UR 3

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche
Formationsgeschichte: 1806-1918 | 1870/71 | 1914-1918 Portal:Militär Kavallerie: 1806 - 1914 | 1914-1918
Ulanen-Regiment Kaiser Alexander II. von Rußland
(1. Brandenburgisches) Nr. 3
Das Ulanenregiment ist nach Zar (Kaiser) Alexander II. von Rußland benannt.
Es ist das 1. aus der Provinz Brandenburg, und das 3. des Deutschen Reiches.
Datei:Bild der Fahne.jpg
kurzer Regimentsname

Inhaltsverzeichnis

Stiftungstag

  • 15.05.1809 (Stiftung)

Unterstellung 1820-1914

1820-1914:

Unterstellung 1914-1918

Formationsgeschichte

  • AKO vom 15.05.1809 befiehlt die Errichtung eines Ul.-Regts. an Stelle des aufgelösten 2. Brandenburgischen (Schillschen) Hus.-Regts. (siehe auch Ul.-Regt. Nr.1), aus je einem Esk. der Ul.-Regter. Nr. 1 und 2, aus Kranken und anderen Zurückgebliebenen des Schillschen Regts. und überzähligen der Hus.-Regter. Nr. 4 und 6 (Stärke vier Esks.).
  • 1812: Die 3. und 4. Esk. werden in Russland fast aufgerieben. Frühjahr 1813 wiederhergestellt (in Militsch und Trebuitz).
  • AKO vom 07.03.1815: Abgabe der 3. Esk. an Ul.-Regt. Nr.5 (Eingliederung einer neuen).
  • AKO vom 07.05.1860: Abgabe der 5. Esk. an das jetzige Ul.-Regt. Nr.11.
  • AKO vom 27.09.1866: Abgabe der 5. Esk. an das jetzige Ul.-Regt. Nr.15.
  • 01.04.1867: Vermehrung auf fünf Esks.

Standorte

1809 Berlin
1810 in der Uckermark
1812 Schlawe in Pommern
03.01.1816 Regimentsstab in Erfurt
1. Eskadron in Gebesee
2. Eskadron in Kindelbrück
3. Eskadron in Sömmerda
4. Eskadron in Tennstedt
Juni 1816 4. Eskadron verlegt nach Artern
16.08.1816 1. Eskadron nach Kölleda
26.11.1816 2. und 3. Eskadron nach Langensalza
15.06.1817 Stab und 1. Eskadron nach Fürstenwalde
2. Eskadron nach Müllrose
3. und 4. Eskadron nach Beeskow
1830 - Frühjahr 1832 Wegen der Juli-Revolution in Frankreich wird
das Regiment nach Halberstadt und Quedlinburg verlegt.
1866 Quartiere in Grimma, Rochlitz und Lausigk
Mai 1867 Rückkehr in die Garnisonen:
Stab, 3, 4. und 5. Eskadron nach Fürstenwalde
1. und 2. Eskadron nach Beeskow
01.04.1890 Stab, 1. und 2. Eskadron verlegen nach Frankfurt/Oder
3. und 5. Eskadron nach Beeskow
4. Eskadron verbleibt in Fürstenwalde
23.09.1897 Stab, 1., 2, 3, und 5. Eskadron verlegen
in die neue Kaserne nach Fürstenwalde.

Benennung

  • 31.05.1809: Brandenburgisches Ulanen-Regiment
  • 05.11.1816: 3. Ulanen-Regiment (Brandenburgisches)
  • 10.03.1823: 3. Ulanen-Regiment
  • 10.03.1855: 3. Ulanen-Regiment (Kaiser von Rußland)
  • 04.07.1860: 1. Brandenburgisches Ulanen-Regiment (Kaiser von Rußland) Nr. 3
  • 11.12.1873: Ulanen-Regiment Kaiser Alexander von Rußland (1. Brandenburgisches) Nr. 3
  • 27.03.1881: 1. Brandenburgisches Ulanen-Regiment (Kaiser Alexander II. von Rußland) Nr. 3
  • 27.01.1889: Ulanen-Regiment Kaiser Alexander II. von Rußland (1. Brandenburgisches) Nr. 3

Uniformen

  • Namenszug auf Schulterstücken: ab 15.5.1856 gelb bekrönter Namenszug "A II" für Kaiser Alexander II. von Russland.
  • ab, von - bis 1914:
„Das Regiment trug das blaue Kollet der Ulanen mit rotem Kragen und roten Aufschläger, im Unterschied zu den beiden anderen Regimentern hatten die 3. Ulanen gelde Schulterklappen, die später durch Epauletten mit gelben Halbmonden, Feldern und Haltern ersetzt wurden sowie blau-gelbe Fähnchen an den Lanzen. Säbelkoppel, Bandolier und Patronentasche waren aus schwarzem Leder.
Sie trugen einen weißen Haarbusch und den Namenszug A II mit Krone. Die Offiziere hatten eine Tschapkarabatte, die durch eine 3,8 cm breite, gemusterte, goldene Tresse nach unten verlängert war.“

Tschapka: gelber alter heraldischer Adler mit "FWR".

Datei:Bild mit Uniformen.jpg

Feldzüge, Gefechte usw.

  • 1812 gegen Russland: 3. und 4. Esk. im komb. Ul.-Regt. (siehe jetziges Ul.-Regt. Nr.2) für das Yorcksche Korps bestimmt, aber zur Grossen Armee kommandiert.
  • 1813/15 gegen Frankreich: (Res. Kav., I. Armeekorps)
  • 1866 gegen Österreich: (5. Inf.-Div., I. Armee)
  • 1870/71 gegen Frankreich: (14. Kav.-Brig., 6. Kav.-Div.)
  • 1914/18: Der 2. Kavallerie-Division und der 6. Kavallerie-Schützen-Division unterstellt (das Ersatz-Esk. bei der 83. Infanterie-Division.

