Stendal

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche
Disambiguation notice Stendal ist ein mehrfach besetzter Begriff. Zu weiteren Bedeutungen siehe unter Stendal (Begriffserklärung).


Hierarchie :

Regional > Bundesrepublik Deutschland > Sachsen-Anhalt > Landkreis Stendal > Stendal

Ausschnitt Stendal aus W. Zahn's Wanderkarte für die Altmark 9. Auflage - Stendal liegt westlich von Stendal

Inhaltsverzeichnis

Einleitung

Wappen

Bild:Wappen_Ort_Stendal_Kreis_Stendal.png Beschreibung: Gespalten in Silber, vorn am Spalt ein halber roter Adler mit goldener Bewehrung, hinten ein Vierpass von gespaltenen grünen Rauten.

Uenglinger Tor

Allgemeine Information

Einwohner: ca. 35.000

Marienkirche
Jacobikirche
Markt
Tangermünder Tor
Roland
Ausgrabungen einer Markthalle aus dem 12. Jh. auf dem Kornmarkt vor dem Rathaus (März 2016)
Gerichtslaube mit Marienkirche
Sperlingsida
Pulverturm
Hotel am Bahnhof
Bahnhof

Politische Einteilung

Stendal gehört zur VGem Stendal-Uchtetal

Ortsteile:[1]

Kirchliche Einteilung/Zugehörigkeit

Evangelische Kirchen

Evangelische Stadtgemeinde in Stendal

  • Dom St. Nikolaus
  • St. Marien (Marienkirche)
  • St. Jacobi (Jakobikirche)
  • St. Petri (Petrikirche)
  • Lutherkirche in Röxe (ab 1970)
  • Gemeindehaus St. Paulus in Stendal Nord (ab 1927)

Literatur:

Katholische Kirchen

Zur katholischen Pfarrei Stendal gehören:[2]

  • die Katholiken des Kreises Stendal,
  • die Katholiken des Kreises Osterburg, welche nicht zu der, in der Errichtungsurkunde der Pfarrei Salzwedel vom 17. November 1856, die durch Oberpräsidial-Verfügung vom 18. Februar 1857 vollzogen ist, begrenzten katholischen Pfarrei Salzwedel gehören, welcher die Grenzorte Gladigau, Einwinkel, Wohlenberg, Dewitz, Gagel, Höwisch, Zehren, Jeggel, Groß Garz, Poklitz und Wahrenberg a. d. Elbe mit den westlich von ihnen gelegenen Orten des Kreises Osterburg zugeteilt sind,
  • der nördlich von den Ortschaften Stadt Jerichow, Groß Wulkow, Galm, Vieritz und Milow gelegene Teil des Kreises Jerichow II, ohne die genannten Orte. Sie gehören wie die Orte im südlichen Teil des Kreises Jerichow II zur katholischen Pfarrei Burg.

Kirche St. Anna (ab 1784 katholisch) (umgangssprachlich: Annenkirche) Ursprünglich gehörte die Kirche zu einem Franziskanerinnen-Kloster, das nach der Reformation im Jahre 1540 aufgelöst wurde. Vor 1784 nutzte die katholische Gemeinde einen Betraum im Ratskeller, einem Gebäude, das auf dem heutigen Winckelmannplatz stand. Seit dem 1.2.2007 gehört die Gemeinde zum per bischöflichen Dekret eingerichteten Gemeindeverbund Stendal. Bis 1945 waren vorwiegend Militärangehörige der Stendaler Garnison katholischer Religion, nach 1945 kamen etliche ehemals ostpreußische Ermländer dazu.

http://www.st-anna-stendal.de

Kath. Kirche St. Anna

Geschichte

  • 1022 Das Dorf Steinedal wird als Besitzung des Michaelisklosters im Bistum Hildesheim genannt.
  • 1160-1165 Markgraf Albrecht der Bär von Brandenburg richtet im Dorf Steinedal einen Markt ein, das Stadtrecht wird verliehen
  • 1188 Gründung des Domstifts durch die Askanier Graf Heinrich von Gardelegen und sein Bruder Otto II., Markgraf von Brandenburg, am 29. Mai 1188 durch Papst Clemens III. urkundlich bestätigt
  • 12. Jhd. Gründung von St. Jacobi
  • 1230 Beginn des Baus des Franziskaner-Klosters am Mönchskirchhof
  • Mitte 13. Jhd. Bildung der Stendaler Seefahrergilde
  • 1283 Älteste urkundliche Erwähnung der Kaufmannskirche St. Marien
  • 1338 Errichtung einer Lateinschule in der Brüderstraße, aus der später das Gymnasium hervorgeht (J. J. Winckelmann besuchte die Schule von 1726-1736)
  • ca. 1358 Zugehörigkeit zur Hanse belegt
  • 1440 Bau des Uenglinger Tores
  • Im 15. Jhd. Errichtung des Rathauses
  • 1456 Bau des St.Katharinenklosters (Stiftung des Kurfürsten Friedrich II. für Augustinerinnen, heute Altmärkisches Museum/Musikforum)
  • 1488 Joachim Westphal, erster Buchdrucker der Mark Brandenburg in Stendal
  • 1518 Austritt aus der Hanse gemeinsam mit Berlin, Brandenburg, Frankfurt und Salzwedel
  • 1525 Aufstellung des Rolands auf dem Marktplatz
  • 1539 Einführung der Reformation in der Altmark
  • 1640 Garnisonsstadt, bis Ende 1994, als die russischen Truppen abzogen
  • 1682 1205 Menschen sterben an der Pest
  • 1717 Johann Joachim Winckelmann in der Lehmstraße in Stendal geboren (heute Winckelmannstraße)
  • 1771-1830 Abbruch der Stadtbefestigungen
  • 1944/45 Bombenangriffe auf Stendal
  • 13.4.1945 durch Aufforderung einer Bürgerversammlung auf dem Markt an den Rat erfolgt eine friedliche Kapitulation vor den anrückenden alliierten amerikanischen Truppen
  • 1.7.1945 Besetzung der Stadt durch sowjetische Truppen, die 1994 abziehen
  • 1971 Grundsteinlegung Neubaugebiet Stadtsee, u.a. um Wohnungen für die Bauarbeiter am geplanten Kernkraftwerk Stendal zu schaffen
  • 1985 Baubeginn Neubaugebiet Stendal-Süd, Rückbau seit 2005

