Verbandsgemeinde Bitburg-Land

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche

Hierarchie

Regional > Bundesrepublik Deutschland > Rheinland-Pfalz > Eifelkreis Bitburg-Prüm > Verbandsgemeinde Bitburg-Land

Lokalisierung der Verbandsgemeinde Bitburg-Land innerhalb des Eifelkreises Bitburg-Prüm

Inhaltsverzeichnis

Einleitung

Die Verbandsgemeinde Bitburg-Land besteht seit dem 07.11.1970 durch Zusammenschluss der ehemaligen Ämter Bickendorf und Bitburg-Land sowie Teilen von Dudeldorf, Oberweis und Wolsfeld.

Wappen

Bild:Wappen_VG_Bitburg-Land_EK_Bitburg-Pruem.png

Beschreibung des Wappens

Schild silber bordiert. In goldenem Schildhaupt ein roter, fünflätziger Steg, darunter in Blau, ein in vier Winkel zerlegtes goldenes Ankerkreuz.

Begründung:

Die Verbandsgemeinde Bitburg-Land besteht aus 51 Einzelgemeinden, wovon eine größere Zahl bereits sehr früh geschichtliche Bedeutung erlangte und Standrot von Burgen oder Schlössern wurde. Dies gilt besonders für Bettingen, Bickendorf, Dudeldorf, Hamm, Ließem, Rittersdorf und Wolsfeld. Für Dudeldorf sind bereits um das Jahr 1200 zwei Burgen bezeugt, aus dem Jahre 1077 ist die Burg Bettingen datiert. Diese historische Gegebenheit ist festgehalten im Schildhaupt des Wappens. Der fünflätzige rote Steg oder Turnierkragen verweist auf die fünf früheren Verbandsgemeinden. Das älteste urkundlich genannte Geschlecht im Gebiet der heutigen Verbandsgemeinde ist wohl das von Bettingen. Es ist nicht identisch mit dem heutigen Bettingen, das früher „Frenkingen“ hieß; vielmehr ist hier die Burgruine talaufwärts gemeint, die Alt-Bettingen heißt. Vom zugehörigen Ort ist nichts mehr vorhanden. Wie Dudeldorf wird der Ort als „oppidum“, befestigter Ort, bezeichnet. Johannes, „dominus de Bettingen et Valkinstein“ und seine Frau bestätigen dieser Stadt dieser Stadt die verliehenen „privilegia et libertas“, also Rechte und Freiheiten. Auf diese wohl älteste städtisch-befestigte Niederlassung nimmt der untere Schildteil Bezug. Er zeigt Wappen des Burgherrn Hurel von Bettingen: in Blau, ein in vier Winkel zerlegtes goldenes Ankerkreuz, ein in dieser Form äußerst seltenes und daher umso einprägsameres Symbol (Fabricius S. 40-42, Eiflia 3,1,2 S. 437, 487, 566; Bärsch S 87, 88). Der Schild führt einen silbernen Bord, der nach einem Erlass des Innenministeriums den Ämtern – jetzt Verbandsgemeinden – vorbehalten ist.

Quelle: Verbandsgemeinde Bitburg-Land

Allgemeine Information

Politische Einteilung


Wappen_VG_Bitburg-Land.png

Ortsgemeinden in der Verbandsgemeinde Bitburg-Land, Eifelkreis Bitburg-Prüm, (Rheinland-Pfalz)

Ortsgemeinden:

Baustert | Bettingen | Bickendorf | Biersdorf am See | Birtlingen | Brecht | Brimingen | Dahlem | Dockendorf | Dudeldorf | Echtershausen | Ehlenz | Enzen | Eßlingen | Feilsdorf | Fließem | Gondorf | Halsdorf | Hamm | Heilenbach | Hisel | Hütterscheid | Hüttingen an der Kyll | Idenheim | Idesheim | Ingendorf | Ließem | Meckel | Messerich | Metterich | Mülbach | Nattenheim | Niederstedem | Niederweiler | Oberstedem | Oberweiler | Oberweis | Olsdorf | Rittersdorf | Röhl | Scharfbillig | Schleid | Seffern | Sefferweich | Stockem | Sülm | Trimport | Wettlingen | Wiersdorf | Wissmannsdorf | Wolsfeld |


Kirchliche Gliederung

Evangelische Kirche

Kathoische Kirche

Geschichte

Genealogische und historische Quellen

Genealogische Quellen

Historische Quellen

Bibliografie

Genealogische Bibliografie

Historische Bibliografie

Weitere Bibliografie

Archive und Bibliotheken

Archive

Bibliotheken

Internetlinks

Offizielle Internetseiten

Historische Internetseiten

Weitere Internetseiten

Daten aus dem genealogischen Ortsverzeichnis

GOV-Kennung object_152744
Name
  • Bitburg-Land (- 2014-06-30) Quelle (deu)
Typ
  • Verbandsgemeinde (- 2014-06-30) Quelle
Karte
   

