Stadtarchiv Marburg

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

Adresse

Stadtarchiv Marburg
Postadresse:

Magistrat der Stadt Marburg
Stadtarchiv
35035 Marburg

Hausadresse:

Temmlerstraße 5
35039 Marburg

Telefon: (06421) 201-1510
Telefax: (06421) 201-1390
Webseite bei der Stadt Marburg: http://www.marburg.de/sixcms/detail.php?id=20616
Webseite bei Arcinsys Hessen: https://arcinsys.hessen.de/arcinsys/detailAction.action?detailid=a192
Mailadresse: stadtarchiv@marburg-stadt.de
Leitung: Sandra Baumgarten, Dipl.-Arch. (FH)


Archivsprengel

Heutiges Gebiet der Stadt Marburg einschließlich der eingemeindeten Stadtteile

Besucherregelungen

Anmeldung

Eine Anmeldung empfiehlt sich, um sicherzustellen, dass das Archiv geöffnet und eine qualifizierte Beratung zum gewünschten Zeitpunkt möglich ist. Einige Bestände sind außerhalb des Archivs ausgelagert, z.B. die Gemeidearchive der eingemeindeten Stadtteile. In diesen Fälle ist eine Vorbestellung von bis zu 1 Woche im Voraus notwendig.

Reglements

Es steht ein Fotokopierer (bis DIN A3) für gebührenpflichtige Kopien zur Verfügung. Das Erstellen eigener Fotos ist erlaubt und kostenlos. Ein entsprechendes Repro-Stativ und gegebenenfalls Beleuchtungseinrichtung sind bei Bedarf mitzubringen.
Tische mit Anschlussmöglichkeit für mitgebrachte Laptops sind vorhanden.

Bestände des Archivs

Überblick

Teile des Archivgutes befinden sich seit Ende des 19. Jahrhunderts als Depositum im Staatsarchiv Marburg. Das Archiv der Stadt Marburg ist ein seit dem späten Mittelalter gewachsenes historisches Archiv, das nie verschleppt oder zerstört wurde und deshalb nur wenige Lücken aufweist. Im einzelnen handelt es sich um folgende Bestände:

  • Urkunden (ab 1311; 1250 Stück)
  • Amtsbücher (seit dem Ende des 14. Jahrhunderts; vorwiegend Protokoll- und Rechnungsserien; 106 Meter)
  • Akten (seit dem 16. Jahrhundert; 612,5 Meter), darunter Sparkasse und Stadtwerke als Eigenbetriebe der Stadtverwaltung (2. Hälfte 19. und 1. Hälfte 20. Jahrhundert) sowie Gemeindearchive der 1931 und 1974 eingemeindeten Stadtteile
  • Amtsdruckschriften; Zeitungen; Karten und Pläne (33 Schubladen)
  • Siegelstempel (ab Ende 13. Jahrhundert; 3 Kartons)
  • Bibliothek (2.000 Bände), darunter das Marburger Sippenbuch 1500-1850, bearbeitet von Kurt Stahr, 23 Bände
  • Materialsammlungen zur Stadtgeschichte, vor allem der Nachlass des Stadtgeschichtsforschers Hermann Bauer (geboren 1897, gestorben 1986) (überwiegend Zeitungsausschnitte)
  • Pläne und Karten (24 Schubfächer)
  • Deposita von LDP/FDP (1945-1982) und DKP (1969-1989).
  • Adressbücher für Marburg

Nicht oder noch nicht im Archiv sind folgende Unterlagen der Stadtverwaltung, die für geschichtliche Fragestellungen von Interesse sind:

  • Personenstandsbücher des Standesamts
  • Einwohnermeldeunterlagen ab etwa 1900
  • Archiv der Bauaufsicht
  • Sammlungen historischer Fotos, vor allem aus dem Nachlass von Hermann Bauer.

Bestände nach Abteilungen

Die Bestände ab D umfassen überwiegend Akten seit dem späten 19. Jahrhundert. Sie sind durch Karteien im Stadtarchiv erschlossen, die Gemeindearchive der Stadtteile teilweise auch durch Findbücher.

