Speyer/Adressbuch 1868-69

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche


Info
Dieses Adressbuch wurde von Freiwilligen im Rahmen des Projektes historischer Adressbücher indexiert. In den erfassten Daten können Sie hier suchen.
Speyer/Adressbuch 1868-69
page=1

Inhaltsverzeichnis

Bibliografische Angaben

Titel: Adreßbuch der Stadt Speier für das Jahr 1868/69
Untertitel: mit einem correct gezeichneten Plane der Stadt
Erscheinungsort: Speyer
Verlag: Kranzbühler
Erscheinungsjahr: 1868
Standort(e): Pfälzische Landesbibliothek, Signatur: Palat. 619/1868/69
freie Standort(e) online: Digitalisat in Dilibri Rheinland-Pfalz
Inhalt: siehe hier oder unten
Enthaltene Orte: Speyer


Erfassung im Rahmen des Projekt Adressbücher

Zur Erfassungsstatistik Suchen
Projektbetreuer: Andreas Job
Kontakt: some mail
Bearbeitungsstand: vollständige Erfassung im DES Januar 2015 - Februar 2015
Datensätze: 4.222


Inhaltsverzeichnis

III-IV [Vorwort]
V-VI Inhalts-Uebersicht.
VII-IX Alphabetisches Sachregister.
X-XII Inhalts-Verzeichnis zum Geschäfts-Empfehler, geordnet nach Namen und Geschäftsbranchen.
1-30 I. Verzeichniß der Namen sämmtlicher Einwohner der Stadt Speyer mit Angabe ihres Standes, ihrer Gewerbe und ihrer Wohnungen nach Straße und neuer Nummer.
31-47 II. Verzeichniß sämmtlicher Gebäulichkeiten der Stadt und Gemarkung Speyer nach alphabetisch geordneten Straßen mit Angabe der neuen Nummern und der Eigenthümer.
48-59 III. Verzeichniß der Annexen der Stadt Speyer und ihrer Bewohner.
50-88 IV. Verzeichniß der hiesigen Gewerbtreibenden nach alphabetischer Ordnung.
89-90 Nachträge.

Editionsrichtlinien für die Online-Erfassung (DES)

Info
Bei diesem Buch ist es empfehlenswert die Ansicht auf 125 oder 150 % zu vergrößern. Zudem sollte man zuerst die rechte Spalte erfassen, um keine Abdeckung durch Einträge auf der linken Spalte zu haben!

Das Wichtigste zuerst

  • Ein Eintrag beginnt immer am Anfang der Zeile und am oberen Rand der Buchstaben. Daher ist wie im folgenden Beispiel in das Bild zu klicken, um einen Eintrag hinzuzufügen:
Datei:Kiel-Seite 82-1.jpg
  • Es wird immer vollständig und so buchstabengetreu wie möglich erfasst. Es wird nichts abgeändert oder hinzugefügt.
  • Abkürzungen werden nicht aufgelöst. Ein „Aug.“ bleibt ein „Aug.“ und wird kein „August“, ein „Tischlermstr.“ wird kein „Tischlermeister“ und ein „u.“ wird kein „und“
  • Straßennamen werden nicht vereinheitlicht. Die „Calvinstr. wird nicht zur„Calvinstraße“ und ein „Berl. Pl.“ wird nicht zum „Berliner Platz“
  • Der Punkt hinter jedem Eintrag wird nicht erfasst


Erfassungsumfang

Es werden vorerst folgende Teile erfasst:

  • Seiten 1 bis 30 [Liste der Einwohner]
  • Seiten 48 bis 59 [Liste der Einwohner umliegender Wohnplätze]
  • Seiten 80 bis 90 [Verzeichniß der hiesigen Gewerbtreibenden nach alphabetischer Ordnung.; Nachträge zur Liste der Einwohner].

Verwendung von Leerzeichen

In diesem Adressbuch wird die Verwendung von Leerzeichen bei Abkürzungen recht unterschiedlich gehandhabt. Der Einheitlichkeit halber wird bei Abkürzungen immer ein Leerzeichen nach dem Punkt gesetzt. Auch zwischen Straßenname und Hausnummer, Hausnummer und Etage und Abkürzungen bei Berufsbezeichnungen etc. wird immer ein Leerzeichen gesetzt - bei Hausnummern wie 23a wird zwischen der 23 und dem a allerdings kein Leerzeichen gesetzt.

Abkürzungsverzeichnis

Die folgenden Abkürzungen kommen im Adressbuch vor:

  • Wtb. = Witwe; bei Familienstand ist "verwitwet/Witwe" auszuwählen (siehe auch Beispiel unten!)
  • led. = ledig; bei Familienstand ist bei Mädchen "Fräulein/unverehelicht" auszuwählen

Einträge mit Witwen

In diesem Adressbuch kommt es sehr häufig vor, dass nur die Witwe genannt wird. Dabei wird ausschließlich der Name des verstorbenen Mannes angegeben. Es ist also davon auszugehen, dass sich auch abgekürzte Vornamen auf den Ehemann beziehen.

Diese sind wie folgt zu erfassen:

Im Adressbuch steht Erfasst wird Bemerkungen
Bild:Beispiel_AB_Speyer_1868.jpg‎
Nachname Seltzer
Vorname
Beruf o. ä.
Adresse Sophienblatt 11
Familienstand verwitwet/Witwe
Beruf Bezugsperson Privatm.
Vorname Bezugsperson Gg. Fr.

Persönliche Werkzeuge