Ahnenliste

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche

Eine Ahnenliste im Sinne der Genealogie ist die Auflistung der Vorfahrenschaft (der Ahnen, auch Aszendenz genannt) eines Probanden. Die grafische Darstellung in Tafelform wird als Ahnentafel bezeichnet.

Inhaltsverzeichnis

Nummerierung

Die in einer Ahnenliste aufgeführten Personen werden in der Regel mit Kekule-Nummern versehen. Falls Personen in einer Ahnenliste mehrfach auftreten (sog. Ahnenschwund), so erfolgt ihre ausführliche Darstellung lediglich an der Stelle der Ahnenliste, die mit kleinsten zugehörigen Kekulé-Zahl versehen ist. An den übrigen Stellen wird die Person nicht erneut beschrieben, statt dessen wird auf die Stelle verwiesen, an der ihre Beschreibung bereits erfolgt ist. Die Gliederung der Ahnenliste erfolgt nach Generationen, die in der Regel mit römischen Zahlen nummeriert werden. Die Nummerierung der Generationen beginnt bei den Eltern des Probanden mit der I.

Erzeugung durch Genealogieprogramme

Genealogieprogramme erzeugen aus den vorhandenen Daten gewissermaßen "auf Knopfdruck" zu jedem beliebigen ausgewählten Probanden eine Ahnenliste einschließlich der Nummerierung der Personen mit ihren jeweiligen Kekule-Nummern.

Publikationen von Ahnenlisten

Siehe auch

Weblinks

Artikel Ahnenliste. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie.

Persönliche Werkzeuge