Stolberg, Evangelische Kirchengemeinde

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche

Hierarchie

Regional > Evangelische Kirche in Deutschland > Evangelische Kirche im Rheinland > Kirchenkreis Aachen > Stolberg, Evangelische Kirchengemeinde

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Bereits 1524 werden in Stolberg mit den Namen Maevo, Schmidt u.s.w. Anhänger der Reformation genannt; vielleicht Wiedertäufer, die damals im Jülicher Land vereinzelt Anhänger hatten. 1540 wird angeblich der erste evangelische Gottesdienst gefeiert. Im Jahr 1564 muss sich der Stolberger Burgherr Johann von Efferen beim Herzog von Jülich dafür verantworten, dass er "mit Kalvinischer, Sakramentarischer, Wiedertäuferischer oder anderer verdächtiger Lehren befleckter Personen" Aufenthalt gestattet. 1572 verschließt Johann von Efferen dem katholischen Pfarrer von Eschweiler die Burgkapelle und holt evangelische Prediger für den Gottesdienst. Die Reichsacht von 1598 über Aachen lockt weitere evangelische Familien nach Stolberg. Seinen Höhepunkt findet der Zuzug aus Aachen anlässlich der Vollstreckung der Reichsacht 1614 durch den spanischen Feldherren Spinola und des Stadtbrandes von Aachen im Jahr 1656. Die reformierte und die lutherische Gemeinde treten mit rund 1200 Pfarrangehörigen am 1.April 1860 der Preußischen Union als "Evangelische Gemeinde zu Stolberg" bei.

Die Lutherische Gemeinde (Vogelsangkirche) Die Reformierte Gemeinde (Finkenbergkirche)
Die Familie Schleicher kauft 1571 ein Grundstück und baut einen Kupferhof. 1575 zieht die Familie nach Stolberg. In diesem Jahr beginnt auch das verloren gegangene Konsistorialbuch der reformierten Gemeinde. Die Gottesdienste werden im Hause Schleicher gehalten. Um diese Zeit werden Kornelius Walrave und Bernhard Harenius als Prediger genannt. Im Jahr 1600 wird ein erster reformierter Schulmeister erwähnt. Von 1611 bis 1613 wird Johann Schwarzenbach als Prediger genannt, es gibt bereits ein reformiertes Predigthaus. 1612 bildet Stolberg mit Eschweiler und einigen Dörfern eine selbstständige Gemeinde. Auf dem Finkenberg gegenüber der Burg wird 1619 eine kleine Holzkirche eingeweiht. Im Dreißigjährigen Krieg wird der Gottesdienst und die Schule der Reformierten Gemeinde zeitweise verboten. Ab 1669 wird eine Steinkirche errichtet, der Kirchturm wird 1688 gebaut. Die Vollendung erfolgt 1725 mit der Fertigstellung des Mittelschiffes. 1686 wird der berühmte Friedhof auf dem Finkenberg angelegt. Vorher wurden die Toten auf dem katholischen Friedhof neben der Pfarrkirche St. Lucia (Stolberg) beerdigt, was zu vielen Streitigkeiten führte. 1760 wird der Friedhof erweitert.

Kirchenkreis Aachen: Die Vogelsangkirche

Die Finkenbergkirche in Stolberg

Die Gemeinde wird um 1560 gegründet. Gottfried Königshoven (1574-78) wird als Prediger der lutherischen Gemeinden Düren, Eschweiler und Stolberg genannt. 1590 wird auf Bitten des Johann von Efferen der Prediger Johann Engels, später Johann Vietor, vom lutherischen Konsistorium in Aachen nach Stolberg geschickt. Die Burgkapelle steht von 1592 an den Lutheranern für regelmäßige Gottesdienste zur Verfügung, bis die neue Burgherrin im Jahr 1608 die Kapelle an die katholische Gemeinde zurückgibt. Im Jahr 1611 wird der erste Pfarrer durch Pfalzgraf Wolfgang Wilhelm nach Stolberg berufen. Johann Diedrich von Efferen erlaubt 1647 der lutherischen Gemeinde einen Kirchenbau, worauf das Grundstück "Cruetzhof" erworben wird. Pfarrer Erasmus Blum beginnt Kollektenreisen für den Kirchenbau. Pfingsten 1648 wird der Bau der Vogelsangkirche beendet. 1686 entschließt sich die Gemeinde zum Bau eines Friedhofs, der 1703 erweitert wird. Im Jahr 1744 zählt die Gemeinde 40 Familien.