Straßennamenänderungen

Im November 1990 beschloss die Stadtverordnetenversammlung die Umbenennung von Straßen. Die Mehrzahl der Straßen erhielt ihren ursprünglichen Namen zurück.[3]:

Alter Straßenname Neuer Straßenname
Otto-Krause-Straße Osterburger Straße
Wilhelm-Pieck-Straße Bergstraße
Bernhard-Göring-Straße Preußenstraße, Ansatz: Langobardenstraße
Platz der Jugend Schützenplatz
Dr.-Robert-Koch-Straße Nordwall
Robert-Dittmann-Straße Bismarkstraße
Johann-Sebstian-Bach-Straße Ostwall
Straße der Einheit Rathenower Straße
Rosa-Luxemburg-Straße Südawall
Leninplatz Nachtigalplatz
Dr. R. Fischer-Straße Westwall
Karl-Marx-Platz Wernerplatz
Karl-Marx-Straße Frommhagenstraße
Wilehelm-Külz-Straße Nicolaistraße
Straße des Bermanns Akazienweg
Karl-Liebknecht-Straße Blumenthalstraße
Jenn-Marx-Straße Rosenstraße
Ernst-Thälmann-Straße Moltkestraße
Friedrich-Engels-Straße Blücherstraße
Thomas-Müntzer-Straße Yorkstraße
Friedrich-Ebert-Straße Schanrhorststraße
Straße der Jugend Altedorfstraße
Friedensstraße Worthe
Clara-Zetkin-Straße Kuhlenschlag
Pestalozzistraße Prinzenstraße

Genealogische und historische Quellen

Stendal-OT Börgitz:
Kriegerdenkmal 1914-18, an der B 1

Genealogische Urkunden

Adressbücher

  • Adreßbuch der Stadt Stendal: sowie der Ortschaften Haferbreite und Wahrburg. - Stendal: Altmärkische Druck- und Verlags-Anstalt. Nachgewiesen 1867 - 1891; Aufl. 9.1894 - 22.1921
    Bestandsabfrage in der Zeitschriftendatenbank (ZDB): [1]
  • Einwohner-Verzeichnis der Stadt Stendal: mit Haferbreite und Wahrburg, 23.1924/25 - 28.1934/35
    Bestandsabfrage in der Zeitschriftendatenbank (ZDB): [2]
  • Einwohner-Verzeichnis der Stadt Stendal und Wahrburg, 1937
    Bestandsabfrage in der Zeitschriftendatenbank (ZDB): [3]
  • Stendaler Adressbuch / Hrsg.: Der Rat der Stadt Stendal, Aufl. 31.1947/48
    Bestandsabfrage in der Zeitschriftendatenbank (ZDB): [4]

Friedhöfe und Denkmale

  • Kommunaler Friedhof in der Georgenstraße/Osterburger Straße 98, Friedhofsteil I (Alter Friedhof) und Friedhofsteil II (Neuer Friedhof)
  • Kommunaler Friedhof in der Rönnefelder Straße, Friedhofsteil III
  • Kommunaler Friedhof in der Haferbreite

Kirchenbücher

Evangelisch-lutherische Kirchenbücher

Kirchenbücher sind im Kirchenkreisarchiv Stendal zu finden.

  • Dom, St. Nicolaus: * 1617, oo 1654, + 1626
  • St. Jakobi: * 1619, oo 1653, + 1653
  • St. Marien: * 1610, oo 1660, + 1720
  • St. Petri: * 1581, oo 1582, + 1582
  • (deutsch-)reformierte Gemeinde: * 1688, oo 1688, + 1688

Literatur:

Verfilmte Quellen

Evangelisch-lutherische Kirchenbücher
  • Kirchenbuch, Ev. Militärgemeinde Stendal, Preuß. Armee Infanterieregiment 27, Landwehrregiment 26, Westfälisches Dragonerregiment 7
    Infanterie Regiment 27: Taufen, Heiraten 1729-1780 Taufen, Heiraten, Tote, Konf. 1781-1807, FHL INTL Film: 72814
    26. Landwehr Rgt.: Taufen, Heiraten, Tote 1834-1868 Westfälisches Dragoner Rgt. 8 (7): Taufen, Heiraten, Tote 1860-1869, FHL INTL Film: 72815
    Garnison Gemeinde: Taufen, Heiraten, Tote, Konf. 1834-1932, FHL INTL Film: 72816
  • Kirchenbuchduplikat, Evangelisch-Reformierte Kirche Stendal (StKr. Stendal), Staatsarchiv Magdeburg
    Taufen, Heiraten, Tote 1808-1813 Taufen, Heiraten, Tote 1815-1837, FHL INTL Film: 1190694
    Taufen, Heiraten, Tote 1838-1874, FHL INTL Film: 1190695
  • Kirchenbuchduplikat, Ev., Kirche Röxe (Stendal), Staatsarchiv Magdeburg
    Taufen, Heiraten, Tote 1808-1816, FHL INTL Film: 1336400
    Taufen, Heiraten, Tote 1817-1843 Taufen, Heiraten, Tote 1846-1874, FHL INTL Film: 1336401
  • Kirchenbuchduplikat, Ev., Domkirche St. Nikolaus Stendal, Staatsarchiv Magdeburg
    Taufen, Heiraten, Tote 1808-1814, FHL INTL Film: 1190644
    Taufen, Heiraten, Tote 1815-1844, FHL INTL Film: 1190685
    Taufen, Heiraten, Tote 1845-1863, FHL INTL Film: 1190686
    Taufen, Heiraten, Tote 1864-1874, FHL INTL Film: 1190687
    Heiraten, Taufen, Tote 1849-1874 (Dissidenten), FHL INTL Film: 1190912
  • Kirchenbuchduplikat, Ev., St. Jacobi Stendal, Staatsarchiv Magdeburg
    Taufen, Heiraten, Tote 1808-1810, FHL INTL Film: 1190687
    Taufen, Heiraten, Tote 1811-1813 Taufen, Heiraten, Tote 1815-1838, FHL INTL Film: 1190688
    Taufen, Heiraten, Tote 1839-1866, FHL INTL Film: 1190689
    Taufen, Heiraten, Tote 1867-1874, FHL INTL Film: 1190690
  • Kirchenbuchduplikat, Ev., St. Marien Stendal, Staatsarchiv Magdeburg
    Taufen, Heiraten, Tote 1808-1813 Taufen, Heiraten, Tote 1815-1829, FHL INTL Film: 1190690
    Taufen, Heiraten, Tote 1830-1857, FHL INTL Film: 1190691
    Taufen, Heiraten, Tote 1858-1874, FHL INTL Film: 1190692
  • Kirchenbuchduplikat, 1808-1874 Ev., St. Petri Stendal, Staatsarchiv Magdeburg
    Taufen, Heiraten, Tote 1808-1813, FHL INTL Film: 1190692
    Taufen, Heiraten, Tote 1814-1855, FHL INTL Film: 1190693
    Taufen, Heiraten, Tote 1856-1874, FHL INTL Film: 1190694