A Amtsbücher
Bestand befindet sich im Staatsarchiv Marburg, erschlossen durch gedrucktes Repertorium von U. Krüger-Löwenstein
B Akten vor 1806
Bestand befindet sich im Staatsarchiv Marburg, Findmittel (EDV-Ausdruck, teilweise Kartei) im Stadtarchiv, kleiner Restbestand unverzeichnet
C Akten nach 1806
Bestand befindet sich im Staatsarchiv Marburg, erschlossen durch zwei gedruckte Repertorien von U. List
D Mischbestand, überwiegend vor 1945
E Sozial- und Jugendamt
nicht im Gebäude des Stadtarchivs, Vorbestellung notwendig
F Kämmerei und Stadtkasse
G Schulamt
H Bauamt
Ab H 400 Straßenakten (z.Zt. bis H 828, in einem alphabetischen Straßenverzeichnis erschlossen.
H 2000 bis H 2145 sind durch ein Findbuch erschlossen
Die übrigen Akten (u.a. ab H 2146) sind auf Karteikarten verzeichnet.
I Standesamt
K Ordnungsamt
nicht im Gebäude des Stadtarchivs, Vorbestellung notwendig
L Bäderamt
M Stadthalle
Siehe auch Bestand D "Stadttheater"
N Stadtentwicklung
O Verkehrsamt
P Karten und Plakate
Vorbestellung empfohlen
1000 ff. Karten und Plakate Großformate
2000 ff. Karten und Plakate Kleinformate
3000 ff. Bilder Großformate
Weitere Pläne und Karten befinden sich als Depositum im Staatsarchiv Marburg als Bestand 330 Marburg Karten (Ablieferungsverzeichnisse im Stadtarchiv vorhanden)
Einzelne gefaltete oder kleinere Pläne und Karten befinden sich auch in den einzelnen Aktenbeständen, z.B. in H (Bauamt) und sind dort nachgewiesen.
Pa Personalakten
Q Presseamt
nicht im Gebäude des Stadtarchivs, Vorbestellung notwendig
R Gewerbliche Betriebe
SM Sammlungen und Materialien
T Personalrat
U Alte Findmittel
V Kulturamt
W Feuerwehr
nicht im Gebäude des Stadtarchivs, Vorbestellung notwendig
X Volkshochschule
nicht im Gebäude des Stadtarchivs, Vorbestellung notwendig
Y Umweltamt
Z
Gemeinden
Bauerbach, Bortshausen, Cappel, Cyriaxweimar, Dagobertshausen, Dilschhausen, Elnhausen, Ginseldorf, Gisselberg, Haddamshausen, Hermershausen, Marbach, Michelbach, Moischt, Ockershausen, Ronhausen, Schröck, Wehrda, Wehrshausen
nicht im Gebäude des Stadtarchivs, Vorbestellung notwendig
Nachlässe
Hermann Bauer, Heinrich Butte, Sigmund Fränkel, Wilhelm Kessler, Elisabeth Schäfer
Folgende Nachlässe sind nicht im Gebäude des Stadtarchivs, Vorbestellung notwendig:
Dr. Kochheim, Rathmann
Deposita
Deutsche Kommunistische Partei
FDP/LDP (nicht im Gebäude des Stadtarchivs, Vorbestellung notwendig)
Foltin (nicht im Gebäude des Stadtarchivs, Vorbestellung notwendig)
Überparteilicher Frauenverband
Kleinere Erwerbungen und Schenkungen
Zeitungen und Zeitschriften
Druckschriften zur Stadtentwicklung
Druckschriften, Hrsg. Magistrat der Stadt Marburg
u.a. vollständige Reihe Marburger Stadtschriften
gedruckte Verwaltungsberichte der Stadt Marburg
Festschriften von städtischen Einrichtungen, Schulen usw.
Dienstbibliothek
enthält u.a.:
Sammlung der Marburger Adressbücher
Literatur im Zusammenhang mit der Geschichte der Stadt Marburg
Ein Exemplar des Marburger Sippenbuches, z.T. ergänzt durch gesammelte Zeitungsauschnitte usw. von Hermann Bauer
Zeitgeschichtliche Zeitungsausschnittsammlung

Literatur

  • Stadtarchiv Marburg. In: Gemeinschaftsprojekt Marburg - Stadt der Archive (Marburg 2004) S. 48-50
  • Ulrich Hussong, Stadtarchiv Marburg. In: Grabe, wo du stehst! Beiträge zum Jubiläum 15 Jahre Geschichtswerkstatt Marburg e.V. (Marburg 1999) S. 38-39.
  • Uta Krüger-Löwenstein, Amtsbücher der Stadt Marburg 1391/92-1945 (Repertorien des Staatsarchivs Marburg) 1976
  • Ulrike List, Akten der Stadt Marburg 1805-1969 (Repertorien des Staatsarchivs Marburg 1977)
  • Ulrich Hussong, Gemeindearchiv Schröck 1719-1981 (Findbücher Stadtarchiv Marburg 1, 1991)
  • Ulrike List, Akten der Stadt Marburg Bestand C Teil 2 (ebd. 2, 1993)

Suchhilfe

Einen Überblick über Suchhilfe in Archiven, sowohl Angebote als auch Gesuche, finden Sie im Artikel Archiv/Suchhilfe.

Angebot

Bei der Recherche im Archiv bin ich (ggfs. gegen Aufwandsentschädigung) gerne bereit:

Gesuch

Erfahrungen und Meinungen

Sie waren schon häufiger in diesem Archiv und möchten Ihre persönlichen positiven oder negativen Erfahrungen äußern? Das gehört nicht unter die Benutzertipps. Bitte nutzen Sie hierfür die Diskussionsseite.

Persönliche Werkzeuge