Sensburg, St. Adalbert (rk)

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche


Hierarchie

Katholische Kirche > 1929 - 1945 Katholische Kirche in Deutschland > Erzbistum Breslau > Bistum Ermland > Dekanat Bischofsburg > Kirchspiel Sensburg (rk)

Katholische Kirche > 1945 - 1972 Katholische Kirche in Polen > 1945 - 1972 Erzbistum Warschau >Bistum Ermland > Dekanat Bischofsburg > Kirchspiel Sensburg (rk)

Katholische Kirche > ab 1972 Katholische Kirche in Polen > Erzdiözese Ermland > Dekanat Bischofsburg > Kirchspiel Sensburg (rk)

Bistum Ermland auf der Endersch Karte von 1755 - Tabula geographica episcopatum Warmiensem in Prussia exhibens, Heilsberg, solita habitatio episcopalis / Joannes Fridericus Endersch - Historische Karte des Bistums Ermland / gallica.bnf.fr / Bibliothèque nationale de France

Inhaltsverzeichnis

Einleitung

Kirchliche Einteilung/Zugehörigkeit

Das Kirchspiel St. Adalbert in Sensburg gehörte zum Dekanat Bischofsburg im Bistum Ermland.Das Kirchspiel wurde um 1862 gegründet, seine Einrichtungsurkunde erhielt es 1870. Es wurde vom Kirchspiel Heiligenlinde abgezweigt.

Ortschaften im kath. Kirchspiel Sensburg

{{#dpl:

| category = Ort im katholischen Kirchspiel Sensburg
| redirects = include 
| format = *Zum Kirchspiel Sensburg gehören folgende Orte:\n,%PAGE%, - ,\n 

