Uhlenbrock (Lippramsdorf-Dorf)

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche

Hierarchie Regional > Bundesrepublik Deutschland > Nordrhein-Westfalen > Regierungsbezirk Münster > Kreis Recklinghausen > Haltern am See > Lippramsdorf (Haltern) > Dorfbauerschaft (Lippramsdorf) > Uhlenbrock (Lippramsdorf-Dorf)

Inhaltsverzeichnis

Hof Uhlenbrock (Lippramsdorf-Dorf)

Historische Lage vor 1802

Namensherkunft und Bedeutung

Eigentümer

Behandigungsgut des Klosters Marienborn zu Coesfeld

Gutsherr

Hofstandardwerte

Markenrechte

Markenrecht Uhlenbrock 12 Waren

Viehbestand

Viehbestand

  • 1669 Viehschatzung:Uhlenbrock 2 Pferde - 2 Milchkühe - 1 Kalb - 2 Schweine über 1/2 Jahr, 13 Schafe, keine Immen.
  • 1931 an Viehbestand waren vorhanden: 2 Pferde, 12 Stück Rindvieh, davon 8 Kühe - keine Schafe - 50 Schweine.

Hofgrunddaten

  • 1680 Schatzung: Uhlenbrock – Kötter – 1 Erbhaus – 7 Schilling Schatzung.

Status

Abgaben

Pacht

Hofessprache Protocollum Anno 1686 im Sept., Uhlenbrock, Jehrliche phagt: Haber ein M 6 Sch, Schilt und Dienstgelt 3 Rt 36 St, ein Schwein, ein Hammel, 2 goese, 5 Hüneren, 2 Pf flachs, 1 Pf wachs, 1 Rauchhun.

Änderungen

Pacht - Register 1747 Dorfbaurschaft: Eigenhöriges Uhlenbroicks Erbe gibt annue ahn jahr - geld drey Rt sechs und dreitzig St, für ein Hammel und Zwey gäuße Zwey Rt, Ein schwein, Zwey pfund flachs, Ein pfund wachs, fünf Hüener, Ein Malt und sechs Sch Haber Borcker maeß, Spann - dienste auf verbott, Thuet wachten am Hauß nach der ordnung. Item gibt er mit noch 9 anderen Erben in der dorf - baurschaft annue nach der ordnung einer von ihnen einen ungeschorenen oder Mergel Hammel.

Onera

Hofessprache Protocollum Anno 1686 im Sept., Uhlenbrock, Onera: Schatzung 22 1/2 St, Nacher Coestfelds (Kloster Marienborn) rocken 10 Sch, Zehent nach Siten muß 1 St (So aniezo von haeir anekauffet und hiehin gehörig).

Kirche

Uhlenbrock pastori rock 1 Sch, Küster 1/2 Sch rocken

Grundsteuer

1802 Grundsteuer schatzbarer Erben, Bschft. Dorf, Brandsocietät Nr. 19 (20!) Uhlenbrock, Pferdekötter, 22 1/2 Stüber monatl. Schatzung, der Wehrfeste und Gutsherr Kloster Marienborn in Koesfeld, geben je 9 Schilling 4 Deut.

Feuerstättensteuer

1802 Feuerstättensteuer: Uhlenbrock 1 Rauchfang 9 Floren 4 Deut.

Uhlenbrock

Vorspann

Frei- und Wechselbriefe: 1611 ist freigelassen Berndt Ulenbroch, seelig. Wilhelm und Catherinen ehelicher Sohn, davon der Freibrief mitgeteilt.

Frei- und Wechselbriefe: 1611 Ist freigelassen Catharinen Ulenbrochs, seelg. Wilhelm und Catherinen Tochter – item ihre Tochter Catharina Muhlen – nach ihrem Vater genannt worden – bei Wesel zusammen wonhaft – davon der Freibrief mitgeteilt.

Gerichtsbuch: 1615 Wilhelm Ullenbroich.

Erbwechsel

1633 Erlittene Schäden: Uhlenbrock sein Korn verfüttert und 1 Pferd genommen worden.

1634 Bei der Belagerung und Einnahme von Lüdinghausen und Borken folgenden Schaden gelitten: Henrich Uhlenbrock sagt – daß ihm genommen sein 28 Schafe zu 30 Taler – an Leinen – Hausgewerk – Kleider und allerhand andere Sachen an Schaden getan für 27 Taler – Pferdegeschirr 3 Taler – an Korn vernichtet 5 Taler – zusammen 63 Taler.