Kirchenkreis Aachen: Die Finkenbergkirche

Pfarrsprengel

Lutherische Gemeinde

Eschweiler | Krewinkel | Schevenhütte | Stolberg

Evangelisch-Reformierte Gemeinde

Atsch | Atzenach | Bauschenberg | Bend | Bernhardshammer | Binsflederhammer | Brand | Büsbach | Buschhausen | Buschmühle | Diepenlinchen | Donnerberg | Dorff | Duffenter | Eschweiler | Fleuth | Freund | Gressenich | Joaswerk | Kohlbusch | Krauthausen | Mausbach | Münsterbusch | Niederforstbach | Steinfurt | Stolberg | Tiefenthal | Werth

Adresse

Evangelische Kirchengemeinde Stolberg
Gemeindeamt
Finkenberggasse 11
52222 Stolberg

Email: stolberg@aachen.ekir.de
Telefon +49(2402)102997-0
Fax +49(2402)102997-19

Kirchenbücher

In genealogische Fragen wendet man sich bitte nicht an die Gemeinde, sondern an das Evangelische Kirchenkreisarchiv Aachen.

Die Sterbefälle der Evangelisch-Lutherischen Gemeinde für den Zeitraum 1669-1687 sind in den Kirchenbüchern der katholischen Gemeinde Stolberg (siehe St. Lucia (Stolberg)) erfasst.

Evangelisches Pfarrarchiv

(Adresse wie vor)
Im Pfarrarchiv befinden sich folgende Kirchenbücher oder deren Kopien:

Lutherische Gemeinde
  • Taufen 1646-1861
  • Heiraten 1646-1741, 1744-1861
  • Sterbefälle 1646-1652, 1660-1736, 1746-1767, 1770-1861
  • Konfirmanten 1646-1743, 1746-1773
  • Abendmahlteilnehmer 1619-1645, 1660-1759, 1764-1776, 1841-1860
Evangelisch-Reformierte Gemeinde
  • Taufen 1611 ff.
  • Heiraten 1612 ff.
  • Sterbefälle 1637-1670, 1770 ff.
  • Konfirmanten 1661 ff.
  • Abendmahlteilnehmer

Bischöfliches Diözesanarchiv Aachen

Im Bischöflichen Diözesanarchiv Aachen befinden sich folgende Kirchenbücher oder deren Kopien:

Lutherische Gemeinde
  • Taufen 1738-1747, 1768
  • Heiraten 1687-1791
  • Sterbefälle 1669-1687
Evangelisch-Reformierte Gemeinde

nicht bekannt

Stadtarchiv Stolberg

(Adresse siehe Stolberg#Archive)
Im Stadtarchiv Stolberg befinden sich folgende Kirchenbücher oder deren Kopien:

Lutherische Gemeinde
  • Taufen 1669-1687, 1751-1822
  • Heiraten 1669-1687, 1770-1822
  • Sterbefälle 1669-1687, 1770-1822
Evangelisch-Reformierte Gemeinde
  • Taufen 1770-1798
  • Heiraten 1770-1798
  • Sterbefälle 1770-1798

Stadtarchiv Aachen

(Adresse siehe Aachen#Archive)
Im Stadtarchiv Aachen befinden sich folgende Kirchenbücher oder deren Kopien:

Lutherische Gemeinde

nicht bekannt

Evangelisch-Reformierte Gemeinde
  • Taufen 1605-1637
  • Heiraten 1605-1637

Archiv der Evangelischen Kirche im Rheinland (Boppard)