}}


Geschichte

  • 18.1.1861, Gumbinnen: Amtsblatt der königlichen preußischen Regierung zu Gumbinnen, 1861, No.5, Verordnung No.28
Pfarre zu Heiligelinde A.d.J. Nr. 3358
In Gemäßheit der gesetzlichen Vorschrift des § 293 Theil II Tit. 11 des Allg. Labdr., wonach einzelene Einwohner des Staats, welche weder zu einer Parochie gehören,
noch vom Pfarrzwange erimirt sind, eine Kirche ihrer Religonsparthei wählen müssen, zu welcher sie sich halten wollen, werden nach vorhergegangener Vernehmung
der betheiligten Interessenten die Bewohner folgender Ortschaften:
Im Kreise Sensburg außer dem schon früher der katholischen Pfarre in Heiligenlinde gewiesenen Dörfern:
1. Langenbrück 2. Gut,Dorf und Abbau Ballau, 3. Gut Groß Bosem nebst Abbauer und Waldhaus, 4. Klein Bosem, 5. Bothau, 6. Gut und Dorf Budtzisken,
7. Burschöwen, 8.Gut, Dorf und Abbau Eichmedien, 9. Friedrichsberg, 10. Giesowen, 11. Gonswen, 12. Grünwiese, 13. Gut und Dorf Grunau,
14. Heinrichssorge, 15. Kerstinowen, 16. Kleinsruh, 17. Gut, Dorf und Abbau Kotzargen, 18. Langanken, 19. Lasken, 20. Mühlenthal,
21. Alt Muntowen, 22. Neu Muntowen, 23. Pfaffendorf, 24. Polschendorf, 25. Gut Pustnick und Dorf Pustnick, 26. Reuschendorf, 27. Rudwangen,
28. Gut Klein Salpkeim nebst Waldhaus, 29. Dorf Salpkeim, 30. Schellongowken, 31. Sczersbowen, 32. Gut und Dorf Seehesten, 33. Stadt Sensburg,
34. Siemanowen, 35. Sonntag, 36. Dorf Groß Stamm und Vorwerk Groß Stamm, 37. Klein Stamm (Langheim), 38. Klein Stamm (Weitzdorf), 39. Sternwalde,
40. Stobbenforst, 41. Surmowen, 42. Thierenberg, 43. Warpuhnen, 44. Weitzenburg, 45. Wymiski, 46. Wolka
zur benachbarten katholischen Pfarre zu Heiligenlinde hiermit als Gäste eingepfarrt und hierüber nachstehende Bestimmung getroffen:
  1. Der katholische Pfarrer zu Heligenlinde tritt auch zu den in diesen Ortschaften ......
Die gesamte Verordnung kann im MDZ online gelesen werden, siehe Fußnote [1]
  • 6.9.1870, Gumbinnen: Amtsblatt der königlichen preußischen Regierung zu Gumbinnen, 1870, No.37, Verordnung No.523
Einrichtungsurkunde der katholischen Pfarre zu Sensburg
Des Königs Majestät haben mittelst Allerhöchster Kabinets-Ordre vom 8.Juni c. die staatliche Anerkennung zur Errichtung einer katholischen Pfarre in Sensburg
zu ertheilen geruht, dieß wird auf die von sämtlichen Selbständigen zur neuen Kirche in Sensburg gehörigen Katholiken vollzogene Anerkennungs-Verhandlung
vom 20.October d.J zur öffentlichen Kenntniß gebracht, in dem wir zugleich die Einrichtungs-Urkunde und die Stol-Gebühren-Tare vom 30.Juli c. nachstehend
publizieren.
Königliche Regierung, Abtheilung für Kirchen- und Schulwesen.
523: Philippus, durch Gottes Erbarmung und des hl. Apostolischen Stuhls Gnade, Bischof von Ermland.
Mittelst bischöflicher Anordnung vom 10.Januar 1861 sind mit Zustimmung der Königlichen Regierung zu Gumbinnen vom 18.dess. Mts. (Gumbinner Reg. Amtsblatt
pro 1861 S.S.47 und 48) die katholischen Bewohner eines Theils des landräthlichen Kreises Sensburg zu der Kirche in Heiliglinde, Kreis Rastenburg, gastweise einge-
pfarrt worden. Seit dieser Zeit aber ist in Sensburg eine katholische Kirche gebaut, und haben sich dort überhaupt die katholisch kirchlichen Verhältnisse soweit befest-
igt und ausgebildet, daß mit Errichtung einer eigenen katholischen Pfarrei mit dem Wohnsitze des Pfarres in Sensburg werden kann. Nachdem die Interessenten dem
ihnen vorgelegten Entwurfe der Errichtungs-Urkunde in allen Stücken ihre Zustimmung und Anerkennung ausgesprochen, haben Sr.Majestät der König durch Allerhöch-
sten Erlaß vom 8.Juni 1870 der beabsichtigten Errichtung der katholischen Pfarrei Sensburg die staatliche Anerkennung ertheilt. Demnach wird über Circumscription
und Verfassung dieses neuen Pfarrsprengels hiermit Folgendes verordnet.
§1. Von den im Jahre 1861 zu der Kirche in Heiligelinde gastweíse eingepfarrten Ortschaften werden unter Aufhebung des bisherigen Verhältnisse die nachbenannten
mit sämmtlichen dazu gehörigen Abbauten, Ausbauten, Vorwerken c.c. hiermit zu der katholischen Kirche in Sensburg eingepfarrt.
a. Im Bereich des evang. Kirchspiels Sehesten:
1. die Güter Groß Bosem und Kl. Bosem, 2. Dorf Giesöwen, 3. Dorf Kerstinowen, 4. Dorf Kleinsruh, 5.Dorf Pfaffendorf, 6. Dorf Reuschendorf, 7. Dorf und Gut Sehesten
mit Wymisth, 8. Dorf Weißenburg
b. Im evangelischen Kirchspiel Sensburg:
9. Dorf Gonswen, 10. Alt Muntowen und Neu Muntowen, 11. Polschendorf, 12. Stadt Sensburg mit sämmtlichen Abbauten c.c., 13. Güter Klein Stamm (Langheim und
Weitzdorf), 14. Gut Sternwalde, 15. Gut Stobbenforst.
Im evangelischen Kirchspiel Sorquitten:
16.Gut Bothau, 17. Dorf Lasken, 18. Gut Pustnick und Dorf Pustnick, 19.Waldhaus Schellongowken, 20. Dorf Sonntag, 21. Dorf Gr. Stamm und Vorwerk Gr. Stamm.
§2. Demselben Kirchspiel Sensburg werden außerdem noch die katholischen Bewohner nachbenannten Ortschaften (gleichfalls mit Einschluß aller dazu gehörigen
Abbauten, Vorwerke c.c.) zugetheilt.
I. Im Kreise Sensburg
a. Im evangelischen Kirchspiel Aweyden:
1. Marktflecken Aweyden, 2. Dorf Brödinen und Gut Brödienen, 3. Dorf Collogienen, 4. Dorf Czierspienten, 5.Gut Glashütte, 6. Dorf Gollingen, 7. Dorf Guttenwalde,
8. Dorf Hünefeld, 9. Kleinbrück, 10. Dorf Kleinort und Försterei Kleinort, 11. Gut Krummenort, 12. Dorf Langendorf, 13. Dorf Mlinisken, 14. Neu-Ort 15. Dorf Peitschendorf,
16. Dorf Peitschendorfswerder, 17. Gut Sdrojowen, 18. Dorf Zatzkowen und Gut Zatzkowen.
b. Im evangelischen Kirchspiel Nikolaiken:
19. Dorf und Gut Baranowen, 20. Mühle Doschen und Zimowen, 21. Dorf Eichelswalde, 22. Dorf Fassen, 23. Gut Grabnick, 24. Gut Heidebruch, 25. Etabl. Jeziorken,
26. Dorf Inulzen, 27. Dorf Klonn, 28. Dorf Kutzen, 29. Dorf Lindendorf, 30. Dorf Lissuhnen, 31. Dorf Lubjewen, 32.Groß Maitz und Klein Maitz, 33. Dorf Neuwalde,
34. Gut Nowinnen, 35 Stadt Nikolaiken, 36. Etab. Prawdowen, 37. Dorf Schaden, 38. Gut Schnittken, 39. Dorf Selbongen, 40. Vollmarstein, 41. Gut Wessolowen,
42. Dorf Zudnochen
c. Im evang. Kirchspiel Ribben:
43. Dorf Borowen, 44. Dorf Gaynen, 45. Dorf Glognau, 46. Maradker Wolka, 47. Bienken, 48. Gut und Mühle Pillaken, 49. Dorf Schön Ruttkowen
d. Im evangl. Kirchspiel Sensburg:
50. Dörfer Alt-, Kl.- und Neu Bagnowen, 51.Bagnower Grunau, 52. Bagnower Wolka, 53. Vorwerk Bieberstein, 54. Dorf Carwen, 55. Dorf Grabowen mit Neu Grabowen
Krzossowen, Freinoven, 56. Dorf Jacobsdorf, 57. Dorf Klossöwen mit Neu-K., 58. Dorf Krummendorf mit Neu Krummendorf, 59. Dorf Mertensdorf, 60. Dorf Poremben,
61. Dorf Gr. und Kl. Poremblischken, 62. Dörfer Alt Proberg und Neu Proberg mit Probergswerder und Ober Proberg, 63. Dorf Sawadden mit Klein Sawadden, 64. Dorf Sniodowen,
65. Dorf Wierzbau, 66. Dorf Zerwanken
e. Im evangelischen Kirchspiel Sorquitten:
67. Gut Heinrichshöfen mit Rodowen, 68. Gut Janowen, 69. Gr. und Kl. Joachimsthal, 70. Vorwerk Neblisch, 71. Vorwerk Saluck und Chabrim
II. Im Kreise Lötzen (Kirchspiel Rhein):
72. Dorf Gneist, 73. Gut Glombowen, 74. Dörfer Groß Jauer und Klein Jauer, 75. Dorf Krzysahnen, 76. Dorf Mnierßejewen, 77. Dörfer Groß Notisten und Klein Notisten
mit Nieder Notisten, 78. Stadt Rhein, 79. Dorf Salza, 80. Dorf Slabowen 81. Dorf Ußranken, 82. Dorf Weydicken, 83. Dorf Zondern
§3. Hinsichts der Wahl des Pfarres und der der Kirchenverwaltung .......
Die gesamte Verordnung kann im MDZ online gelesen werden, siehe Fußnote [2]
  • Nr.64. Urkunde über die Errichtung eines Dekanates Bischofsburg. [3]
In Anbetracht der großen Ausdehnung des Dekanates Seeburg halte ich eine Teilung desselben im Interesse der Seelsorge und der kirchlichen Verwaltung für notwendig. Demgemäß verordne ich nach Anhörung aller Beteiligten, daß ein neues Dekanat Bischofsburg gebildet wird, dem folgende Pfarreien und Kuratien zugewiesen werden:
a) aus dem Dekanat Seeburg:
1. Bischofsburg, 2. Groß Bössau, 3. Kobulten, 4. Sternsee, 5. Wengoyen
b) aus dem Dekanat Masuren II:
6. Sensburg,7. Warpuhnen.
Zum Dekan des neuen Dekanates ernenne ich den jeweiligen Pfarrer von Bischofsburg; er führt den Titel „Erzpriester".
Diese Urkunde tritt mit dem 1. Juli 1939 in Kraft.
Frauenburg, den 12. Mai 1939.
(L. S.) Der Bischof von Ermland.
gez. Maximilian.