Erbwechsel

Kirchenbuch: Henrich Bromhenne oo 1650 Lippramsdorf rk. Wena Uhlenbrockes.

Gewinn- und Versterbbuch: (1658) Eodem ao den 15ten 7bris, hatt ietziger Zeller Uhlenbrocks Erbes, Henrich Bromhenne, Seiner abgelebten Frawen Schwennen versterb, und der itzigen Elsen gewin verdung, ad 40 Rt, in dreyen terminen, alß 10 uf Pfingsten (1)659 und 15 uf Catharinen selbig Jahres, dan 15 uf Jacobi (1)660 Jahres, zubezahlen und solle hinführo aber seine vorige phacht jährlichs geben 1 Pf. wachß, und Große Büning (Lippramsdorf-Eppendorf)|Große Büning Ihme zuzahlung der 40 Rt, mit 20 derselben zu statten kommen. das Cammergeldt ist mit 4 Rt zahlt.

  • Quelle: Vereinigten Westfälischen Adelsarchive e. V, Ostendorf (Lem.O), Akte 226

1668 Hausregister: Uhlenbrock 1 Haus bewohnt – 1 Feuerstätte – 3 Schilling und 6 Pf. münsterisch Schatzung.

1670 Personenschatzung: Uhlenbrock mit Frau – 11 Schilling 8 Pf .

1672 Uhlenbrock mit Frau – 11 Schilling 8 Pf.

1672 Ullenbrock – Schatzung 22 ½ Stüber.

1680 Uhlenbrock – Kötter – 1 Erbhaus – 7 Schilling Schatzung.

Hofessprache

  • Hofessprache Protocollum Anno 1686 im Sept., Uhlenbrock, 1. Besizer: Henrich oo Schwennen, Kinder:
    • Enneke Besizer.

Erbwechsel

  • Hofessprache Protocollum Anno 1686 im Sept., Uhlenbrock, 2. Besizer: Johan oo Enneken, Kinder:
    • Henrich 16 Jahre
    • Johan 14 Jahre
    • Arent 10 Jahre (1710 Freibrief)
    • Liesken 7 Jahre
    • Eniken 3 Jahre alt.

Hofessprache Protocollum Anno 1686 im Sept., Johan Schlagheck ist Uhlenbrock.

Anno 1710 den 15. 7bris, manumissus Arendt Uhlenbroick, vohr Joann Schlaghecke genandt Uhlenbroick und Annen Uhlenbroick Eheleuten gewesener wehrvestern des Uhlenbroicks Erbes, Ehelicher Sohn für 18 Rt, so ihro gnaden selbst empfangen.

Fremde Aufsitzer

  • Hofsprache Protocollum Anno 1686 im Sept., Uhlenbrock, 3.Besizer: -fremhde besizer - Herman oo Elsche.
  • Lagerbuch: Herman Bühning mit seiner frauen Else, den 28.Xbris (1686), Uhlenbrocks Stette gewonnen nach eygenthumbs recht, für 40 Rt, termin injetzo 10, auf Ostern 1687 10, auf Michaeli 1687 20 Rt, Kammergelt 4 Rt, Schreibgebühr 1 Rt.
  • Gewinn- und Versterbbuch 1687 den 9. Jun., Examination: nichts.
  • Lagerbuch: Uhlenbrock. Anno 1699 den 16.May, ist deß Hermen Uhlenbroick seiner sahligen Frawe, Elske Kusenhorst, versterb, und seiner künftigen Frawen, Elßken Hülßken, Gewin zur Uhlenbroicks Stedde, in sampt accordirt ad fünfzig Rt, 4 Rt Cammergeldt pro Dna, und drey schafes in terminis zu zahlen wie folgt. in Martino 1699 20 Rt (item) Cammergeldt 4 Rt), Martino 1700, 1701, 1702 (je) 10 Rt.

