Altendorf/Rheinland (Essen)

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche


Info

Dieser Artikel hat noch wenig Substanz und ist eventuell nur mit einer Struktur oder mit minimalen Informationen angelegt worden, um die weitere Bearbeitung zu erleichtern. Falls jemand gesicherte Informationen ergänzen kann – nur zu!


Hierarchie
Regional > Bundesrepublik Deutschland > Nordrhein-Westfalen > Regierungsbezirk Düsseldorf > Essen > Altendorf/Rheinland (Essen)


Inhaltsverzeichnis

Einleitung

Allgemeine Information

Politische Einteilung

Kirchliche Einteilung/Zugehörigkeit

Evangelische Kirchen

  • Christus-Kirche [1]; Evangelische Lutherkirchengemeinde Essen-Altendorf,
- Kirche: Röntgenstr. 14, 45143 Essen
- Gemeindeamt:Zu den Karmelitern 15, 45145 Essen

Katholische Kirchen

  • St. Hariä Himmelfahrt
Anschrift: Helenenstr. 7, 45143 Essen
  • St. Anna
Anschrift: Sälzerstr. 88, 45143 Essen
(Kirche profanisiert und abgerissen)
  • St.Clemens Maria Hofbauer
Anschrift: Hirtsieferstr. 13, 45143 Essen
(Gemeinde aufgehoben, heute Kirche der Polnischen Gemeinde)

Die Katholischen Kirchen in Essen-Altendorf wurden im Rahmen der Neustrukturierung im Bistum Essen der Pfarrei St. Antonius zugewiesen. Die Kirchenbücher werden seit 2008 dort geführt.

Katholische Pfarrei St. Antonius
Kölner Str. 37
45145 Essen

Geschichte

Genealogische und historische Gesellschaften

Genealogische und historische Quellen

Genealogische Quellen

Kirchenbücher

  • Kirchenbücher St. Mariä Himmelfahrt ab 1872, davor wurden T/H/S zumeist in St.Johann/Münsterpfarre eingetragen.

-- Bürgerbücher, Matrikel, Zunftbücher, Grundbücher usw. --

  • Stadtarchiv Essen: Bgm. Altendorf
1838, 1874-1901 (352 VE), Findbuch: Protokolle 1858-1901; Rechnungen der Gemeindekasse 1874-1900; Schulchroniken ab 1863; Hausakten s. unter Stadt Essen (3); Melderegister 1875-1901.

Bibliografie

Genealogische Bibliografie

Historische Bibliografie

  • Westphalen, Herbert: Bilder und Erinnerungen aus Essen-Altendorf : Wanderungen durch die Geschichte der Essener Westviertel; Klartext Verlag, Essen 2006. DNB

Archive und Bibliotheken

Archive

Bibliotheken

Verschiedenes

nach dem Ort:

Anmerkungen/Fußnoten

Weblinks

Offizielle Webseiten

Genealogische Webseiten

Zufallsfunde

Oft werden in Kirchenbüchern oder anderen Archivalien eines Ortes Personen gefunden, die nicht aus diesem Ort stammen. Diese Funde nennt man Zufallsfunde. Solche Funde sind für andere Familienforscher häufig die einzige Möglichkeit, über tote Punkte in der Forschung hinweg zu kommen. Auf der folgenden Seite können Sie Zufallsfunde zu diesem Ort eintragen oder finden. Bitte beim Erfassen der Seite mit den Zufallsfunden ggf. gleich die richtigen Kategorien zuordnen.

Private Informationsquellen- und Suchhilfeangebote

Auf der nachfolgenden Seite können sich private Familienforscher eintragen, die in diesem Ort Forschungen betreiben und/oder die bereit sind, anderen Familienforschern Informationen, Nachschau oder auch Scans bzw. Kopien passend zu diesem Ort anbieten. Nachfragen sind ausschließlich an den entsprechenden Forscher zu richten.

Die Datenbank FOKO sammelte und ermöglichte Forscherkontakte. Seit Frühjahr 2018 ist der Zugriff jedoch, aufgrund der unklaren Lage durch die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), vorerst deaktiviert.

Daten aus dem genealogischen Ortsverzeichnis

GOV-Kennung ALTORFJO31LL
Name
  • Essen-Altendorf (deu)
  • Altendorf (Rheinland) (deu)
  • Altendorf (1836) Quelle S. 84 Nr. 46 (deu)
Typ
  • Gemeinde (- 1901)
Einwohner
Postleitzahl
  • W4300 (1961 - 1993-06-30)
  • 45143 (1993-07-01 -)
Karte
   

TK25: 4507

Zugehörigkeit
Übergeordnete Objekte

Borbeck (1808 - 1873) ( Mairie Bürgermeisterei ) Quelle S. 84 Nr. 46

Altendorf (1873 - 1901) ( Bürgermeisterei )

Untergeordnete Objekte
Name Typ GOV-Kennung Zeitraum
Essen-Altendorf, Altendorf (Rheinland), Altendorf Ort Stadtteil ESSORFJO31LL (- 1901)
Holsterhausen Ort Stadtteil HOLSENJO31LL (- 1901)
Frohnhausen Ort FROSENJO31LK (- 1901)

Umleitung fehlt

Persönliche Werkzeuge