Westeregeln

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche

Hierarchie : Regional > Bundesrepublik Deutschland > Sachsen-Anhalt > Salzlandkreis > Westeregeln

Inhaltsverzeichnis

Einleitung

Allgemeine Information

Einwohner: ca 2120
WIKIPEDIA-Link zum Ort : http://de.wikipedia.org/wiki/Westeregeln

Politische Einteilung

Westeregeln gehört zur VGem Egelner Mulde

Ortsteile :

Kirchliche Einteilung/Zugehörigkeit

Evangelische Kirchen

Katholische Kirchen

Geschichte

941 Westeregulon, 946 Uesteregolon, 1216 Westeregelin, 1370 Westereghelen, ab 1500 Westeregeln.
Es war früher ein Schloßgut. Der Name Westeregeln bedeutet, daß es westlich vom früheren Osteregulon-Egeln liegt, oder Leben am Wasser.

Genealogische und historische Quellen

Genealogische Urkunden

Internetlinks

Offizielle Internetseite(n) von Westeregeln

http://www.westeregeln.de/

Weitere Internetseiten

Zufallsfunde

Oft werden in Kirchenbüchern oder anderen Archivalien eines Ortes Personen gefunden, die nicht aus diesem Ort stammen. Diese Funde nennt man Zufallsfunde. Solche Funde sind für andere Familienforscher häufig die einzige Möglichkeit, über tote Punkte in der Forschung hinweg zu kommen. Auf der folgenden Seite können Sie Zufallsfunde zu diesem Ort eintragen oder finden.

Private Informationsquellen- und Suchhilfeangebote

Auf der nachfolgenden Seite können sich private Familienforscher eintragen, die in diesem Ort Forschungen betreiben und/oder die bereit sind, anderen Familienforschern Informationen, Nachschau oder auch Scans bzw. Kopien passend zu diesem Ort anbieten. Nachfragen sind ausschliesslich an den entsprechenden Forscher zu richten.

Die Datenbank FOKO sammelte und ermöglichte Forscherkontakte. Seit Frühjahr 2018 ist der Zugriff jedoch, aufgrund der unklaren Lage durch die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), vorerst deaktiviert.

Daten aus dem genealogischen Ortsverzeichnis

GOV-Kennung object_1053650
Name
  • Westeregeln (deu)
Typ
  • Gemeinde (- 2009-12-31)
  • Ortsteil (2010-01-01 -)
Einwohner
Postleitzahl
  • O3262 (- 1993-06-30)
  • 39448 (1993-07-01 -)
externe Kennung
  • opengeodb:26027
Amtlicher Gemeindeschlüssel
Karte
   

TK25: 4034

Zugehörigkeit
Übergeordnete Objekte

Wanzleben (- 1952-07-24) ( Landkreis ) Quelle

Aschersleben-Staßfurt (1994-07-01 - 2007-06-30) ( Landkreis ) Quelle

Salzlandkreis (2007-07-01 - 2009-12-31) ( Landkreis ) Quelle

Börde-Hakel (2010-01-01 -) ( Gemeinde ) Quelle

Staßfurt (1952-07-25 - 1994-06-30) ( Landkreis ) Quelle

Egelner Mulde (2005-01-01 - 2009-12-31) ( Verwaltungsgemeinschaft )

Börde-Hakel (1994 - 2004-12-31) ( Verwaltungsgemeinschaft )

Untergeordnete Objekte
Name Typ GOV-Kennung Zeitraum
Haltepunkt Westeregeln, Bahnhof Wohnplatz HALELNJO51QW (1902 -)
Ziegelei Wohnplatz ZIELEIJO51QX
Heitmanns Mühle Wohnplatz HEIHLEJO51QW
Westeregeln Wohnplatz WESELNJO51QX


GOV-Kennung WESELNJO51QX
Name
Typ
  • Wohnplatz
Postleitzahl
  • O3262 (- 1993-06-30)
  • 39448 (1993-07-01 -)
externe Kennung
  • geonames:2810395
Karte
   

TK25: 4034

Zugehörigkeit
Übergeordnete Objekte

Westeregeln ( Gemeinde Ortsteil ) Quelle

Croppenstedt, Croppenstedt (1807 - 1813) ( Kanton )

Untergeordnete Objekte
Name Typ GOV-Kennung Zeitraum
Westeregeln (St. Mechthild) Nebenkirche WESILDJO51QX
Westeregeln Kirche object_160592
Quellen zu diesem Objekt
Persönliche Werkzeuge