Genealogische und historische Quellen

Genealogische Quellen

Kirchbücher

Bibliografie

Genealogische Bibliografie

Historische Bibliografie

  • Quellennachweis für die ostdeutsche Kirchbücher
    Handbuch über die katholischen Kirchbücher in der Ostdeutschen Kirchenprovinz
    östlich der Oder und Neiße und Bistum Danzig
    Bearbetet von Dr.Johannes Kaps, Stand Mai 1945, Kath.Kirchenbuchamt, München 1962
  • Amtsblatt der Preussischen Regierung zu Gumbinnen, - Gumbinnen., 10.1821 - 88.1898, 90.1900 -107. 1917
teilweise online in der Bayerischen Staatsbibliothek [1],
Bestandsabfrage in der Zeitschriftendatenbank (ZDB): [2]

Archive und Bibliotheken

Archive

Bibliotheken

Verschiedenes

nach dem Ort: Kirchspiel Sensburg (rk)

Weblinks

Offizielle Webseiten

Genealogische Webseiten

Zufallsfunde

Oft werden in Kirchenbüchern oder anderen Archivalien eines Ortes Personen gefunden, die nicht aus diesem Ort stammen. Diese Funde nennt man Zufallsfunde. Solche Funde sind für andere Familienforscher häufig die einzige Möglichkeit, über tote Punkte in der Forschung hinweg zu kommen. Auf der folgenden Seite können Sie Zufallsfunde zu diesem Ort eintragen oder finden. Bitte beim Erfassen der Seite mit den Zufallsfunden ggf. gleich die richtigen Kategorien zuordnen.

Private Informationsquellen- und Suchhilfeangebote

Auf der nachfolgenden Seite können sich private Familienforscher eintragen, die in diesem Ort Forschungen betreiben und/oder die bereit sind, anderen Familienforschern Informationen, Nachschau oder auch Scans bzw. Kopien passend zu diesem Ort anbieten. Nachfragen sind ausschließlich an den entsprechenden Forscher zu richten.

Die Datenbank FOKO sammelte und ermöglichte Forscherkontakte. Seit Frühjahr 2018 ist der Zugriff jedoch, aufgrund der unklaren Lage durch die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), vorerst deaktiviert.

Daten aus dem genealogischen Ortsverzeichnis

GOV-Kennung object_291704
Name
Typ
  • Pfarrei
Einwohner
Konfession
  • rk
Karte
   

TK25: 2194

Zugehörigkeit
Übergeordnete Objekte

Masuren II (Johannisburg), Masovien II, Mazury II (- 1939-06-30) ( Dekanat )

Bischofsburg, Biskupiec (1939-07-01 - 1992) ( Dekanat )