Römisch-katholische Kirchenbücher

  • Kirchenbuch, Katholische Kirche St. Anna Stendal (KrSt. Stendal), Bistumsarchiv Magdeburg
    Taufen, Tote 1808-1829 Heiraten 1813-1829 Taufen, Heiraten, Tote 1808-1814 (Kopie) Taufen, Heiraten, Tote, Firmungen 1815-1900, FHL INTL Film: 1861646
  • Kirchenbuchduplikat, Katholische Kirche St. Anna Stendal (KrSt. Stendal), Staatsarchiv Magdeburg
    Taufen, Heiraten, Tote 1808-1832, FHL INTL Film: 1190695
    Taufen, Heiraten, Tote 1833-1874, FHL INTL Film: 1190696

Militärkirchenbücher

  • Stendal, Militärkirchenbuch - Taufen, Trauungen, Verstorbene, 1868-1912, Digitalisate bei Matricula
  • Stendal, Militärkirchenbuch - Taufen, Trauungen, Verstorbene, 1868-1939, Digitalisate bei Matricula

Kolonisten

  • Pfälzer/Waldenser/Hugenotten, 1732-1854 Stendal (Sachsen, Preußen). Magistrat (Stadtarchiv Stendal)
    Die intendirte Etablirung einiger Familien von den Salzburg'schen Emigranten (1732-1733) , FHL INTL Film: 1425947
    Von den bei Stendal befindlichen anderweitig u. besser zu nutzenden großen Märschen, deren Vermessung u. proportionirlichen Verteilung an Ausländer und Kolonisten (1770-1777) , FHL INTL Film: 1425947
    Wegen der zu Stendal sich befindenden wüsten Feldmark u. der deshalb erforderten Nachrichten u. Vermessung derselben u. der Märsche (1770-1771), FHL INTL Film: 1425947
    Das Etablissement der fremden Professionärs u. Fabrikanten nicht weniger der anhier gekommenden Kolonisten (1780-1781) , FHL INTL Film: 1425948
    Die vom Steuerrat ergangenen Verordnungen u. der 4 vom Magistrat erstatteten Berichte wegen Ansetzung der Colonisten (1782-1788), FHL INTL Film: 1425948
    Ansetzung der Colonisten hierselbst (1790-1803), FHL INTL Film: 1425948
    Den von den Bewohnern der Haferbreite auf der Gemeinde-Weide zu bringenden Viehstand (1812) , FHL INTL Film: 1425948
    Die hiesige französische Colonie (1812) , FHL INTL Film: 1425949
    Die Verteilung des Heues unter den Colonie Bürgern u. die dieserhalb zwischen denselben vorgekommenen Streitigkeiten (1838-1854) , FHL INTL Film: 1425949
    Nachweisung der von französischen Colonisten in Nutzung habenden Ländereien , FHL INTL Film: 1425949
    Nachweisung v. den Ländereien welche die Colonisten von der pia corpor. u. der Kämmerei in Kultur haben u. Berechnung der Grundsteuer , FHL INTL Film: 1425949
    Zurückgabe der Äcker, welche die französische u. Pfälzer Kolonie bisher in Kultur gehabt (1818-1827) , FHL INTL Film: 1425949
    Verpachtung derjenigen Grundstücke, welche die französische u. pfälzer Kolonisten zeither in Cultur gehabt u. den kiesigen milden Stiftungen eigentümlich gehören (1819-1824) , FHL INTL Film: 1425950
    dito (1824-1827) , FHL INTL Film: 1425950
    dito (1828-1839) , FHL INTL Film: 1425951
    dito (1840-1849) , FHL INTL Film: 1425951

Christliche Gemeinden

  • Christliche Gemeinden, 1807-1897 Stendal (Sachsen, Preußen). Magistrat. (Stadtarchiv Stendal)
    Die Errichtung einer förmlichen privaten Gemeinde der katholischen Glaubens (1807), FHL INTL Film: 1425943
    Die Anstellung eines katholischen Predigers in Stendal (1807-1897), FHL INTL Film: 1425943
    Betr. einer freien Wohnung für den katholischen Pfarrer (1808-1827), FHL INTL Film: 1425944
    Verfügungen wegen Einzugs von Juden (1811-1830), FHL INTL Film: 1425944
    Register der Heirats-, Geburts- und Sterbefälle in der israelitischen Gemeinde (4 Bände) (1810-1814), FHL INTL Film: 1425944
    Die über die staatsbürgerlichen Verhältnisse der Juden ergangenen Bestimmungen (1821-1833), FHL INTL Film: 1425944
    Die Dissidenten, katholischen u. evangelischen Glaubensbekenntnisse (1848-1860), FHL INTL Film: 1425945
    Die unter den Namen einer christlichen Gemeinde gebildete religiöse Vereinigung (1849-1859), FHL INTL Film: 1425945
    Den in der reformierten Kirche am 7.4.1856 erfolgten kalten Blittzschlag (1856), FHL INTL Film: 1425946

Bibliografie

Genealogische Bibliografie

  • Auszüge aus den ältesten Kirchenbüchern der Marienkirche zu Stendal, J. Rogge, bearbeitet von Konrad Neefe. Papiermühle S.-A. : Druck von Gebr. Vogt, 1908.
    Verfilmt als FHL INTL Film 908558
  • Dr. Salewski, Willy: Die Bürgerbücher der Stadt Stendal 1694 - 1850. Marktschellenberg 1938, Verlag Degener Co., Inhaber Oswald Spohr
  • Dr. Reinhard Creutzburg (Pfarrer i.R.): Grabdenkmale in der Evangelischen Kirche St. Petri zu Stendal. Abbildungen - Inschriften - Erläuterungen. 2010, Fotos: Inventarisierung EKM. Namen auf den erhaltenen
  • Meyerding de Ahna, K.: Hochzeitsgedichte aus Stendal, in: Familiengeschichtliche Blätter 1927 , S. 146 Grabdenkmalen:
  1. Vreddach Hechketh + 1535 (Winckelmannstr. 23)
  2. Anna Bylow + 15.5.1585
  3. Christian Christiani 1586 - 21.6.1663
  4. Margarete Christian, geb. Bühnius 9.12.1596 - 14.8.1621
  5. Johann Beelitz Sen. 1665- 23.11.1729
  6. Anna Beelitz, geb. Fischbeck 23.6.1672 - 29.4.1735
  7. Heinrich Christian von Hasfort + 1732
  8. Johann Friedrich Beelitz +1737
  9. Johann Christian Beelitz +1737
  10. Johann Werckenthin 1691-1752
  11. Catharina Elisabeth Werckenthin, geb. Schultz 1699 - 1723
  12. Johann Friedrich Döllen 10.5.1714 - 11.1.1785
  13. Regina Sophia Döllen, geb. Lentz 1701 -1759

