übergeordnete Objekte

Detmold (1970-01-01 -) ( Stadt ) Quelle § 2

Detmold-Land (1939 - 1969-12-31) ( Amt ) Quelle § 2

Detmold/Erlöserkirche ( Kirchspiel )

Detmold (- 1932-03-31) ( Amt ) Quelle

Detmold (1932-04-01 - 1969-12-31) ( Kreis Landkreis Kreis ) Quelle § 2

Untergeordnete Objekte
Name Typ GOV-Kennung Zeitraum
Apenberg Ortsteil APEERGJO41KW
Persönliche Werkzeuge