Untergeordnete Objekte
Name Typ GOV-Kennung Zeitraum
Budzisken, Budczisken, Budszisken, Wachau, Budziska Dorf Dorf WACHAUKO03RW (1870 - 1945)
Budzisken, Budczisken, Budszisken, Wachau, Budziska Gut WACHAUKO03RX (1870 - 1945)
Proberg, Alt Proberg, Probark Dorf Dorf PROER2KO03QT (1870-09-06 - 1945)
Forsthaus Rudowken, Klein Rudowken, Forsthaus Hammerbruch Försterei Forsthaus Ortsteil GUTUCHKO03TW (1870 - 1945)
Klein Schnittken, Śmietki Małe Vorwerk Wüstung SCHKE2KO03RT (1870 - 1945)
Sakrent, Zakrendt, Sakrenth, Zakręt Gut Ortsteil SAKENTKO03RP (1870-09-06 - 1945)
Vollmarstein, Nowe Nadawki Vorwerk Gut Ortsteil VOLEINKO03RT (1870-09-06 - 1945)
Schaden, Stare Sady, Sady Dorf Dorf SCHDENKO03SU (1870-09-06 - 1945)
Sysdroy Ofen, Sysdroyofen, Sixdroi, Zyzdrojowy Piecek Dorf Dorf SIXRO1KO03PP (1870-09-06 - 1945)
Reuschendorf, Ruska Wieś Dorf Dorf REUOR2KO03PW (1870-09-06 - 1945)
Ober-Woßnitzen, Kettnershof, Vorwerk Kettnershof Wohnplatz Ortsteil KETHOFKO03TU (1870 - 1945)
F.A. Pfeilswalde, Oberförsterei Pfeilswalde, Pilnik, Strzałowo Oberförsterei Ortsteil PFELDEKO03RS (1870-09-06 - 1945)
Wiersbau, Wierzbau, Lockwinnen, Wierzbowo Dorf Dorf LOCNENKO03PT (1870-09-06 - 1945)
Sysdroywolla, Kranzhausen, Zyzdrojowa Wola Dorf Ortsteil KRASENKO03PP (1870-09-06 - 1945)
Lubjewen, Lubiewen, Lubiewen, Grünbruch, Lubiewo Dorf Dorf GRUUCHKO03ST (1870-09-06 - 1945)
Ludwigshof, Śmietki Małe Gut Wohnplatz Siedlung LUDHOFKO03RT (1870-09-06 - 1945)
Schönrutkowen, Schön Ruttkowen, Schönrauten, Rutkowo Gut Wohnplatz Siedlung SCHTENKO03OS (1870-09-06 - 1945)
Truchsen, Gut Truchsen, Kurówko Wohnplatz Ortsteil TRUSENKO03VW (1858-01-31 - 1910)
Grabnick, Grabnik Gut Wohnplatz Ortsteil GRAICKKO03RS (1870 - 1945)
Neu Proberg, Nowy Probark, Probark Nowy Wohnplatz Siedlung PROERGKO03QT (1870-09-06 - 1945)
Bobrowko, Bubrowko, Biebern, Bobrówko Dorf Dorf BIEERNKO03SR (1870 - 1945)
Sternwalde, Lasowiec Wohnplatz Siedlung STELDEKO03PU (1870-09-06 - 1945)
Nikolaihorst, Nickelshorst, Mościska Wohnplatz Ortsteil NICRSTKO03RQ (- 1905)
Weißenburg, Wyszembork Dorf Dorf WEIURGKO03QW (1870-09-06 - 1945)
Baranowen, Barranowen, Hoverbeck, Baranowo Dorf Dorf HOVECKKO03RT (1870-09-06 - 1945)
Baranowen, Barranowen, Hoverbeck, Baranowo Gut HOVEC1KO03RT (1870-09-06 - 1945)
Kleinsruh, Sobięcin Dorf Ortsteil KLERUHKO03PW (1870-09-06 - 1945)
Neu Sysdroy, Neusixdroi, Nowy Zyzdrój Wohnplatz Dorf NEUROIKO03PP (1870-09-06 - 1945)
Schimonken, Schmidtsdorf, Szymonka Kirchdorf Dorf SCHORFKO03UV (1870 - 1945)
Ossa, Schwanhof, Osa Gut Dorf Gut Siedlung SCHHOFKO03TT (1870 - 1945)
Salza, Saltza, Zalec Dorf Dorf SALLZAKO03QV (1870-09-06 - 1945)
Babienten, Babenten, Babięta Dorf Dorf BABTENKO03PQ (1870-09-06 - 1945)
Lissuhnen, Lyssuhnen, Lißuhnen, Lisunie Dorf Siedlung LISSNEKO03SS (1870 - 1945)
Zondern, Sądry Dorf Dorf ZONERNKO03RW (1870-09-06 - 1945)
Salpia, Prażmowo Dorf Dorf SALPIAKO03UW (1870 - 1945)
Polschendorf, Stangenwalde, Polska Wieś Dorf Dorf STALDEKO03PV (1870-09-06 - 1945)
Grünhof, Leśny Dwór Dorf Gut Vorwerk Gut Kolonie GRUHOFKO03UT (1870 - 1945)
Waldhaus Borowen, Borowerwald, Borower Waldkolonie, Borowerwald, Prauskenwalde, Borowski Las Wohnplatz Dorf PRALDEKO03OT (1870-09-06 - 1945)
Orlowko, Orłówko Dorf Kolonie Wohnplatz Ortsteil ORLWKOKO03SQ (1870 - 1905)
Nieder Salpkeim, Gut Nieder Salpkeim, Salpik Dolny Wohnplatz Wüstung SALEI2KO04SA (1885 - 1945)
Prawdowen, Wahrendorf, Prawdowo Dorf Dorf WAHORFKO03ST (1870-09-06 - 1945)
Klein Rudowken, Polko, Klein Hammerbruch, Rudówka Mała Gut Wüstung HAMUC2KO03TW (1870 - 1945)
Sonntag, Zyndaki Dorf Dorf SONTAGKO03OW (1870-09-06 - 1928)
Neu Rudowken, Neuhammerbruch, Nowa Rudówka Dorf Ortsteil NEUUCHKO03TW (1870 - 1945)
Gonswen, Gansen, Gązwa Dorf Dorf GANSENKO03OV (1870-09-06 - 1928)
Ußranken, Königshöhe, Użranki Dorf Dorf KONOHEKO03RU (1870-09-06 - 1945)
Samkowen, Zamkowo Vorwerk Ortsteil SAMWENKO03OW (1870-09-06 - 1928)
