Verlustlisten Österreich-Ungarns 1914-1919/Projekt

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche

In Kooperation mit Familia Austria, der Landesbibliothek Oberösterreich, dem Arbeitskreis donauschwäbischer Familienforscher (AKdFF), dem Magyarországi Németek Családfakutató Egyesülete (Arbeitskreis ungarndeutscher Famlienforscher, AKuFF), der Vereinigung_Sudetendeutscher_Familienforscher_(VSFF), dem Kroatischen Staatsarchiv erschließt der Verein für Computergenealogie die Verlustlisten mit Hilfe des Dateneingabesystems (DES).

Bild:1.svg Bedienungsanleitung lesen.
Bild:2.svg Editionsrichtlinien lesen.
Bild:3.svg Mit der Erfassung beginnen.


Vor ziemlich genau fünf Jahren haben wir die Indexierung der Deutschen Verlustlisten des Ersten Weltkrieges mit dem DES gestartet und konnten sie zum 100. Jahrestag des Beginns des 1. Weltkrieges erfolgreich beenden.

Inzwischen haben wir die Möglichkeiten der Online-Erfassung verfeinert und perfektioniert. Für die Erfassung ist dieses Mal nicht nur eine Indexierung von Namen und Orten geplant, sondern eine strukturierte Erfassung aller vorhandenen Angaben zu den einzelnen Personen. Damit möchten wir unseren in Österreich, Tschechien, Ungarn beheimateten Vereinsmitgliedern, aber auch den vielen, deren Familienforschung sie in diese Gebiete geführt hat, eine für sie besonders interessante Quelle zur Erfassung im DES bereitstellen.

Persönliche Werkzeuge