TK25: 6004

Zugehörigkeit
Übergeordnete Objekte

Bitburg-Prüm (- 2014-06-30) ( Landkreis ) Quelle

Untergeordnete Objekte
Name Typ GOV-Kennung Zeitraum
Oberweiler Ortsgemeinde OBELERJO30FB (1970-11-07 - 2014-06-30)
Scharfbillig Ortsgemeinde SCHLIG_W5521 (1970-11-07 - 2014-06-30)
Ließem Ortsgemeinde LIESEM_W5521 (1970-11-07 - 2014-06-30)
Meckel Ortsgemeinde MECKEL_W5521 (1970-11-07 - 2014-06-30)
Mülbach Ortsgemeinde MULACH_W5521 (1970-11-07 - 2014-06-30)
Baustert Ortsgemeinde BAUERT_W5521 (1970-11-07 - 2014-06-30)
Wiersdorf Ortsgemeinde WIEORF_W5521 (1970-11-07 - 2014-06-30)
Hüttingen an der Kyll Ortsgemeinde HUTYLLJN39GX (1970-11-07 - 2014-06-30)
Echtershausen Ortsgemeinde ECHSEN_W5521 (1970-11-07 - 2014-06-30)
Birtlingen Ortsgemeinde BIRGEN_W5520 (1970-11-07 - 2014-06-30)
Bickendorf Ortsgemeinde BICORF_W5521 (1970-11-07 - 2014-06-30)
Sefferweich Ortsgemeinde SEFICH_W5521 (1970-11-07 - 2014-06-30)
Biersdorf, Biersdorf am See Ortsgemeinde BIEORF_W5521 (1970-11-07 - 2014-06-30)
Rittersdorf Ortsgemeinde RITORF_W5521 (1970-11-07 - 2014-06-30)
Eßlingen Ortsgemeinde ESLGEN_W5521 (1970-11-07 - 2014-06-30)
Heilenbach Ortsgemeinde HEIACH_W5521 (1970-11-07 - 2014-06-30)
Schleid Ortsgemeinde SCHEID_W5521 (1970-11-07 - 2014-06-30)
Seffern Ortsgemeinde SEFERN_W5521 (1970-11-07 - 2014-06-30)
Ingendorf Ortsgemeinde INGORF_W5521 (1970-11-07 - 2014-06-30)
Brimingen Ortsgemeinde BRIGEN_W5525 (1970-11-07 - 2014-06-30)
Hütterscheid Ortsgemeinde HUTEID_W5521 (1970-11-07 - 2014-06-30)
Stockem Ortsgemeinde STOKEM_W5525 (1970-11-07 - 2014-06-30)
Feilsdorf Ortsgemeinde FEIORF_W5521 (1970-11-07 - 2014-06-30)
Bettingen Ortsgemeinde BETGENJN39EW (1970-11-07 - 2014-06-30)
Idenheim Ortsgemeinde IDEEI1_W5521 (1970-11-07 - 2014-06-30)
Idesheim Ortsgemeinde IDEEIM_W5521 (1970-11-07 - 2014-06-30)
Wolsfeld Ortsgemeinde WOLELD_W5521 (1970-11-07 - 2014-06-30)
Hamm Ortsgemeinde HAMAMMJO30FA (1970-11-07 - 2014-06-30)
Röhl Ortsgemeinde ROHOHL_W5521 (1970-11-07 - 2014-06-30)
Sülm Ortsgemeinde SULULM_W5521 (1970-11-07 - 2014-06-30)
Halsdorf Ortsgemeinde HALORF_W5525 (1970-11-07 - 2014-06-30)
Oberweis Ortsgemeinde OBEEIS_W5521 (1970-11-07 - 2014-06-30)
Enzen Ortsgemeinde ENZZEN_W5525 (1970-11-07 - 2014-06-30)
Hisel Ortsgemeinde HISSEL_W5525 (1970-11-07 - 2014-06-30)
Niederstedem Ortsgemeinde NIEDEM_W5521 (1970-11-07 - 2014-06-30)
Niederweiler Ortsgemeinde NIELER_W5521 (1970-11-07 - 2014-06-30)
Olsdorf Ortsgemeinde OLSORF_W5525 (1970-11-07 - 2014-06-30)
Messerich Ortsgemeinde MESICH_W5521 (1970-11-07 - 2014-06-30)
Dockendorf Ortsgemeinde DOCORF_W5521 (1970-11-07 - 2014-06-30)
Fließem Ortsgemeinde FLISEM_W5521 (1970-11-07 - 2014-06-30)
Dudeldorf Ortsgemeinde DUDORFJN39HX (1970-11-07 - 2014-06-30)
Wettlingen Ortsgemeinde WETGEN_W5525 (1970-11-07 - 2014-06-30)
Metterich Ortsgemeinde METICH_W5520 (1970-11-07 - 2014-06-30)
Nattenheim Ortsgemeinde NATEIM_W5521 (1970-11-07 - 2014-06-30)
Trimport Ortsgemeinde TRIORT_W5521 (1970-11-07 - 2014-06-30)
Gondorf Ortsgemeinde GONORF_W5521 (1970-11-07 - 2014-06-30)
Wißmannsdorf Ortsgemeinde WISORF_W5521 (1970-11-07 - 2014-06-30)
Brecht Ortsgemeinde BRECHT_W5521 (1970-11-07 - 2014-06-30)
Dahlem Ortsgemeinde DAHLEM_W5521 (1970-11-07 - 2014-06-30)
Oberstedem Ortsgemeinde OBEDEM_W5521 (1970-11-07 - 2014-06-30)
Ehlenz Ortsgemeinde EHLENZ_W5521 (1970-11-07 - 2014-06-30)
Quellen zu diesem Objekt



Wappen_Eifelkreis_Bitburg-Pruem.png

Städte und Verbandsgemeinden im Eifelkreis Bitburg-Prüm (Rheinland-Pfalz)

Städte: Bitburg
Verbandsgemeinden: Arzfeld | Bitburg-Land | Irrel | Kyllburg | Neuerburg | Prüm | Speicher
Persönliche Werkzeuge