Kutzen, Kucze Dorf Wohnplatz Ortsteil KUTZENKO03RT (1870-09-06 - 1945)
Kamnien, Kamien, Keilern, Kamień Dorf Dorf Siedlung KEIERNKO03TR (1870 - 1905)
Nieder Notisten, Notyst Dolny Gut Wohnplatz Siedlung NOTTE3KO03RV (1870-09-06 - 1945)
Kotzargen, Eichhöhe, Koczarki Dorf Dorf EICOHEKO03RX (1870 - 1945)
Kotzargen, Eichhöhe, Koczarki Gut EICOH1KO03RX (1870 - 1945)
Neu Prawdowen Wohnplatz Ortsteil NEUWENKO03ST (1870-09-06 - 1945)
Weydicken, Weidicken, Wejdyki Dorf Dorf WEIKENKO03SW (1870-09-06 - 1945)
Kossewen, Rechenberg, Kosewo Dorf Dorf RECERGKO03QT (1870-09-06 - 1945)
Grünheide, Zielony Lasek Mühle Gut Ortsteil GRUIDEKO03RQ (1870 - 1905)
Galkowen, Nickelshorst, Gałkowo Wohnplatz Dorf GALWENKO03RQ (- 1905)
Lindendorf, Lipnowo, Lipowo Dorf Dorf LINORFKO03RS (1870-09-06 - 1945)
Klein Stamm, Stamka Dorf Ortsteil STAAMMKO03PV (1870-09-06 - 1928)
Eichelswalde, Schwienieoko, Świnie Oko Dorf Ortsteil EICLDEKO03RT (1870 - 1945)
Seehesten, Sehesten, Szestno Kirchdorf Dorf SEETENKO03PW (1870-09-06 - 1945)
Nadafken, Nadawken, Kuppenhof, Nadawki Vorwerk Wohnplatz Ortsteil KUPHOFKO03RT (1870-09-06 - 1945)
Schnittkermühle, Mühle Schnittken Mühle Wüstung KLEHLEKO03RT (1870 - 1945)
Czerwanken, Zerwanken, Zerwanken, Zerwanken, Rotenfelde, Czerwonki Dorf Dorf ROTLDEKO03QU (1870-09-06 - 1945)
Berghof, Biestrzykowo Wohnplatz Ortsteil BERHOFKO03QW (1870-09-06 - 1945)
Alt Muntowen, Muntowen, Alt Muntau, Muntowo Dorf Wohnplatz Dorf MUNTAUKO03QV (1870-09-06 - 1945)
Ober Mühlenthal, Młynowo Mühle Dorf MUHHALKO03PV (1870-09-06 - 1945)
Sensburg, Mrągowo Stadt SENURGKO03PU (1870-09-06 - 1945)
Moythienen, Mojtyny Dorf Dorf MOYNENKO03QQ (1870 - 1905)
Neu Grabowen, Glassowen, Neugrabenhof, Głazowo Wohnplatz Ortsteil NEUHOFKO03PT (1860-09-06 - 1945)
Polommen, Połom Dorf Dorf POLMENKO03QO (1870-09-06 - 1945)
Poręby, Poremben Dorf Kolonie PORBENKO03QU (1870-09-06 - 1945)
Gaynen, Gajne Dorf Gut Siedlung GAYNENKO03OR (1870-09-06 - 1945)
Timnikswalde, Ratswalde, Tymnikowo Gut Ortsteil RATLDEKO03PU (1870-09-06 - 1945)
Aweyden, Nawiady Kirchdorf Dorf AWEDENKO03PR (1870-09-06 - 1945)
Gisbertshof, Giesbertshof, Giebersthof, Giebertshof, Godzikowo Vorwerk Gut Siedlung GISHOFKO04RA (1885 - 1905)
Lucknainer Fähre, Lucknainen, Łuknajno Gut Dorf Gut Siedlung LUCNENKO03TT (1870 - 1945)
Bothau, Bałowo Gut Ortsteil BOTHAUKO03OV (1870-09-06 - 1928)
Sophienthal, Monetki Wohnplatz Siedlung SOPHALKO03UW (1870 - 1910)
Klein Maitz, Majcz Mały Gut Wüstung MAIITZKO03RT (1870 - 1945)
Fasczen, Faszen, Fastzen, Fassen, Fasten, Faszcze Dorf Dorf FASTENKO03ST (1870-09-06 - 1945)
Klein Notisten, Notyst Mały Dorf Dorf NOTTE2KO03RV (1870-09-06 - 1945)
Nowinnen, Nowiny Gut Wohnplatz Ortsteil NOWNENKO03RT (1870 - 1945)
St. Adalbert, Św. Wojciecha Kirche object_291705
Kruttingscher Theerofen, Cruttinner Theerofen, Cruttinnerofen, Kruttinnerofen, Krutyński Piecek Dorf Kolonie Dorf Dorf KRUFENKO03RQ (1870 - 1905)
Forsthaus Stobbenforst, Pienki Gut Forsthaus Wüstung STORSTKO03PV (1870-09-06 - 1945)
Sgonn, Zgonn, Hirschen, Zgon Dorf Dorf HIRHENKO03QP (1870 - 1905)
Forsthaus Lissuhnen, Lisiny Forsthaus Siedlung FORNENKO03RS (1870-09-06 - 1945)
Schniodowen, Sniodowen, Smlodowen, Schniedau, Śniadowo, Śniodowo Dorf Dorf SCHDAUKO03QU (1870-09-06 - 1945)
Zymowo, Zimowa, Szymowo, Zimowo, Winterau, Cimowo Vorwerk Gut Siedlung WINRAUKO03ST (1870-09-06 - 1945)
Heydebruch, Heidebruch Gut Wohnplatz Ortsteil HEYUCHKO03ST (1870-09-06 - 1945)
Langanken, Langanki Dorf Dorf LANKENKO03RX (1885 - 1905)
Ballau, Bałowo Gut Siedlung BALLAUKO04SA (1885 - 1945)
Zierspienten, Czierspienten, Zollernhöhe, Cierzpięty Dorf Dorf ZOLOHEKO03QR (1870-09-06 - 1945)
Kokoska, Kienhausen, Kokoszka Gut Kolonie Wohnplatz Kolonie KIESENKO03SQ (1870 - 1905)
Schwarzwald, Gut Schwarzwald, Czerniak Vorwerk Gut Ortsteil SCHALDKO03PW (1870-09-06 - 1945)
Petersberg, Piotrówka Wohnplatz Ortsteil PETERGKO03QU (1870-09-06 - 1945)