Historische Bibliografie

  • Götze, Ludwig; Kupka, Paul L. B.: Urkundliche Geschichte der Stadt Stendal.
    • 1. Aufl. 1873, Franzen und Große, Stendal, online BSB-OPAC, Reprint: Leipziger Verlagsgesellschaft / Verlag für Kulturgeschichte und Kunst, Leipzig, 1993, Bezugsquelle: Winckelmann-Buchhandlung Stendal
    • [2. Aufl. 1929], Mit e. Erg. von Kupka, Neudr. d. 1873 ersch. 1. Aufl., Stendal, H. Geisler, 1929 [Ausg. 1930]
  • Kupka, [Paul] (Bearb.): Geschichte der Stadt Stendal vom Jahre 1800 bis zur Gegenwart. Nachtrag und Ergänzung der Urkundlichen Geschichte der Stadt Stendal von Dr. Ludwig Götze. Stendal 1929, Verlag von Hermann Geisler, Inh. Karl Dannemann. Reprint: Naumburger Verlagsanstalt 2010, ISBN 978 3 86156 138 4
  • Götze, Ludwig: Geschichte des Gymnasiums zu Stendal von den ältesten Zeiten bis zur Gegenwart, nach archivalischen Quellen bearbeitet, Stendal: Franzen und Große, 1865, Digitalisat der Google Buchsuche (8uIWAAAAIAAJ)
  • Simone Eckhardt: Fotos aus den Jahren 1900-1960, Stendal, Die Reihe Archivbilder, Sutton-Verlag, Erfurt, 1998 (1. Aufl.), ISBN 3-89702-091-2
  • Jung, Christian: Röxe - das Dorf vor den Toren der Stadt, Stendal 2002, Druck & Werbung Trösken
  • Polte, Dr. Klaus: Historische Betrachtung zur Entwicklung Stendals. Stendal 2007, Meiling Druck Haldensleben
  • Steinecke, Gustav; Koch, Detlef (Herausg.): In den Gasthäusern Alt-Stendals. Stendaler Gastronomie bis zur Nachkriegszeit, Stendal 2009 (1. Aufl.), Pressel Verlag und Digitaldruck, Remshalden, ISBN 978-3-937950-46-4
    135 Gasthäuser sortiert nach Straßen und Hausnummern, Namen der Wirte, Zeitgeschichte zu jedem Gasthaus
  • Festschrift 120 Jahre Diesterwegschule Stendal, Festtag 16.8.2009 (heute Sekundarschule „Adolf Diesterweg“ Stendal)

Weitere Bibliografie

Archive und Bibliotheken

Archive

Ehemalige Lateinschule
  • Stadtarchiv Stendal, Brüderstraße 16 (am Mönchskirchhof)
    • Öffungszeiten: Dienstag 9-16 Uhr, Donnerstag 9-18 Uhr.
      Email: some mail

Regionalliteratur zur Altmark (Archivbiliothek), Zeitungen (Lokalzeitung ab 1814), Häuserverzeichnisse, Schoßregister, Seelenlisten 1810-1881, Bürgerbücher 1694-1850, Gildebücher, Vereinsakten vor 1935, Adressbücher der Stadt Stendal 1886-1938/39, 1947/48, 1995/96, Karten, Postkarten

Bibliotheken

Verschiedenes

Karten

Plan der Stadt (zwischen 1895 und 1900)


Grund-Riß der Haubt Stadt Stendal. Angefertigt von Joh. Fr. Kunckel. [1755]

Die gedruckte Reproduktion dieses Stadtplanes kann man im Altmärkischen Museum in Stendal günstig erwerben (Stand: August 2011).

Gesamtansicht
Titel
Stendal
Stendal
Erklärung derer Zahlen

I. die Dom-Kirche St. Nicolai
II. die St. Marien Kirche
III. die St. Jacobi Kirche
IV. die St. Petri Kirche
V. die St. Catharinen Kirche
VI. die St. Elisabeth Kirche
VII. die große Schule [Lateinschule]
VIII. die St. Anna Kirche
IX. die St. Georgen Kirche

Erklärung derer Ziffera

1. das Tangermündersche Thor [Tangermünder Tor]
2. das Arneburgersche Thor [Arneburger Tor]
3. das Ungelingersche Thor [Uenglinger Tor]
4. das Vieh Thor [Viehtor]
5. das ... Haus
6. das Gilde Haus
7. Raths Keller
8. der Tortur Thurm
9. der Gefängsnis Thurm (Am Ungl. Thore)

Fast jedes Haus des Stadt auf dem Plan ist einem Namen beschriftet, möglicherweise der Hausbesitzer oder Haushaltsvorstand. Eine vollständige Abschrift der Namen existiert bislang nicht (Auskunft des Altmärkischen Museums, Stand: August 2011). Im Museum kann man ein maßstabsgetreues 3D-Stadtmodell nach diesem dem Plan besichtigen, das um 1950 von Schülern gebaut wurde.

Stendal, Partie in der Ostpromenade - Blick vom Ostwall auf die Parkstraße (zwischen 1913 und 1916)

Anmerkungen/Fußnoten

  1. Ortsteilverzeichnis Land Sachsen-Anhalt 2011, Statistisches Landesamt Sachsen-Anhalt, Halle (Saale), Gebietsstand 1.1.2011.
  2. Amtsblatt der Regierung zu Magdeburg, 1910, S. 19, Nr. 49: Urkunde über die Umschreibung der katholischen Pfarrei Stendal…Paderborn, den 15. Januar 1909
  3. Volksstimme Stendal, 20.11.1990

Weblinks

Offizielle Webseiten

Hansestadt Stendal
Geschichte der Hansestadt Stendal

Genealogische Webseiten

Weitere Webseiten

Zufallsfunde

Oft werden in Kirchenbüchern oder anderen Archivalien eines Ortes Personen gefunden, die nicht aus diesem Ort stammen. Diese Funde nennt man Zufallsfunde. Solche Funde sind für andere Familienforscher häufig die einzige Möglichkeit, über tote Punkte in der Forschung hinweg zu kommen. Auf der folgenden Seite können Sie Zufallsfunde zu diesem Ort eintragen oder finden.

