Verbandsgemeinde Irrel

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche

Hierarchie

Regional > Bundesrepublik Deutschland > Rheinland-Pfalz > Eifelkreis Bitburg-Prüm > Verbandsgemeinde Irrel

Lokalisierung der Verbandsgemeinde Irrel innerhalb des Eifelkreises Bitburg-Prüm

Inhaltsverzeichnis

Einleitung

Wappen

Bild:Wappen_VG_Irrel_EK_Bitburg-Pruem.png

Beschreibung des Wappens

In Silber ein blauer Schrägrechts-Wellenbalken mit rotem Glevenkreuz belegt.


Die Verbandsgemeinde Irrel wurde 1970 aus 17 Einzelgemeinden gebildet. Fünfzehn davon gehörten vor der französischen Revolution zur Landesherrschaft Luxemburg, nur zwei (Eisenach und Gilzem) zu Kurtrier.

Die überwiegende Mehrheit der Gemeinden gehörte zur Probstei Echternach. Nur zwei (Holsthum und Schankweiler) zählten zur Herrschaft Burscheid, eine (Peffingen) zur Herrschaft Bettingen und eine (Wallendorf) zur Grafschaft Vianden.

Die Bedeutung Echternachs ist bestimmt durch die 698 von St. Willibrord gegründete Benediktinerabtei. Die Abtei erlangt umfangreichen Besitz beiderseits des Unterlaufs der Sauer. Ihre kulturelle und wirtschaftliche Ausstrahlung ist bestimmend für Land und Leute im weiten Umkreis von Echternach, und auch weit über die 13 ehemals zur Probstei zählenden Orte der Verbandsgemeinde hinaus.

Das Großherzoglich-Luxemburgische Staatsarchiv hat mitgeteilt, daß die Abtei Echternach als Signum ein Glevenkreuz geführt hat, das mit einer Schwurhand belegt ist. (Abdruck des Convent-Siegels vom 4. Mai 1676). Dieses Glevenkreuz ist in das Wappenbild aufgenommen.

Das Gebiet der Verbandsgemeinde wird bestimmt durch den Sauer-Fluß, der das Verbandsgebiet im Osten und Südosten begrenzt, aber auch durch die Flüsse Prüm, Nims und Enz. Für sie steht der blaue, schrägrechte Wellenbalken, den das Glevenkreuz belegt.

Quelle: Verbandsgemeinde Irrel

Allgemeine Information

Politische Einteilung


Wappen_VG_Irrel.png

Ortsgemeinden in der Verbandsgemeinde Irrel, Eifelkreis Bitburg-Prüm, (Rheinland-Pfalz)

Ortsgemeinden:

Alsdorf | Bollendorf | Echternacherbrück | Eisenach | Ernzen | Ferschweiler | Gilzem | Holsthum | Irrel | Kaschenbach | Menningen | Minden | Niederweis | Peffingen | Prümzurlay | Schankweiler | Wallendorf |


Kirchliche Gliederung

Evangelische Kirche

Katholische Kirche

Geschichte

Genealogische und historische Gesellschaften

Genealogische Gesellschaften

Historische Gesellschaften

Genealogische und historische Quellen

Genealogische Quellen

Historische Quellen

Bibliografie

Genealogische Bibliografie

Historische Bibliografie

Weitere Bibliografie

Archive und Bibliotheken

Archive

Bibliotheken

Internetlinks

Offizielle Internetseiten

Genealogische Internetseiten

Historische Internetseiten

Weitere Internetseiten

Daten aus dem genealogischen Ortsverzeichnis

GOV-Kennung object_152745
Name
  • Irrel (deu)
Typ
  • Verbandsgemeinde
Karte
   

TK25: 6104

Zugehörigkeit
Übergeordnete Objekte

Bitburg-Prüm ( Landkreis )

Untergeordnete Objekte
Name Typ GOV-Kennung Zeitraum
Minden Ortsgemeinde MINDEN_W5501
Niederweis Ortsgemeinde NIEEIS_W5521
Ferschweiler Ortsgemeinde FERLER_W5521
Holsthum Ortsgemeinde HOLHUM_W5521
Prümzurlay Ortsgemeinde PRULAY_W5521
Irrel Ortsgemeinde IRRRELJN39FU
Wallendorf Ortsgemeinde WALORF_W5529
Schankweiler Ortsgemeinde SCHLER_W5521
Menningen Ortsgemeinde MENGEN_W5501
Echternacherbrück Ortsgemeinde ECHUCK_W5521
Peffingen Ortsgemeinde PEFGEN_W5521
Bollendorf Ortsgemeinde BOLORFJN39EU
Kaschenbach Ortsgemeinde KASACH_W5521
Alsdorf Ortsgemeinde ALSORFJN39FV
Eisenach Ortsgemeinde EISACH_W5501
Ernzen Ortsgemeinde ERNZEN_W5521
Gilzem Ortsgemeinde GILZEM_W5501



Wappen_Eifelkreis_Bitburg-Pruem.png

Städte und Verbandsgemeinden im Eifelkreis Bitburg-Prüm (Rheinland-Pfalz)

Städte: Bitburg
Verbandsgemeinden: Arzfeld | Bitburg-Land | Irrel | Kyllburg | Neuerburg | Prüm | Speicher
Persönliche Werkzeuge