Popiellnen, Popielnen, Spirdingsblick, Popielno, Popielne Gut Siedlung SPIICKKO03TS (1870 - 1945)
Klonn, Klon, Zwerghöfen, Klon Dorf Wohnplatz Ortsteil ZWEFENKO03RS (1870-09-06 - 1945)
Schönberg, Schöneberg, Schönberg, Stawek Gut Vorwerk Siedlung SCHERGKO03TS (1870-09-06 - 1945)
Schäferei, Owczarnia Gut Weiler SCHREIKO04RA (- 1905)
Peitschendorfswerder, Peitschendorfsch Werder, Ostrów Pieckowski Gut Wohnplatz Ortsteil PEIDERKO03QS (1870-09-06 - 1945)
Sdrojowen, Bornfeld, Zdrojewo Vorwerk Gut Siedlung BORELDKO03PR (1870-09-06 - 1945)
Neuwalde, Wioska Wohnplatz Dorf NEULDEKO03ST (1870-09-06 - 1945)
Georgenthal, Urwitałt Gut Dorf Gut Siedlung GEOHALKO03TT (1870 - 1945)
Friedrichsberg, Witomin Vorwerk Dorf Wohnplatz Ortsteil FRIERGKO03PX (1870 - 1937-05-23)
Bosemb, Bosem, Groß Bosem, Bussen, Boże Gut Dorf BUSSENKO03QW (1870 - 1937-05-23)
Doschen, Mühle Doschen, Doschen Mühle, Dosie Mühle Wüstung DOSHENKO03ST (1870-09-06 - 1945)
Langendorf, Dłużec Dorf Dorf LANORFKO03PS (1870-09-06 - 1945)
Peitschendorf, Pieczken, Piecki Dorf Dorf PEIORFKO03PS (1870-09-06 - 1945)
Muntowenwolla, Wola Muntowska Wohnplatz Ortsteil MUNLLAKO03QU (1870-09-06 - 1945)
Mittel Salpkeim Wohnplatz Wüstung SALEI3KO04SA (1885 - 1945)
Glognau, Głogno Dorf Dorf GLONAUKO03OS (1870-09-06 - 1945)
Karlshorst, Pszczółki Wohnplatz Ortsteil KARRSTKO03TU (1914-04-17 - 1945)
Lawnylassek, Lawnilassek, Zieglershuben, Ławny Lasek Gut Ortsteil LAWSEKKO03QQ (1870-09-06 - 1945)
Augarshof, Ugiertowo Wohnplatz Siedlung AUGHOFKO03SX (1885 - 1945)
Borowen, Borrowen, Prausken, Borowe Dorf Dorf PRAKENKO03OS (1870-09-06 - 1945)
Mniodunsken, Immenhagen, Mioduńskie Gut Dorf IMMGENKO03TV (1870 - 1945)
Eichmedien Gut GUTIENKO04RA (1885 - 1905)
Hermannowolla, Hermano-Wolla, Hermanawolla, Hermannawolla, Hermannwolla, Hermannshorst, Hermanowa Wola Gut Siedlung HERRSTKO03SW (1905 - 1945)
Wigrinnen, Wygryny Dorf Dorf WIGNENKO03SQ (1870 - 1905)
Krzossowen, Kreuzeck, Krzosowo, Krzesowo Wohnplatz Ortsteil KREECKKO03PT (1860-09-06 - 1945)
Lawken, Lauken, Ławki Dorf Dorf LAUKENKO03SW (1898 - 1945)
Gurkeln, Górkło Dorf Dorf GURELNKO03UV (1870 - 1945)
Mnierczeiewen, Mnierßejewen, Mertenau, Mierzejewo Dorf Dorf MERNAUKO03RW (1870-09-06 - 1945)
Bieberstein, Wólka Baranowska, Wólka Baranowsika Vorwerk Gut Dorf BIEEINKO03QT (1870-09-06 - 1945)
Ober Kossewen, Oberrechenberg, Kosewo Górne Wohnplatz Ortsteil OBEERGKO03QT (1870-09-06 - 1945)
Friedrichsthal Wohnplatz Wüstung FRITALKO03QU (1870-09-06 - 1898)
Dieblitzthal, Diblitzthal, Deblitzthal Wohnplatz Ortsteil DIEHALKO03QO (1870-09-06 - 1945)
Groß Notisten, Notyst Wielki Dorf Siedlung NOTTENKO03RV (1870-09-06 - 1945)
Pruschinowa Wolka, Czerawolka Wolka, Pruschinowen Wolka, Pruschinowenwolka, Preußenort, Wólka Prusinowska Dorf Dorf PREORTKO03PQ (1870-09-06 - 1945)
Pruschinowen, Preußental, Prusinowo Dorf Dorf PRETALKO03PQ (1870-09-06 - 1945)
Bienken, Bönigken, Bieńki Gut Weiler BONKENKO03OR (1870-09-06 - 1945)
Pfaffendorf, Popowo Salęckie Dorf Dorf PFAORFKO03QV (1870-09-06 - 1945)
Talten, Tałty Dorf Dorf TALTENKO03ST (1870 - 1945)
Salpkeim, Salpik Dorf Dorf SALEIMKO04SA (1885 - 1945)
Muntowsch Werder, Werder, Muntowenwerder Gut Gut Wohnplatz Wüstung MUNDERKO03QU (1870-09-06 - 1945)
Skoppen, Skroppen, Reichenstein, Skop Dorf Dorf REIEINKO03TX (1870 - 1910)
Zudnochen, Siebenhöfen, Cudnochy Dorf Dorf SIEFENKO03RU (1870-09-06 - 1945)
Jägerswalde, Rosocha Gut Dorf Dorf JAGLDEKO03RP (1870-09-06 - 1945)
Wessolowen, Wesselhof, Wesołowo Gut Wohnplatz Ortsteil WESHOFKO03RT (1870 - 1945)
Kerstinowen, Kersten, Kiersztanowo Dorf Dorf KERTENKO03PW (1870-09-06 - 1945)
Grünwiese, Zielonka Muntowska Wohnplatz Wüstung GRUESEKO03QV (1870-09-06 - 1945)
Selbongen, Selbungen, Salbungen, Zełwągi Dorf Dorf SELGENKO03ST (1870-09-06 - 1945)
Isnothen, Iznota Dorf Dorf ISNHENKO03SR (1870 - 1945)
Domäne Lawken, Domäne Lauken, Ławki (osada) Vorwerk Gut Siedlung LAUKENKO03SV (1905 - 1945)
Uklanken, Erbmühle, Uklanka Gut Ortsteil MOYNE2KO03QQ (1870 - 1905)