Private Informationsquellen- und Suchhilfeangebote

Auf der nachfolgenden Seite können sich private Familienforscher eintragen, die in diesem Ort Forschungen betreiben und/oder die bereit sind, anderen Familienforschern Informationen, Nachschau oder auch Scans bzw. Kopien passend zu diesem Ort anbieten. Nachfragen sind ausschliesslich an den entsprechenden Forscher zu richten.

Die Datenbank FOKO sammelte und ermöglichte Forscherkontakte. Seit Frühjahr 2018 ist der Zugriff jedoch, aufgrund der unklaren Lage durch die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), vorerst deaktiviert.

Daten aus dem genealogischen Ortsverzeichnis

Stadt (Gemeinde)

GOV-Kennung object_290228
Name
  • Stendal (- 2009-12-31) (deu)
  • Hansestadt Stendal (2010-01-01 -) Quelle (deu)
Typ
  • Stadt (- 1909-03-31)
  • Stadtkreis (1909-04-01 - 1950-06-30) Quelle
  • Stadt (1950-07-01 - 1999-04-14) Quelle
  • Stadt (1999-04-15 - 2004-12-31) Quelle
  • Stadt (2005-01-01 - 2009-12-31)
  • Stadt (2010-01-01 -)
Einwohner
Postleitzahl
  • O3500 (- 1993-06-30)
  • 39576 (1993-07-01 -)
externe Kennung
  • wikidata:Q7082
  • opengeodb:24593
Webseite
Amtlicher Gemeindeschlüssel
Karte
   

TK25: 3436

Zugehörigkeit
Übergeordnete Objekte

Sachsen-Anhalt (1947-07-01 - 1950-06-30) ( Provinz Land Bundesland )

Magdeburg (1944-07-01 - 1945-07-22) ( Provinz )

Stendal-Uchtetal (2005-01-01 - 2009-12-31) ( Verwaltungsgemeinschaft ) Quelle

Magdeburg (1945-07-23 - 1947-06-30) ( Bezirk ) Quelle

Stendal (1994 - 1999-04-14) ( Verwaltungsgemeinschaft ) Quelle

Stendal (1950-07-01 -) ( Kreis Landkreis ) Quelle

Stendal (- 1909-03-31) ( Kreis Landkreis ) Quelle

Magdeburg (- 1944-06-30) ( Regierungsbezirk Regierungsbezirk )

Untergeordnete Objekte
Name Typ GOV-Kennung Zeitraum
Heeren Gemeinde Ortsteil object_1077932 (2010-01-01 -)
Wittenmoor Gemeinde Ortsteil object_1077954 (2010-01-11 -)
Staats Gemeinde Ortsteil object_1077941 (2010-01-01 -)
Tornau Gemeinde Ortsteil object_1077947 (2010-09-01 -)
Buchholz Gemeinde Ortsteil object_1077900 (2010-01-01 -)
Nahrstedt Gemeinde Ortsteil object_1077937 (2010-01-01 -)
Möringen Gemeinde Ortsteil object_1077936 (2010-01-01 -)
Volgfelde Gemeinde Ortsteil object_1077950 (2010-01-01 -)
Staffelde Gemeinde Ortsteil object_1077943 (1998-01-01 -)
Stendal Ortsteil object_1077944
Jarchau Gemeinde Ortsteil object_1077934 (2005-01-01 -)
Arnim Gemeinde Ortsteil object_1077942 (1998-01-01 -)
Gohre Gemeinde Ortsteil object_1077903 (2010-09-01 -)
Insel Gemeinde Ortsteil object_1077933 (2010-09-01 -)
Welle Gemeinde Ortsteil object_1077953 (2010-09-01 -)
Modderkuhl, Uchtspringe Gutsbezirk Landgemeinde Gemeinde Ortsteil object_1077218 (2010-01-01 -)
Wahrburg Gemeinde Ortsteil object_1077952 (1950-07-01 -)
Döbbelin Gemeinde Ortsteil object_1077904 (2010-09-01 -)
Neuendorf am Speck Gemeinde Ortsteil object_1077939 (2010-01-01 -)
Wilhelmshof Ortsteil WILHOF_O3501 (2010-01-01 -)
Dahrenstedt Gemeinde Ortsteil object_1077902 (2010-09-01 -)
Peulingen Gemeinde Ortsteil object_1077940 (2010-01-01 -)
Bindfelde Gemeinde Ortsteil object_1077895 (1999-04-15 -)
Vollenschier Landgemeinde Gutsbezirk Ortsteil Landgemeinde Gemeinde Ortsteil object_1077951 (2010-01-01 -)
Groß Schwechten Gemeinde Ortsteil object_1077931 (2010-01-01 -)
Klein Möringen Gemeinde Ortsteil object_1077935 (2010-01-01 -)
Uenglingen Gemeinde Ortsteil object_1077948 (2010-01-01 -)
Börgitz Gemeinde Ortsteil object_1077896 (2010-01-01 -)
Borstel Gemeinde Ortsteil object_1077899 (1973-07-01 -)
Vinzelberg Gemeinde Ortsteil object_1077949 (2010-04-29 -)
Dahlen Gemeinde Ortsteil object_1077901 (2010-09-01 -)


Ortsteil

GOV-Kennung object_290228
Name
  • Stendal (- 2009-12-31) (deu)
  • Hansestadt Stendal (2010-01-01 -) Quelle (deu)
Typ
  • Stadt (- 1909-03-31)
  • Stadtkreis (1909-04-01 - 1950-06-30) Quelle
  • Stadt (1950-07-01 - 1999-04-14) Quelle
  • Stadt (1999-04-15 - 2004-12-31) Quelle
  • Stadt (2005-01-01 - 2009-12-31)
  • Stadt (2010-01-01 -)
Einwohner
Postleitzahl
  • O3500 (- 1993-06-30)
  • 39576 (1993-07-01 -)
externe Kennung
  • wikidata:Q7082
  • opengeodb:24593
Webseite
Amtlicher Gemeindeschlüssel
Karte
   

