Wien/Archive/Allgemeine Tipps Stadtarchiv

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

Stadt- und Landesarchiv Wien - Allgemeine Tipps

Die Homepage des Archivs mit weiteren Hinweisen finden Sie hier http://www.wien.gv.at/ma08/.


Wie finde ich hin

Das Archiv befindet sich in einem runden Ziegelgebäude, daß früher als Gasspeicher diente. Vier Gasometer ( http://www.wiener-gasometer.at ) wurden entkernt und Wohnungen, ein Einkaufszentrum, ein Kino und das Stadtarchiv untergebracht. Zur Anfahrt bieten sich zwei Möglichkeiten an:


Öffentliches Verkehrsmittel U-Bahn
Fahren Sie mit der ‚U 3’ zur Station ‚Gasometer’. Von der U-Bahn kommen Sie direkt in das Erdgeschoß des Einkaufszentrum. Gehen Sie in die oberste Etage. Durchqueren Sie das Einkaufszentrum bis zum Ende im 4. Gasometer. Links führt hier eine Brücke zum Kinozentrum, Sie gehen aber noch 10m geradeaus und dann links. Nun sehen Sie den Zugang zum Archiv.
Fahren Sie mit dem Lift in die 4. Etage. Gleich beim Eingang finden Sie rechts einen Garderoberaum. Dort können Sie Taschen und Überkleidung gegen Pfand (2 € Geldstück) in einem Garderobeschrank einschliessen.


Mit dem Auto:
Fahren Sie über die A21 zur Ausfahrt ‚St. Marx’. Bei der 2. Ampel links und nächste Gasse rechts. Sie sind in der Guglgasse.
Ins nördliche Parkhaus (Kinocenter) fahren. Achtung! Nur das Parkhaus im Kinocenter ist 1 1/2 Stunden kostenlos. Mit dem Lift in die „Shopping Mall“ fahren. Über die Fußgängerbrücke in Richtung Gasometergebäude gehen. Dann scharf links abbiegen. Nun sehen Sie den Zugang zum Archiv.
Fahren Sie mit dem Lift in die 4. Etage. Gleich beim Eingang finden Sie rechts einen Garderoberaum. Dort können Sie Taschen und Überkleidung gegen Pfand (2 € Geldstück) in einem Garderobeschrank einschliessen.

Erstbesuch Anmeldung

Begeben Sie sich zum Berater, beim Eingang gegenüber dem Garderobenraum. Hier können Sie sich kostenlos anmelden (Formular). Nun können Sie in den Leseraum gehen. Am Ende finden Sie die ‚Ausgabe/Kasse/Anmeldung’. Dort geben Sie einen Ausweis für die Dauer Ihrer Anwesenheit als Pfand ab.


Folgebesuch Anmeldung

Am Ende des Lesesalls finden Sie die ‚Ausgabe/Kasse/Anmeldung’. Dort geben Sie einen Ausweis für die Dauer Ihrer Anwesenheit als Pfand ab.


Beratung

Lassen Sie sich beraten. Die Berater wechseln jeden halben Tag. Formulieren Sie Ihre Fragen mehrfach - wenn sie nicht den richtigen Fachausdruck verwenden, bekommen Sie vielleicht eine negative Antwort. Hartnäckige fragen mehrere Berater.


Bestände im Lesesaal

Nehmen Sie sich die Zeit, die Bücher, Karteien, Schubladen und Indexe im Saal durchzublättern. Im Regal nahe der Ausgabe finden Sie Bestandsindexe des Archivs.

Und natürlich finden Sie auch eine (noch unvollständige) Bestandsübersicht hier unter "Archivbibliothek"..

Bestände im Archiv/Bestellung

Um ein Dokument zu bestellen brauchen Sie den Berater. Bestellung ist aber auch via Mail möglich, aber nur wenn sie exakt wissen was Sie brauchen!

Pro Tag können max. 5 Dokumente bestellt werden - d.h. wenn sie mehr brauchen, bestellen Sie über einige Tage gestreckt in Teilmengen.

Im Lesesaal nahe der ‚Ausgabe’ finden Sie Bestandsindexe des Archivs. Das hilft zur Orientierung. Es sind aber nicht alle Bestände gelistet! Und natürlich finden Sie auch eine (noch unvollständige) Bestandsübersicht hier.

Die Ausfolgung einer Bestellung erfolgt nicht am gleichen Tag! Erst am nächsten Tag.

Jeder Bestellung liegt ein rosa Zettel bei. Ein Exemplar gehört Ihnen, das zweite muß beim Dokument bleiben.

Datenschutz

Manche Bestände sind aus Datenschutzgründen nicht oder nur bedingt bestellbar. Erklären Sie in jedem Fall, daß Ihr Angehöriger vor mehr als 100 Jahren geboren wurde, bzw. bereits verstorben ist - das kann helfen :-)


Benutzung der Mikrofilmgeräte

Im Lesesaal finden Sie rechts Vergrösserungsgeräte für Filme und Fiche.

Mikrofiche:
Den Einschalter rechts betätigen. Die Ficheklappe in der Mitte zu sich ziehen. Den Fiche einlegen. Sie finden am Gerät einen Drehknopf zur Schärfeeinstellung.
Mikrofilm:
Den Einschalter rechts betätigen. Den Film links einlegen. Unter die mittlere Klappe (oberhalb der Führungswalzen) einschieben und rechts einfädeln. Der gesamte Einfädelaufbau läßt sich um 90° drehen, das hilft beim Einfädeln und beim Betrachten von 90° verdrehten Aufnahmen. Sie finden am Gerät (Mitte) einen Drehknopf zur Schärfeeinstellung. Links einen Hebel mit drei Vergrösserungspositionen. Rechts unten einen Knopf zur gleichmäßigen Ausleuchtung. Der Optikwagen läßt sich zur optimalen Positionierung vertikal und horizontal verschieben.


Kopieren uä.

Normale Dokumente können mit einem Kopiergerät nahe der ‚Ausgabe’ selbst kopiert werden Eine Kopie kostet 10 Cent (egal ob A4 oder A3) (Stand: 2009).


Für Bücher steht ein Auflichtkopierer zur Verfügung. Das Resultat kann man ausdrucken, auf USB-Stick speichern oder Beides zusammen. Man bracht dazu eine Wertkarte, die man an der Kassa kaufen kann.

Es kostet (Stand 2009):


10 Scanns 2,50 (a 0,25)

25 Scanns 6.-

50 Scanns 10.-

100 Scanns 18.-

500 Scanns 60.- (a 0,12)

Kassadienst

Benötigen Sie zum Bezahlen von Reproduktions- oder Kopierkosten (Mikrofilm). Achtung: Die Kassa schließt z.Z. nicht zur gleichen Zeit (sondern früher um 15:00!) wie die ‚Ausgabe’!

Sonstiges

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage: http://www.wien.gv.at/ma08/ wien.gv.at/Ma 8.

Hinweis! Auf der Homepage finden Sie auch Informationen zur 'Stadtbibliothek' (Wienbibliothek), daß ist eine andere Einrichtung der Gemeine Wien mit Standort im Wiener Rathaus!

Persönliche Werkzeuge