Erbtochter Trinen

  • Lagerbuch: Uhlenbroick. Anno 1710 den 30ten 7bris, Ist Johann Niehueß von Sythen undt Trinen Uhlenbroicks, künftiger Eheleute, gewinn undt der Eltern, Herman Uhlenbroick und Elsken, künftig fallendes versterb, insgesambt für 50 Rt, 4 schafe undt 2 Rt Cammergeldt, veraccordirt, undt die Uhlenbroick Stätte nach aigenthumbs recht gewunnen worden, der Johan Niehueß hatt sich dem Hauße Oistendorf aigengegeben und den freybrief vom Hauße Sythen eingeliefert, wohbey conditionirt, daß das Erbe in gutem Standt und esse conservirt, auch kein ohnangewiesenes Holtz herauß gehawen werden sölle, alles bey verlust erhaltener gewinnung, in p.sentia Johann Brunst undt Dirich Hülß. auf Martini 1710 15 Rt, 2 Rt Cammergeldt ex tradi g. Dna, 1711 15 Rt, 1712, 1713 (je) 10 Rt. Schreibgebühr Solvit, 4 schafe zahlet.
  • Kirchenbuch: Joan Nienhaus sive Uhlenbrock oo Lippramsdorf rk. Catharina Elis. Uhlenbrock (+20.04.1756 A.C. Uhlenbrock, 70 Jahre), Kinder:
    • Joan Herman ~08.12.1710 (oo Elisabeth Kleine Cappenberg)
    • Elisabeth~28.02.1713
    • Joannes Theodor ~16.04.1716
    • J.Adolf~12.10.1719
    • J.Henrich~17.10.1723 (oo 11.05.1756 Lippramsdorf rk. Anna Maria Quaetvoet)
    • J. Melchior~20.02.1727
    • Chr.Elis.~16.03.1731 (oo Joan Henrich Lodden cond. Ulenbrock)
  • Lagerbuch: Eintragung folium 177, 188 - Zeitraum 1713 bis 1722 – fehlt.