TK25: 3436

Zugehörigkeit
Übergeordnete Objekte

Sachsen-Anhalt (1947-07-01 - 1950-06-30) ( Provinz Land Bundesland )

Magdeburg (1944-07-01 - 1945-07-22) ( Provinz )

Stendal-Uchtetal (2005-01-01 - 2009-12-31) ( Verwaltungsgemeinschaft ) Quelle

Magdeburg (1945-07-23 - 1947-06-30) ( Bezirk ) Quelle

Stendal (1994 - 1999-04-14) ( Verwaltungsgemeinschaft ) Quelle

Stendal (1950-07-01 -) ( Kreis Landkreis ) Quelle

Stendal (- 1909-03-31) ( Kreis Landkreis ) Quelle

Magdeburg (- 1944-06-30) ( Regierungsbezirk Regierungsbezirk )

Untergeordnete Objekte
Name Typ GOV-Kennung Zeitraum
Heeren Gemeinde Ortsteil object_1077932 (2010-01-01 -)
Wittenmoor Gemeinde Ortsteil object_1077954 (2010-01-11 -)
Staats Gemeinde Ortsteil object_1077941 (2010-01-01 -)
Tornau Gemeinde Ortsteil object_1077947 (2010-09-01 -)
Buchholz Gemeinde Ortsteil object_1077900 (2010-01-01 -)
Nahrstedt Gemeinde Ortsteil object_1077937 (2010-01-01 -)
Möringen Gemeinde Ortsteil object_1077936 (2010-01-01 -)
Volgfelde Gemeinde Ortsteil object_1077950 (2010-01-01 -)
Staffelde Gemeinde Ortsteil object_1077943 (1998-01-01 -)
Stendal Ortsteil object_1077944
Jarchau Gemeinde Ortsteil object_1077934 (2005-01-01 -)
Arnim Gemeinde Ortsteil object_1077942 (1998-01-01 -)
Gohre Gemeinde Ortsteil object_1077903 (2010-09-01 -)
Insel Gemeinde Ortsteil object_1077933 (2010-09-01 -)
Welle Gemeinde Ortsteil object_1077953 (2010-09-01 -)
Modderkuhl, Uchtspringe Gutsbezirk Landgemeinde Gemeinde Ortsteil object_1077218 (2010-01-01 -)
Wahrburg Gemeinde Ortsteil object_1077952 (1950-07-01 -)
Döbbelin Gemeinde Ortsteil object_1077904 (2010-09-01 -)
Neuendorf am Speck Gemeinde Ortsteil object_1077939 (2010-01-01 -)
Wilhelmshof Ortsteil WILHOF_O3501 (2010-01-01 -)
Dahrenstedt Gemeinde Ortsteil object_1077902 (2010-09-01 -)
Peulingen Gemeinde Ortsteil object_1077940 (2010-01-01 -)
Bindfelde Gemeinde Ortsteil object_1077895 (1999-04-15 -)
Vollenschier Landgemeinde Gutsbezirk Ortsteil Landgemeinde Gemeinde Ortsteil object_1077951 (2010-01-01 -)
Groß Schwechten Gemeinde Ortsteil object_1077931 (2010-01-01 -)
Klein Möringen Gemeinde Ortsteil object_1077935 (2010-01-01 -)
Uenglingen Gemeinde Ortsteil object_1077948 (2010-01-01 -)
Börgitz Gemeinde Ortsteil object_1077896 (2010-01-01 -)
Borstel Gemeinde Ortsteil object_1077899 (1973-07-01 -)
Vinzelberg Gemeinde Ortsteil object_1077949 (2010-04-29 -)
Dahlen Gemeinde Ortsteil object_1077901 (2010-09-01 -)


Stadt (Siedlung)

GOV-Kennung object_1077944
Name
  • Stendal (deu)
Typ
  • Ortsteil
Postleitzahl
  • O3500 (- 1993-06-30)
  • 39576 (1993-07-01 -)
Karte
   

TK25: 3337

Zugehörigkeit
Übergeordnete Objekte

Stendal, Hansestadt Stendal ( Stadt Stadtkreis Stadt Stadt Stadt Stadt ) Quelle

Untergeordnete Objekte
Name Typ GOV-Kennung Zeitraum
Haferbreite, Kolonie Friedrichsgnade, Kolonie Haferbreite Wohnplatz HAFITEJO52WO
Tannensiedlung Wohnplatz TANUNGJO52WP
Stendal Stadt STEDALJO52WO
Röxe Wohnplatz ROXOXEJO52WO (1906-04-01 -)
Lindenhof Wohnplatz LINHOFJO52WN


Pfarreien (Kirchspiele)

GOV-Kennung object_282129
Name
  • Stadtgemeinde Stendal (2000 -) (deu)
Typ
  • Kirchspiel (2000 -)
Konfession
  • ev
Karte
   

TK25: 3337

Zugehörigkeit
Übergeordnete Objekte

Stendal (2000 -) ( Kirchenkreis )

Untergeordnete Objekte
Name Typ GOV-Kennung Zeitraum
Dorfkirche Borstel Kirche DORTELJO52WP (2000 -)
Stendal/St. Marien Kirche object_160458 (2000 -)
Stendal/St. Paulus Kirche STELUSJO52WO (2000 -)
Stendal/Dom St. Nikolaus Kirche object_160454 (2000 -)
Stendal/St. Petri Kirche object_160459 (2000 -)


GOV-Kennung object_282536
Name
  • Stendal (St. Anna) (deu)
Typ
  • Pfarrei (- 1974-04-20) Quelle Seite 108
  • Propstei (1974-04-21 -) Quelle Seite 108
Webseite
Karte
   

TK25: 3334

Zugehörigkeit
Übergeordnete Objekte

Stendal (1994 -) ( Dekanat )