Regimentschefs, -kommandeure

Regimentschefs

  • 12.06.1829 - 13.03.1881: Cäsarewitsch Alexander Nikolajewitsch (spätere Kaiser Alexander II. v. Russland)
  • 11.06.1882 - : Grossfürst Sergius Alexandrowitsch von Russland

Regimentskommandeure

Denkmäler

soweit bekannt, bitte hier eintragen

Literatur

  • Goltz, G. F. G.: "Geschichte des Königlich Preussischen dritten Ulanen-Regiments , Chef: Grossfürst Thronfolger von Russland Alexander Nicolajewitsch, Fürstenwalde", gedruckt bei L. Schubert, 1841 Online
  • Erich v. Damnitz: "Geschichte des Ulanen-Regiments Kaiser Alexander II. von Rußland (1. Brandenburgisches) Nr. 3.", Berlin 1895, Verlag von R. Eisenschmidt, 156 Seiten.
  • Freiherr von Maltzahn: Stammliste des Ulanen-Regiments Kaiser Alexander II. von Rußland (1. Brandenburgisches) Nr. 3, Ernst Siegfried Mittler und Sohn, Berlin, 1908
  • Hans Würtz: "Das Ulanen-Regiment Kaiser-Alexander II. von Russland (1. brandenburg.) Nr. 3 im rumänischen Feldzug 1916/17", Berlin 1929, Verlag Mittler, 76 Seiten.
  • Ernst Zipfel: "Geschichte des Ulanen-Regiments Kaiser Alexander II. von Russland (1. Brandenb.) Nr. 3" (Aus Deutschlands grosser Zeit; Bd. 49), Zeulenroda 1933, Sporn Verlag, 500 Seiten.
  • Hans-Joachim Notroff: Fürstenwalder Heimatgeschichten - Über die Fürstenwalder Ulanen, Heft 2/2005, herausgegeben vom Freundeskreis Museum im Fürstenwalder Kulturverein e.V.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Cron, Die Geschichte des deutschen Heeres im Weltkriege 1914 - 1918
Kavallerie-Regimenter 1806 - 1914
Formationsgeschichte: 1806-1914 | 1914-1918 -|- Portal:Militär -|- Kavallerie-Regimenter: 1806-1914 | 1914-1918

Kürrasiere und schwere Reiter: Gardes du Corps | Garde-Kürassier-Regiment | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | Schw.RR 1 | Schw.RR 2 |

Dragoner: Garde 1 | Garde 2 | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 |

Husaren: Leib-Garde | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 |

Ulanen: Garde 1 | Garde 2 | Garde 3 | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 |

Jäger z.Pf.: Königs | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 |

Kgl. Bayer.: Schweres Reiter-Regiment: 1 | 2 | Chevaulegers: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | Ulanen: 1 | 2 |

Kavallerie-Einheiten, die zusätzlich im 1. Weltkrieg aufgestellt wurden

Regimenter: 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | - | 93 | 94 | Kavallerie-Eskadrons: G | 4 | 8 | 10 | 19 | 205 | 206 | 207 | Kavallerie-Abteilungen: 201 | 202 | 203 | 204 | Kavallerie-Züge: 701 | 702 | 703 |


Reserve: schwere Reiter: 1 | 2 | 3 | -|- Dragoner: Garde | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | Württ. | -|- Husaren: 1 | 2 | - | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 18 | sächs. | -|- Ulanen: Garde | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 18 | Sächs. | -|- Jäger z.Pf.: 1 Kgl. Bayer. Kavallerie: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | Reserve-Kavallerie-Abteilungen: 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | - | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | - | b.8 |


Landwehr: Regimenter: 1 | 2 | 10 | 11 | 90 | 91 | 92 | Eskadrons: GK.1 | GK.2 | GK.3 | - | I.1 | I.2 | I.3 | - | II.1 | II.2 | II.3 | - | III.1 | III.2 | - | IV. | - | V.1 | V.2 | V.3 | V.4 | - | VI.1 | VI.2 | VI.3 | - | VII.1 | VII.2 | VII.3 | - | VIII.1 | VIII.2 | - | IX.1 | IX.2 | IX.3 | - | X.1 | X.2 | X.3 | - | XI.1 | XI.2 | XI.3 | - | XII. | - | XIII.1 | XIII.2 | XIII.3 | XIII.4 | - | XIV.1 | XIV.2 | XIV.3 | - | XVII.1 | XVII.2 | XVII.3 | - | XVIII.1 | XVIII.2 | XVIII.3 | XVIII.4 | - | XIX.1 | XIX.2 | - | XX.1 | XX.2 | XX.3 | - | XXI. | kgl. Bayer. Landwehr-Eskadrons: B.I.1 | B.I.2 | - | B.II.1 | - | B.III.1 |


Ersatz: Regimenter: I. AK | VI. AK | 2. VI. AK | Eskadrons: Kür.5 | Gr.z.Pf.3 | Drag.7 | Drag.11 | Lb.Hus.1 | Hus.4 | Hus.6 | Ul.1 | Ul.2 | Ul.3 | Ul.4 | Ul.7 | Ul.11 | Ul.15 | Jg.z.Pf.1 | Jg.z.Pf.4 | Jg.z.Pf.11 | Ersatz-Abteilungen: I. | II. | III. | IV. | V. | VI. | VII. | VIII. | IX. | X. | XI. | XII. | XIII. | XIV. | XV. | XVI. | XVII. | XVIII. | XIX. | XX. | XXI. | b.I. | b.II. | b.III. | Abteilungen: Hannover | Kassel | Münster | München | Nürnberg |


Landsturm-Eskadrons:

Persönliche Werkzeuge