Erbsohn Hermann

  • Lagerbuch: Uhlenbroick. Anno 1741 den 17ten octobris, ist Johann Hermannen Uhlenbroick und Elisabethen Kleine Kappenberg, künftiger Eheleuthen gewinn, und deren annoch lebender Eltern, Johann undt Catharinen, künftig fallendes versterb, insgesambt für 10 Rt, 2 Rt Cammergeldt und 4 schaefe für diesmahl, weilen die Stätde durch hagelschlag undt anderen unglück zurückgekommen, citra consequentiam veraccordirt, und diese Uhlenbroickes Stätde nach leibäigenthumbs rechten von newen gewinnsträgeren gewonnen undt Stipulirt worden, die Stätde in guten standt zu conservieren und zu verbeßeren, auch kein ohnangewiesenes holtz zu hawen, die jährliche prästanda, vermög lägerbuchs, registrorum und hergebragter observantz, getrewlichs abzuführen, das schuldtschwein mitdem aufsatz oder 5Rt dafür, nach willkühr Haußes Oistendorf zu zahlen, und dienste und wagten auf verbotdung ohnweigerlich zu verrichten, mitdhin sich niehemahlen dem Hauße Oistendorf in einigen theilen zu wiedersetzen, alles beym verlust erhaltener gewinnung angelobet und, Stipulatis manibus, freywillig angenohmmen worden, in präsentz haußvoigdten Friederich Even. schreibgebühr zahlet, 4 schaefe. Solvit Martini 1741 7 Rt, Solutum Cammergeldt 2 Rt ex tradit gen. Dno., martini 1742 3 Rt.
  • Lagerbuch: Uhlenbroick. Anno 1743 den 25ten 7bris, ist auf anstehen Hermanß Uhlenbroick und von ihme wiederheyrahtenden Anne Margarethe Hövelman, die ansuchung geschehen, dießmahl die gewinnung in gnaden determinirt werden mögte, gestalten dan ihro Exlce he. droste fhe. v. Raesfeldt zum Oistendorf all solche gewinnung gelaeßen für 16 Rt, 2 Rt Cammergeldt und 4 schaefe, in folgenden terminen zu betzahlen. wohgegen von gewinnsträgern angelobet worden, die prästanda vermög Lagerbuchs, Registrorum, beym verlust erhaltener gewinnung, getrewlichst abzuführen und die stätte in guten standt zu halten. de super Stipulatum, in präsentia Friederichen Even haußvoigdten. Zu diesem Gewinn gibt Hövelmann 10 Rt. zahlt Schreibgebühr, 4 schaefe, zahlt Cammergeldt 2 Rt. Martini 1745, 1746 (je) 8 Rt.
  • Lagerbuch: Uhlenbroick in Dorfbaurschaft Eod.: (19.09.1748), alß unlängst der wehrfester Johan Herm Uhlenbroick ./. welcher erst in ao 1741 den 17ten 8bris für sich und erster frawen Elisabeth, und wiederumb in ao 1743 den 25ten 7bris für 2ter fraw Anna Margareth Hövelman gewonnen ./. in Janrio deßes jahrs verstorben, die nachgelaßene wittib aber dem Erbe allein nicht vorstehen kan, der wegen den wieder anheyrathenden mann Johan Henrich Lodde alias lütke Dimken, zu des Erbes gewinn gnädig zu admittieren unterthänig gebetten, so ist selbiger der gestalt zugelaßen, daß in Ansehung binnen 7 jahren erfolgten 3ten fallß und befindliche viele schulden, für versterb des vorgeseßenen und sein gewinn, subpoena executionis, verrichte, in 2 terminen 12 Rt, wie auch 2 Rt Cammergeld und 2 schafe, nebst dem jährlichß und alle jahr die jährliche phacht, alß 3 Rt 6 Stüber jahrgeldt, 2 Rt zehendten, 2 Rt für den hammel und zwey gäuße, 1 schuldt schwein oder 5 Rt, 2 Pf. flachß, 1 Pf. wachß, 4 phacht hüener - ohne 1 gerichts huhn, anderthalb molt haber Börcker maeß, einen wöchentlichen gantz tägigen oder zwey halb tägige Spann dienste, wie dan die wachten nach der ordnung in natura verrichten und respee mit gelde redimiren, auch schatzung und andere dem Erbe ankommende Onera abführen, kein holtz ohne erlaubniße niederfällen, des Erbes recht und gerechtigkeiten, und sämbtliche pertinenzien conserviren, und übrigens wie einen trew, fleißigen gehorsamen äigenhörigen gebühret, sich verhalten solle und wölle, und zwarn bey verlust habenden gewinn rechts, welches die erschenene junge Eheleuthe mit zellern Lodde alßo ad manus D. Canonici Camen [1] qua Mdtary Stipulando angelobt. präsentibus H. richtern Bernsman., H. rhmtrn Bruns, und hauß voigten Friederich Even.
    • Quelle: Vereinigten Westfälischen Adelsarchive e. V, Ostendorf (Lem.O), Findbuch, Lagerbuch S.6
  • Rechnungsbuch: 14.09.1748 1.Mann Versterb und 2.Mann Johan Henrich Lodde mit Stine Dimpken Gewinn 12 Rt, 2 Schafe zu 2Rt und 2 Rt Kammergeld, insamt 16 Rt gezahlt.
  • Status animarum 1749: Catharina (Uhlenbrock) 67 Jahre,
    • Melchior 19
    • Christina 17,
    • (Wwe., Erbin:) Anna Margaretha (Hövelman vidua Uhlenbrock) 26 Jahre oo Joan Henrich (Lodde) 24 Jahre
      • Joan Henrich 3
      • Herman 1 ½
        • (Magd:) Anna Kusenhorst 67 Jahre alt.
  • Lagerbuch: Uhlenbroick Erbe in Dorfbaurschaft: Eodem (04.02.1751), hatt der colonus viduus Johann Henrich ex prädio Kleine Dimcken, welcher erst im Herbst 1748 gewunnen ./. nachdemahlen seiner Fraw Anna Margaretha ex prädio Hövelman in 9bris 1749 verstorben ./. sich für anheyrahtender 2ter Frawen Christine ex prädio Uhlenbroick und seines vogeseßenen Schwester, zu gewinnen ahngemeldet, welche dan biß zu deren 2 Stiefsöhnen ex 2do thoro Großjährigkeit zum Gewinn zugelaeßen, dergestalt, daß wegen voriger Frawen Versterb und ihr Gewinn, auß consideration ./. daß von dem Antecessore noch 3 Schwester und Brüdere abzugüten und freyzukaufen, auch auß deßen 2ter Ehe noch 2 Söhne übrig seyn, und nuhn ab Ao 1741 schon der 4ter verfall Versterbs und gewinns ist ./. nebst die jährliche prästanda geben solle und wölle, 7 Rt und 2 Rt Cammergeldt und 2 Schaefe.
    • Quelle: Vereinigte Westfälischen Adelsarchive e. V, Ostendorf (Lem.O), Findbuch, Lagerbuch S. 22
  • Lagerbuch: Uhlenbroicks aigenhöriges Erbe: 1753 20.July ist der zweyten Frawen Versterb und zeither 1748, für ahnheyirathender 3ter Frawen Elisabeth Meineken, freyen Standes, auß Haltern ./. mit Vorbehalt, daß sich aigen geben solte und wolte ./. Gewinn, biß erster Ehe Sohns 30 jährigem Alter, in Ansehung zeither 1741 schon 5ten Verfals, gelaeßen für 3 1/2 Rt hoc anno, mit 1 Rt Cammergeldt und 1 Schaaf zu zahlen, Präsentibus H. Rtmr. Bruns und Haußvoigten Even. B. H. Camen cons. mdtrius. mp
    • Quelle: Vereinigten Westfälischen Adelsarchive e. V, Ostendorf (Lem.O), Findbuch, Lagerbuch S.35
  • Kirchenbuch: Joan Henrich Lödden cond. Ulenbrock oo 10.02.1753 Lippramsdorf rk. Elisabeth Meincken, Kinder:
    • Cath.Elis. ~16.08.1754 (oo J.Theo Uhlenbrock)