Untergeordnete Objekte
Name Typ GOV-Kennung Zeitraum
Calberwisch Wohnplatz CALSCHJO52VS
Lindenhof, Schüppler Wohnplatz LINHOFJO52VT
Kolonie Meßdorf Wohnplatz KOLORFJO52SR
Hindenburg Wohnplatz HINURGJO52XS
Losenrade Wohnplatz LOSADEJO52VX
Groß Ellingen Wohnplatz GROGENJO52XQ
Krumke Wohnplatz KRUMKEJO52UT
Krüden Wohnplatz KRUDENJO52UW
Schönberg am Deich Wohnplatz SCHERGJO52WV
Hörstel Wohnplatz HORTELJO52XS (1909)
Gottberg Wohnplatz GOTERGJO52UW
Gardelegen Sprengel Pfarrei Sprengel object_1079088 (1861 - 1921-05-31)
Gethlingen Wohnplatz GETGENJO52WS
Seehausen (Altmark), Hansestadt Seehausen (Altmark) Stadt SEESENJO52VV
Ostorf Wohnplatz OSTORF_O3551
Polkau Wohnplatz POLKAUJO52VR
Petersmark Wohnplatz PETARKJO52VR
Neu Berge Wohnplatz NEURGEJO52XT
Klein Biesehof Wohnplatz KLEHOFJO52VU (1909)
Stapel Wohnplatz STAPELJO52TT
Geestermühle Wohnplatz GEEHLEJO52UX
Tympen Wohnplatz TYMPENJO52VR
Klein Holzhausen Wohnplatz KLESENJO52VV
Scharpenlohe Wohnplatz SCHOHE_O3551
Werder Wohnplatz WERDERJO52VW
Kattwinkel Wohnplatz KATKELJO52VT
Falkenberg Wohnplatz FALERGJO52VU
Billerbeck Wohnplatz BILECKJO52US
Meßdorf Wohnplatz MESORFJO52SR
Blessens Mühle Wohnplatz BLEHLEJO52VU (1909)
Holland Wohnplatz HOLANDJO52WR (1909)
Frankenhof Wohnplatz FRAHOFJO52VT (1909)
Wasmerslage Wohnplatz WASAGE_O3541
Vorwerk Altenhof Wohnplatz ALTHOFJO52TT
Ziegelei I Wohnplatz ZIEEIIJO52VR
Krusemark Wohnplatz KRUARKJO52XR
Ottos Hof 2, Behrendswisch Wohnplatz OTTHO1JO52VT
Burckhardshof, Burckhardtshof Wohnplatz BURHOF_O3502
Werben, Werben (Elbe), Hansestadt Werben (Elbe) Stadt WERBENJO52XU
Berge, Ober-Berge Wohnplatz BERRGEJO52XT
Elbbrücke Wohnplatz ELBCKEJO52VX (1909)
Dalchau Wohnplatz DALHAUJO62AQ
Rauenhoff Wohnplatz RAUOFFJO52XR
Priemern Wohnplatz PRIERNJO52TU
Dequede Wohnplatz DEQEDEJO52UU
Schleehufe Wohnplatz SCHUFEJO52WT
Düsedau Wohnplatz DUSDAUJO52VS
Neu Goldbeck Wohnplatz NEUECKJO52XU
Ferchlipp Wohnplatz FERIPPJO52WU
Sieberts Ziegelei Wohnplatz SIELEIJO52VT
Druidenhof Wohnplatz DRUHOFJO52XU
Lichterfelde Wohnplatz LICLDEJO52WU
Möllendorf Wohnplatz MOLORFJO52WR
Wolterslage Wohnplatz WOLAGE_O3541
Rönnebeck Wohnplatz RONECKJO52TS
Dobbrun Wohnplatz DOBRUNJO52VU
Freigut Klein Wegenitz Wohnplatz FREITZJO52VW
Natterheide Wohnplatz NATIDE_O3541
Groß Beuster Wohnplatz GROTERJO52VW
Uchtenhagen Wohnplatz UCHGEN_O3541
Schliecksdorf Wohnplatz SCHORFJO52UT
Schladen Wohnplatz SCHDENJO52XR
Drüsedau Gemeinde Ortsteil object_1074530
Drüsedau Wohnplatz DRUDAUJO52UU
Walsleben Wohnplatz WALBENJO52WS
Blockhof Wohnplatz BLOHOFJO52VV
Baarsberge Wohnplatz BAARGEJO52UU
Schüring Wohnplatz SCHINGJO52WV
Osterburg (Altmark), Hansestadt Osterburg (Altmark) Stadt OSTURGJO52VS
Hintze und Lippelts Ziegelei Wohnplatz HINLEIJO52VT
Meseberg Wohnplatz MESERGJO52VT
Groß Biesehof, Biesehof Wohnplatz BIEHOFJO52VU (1909)
Ziegelei Wohnplatz ZIELEIJO52VV
Ziegelei Wohnplatz ZIELEIJO52SR
Wenddorf Wohnplatz WENORFJO52VT
Rohrbeck Wohnplatz ROHECKJO52WS
Behrendorf Wohnplatz BEHORFJO52XU
Wilhelminenhof Wohnplatz WILHO1JO52UV
Övelgünne, Oevelgünne Wohnplatz OEVNNEJO52XT
Stresow Wohnplatz STRSO1JO53SA (- 1974)
Meyerhof, Tagelöhnerhaus Neuenfelde Wohnplatz MEYHOFJO52VV
Unterkamps, Unter Kamps Ortsteil UNTMPSJO52VW
Groß Holzhausen Wohnplatz GROSENJO52UW
Schindelhöfe, Wipperhof Wohnplatz SCHOF1JO52VU
Iden Wohnplatz IDEDENJO52XS
Busch Wohnplatz BUSSCHJO52XS
Losse Wohnplatz LOSSSEJO52UU
Küsel Wohnplatz KUSSELJO52XS
Plätz Wohnplatz PLAATZJO52WR
Räbel Wohnplatz RABBELJO62AU
Zedau Wohnplatz ZEDDAUJO52US
Sandauerholz Wohnplatz SANOLZJO62AS
Groß Ballerstedt, Ballerstedt Wohnplatz BALEDTJO52UR
Hof zur Hufe Wohnplatz HOFUFEJO52VV
Groß Rossau Wohnplatz ROSSAUJO52TT
Rethausen, Rethhausen Wohnplatz RETSENJO52WT
Bahnhof Meßdorf Wohnplatz BAHORFJO52SR
Warthe, Forsthaus Warthe (Blumenwarthe) Wohnplatz WARTHEJO52UV
Wolmirstift, Forsthaus zu Wöllmerstift Wohnplatz WOLIFTJO52XU
Herzfelde Wohnplatz HERLDE_O3551
Klein Rossau Wohnplatz ROSSAUJO52TS
Königsmark Wohnplatz KONARKJO52WT
Perditzenberg Wohnplatz PERERGJO52VV
Wendemark, Unter-Wendemark Wohnplatz WENARKJO52XU
Klein Beuster Wohnplatz KLETERJO52VW
Schwarzholz Wohnplatz SCHOLZJO52XS
Kolonie Neuwerben, Neu Werben, Neuwerben Wohnplatz NEUBEN_O3521
Charlottenhof Wohnplatz CHAHOFJO52RU
Ottos Hof 1, Ottos Hof Wohnplatz OTTHOFJO52VT
Stendal/St. Anna Kirche object_160450 (1784 -)
Giesenslage, Ober-Giesenslage Wohnplatz GIEAGEJO52XT
Altenzaun Wohnplatz ALTAUNJO62AR
Altenzaun Gut ALTAU2JO62AR
Haverland Wohnplatz HAVANDJO52TW
Wollenrade Wohnplatz WOLADEJO52TR
Wilhelmshof Wohnplatz WILHOFJO52VR
Altenau Wohnplatz ALTNAUJO52XR
Schilddorf Wohnplatz SCHORFJO52VS
Mühle, Langenschlag Wohnplatz MUHHLEJO52VT
Flessau Gemeinde Ortsteil object_1075562
Gerischsee, Gerichsee, Kolonie Gerischsee Wohnplatz GERSEEJO52UW
Rengerslage Wohnplatz RENAGEJO52WT
Meierbusch Wohnplatz MEISCHJO52VT
Fährhaus Wohnplatz FAHAUSJO52XV
Biesenthal Wohnplatz BIEHALJO52SR
Grashof, Graßhof Wohnplatz GRAHOFJO52UW
Elsebusch Wohnplatz ELSSCHJO52UU
Klein Schallun Wohnplatz KLELUNJO52VU (1909)
Parishof, Paris-Wendehof, Rittergut Parishof Wohnplatz PARHOFJO52WU
Fuchsbau Wohnplatz FUCBAUJO52UT
Forsthaus Thenhof Wohnplatz FORHOFJO52XT
Bahnhof Behrendorf Wohnplatz BAHORFJO52XT
Krevese Wohnplatz KREESEJO52UT
Neukirchen, Neukirchen (Altmark) Wohnplatz NEUHENJO52WV
Vielbaum Wohnplatz VIEAUMJO52UW
Freigut Einhof Wohnplatz FREHOFJO52XU
Klein Ballerstedt Wohnplatz BALED2JO52UR
Schönebeck Wohnplatz SCHECKJO52SR
Lindenberg Wohnplatz LINERGJO52TV
Behrend Wohnplatz BEHENDJO52VU
Bertkow Wohnplatz BERKOWJO52XR
Groß Wegenitz Wohnplatz GROITZJO52VW
Dahmshof Wohnplatz DAHHOFJO52VW (1909)
Gut Falkenberg Wohnplatz GUTERGJO52VU
Blankensee Wohnplatz BLASEEJO52VT
Klein Hindenburg Ortsteil KLEURGJO52XS
Alt Bertkow Gut ALTKOWJO52WR
Eichfeld Wohnplatz EICELDJO52VW
Erxleben Wohnplatz ERXBENJO52VS
Geestgottberg Wohnplatz GEEERGJO52UW
Späningen Wohnplatz SPAGENJO52SR
Schönberg Wohnplatz SCHERGJO52VV
Tannenkrug Wohnplatz TANRUG_O3551
Storbeck Wohnplatz STOECKJO52US
Bretsch Wohnplatz BRESCHJO52TU
Bretsch Gut BRESC1JO52TU
Geldberg Wohnplatz GELERGJO52TS
Neuhof, Neuhof am Damm Wohnplatz NEUHOFJO52VV
Rittergut Altengehre Wohnplatz RITHREJO52UW (1909)
Schallun, Groß Schallun Wohnplatz SCHLUNJO52VU (1909)
Hirtenhaus Wohnplatz HIRAUSJO52WV (1909)
Ziegelei II Wohnplatz ZIEIIIJO52VR
Klein Ellingen Wohnplatz ELLGENJO52XR
Berken Wohnplatz BERKENJO52VT
Schmersau Wohnplatz SCHSAUJO52TS
Orpensdorf Wohnplatz ORPORF_O3541
Oberkamps, Ober Kamps Ortsteil OBEMPSJO52VW
Goldbeck Wohnplatz GOLECKJO52WR
Packebusch Wohnplatz PACSCHJO52VS



