Verlustlisten Erster Weltkrieg/Projekt/Häufige Fragen

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche
Verlustlisten Erster Weltkrieg
hier: Projekt/Häufige Fragen
Informationen zu den Verlustlisten
Allgemeine Informationen zu den Verlustlisten
Generalia
Ausgaben
Verlustlisten der Armeen
Andere Online-Angebote
Allgemeine Infos zum Militär
Portal Militär
Informationen zum Compgen-Projekt
Projektbeschreibung
Statistik
Informationen zur Suche
Suche
Suchstrategien
Informationen für Bearbeiter
Bedienungsanleitung
Editionsrichtlinien
Häufige Fragen
Korrekturen zu Truppenangaben
Korrekturhinweise zu Ortsnamen
Sonstige Korrekturhinweise
Zeichentabelle
Kontakt
Projektbegleitende Mailingliste
some mail
Benutzerkennung beantragen
Vergessene Benutzerkennung zuschicken lassen
Kategorie

Häufige Fragen zur Erfassung

1. Frage
Nachname = Erkennungsmarke ?
auf Seite 866 ist in der rechten Spalte ein Eintrag:
"Erkennungsmarke 110 (Name nicht ermittelt)"
Habe das so als Nachname erfasst, damit sollte es auch über die Suche auffindbar sein.
Antwort
So ist's richtig
2. Frage
Auf Seite 1444 finde ich in der ersten Spalte im Rahmen von Berichtigungen den folgenden Eintrag:
"Die in Verlustliste 26 Seite 4, am Schlusse der 6. Kompanie nach Soldat G l a s e r aufgeführten Mannschaften gehören der 6. Kompanie des Reserve-Infanterie-Regiment Nr. 104 an"
Was stellen wir mit solchen Einträgen an???
Antwort
Wir gehen zwar davon aus, dass solche Angaben bei der Erfassung der Metadaten Berücksichtigung finden werden, aber zur Sicherheit kann man sie hier eintragen Korrekturen zu Truppenangaben
3. Frage
Behandlung von Namenskorrekturen in den Listen - was ist richtig?
Mayer (Korr. zu Maier)
Mayer (Korrektur zu Maier)
Mayer siehe Maier
Mayer, nicht Maier
Antwort
Eigentlich ganz einfach: So nah wie möglich an der Vorlage. In diesen Fällen, wo also ein Korrekturhinweis zu einem früheren Eintrag in der Verlustliste erfolgt, ist es vor allem wichtig, den korrigierten Namen zuerst zu nennen und dann den früher falsch geschriebenen Namen folgen zu lassen. Warum?
Wer nach Mayer sucht, findet den falsch geschriebenen Maier zwar nicht, aber den Korrekturhinweis: "Mayer, korr. aus Maier" (oder so ähnlich) und weiß dann, dass er noch mal nach "Maier" suchen sollte.
Wichtig ist hierbei, dass klar ist, dass diese Korrektur nicht von uns stammt, sondern aus der Vorlage selbst. Das wird klar, indem man nicht die geschweiften Klammern benutzt.
Ansonsten ist in diesen Fällen tatsächlich ein wenig Freiheit erlaubt, aber auch nur dahingehend, sich so nah wie möglich an die Vorlage zu halten bei der Erfassung eines solchen Datensatzes.
4. Frage
Ist eigentlich geplant, die Verlustlisten auch nach Einheiten zu erschließen?
Antwort
Ja, das wird ein separater Arbeitsgang, ebenfalls mit den Scans. Man wird dann den ganzen Bereich, der für eine Einheit gilt, markieren können, ähnlich wie in einem Bildbearbeitungsprogramm den Bereich, den man ausschneiden oder freistellen möchte, und braucht nur einmal die Angaben für die Einheit zu erfassen. Diese Angaben gelten dann für alle Datensätze in diesem markierten Bereich. Das Tool ist noch in der Vorbereitung. Das wird aber separat von der Indexierung laufen und anschließend zusammengespielt werden. Damit das dann reibungslos funktionieren kann, ist eine gute Positionierung absolut wichtig.
5. Frage
auf Seite 2313, 3. Spalte unten steht "wohnhaft" vor dem Ort. Wie ist das zu erfassen?
Antwort
Bitte erfasse nach dem Schema:
Ort = Ortsname (wohnhaft)
6. Frage
Auf Seite 6645 befindet sich der rechts unten der Eintrag:
"Aime Dorisso, .... vermutl. Wehrm. Aimé Marie Joseph Doirisse". Wie ist das zu erfassen?
Antwort
Schreibe bitte den vermutlich richtigen Namen zuerst, und dann den nicht richtigen mit entsprechendem Vermerk.
Vorname: Aimé Marie Joseph (vmtl nicht Aime)
Nachname: Doirisse (vmtl nicht Doirisso)
7. Frage
Wie wird mit mehrfachen Adelstiteln verfahren?
Antwort
Zum Beispiel wird
Rafael Graf von Matuschka Freiherr von Toppolczan und Spaetgen erfasst als
Vorname: Rafael
Familienname: Matuschka, Graf von, Toppolczan und Spaetgen, Freiherr von
8. Frage
Was bedeuten römische Ziffern hinter den Familiennamen (z.B. Seite 26191: Neumann III)?
Antwort
Sie dienten dazu, Personen mit dem gleichen Familiennamen innerhalb der Stammeinheit auseinanderzuhalten, ohne den Vornamen nennen zu müssen. Ab der zweiten Person gleichen Nachnamens wurde dem Namen in der Regimentsliste eine entsprechende römische Ziffer nachgestellt. Die Reihenfolge bestimmt sich nach dem Eintritt ins Regiment oder den vergleichbaren Listentruppenteil. In dem beschriebenen Fall gab es also in der Einheit, die den Verlust meldete, noch mindestens zwei weitere Personen (Mannschaften) mit dem Namen Neumann, nämlich Neumann (oder Neumann I) und Neumann II (die I wurde nicht immer verwendet). In den Verlustlisten werden diese Ziffern wie Namensbestandteile behandelt.
Persönliche Werkzeuge