Erbsohn Johann Theo

  • Kirchenbuch: J.Theo Uhlenbrock oo 19.11.1776 Cath. Uhlenbrock sive Lodde, Kinder:
    • Cath. Elis. ~ 12.10.1777
    • A.M.Cath. ~ 02.04.1782 (oo 26.07.1814 Joan Georg Brockmann
    • Christian Uhlenbrock ~ 23.05.1785 (Erbe)
    • Joh.Herm. ~ 28.01.1789
    • Hermann ~ 10.02.1794
    • J. Henr. 23.03.1798

A-Hauskataster 1843 ff.

A-Hauskataster 1843, Amt Haltern, Gemeinde Lippramsdorf, Dorfbauerschaft Nr. 11

  • Bruder Herman Uhlenbrock * 10.02.1794, Trainsoldat
  • Bruder Henrich * 23.03.1798, Inf. Reg. I.

Erbwechsel

  • Christian Uhlenbrock, Ackersmann * 23.05.1785 oo Elis. Thier, * 12.09.1772, + 10.09.1745, Kinder:
    • Marie Francis. Uhlenbrock * 16.11.1807 (war Magd bei Schullehrer Schild)

Erbwechsel

  • Joh. Hrch. Uhlenbrock * 08.05.1811 oo Josephine Stegeman * 14.11.1816, Kinder:
    • Joh. Bernard Uhlenbrock 06.09.1845
  • Gesinde:
    • Oyermoller sive Bönte * 1777, Schäfer
    • M. Gertr. Kloot * 18.05.1823, Magd
    • Wb. Sümpelman gt. Kloot *03.08.1799, Magd
    • Henr. Heiming * 08.11.1820, Knecht
    • Sibilla Heitkemper * 14.06.1805, Magd

B-Hauskataster 1843 ff.

Erbwechsel

B-Hauskataster 1843, Amt Haltern, Gemeinde Lippramsdorf, Dorfbauerschaft Nr. 11

  • Joh. Bernard Uhlenbrock 06.09.1845, Ackerer oo Maria Catharina Große Homann * 17.08.1848, Kinder:
    • Maria Josepha Uhlenbrock * 29.06.1878
    • Hrch. Joseph * 28.06.1880
    • Johannes * 05.08.1882
    • Anna Elis. 22.10.1884
    • Aloys Brnd. * 19.01.1891
    • Whlm. Felix * 13.05.1895

Erbwechsel

  • Josef Uhlenbrock * 28.06.1880, Ackerer oo Anna Nottelmann aus Borken * 28.11.1880.

Hofesdaten 1931

Im Jahre 1931 hatte der Hof des Jos. Uhlenbrock, Dorfbauerschaft Nr. 11, einen Umfang von 31 Hektar, davon

  • 15 ha. Äcker inkl. Gärten
  • 03 ha. Wiesen
  • 05 ha. Weiden
  • 08 ha. Holzungen
  • 05 ha. Unland, Hofraum, Wege

An Viehbestand waren vorhanden: 2 Pferde, 12 Stück Rindvieh - davon 8 Kühe, keine Schafe aber 50 Schweine.

Fußnoten

  1. Canonici B. H. Camen 1742 Kanoniker zu St. Viktor, Dülmen

Familienprivatfunde

Oft werden auf Höfen, in Privathäusern oder an anderen Orten private Nachrichten über Familien gefunden, die nicht allgemein bekannt sind. Diese Funde nennt man Familienprivatfunde. Solche Funde sind für andere Familienforscher häufig die einzige Möglichkeit, über tote Punkte in der Forschung hinweg zu kommen. Auf der folgenden Seite können Sie Zufallsfunde zu dieser Familie eintragen oder finden.

Private Informationsquellen- und Suchhilfeangebote

Auf der nachfolgenden Seite können sich private Heimat- Familienforscher eintragen, die in diesem Ort Forschungen betreiben und/oder die bereit sind, anderen Heimat- und Familienforschern Informationen, Nachschau oder auch Scans bzw. Kopien passend zu diesem Ort anbieten. Nachfragen sind ausschliesslich an den entsprechenden Forscher zu richten.

Persönliche Werkzeuge