Waldorf (Landkreis Ahrweiler)

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche
Disambiguation notice Waldorf ist ein mehrfach besetzter Begriff. Zu weiteren Bedeutungen siehe unter Waldorf.

Hierarchie

Regional > Bundesrepublik Deutschland > Rheinland-Pfalz > Landkreis Ahrweiler > Verbandsgemeinde Bad Breisig > Waldorf (Landkreis Ahrweiler)

Inhaltsverzeichnis

Einleitung

Wappen

Bild:Wappen_Waldorf_VG_Bad_Breisig.png

Beschreibung des Wappens

Schild durch einen blauen Wellenstabbalken geteilt, oben in Gold ein schwarzer, rotbewehrter, schreitender Wolf, einen schräg links gestellten roten Bischofsstab tragen; unten gespalten, vorne in Silber ein schwarzes, durchgehendes Kreuz; hinten von Silber und Rot zwölffach geständert."

Zur Erläuterung: die obere Hälfte symbolisiert die Attribute des hl. Remaklus. Der teilende Wellenbalken soll den Vinxtbach, die alte Territorial- und Sprachgrenze zwischen Unter- und Obergermanien versinnbildlichen. Der untere Teil weist auf die "alten" Herrschaftsverhältnisse hin: Waldorf gehörte zum kurkölnischen Amt Andernach (durchgehendes schwarzes Kreuz auf silbernen Grund) und die Herren Walpot von Bassenheim zu Bornheim hatten als Lehen von Stablo die Erbvogtei inne (rot-silber zwölffach geständertes Kreuz) und übten auch das Kollationsrecht an der Pfarrkirche (St. Remaklus) zu Waldorf aus.

Quelle: Ortsgemeinde Waldorf

Allgemeine Information

Politische Einteilung

Kirchliche Einteilung/Zugehörigkeit

Evangelische Kirchen

Katholische Kirchen

  • St. Remaklus (Kirchenbau aus dem 14. Jahrhundert)

Geschichte

Genealogische und historische Quellen

Genealogische Quellen

Internetlinks

Offizielle Internetseiten

Ortsgemeinde Waldorf

Zufallsfunde

Oft werden in Kirchenbüchern oder anderen Archivalien eines Ortes Personen gefunden, die nicht aus diesem Ort stammen. Diese Funde nennt man Zufallsfunde. Solche Funde sind für andere Familienforscher häufig die einzige Möglichkeit, über tote Punkte in der Forschung hinweg zu kommen. Auf der folgenden Seite können Sie Zufallsfunde zu diesem Ort eintragen oder finden.

Private Informationsquellen- und Suchhilfeangebote

Auf der nachfolgenden Seite können sich private Familienforscher eintragen, die in diesem Ort Forschungen betreiben und/oder die bereit sind, anderen Familienforschern Informationen, Nachschau oder auch Scans bzw. Kopien passend zu diesem Ort anbieten. Nachfragen sind ausschliesslich an den entsprechenden Forscher zu richten.

Daten aus dem genealogischen Ortsverzeichnis

GOV-Kennung WALORF_W5481
Name
  • Waldorf (deu)
Typ
  • Ortsgemeinde
Einwohner
Postleitzahl
  • 22 (1941 - 1961) Quelle
  • W5481 (1961 - 1993-06-30)
  • 53498 (1993-07-01 -)
externe Kennung
  • geonames:2814840
  • opengeodb:25591
  • wikidata:Q651699
Webseite
Amtlicher Gemeindeschlüssel
  • 07131081
Karte
   

TK25: 55 9

Zugehörigkeit
Übergeordnete Objekte

Ahrweiler (1816 - 1968-09-30) ( Landkreis ) Quelle

Ahrweiler (- 1968-09-30) ( Landkreis )

Niederbreisig (1798 - 1814) ( Bürgermeisterei )

Untergeordnete Objekte
Name Typ GOV-Kennung Zeitraum
Adamsmühle Gemeindeteil ADAHLEJO30OL
Ockenfelsmühle Gemeindeteil OCKHLEJO30OL
Marienhöhe Gemeindeteil MAROHEJO30OL
Berghotel Iwelstein Gemeindeteil BEREINJO30OL



Wappen_VG_Bad_Breisig.png

Städte und Ortsgemeinden in der Verbandsgemeinde Bad Breisig, Landkreis Ahrweiler, (Rheinland-Pfalz)

Stadt: Bad Breisig
Ortsgemeinden: Brohl-Lützing | Gönnersdorf | Waldorf |
Persönliche Werkzeuge