Witten (Ruhr)/Archiv Haus Witten

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

Herrschaft Witten

Archiv des Hauses Berge zu Witten

Das Archiv befindet sich auf Haus Merlsheim (Nieheim) (Stadt Nieheim, Kreis Höxter) und ist als Bestand "Herrschaft Witten" dort geführt.

Urkundenbestand

  • Der Urkundenbestand ist in einen Wittener und Soester Teil getrennt worden.
    • Urkunden A Witten: 184 Urkunden (1326-1815); darin: Familien von Witten, von Hardenberg, von Ense gen. Schneidewind, Stael von Holstein, von Brempt, von Plettenberg, von der Recke; Häuser Witten = Haus Berge (Witten), Haus Hardenstein ; Wollenamt zu Dortmund.
    • Urkunden B Soest: 66 Urkunden (1402-1693);Urkunden B: Familien von Bockum gen. Dolffs, von Dael, Riemenschneider, von Brempt; Hof Hoynck zu Meiningsen.

Akten

  • Die Akten bilden einen einzigen Bestand. Es bestehen Überschneidungen mit dem Bestand Scheppen. 243 Akten (16.-19. Jhdt.)
    • Akten: Reichsherrschaft Witten (kaiserl. Belehnungen, Lehnpferde); Güter im Herzogtum Westfalen, in der Soester Börde, im Amt Unna (u.a. Salzhaus auf der Höppen bei Werl); Familiensachen von Brempt; Gerechtsame der Herrschaft Witten: Markenrechte, Jurisdiktion, Bergwerke, Kirchen- und Armensachen; Haus Berge; Prozesse; Ritterschaft der GrafschaftMark; Stadt Lünen; Jurisdiktion zu Langendreer.

Findbuch

  • P 115/16 - P 115/18
    • Repertorium des Archivs der Herrschaft Witten in: Wittener Jb. (1893/94)

Wittener Bestand

  • Ein weiterer Urkunden- und Aktenarchiv der Herrschaft Witten an der Ruhr / Haus Berge (1355 - 1848) befindet sich beim Verein für Orts- und Heimatkunde in der Grafschaft Mark mit Sitz in Witten (siehe tiefer unten) und zwar im Märkischen Museum in Witten.

Bibliografie

  • Repertorium des im Staats-Archiv zu Düsseldorf deponirten Urkunden- und Akten-Archivs der Herrschaft Witten a. d. Ruhr. Nr. 1-607 vom Jahre 1355-1848. Jahrbuch des Vereins für Orts- und Heimatskunde Witten 8,1893-94 (1895), 25-194.


Provinz Westfalen: Landtagsfähige Rittergüter im Kreis Bochum

Haus Berge (Witten) | Haus Bladenhorst (Bladenhorst) | Haus Bruch (Welper) | Haus Clyff (Winz) | Haus Crange (Crange) | Haus Dahlhausen (Hordel) | Haus Dorneburg (Eickel) | Haus Goor | Haus Grimberg | Haus Herbede (Herbede) | Haus Herkenscheidt | Haus Kemnade | Haus Laer (Laer)| Haus Langendreer (Langendreer)| Haus Lyren | Haus Nosthausen (Hofstede)| Haus Overdieck (Hamme)| Haus Rechen (Wiemelhausen)| Haus Schwarzemühle (Schalke)| Haus Sevinghausen | Herrschaft Strünkede | Haus Weitmar (Weitmar)|

1855 mit dabei: Haus Havkenscheidt (Havkenscheidt) | Haus Horst (Beule) | Haus Marmelshagen (Hofstede)
Erloschen: Haus Eickel | Haus Horst (Bickern) | Haus Leithe (Wattenscheid) |

Persönliche Werkzeuge