Grabowen, Grabenhof, Grabowo Dorf Dorf GRAHOFKO03OT (1860-09-06 - 1945)
Jesziorken, Jeszorken, Jesiorko, Forsthaus Kossewen, Forsthaus Neu Kossewen, Forsthaus Rechenberg Forsthaus Ortsteil RECERGKO03RS (1870-09-06 - 1945)
Marczinawolla, Martinshagen, Marcinowa Wola Dorf Dorf MARGENKO03WV (1862 - 1910)
Lentag, Ländtag, Łętowo Wohnplatz Weiler LENTAGKO03PR (1898 - 1945)
Sawadden, Sawadelen, Balz, Zawada Dorf Siedlung BALALZKO03QU (1870-09-06 - 1945)
Wimysly, Wymisly, Wymiski, Wymisth, Katzenbuckel, Wymysły Vorwerk Ortsteil KATKELKO03PV (1870-09-06 - 1945)
Freinowen, Freynowen, Freihof, Dobroszewo Wohnplatz Ortsteil FREHOFKO03OT (1860-09-06 - 1945)
Alt Kelbonken, Altkelbunken, Stare Kiełbonki Dorf Dorf ALTKENKO03QQ (1870-09-06 - 1945)
Matheussek, Matteusseck, Matheus-Sek, Matheusek, Matthiessen, Mateuszek Gut Siedlung MATSSEKO03TU (1870 - 1945)
Klein Jauer, Jora Mała Dorf Ortsteil JAUUE2KO03SU (1870-09-06 - 1945)
Brödienen, Bredienen, Brejdyny Dorf Dorf BRONENKO03PS (1870-09-06 - 1945)
Brödienen, Bredienen Gut BRONE1KO03PS (1870-09-06 - 1945)
Gollingen, Goleń Dorf Dorf GOLGENKO03PR (1870-09-06 - 1945)
Schnittken, Śmietki Gut Siedlung SCHKENKO03RT (1870 - 1945)
Stammsee Wohnplatz Wüstung STASEEKO03PV (- 1945)
Inulzen, Neufasten, Inulec Dorf Wohnplatz Dorf NEUTENKO03RT (1870 - 1945)
Neuwiese Wohnplatz Wüstung NEUESEKO04RA (1885 - 1905)
Wosnitzen, Julienhöfen, Woźnice Dorf Dorf JULFENKO03TU (1870 - 1945)
Orlen, Arlen, Orło Dorf Dorf ARLLENKO03SX (1870 - 1910)
Chostka, Choztka, Walddorf, Chostka Hof Dorf Kolonie Dorf Wohnplatz Weiler WALORFKO03RN (1870-09-06 - 1945)
Waldhausen, Boże Małe Wohnplatz Gut Siedlung WALSENKO03QW (1870-09-06 - 1945)
Carlsau, Karlsau, Karlsaue Forsthaus Wohnplatz Ortsteil KARAUEKO03TW (1870 - 1945)
Eichmedien, Nakomniaden, Nakomiady Dorf Dorf EICIENKO04RA (1885 - 1905)
Hermannshof, Hermanshof, Przeczniak Vorwerk Wohnplatz Siedlung HERHOFKO04RA (1885 - 1905)
Pustnick, Pustniki Ort PUSICKKO03NU (- 1907)
Krawno, Kaddig, Krawno Dorf Dorf KADDIGKO03OQ (1870-09-06 - 1945)
Warpuhnen, Warpuny Dorf Dorf WARNENKO03OW (1870-09-06 - 1928)
Neu Schaden, Nowe Sady Gut Siedlung SCHDENKO03ST (1870-09-06 - 1945)
Wolka, Bosembwolka, Dreißighuben, Boża Wólka Vorwerk Wohnplatz Dorf DREBENKO03QX (1870 - 1937-05-23)
Zatzkowen, Czatzkowen, Eisenack, Czaszkowo Dorf Siedlung EISACKKO03PR (1870-09-06 - 1945)
Zatzkowen, Czatzkowen, Eisenack, Czaszkowo Gut Ortsteil EISACKKO03PS (1870-09-06 - 1945)
Wiersba, Beldahnsee, Wierzba Vorwerk Dorf BELSEEKO03TS (1870 - 1945)
Julienthal, Lelek Gut Siedlung JULHALKO03TU (1870 - 1945)
Neu Kelbonken, Neukelbunken, Nowe Kiełbonki Dorf Dorf NEUKENKO03PQ (1870-09-06 - 1945)
Macharren, Machary Dorf Dorf MACRENKO03PQ (1870-09-06 - 1945)
Pelkshof, Pełkowo Wohnplatz Ortsteil PELHOFKO03QU (1870-09-06 - 1945)
Troszigberg, Troszczykowo Dorf Kolonie object_257170 (1870-09-06 - 1945)
Forsthaus Groß Maitz, Majcz Wielki Forsthaus Ortsteil MAIITZKO03RS (1870-09-06 - 1945)
Klein Grabnick, Grabnik Mały Gut Dorf Gut Siedlung GRAICKKO03UT (1870 - 1945)
Gonschor, Gonssher, Gonscher, Gąsior Dorf Gut Dorf Weiler GONHERKO03SR (1870 - 1945)
Klein Schimonken, Kleinschmidtsdorf, Szymonka Mała Wohnplatz Ortsteil KLEORFKO03UU (- 1945)
Skliarnia, Kruttingsche Glashütte, Alt Ukta, Ukta Dorf Dorf UKTKTAKO03RQ (1898 - 1905)
Neu Muntowen, Neu Muntau Dorf Wohnplatz Dorf NEUTAUKO03QV (1870-09-06 - 1945)
Wiesenau, Małoszewo Vorwerk Wohnplatz Ortsteil WIENAUKO03RT (1870-09-06 - 1945)
Groß Jauer, Jora Wielka Dorf Dorf JAUUERKO03SU (1870-09-06 - 1945)
Marienhof, Brodzikowo Wohnplatz Ortsteil MARHOFKO03QW (1870-09-06 - 1945)
Sixtin, Sixthienen, Sykstyny Vorwerk Siedlung SIXTINKO03RX (1885 - 1945)
Seehesten, Sehesten Gut GUTTENKO03PW (1870-09-06 - 1945)
Sziersbowen, Scziersbowen, Talhausen, Szczerzbowo Dorf Dorf TALSENKO03RW (1870 - 1945)
Alt Rudowken, Hammerbruch, Stara Rudówka Dorf Wohnplatz Dorf HAMUCHKO03TW (1870 - 1945)