Im Archiv der Evangelischen Kirche im Rheinland (Boppard) befinden sich folgende Kirchenbücher oder deren Kopien:

Lutherische Gemeinde
  • Taufen 1646-1920
  • Heiraten 1646-1948
  • Sterbefälle 1646-1687, 1702-1706, 1731-1743, 1746-1950
  • Konfirmanten 1646-1743, 1746-1773, 1860-1900
  • Abendmahlteilnehmer 1660-1711
Evangelisch-Reformierte Gemeinde
  • Taufen 1611-1861
  • Heiraten 1612-1861
  • Sterbefälle 1637-1861 (Lücken)
  • Konfirmanten 1661-1698, 1700-1858
  • Abendmahlteilnehmer 1842-1857

Evangelisches Kirchenkreisarchiv Aachen

Im Evangelischen Kirchenkreisarchiv Aachen befinden sich folgende Kirchenbücher oder deren Kopien:

Lutherische Gemeinde
  • Taufen 1646-1920
  • Heiraten 1646-1948
  • Sterbefälle 1646-1687, 1702-1706, 1731-1743, 1746-1950
  • Konfirmanten 1646-1743, 1746-1773, 1860-1900
  • Abendmahlteilnehmer 1660-1711
Evangelisch-Reformierte Gemeinde
  • Taufen 1611-1861
  • Heiraten 1612-1861
  • Sterbefälle 1637-1861 (Lücken)
  • Konfirmanten 1661-1698, 1700-1858
  • Abendmahlteilnehmer 1842-1857

Personenstandsarchiv Brühl

Im Personenstandsarchiv Brühl befinden sich folgende Kirchenbücher oder deren Kopien:

Lutherische Gemeinde
  • Auf Microfiches oder digital:
    • Taufen 1660-1743, 1751-1822
    • Heiraten 1660-1741, 1770-1822
    • Sterbefälle 1660-1665, 1702-1706, 1731-1743, 1770-1822
    • Register THS 1750-1798
Evangelisch-Reformierte Gemeinde
  • Auf Microfiches oder digital:
    • Taufen 1770-1793 Ref.(=Reg?) 1750-1798
    • Heiraten 1770-1793 Ref.(=Reg?) 1750-1798
    • Sterbefälle 1770-1793 Ref.(=Reg?) 1750-1798

Digitalisierte Kirchenbücher

Parish and Vital Records Listing (PVR)

(Erläuterungen zum Parish and Vital Records Listing)

Lutherische Gemeinde

nicht bekannt

Evangelisch-Reformierte Gemeinde
  • Taufen 1614-1636
  • Heiraten 1615-1638

International Genealogical Index

(Erläuterungen zum International Genealogical Index siehe IGI)

Lutherische Gemeinde
  • Taufen 1614-1636, Batchnummer C99509-1
  • Heiraten 1615-1638, Batchnummer M99509-1
Evangelisch-Reformierte Gemeinde

nicht bekannt

Anmerkung: es ist widersprüchlich, dass im PVR gem. Thorey-Geis Daten zur Evangelisch-Reformierten Gemeinde vorhanden sein sollen, im IGI aber die Batchnummern für die Lutherische Gemeinde vorhanden sind.

Verkartungen

Sterbefälle der Lutheraner und Calviner auf dem Katholischen Friedhof 1669-1687, veröffenticht auf der CD 2 und 4 der Westdeutschen Gesellschaft für Familienforschung.

Ortsfremde in den Kirchenbüchern der Evangelischen Kirchengemeinde Stolberg

Literatur

Webseiten

Daten aus dem GOV

GOV-Kennung object_162179
Name
  • Stolberg (deu)
Typ
  • Kirchspiel
Konfession
  • ev
Karte
   

TK25: 51 3

Zugehörigkeit
Übergeordnete Objekte

Aachen ( Kirchenkreis )

Untergeordnete Objekte
Name Typ GOV-Kennung Zeitraum
Stolberg Kirche object_162653
Persönliche Werkzeuge