Standesamtslexikon-Preussen 1884/DES-Anleitung

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche

Auf der Beschreibungsseite Standesamtslexikon-Preussen 1884 sucht man sich eine Provinz aus, mit der man starten möchte. Für das Beispiel habe ich auf den Link von Pommern geklickt und bin auf Seite 78 gelandet.

Nachdem sich die Seite geöffnet hat, klickt man auf die Zahl des ersten Eintrags, hier „1. Beggerow“. Es öffnet sich das Eingabefenster, wie hier zu sehen ist:

Nun muss die Provinz eingegeben werden. Dazu geht man in das linke Textfeld hinter Provinz und beginnt dort „Pommern“ einzugeben. Dabei sollte man möglichst schnell tippen, da nach jeder Wartezeit eine Suche im GOV ausgeführt wird. Das Ergebnis der Suche sieht man dann in einem Auswahlfeld:

Den Eintrag „Pommern“ wählt man aus, dadurch wird automatisch die GOV-Kennung der Provinz befüllt. Weiter geht es mit dem Kreis, den man ebenfalls mit Hilfe der Autovervollständigung füllt:

Sollte ein Kreis nicht gefunden werden, dann bitte den Kreis im Buch überspringen und eine kurze Nachricht an gov-support@genealogy.net schicken. Beim Kreis muss unbedingt eine GOV-Kennung auftauchen.

Keine Angst, die Eingabe des Kreises muss man nicht bei jedem Eintrag wiederholen. Nun geht es mit der Eingabe des Standesamtes los. Erfasst werden Namen und Einwohnerzahl. Auch hier gibt es beim Namen des Standesamtes eine Autovervollständigung. Sie wird aber selten erfolgreich sein, da wir bislang nur 10% der Standesämter im GOV haben. Bei Beggerow ist es ausnahmsweise der Fall:


Bei Beggerow hat man den seltenen Fall, dass schon alles bekannt ist und man nur noch speichern muss:

Wie beim DES üblich wird der fertige Eintrag als grüner Balken auf dem Scan angezeigt:

In der Regel wird aber kein Eintrag im GOV gefunden, so dass man Name und Einwohnerzahl von Hand eingeben muss. Das Textfeld rechts bei „Standesamt“ bleibt dann leer:

Hat man alle Standesämter eines Kreises eingegeben, werden am Schluss noch die Zusammenfassung des Kreises erfasst. Dazu einen Eintrag auf dem Wort „Kreissumme“ platzieren. Als Nummer wird die Nummer des Kreises eingegeben. Die Felder bei „Standesamt“ bleiben leer. Nur die Einwohnerzahl des Kreises wird eingegeben:

weitere Hinweise

  • Die Autovervollständigung gibt immer Landkreise aus. Stadtkreise bitte einfach auslassen. Die sind etwas kompliziert, daher habe ich sie bei der Programmierung nicht berücksichtigt.
  • Im Lexikon werden Namen (zur alphabetischen Sortierung) gelegentlich verdreht aufgeschrieben. Für das GOV erfassen wir die normale Schreibweise. So wird z.B. für den Eintrag "Wiehe (Grossen)" der Name "Grossen Wiehe" geschrieben.
  • Wenn durch die Autovervollständigung ein abweichender Name auftaucht, zunächst den Eintrag aus der Auswahlliste wählen, damit die GOV-Kennung übernommen wird. Anschließend das Namensfeld nochmal entsprechend der Quelle korrigieren.
Persönliche Werkzeuge