Städte und Gemeinden im Kreis Stendal

Aland | Altenzaun | Arneburg | Aulosen | Baben | Badingen | Ballerstedt | Beelitz | Behrendorf | Bellingen | Berkau | Bertkow | Beuster | Birkholz | Bismark (Altmark) | Bittkau | Bölsdorf | Boock | Bretsch | Buch | Buchholz | Büste | Cobbel | Dahlen | Deetz | Demker | Dobberkau | Düsedau | Eichstedt (Altmark) | Erxleben | Falkenberg | Fischbeck | Flessau | Gagel | Garlipp | Geestgottberg | Gladigau | Goldbeck | Gollensdorf | Grassau | Grieben | Grobleben | Groß Garz | Groß Schwechten | Hämerten | Hassel | Havelberg | Heeren | Heiligenfelde | Hindenburg | Hohenberg-Krusemark | Hohengöhren | Hohenwulsch | Holzhausen | Hüselitz | Iden | Insel | Jerchel | Käthen | Kamern | Kehnert | Kläden | Klein Schwechten | Klietz | Klinke | Königsmark | Könnigde | Kossebau | Kremkau | Krevese | Krüden | Langensalzwedel | Lichterfelde | Lindtorf | Losenrade | Losse | Lückstedt | Lüderitz | Meseberg | Meßdorf | Miltern | Möringen | Nahrstedt | Neuermark-Lübars | Neukirchen (Altmark) | Osterburg | Pollitz | Querstedt | Ringfurth | Rochau | Rossau) | Sandau (Elbe) | Sandauerholz | Sanne | Schäplitz | Schelldorf | Schernebeck | Schernikau | Schinne | Schönberg | Schönfeld | Schönhausen (Elbe) | Schönwalde (Altmark)] | Schollene | Schorstedt | Schwarzholz | Hansestadt Seehausen (Altmark) | Staats | Steinfeld (Altmark) | Stendal | Storkau (Elbe) | Tangerhütte | Tangermünde | Uchtdorf | Uchtspringe | Uenglingen | Uetz | Vinzelberg | Volgfelde | Wahrenberg | Walsleben (Altmark) | Wanzer | Weißewarte | Wendemark | Werben | Windberge | Wittenmoor | Wulkau | Wust |

Persönliche Werkzeuge