Fußnoten

  1. Amts-Blatt der königlichen preußischen Regierung zu Gumbinnen, 1861, Nr.5, Verordnung Nr.28, S.47 Digitalisat des Münchener Digitalisierungszentrums
  2. Amts-Blatt der königlichen preußischen Regierung zu Gumbinnen, 1870, Nr.37, Verordnung Nr.523, S.232 Digitalisat des Münchener Digitalisierungszentrums
  3. Kirchliches Amtsblatt für das Bistum Ermland, Jahrgang 1939,Nr.1



Dekanate im Bistum Ermland in der Kirchenprovinz Breslau (Stand 1.1.1945)

Dekanat Allenstein | Dekanat Bischofsburg | Dekanat Braunsberg | Dekanat Christburg | Dekanat Elbing | Dekanat Guttstadt | Dekanat Heilsberg | Dekanat Marienburg | Dekanat Masuren I | Dekanat Masuren II | Dekanat Mehlsack | Dekanat Pomesanien | Dekanat Rößel | Dekanat Samland | Dekanat Seeburg | Dekanat Stuhm | Dekanat Tilsit | Dekanat Wartenburg | Dekanat Wormditt | Dekanat Memel


Kirchspiele im Dekanat Bischofsburg im Bistum Ermland (Stand 1.1.1945)

Kirchspiele: Bischofsburg, St. Johannes der Täufer (rk) | Groß Bössau, St. Nikolaus (rk) | Kobulten, St. Joseph (rk) | Sensburg, St. Adalbert (rk) | Sternsee, St. Joseph (rk) |
Warpuhnen, St. Antonius v. Padua (rk) | Wengoyen, Christ-König (rk)

Persönliche Werkzeuge