Walporzheim/Denkmal WK1+2

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Denkmal für die Opfer der beiden Weltkriege

Das Denkmal für die Kriegsopfer

In der Ortsmitte, unweit der Kirche, steht das Denkmal für die Opfer der beiden Weltkriege. Das Denkmal aus einer hohen Steinsäule zeigt die übermannshohe Figur des hl. Sebastianus und seitlich dahinter die Namenstafeln.

Das Denkmal wurde von Bildhauer Hanns Matschulla (1901-1971) erstellt und besteht aus Muschelkalk.

Die Inschrift lautet:

St.Sebastianus bitte für uns.

Zum Gedenken der Gefallenen, Vermissten und Bombenopfer

beider Weltkriege aus Walporzheim.


Die Namen der Gefallenen

1914-1918 1939-1945 Bombenopfer
  • Antwerpen Josef
  • Berg Heinrich
  • Buxmeier Jos. Math.
  • Dresen Anton
  • Gilles Jakob
  • Jöbgen Christian
  • Kohlhaas Johann
  • Kohlhaas Karl
  • Kohlhaas Peter
  • Knieps Franz
  • Knieps Josef
  • Knieps Karl
  • Knieps Lambert
  • Knieps Michael
  • Melsheimer Ludwig
  • Monreal Matthias
  • Pollig Karl
  • Rosenbach Peter
  • Schäfer Johann
  • Schäfer Stefan
  • Wershofen Peter
  • Wirz Cornelius
  • Wirz Jakob
  • Antwerpen Josef
  • Antwerpen Karl
  • Balier Josef
  • Buxmeier Eduard
  • Dammer Hans
  • Chrestels Hans
  • Fiebig Hans
  • Grimmiger Paul
  • Gies Karl
  • Gies Matthias
  • Görg Alfred
  • Hoffmann Paul
  • Hoffmann Theodor
  • Hauswald Heribert
  • Dr. Hauer Leo
  • Jöbgen Matthias
  • Knieps Johann
  • Knieps Michael
  • Knieps Paul
  • Knieps Peter
  • Knieps Theodor
  • Kriechel Heribert
  • Kramer Hans
  • Kramer Karl
  • Lingen Matthias
  • Ley Toni
  • Monreal Konrad
  • Monreal Matthias
  • Raths Johann
  • Rüschkamp Hans Jürgen
  • Sebastian Fritz
  • Sebastian Josef
  • Scheiner Hans
  • Schürmann Bernhard
  • Schmitz Robert
  • Schäfer Josef
  • Voss Wilhelm
  • Weingarts Heinrich
  • Wagner Peter
  • Knieps Hans
  • Schäfer Josef sen.
  • Birrenbach Elisabeth
  • Birrenbach Berta
  • Nietgen Leo
  • Nietgen Matthias


Persönliche Werkzeuge