Schnelsen

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche

Hierarchie

Regional > Bundesrepublik Deutschland > Hamburg > Bezirk Eimsbüttel > Schnelsen

Lokalisierung des Stadtteils Schnelsen innerhalb des Bezirkes Eimsbüttel

Inhaltsverzeichnis

Einleitung

Allgemeine Information

Politische Einteilung

Gemeinden, Bauerschaften, ...

Kirchliche Einteilung

Der Stadtteil Schnelsen gehört zur evangelisch-lutherischen Kirche des Kirchenkreis Niendorf.

Geschichtlicher Abriss

1347 erste urkundliche Erwähnung des Ortes

1648 werden 14 kleine Bauernhöfe genannt

1749 die erste Schule wird im Ort etabliert

1770 Schnelsen gehört zum Kirchspiel Niendorf

1789 zur Zeit der Landreform werden 36 Höfe genannt

1803 erste Volkszählung ergibt eine Anzahl von 314 Personen

1832 die Kunststraße von Kiel nach Altona wird eröffnet

1841 die Kunststraße von Lübeck nach Altona wird eröffnet

1850 erste Parzellierung der Bauernhöfe

1884 die Altona-Kaltenkirchenbahn fährt durch den Ort

1912 die erste Straßenbahn fährt bis Schnelsen

1927 Zusammenschluss zur Großgemeinde Lokstedt

1937 Eingemeindung nach Hamburg

1949 der Weltkonzern Otto wird in Schnelsen gegründet

1964 das Albertinen Krankenhaus wird eröffnet

1968 die A7 wird bis Schnelsen-Nord eröffnet

1974 das Mode- Centrum nimmt seinen Handel auf

1978 die letzte Straßenbahn von Hamburg fährt bis Schnelsen

1989 das Unternehmen IKEA eröffnet seine Tore

2000 die Einwohnerzahl ist auf 27.578 Personen angewachsen



Genealogische und historische Gesellschaften

Genealogische Gesellschaften

Genealogische Gesellschaft Hamburg e.V.


Historische Gesellschaften

Geschichtswerkstatt Eimsbüttel

Galerie Morgenland

Sillemstraße 79

20257 Hamburg

Öffnungszeiten:

Montag geschlossen
Dienstag 13.00 bis 18.00 Uhr
Mittwoch 13.00 bis 18.00 Uhr
Donnerstag geschlossen
Freitag geschlossen

Internet-Seite: http://www.galerie-morgenland.de/

Genealogische and historische Urkunden

Kirchenbücher

Kirchenbücher von Eppendorf (1631 - 1763) im Staatsarchiv Hamburg
Kirchenbücher von Niendorf (1763 - 1885) im Kirchenbucharchiv in Rissen


Zivilstandsregister

Zuständige Standesämter von 1874 bis heute

ab Standesamt Register/Bücher befinden sich jetzt beim Standesamt
01.10.1874 Niendorf Hamburg-Eimsbüttel
01.01.1921 Schnelsen Hamburg-Eimsbüttel
01.01.1928 Lokstedt Hamburg-Eimsbüttel
01.04.1938 HH-Lokstedt Hamburg-Eimsbüttel
01.01.1939 1 c Hamburg Hamburg-Eimsbüttel
01.07.1944 HH-Lokstedt Hamburg-Eimsbüttel
01.09.1977 HH-Eimsbüttel Hamburg-Eimsbüttel


Bibliographie

Genealogische Werke

Zeitschrift für niederdeutsche Familienkunde (ZNF)
Jahrgang 1994, Seite 180
Gelegenheitsfunde in den Consensprotokollen von St.Johannis
betr. Grundbesitzer 'Vor Altonah', aus Bilsen, Eimsbüttel und Schnelsen


Archive und Bibliotheken

Archive

Schnelsen-Archiv http://www.schnelsenarchiv.de


Internetlinks

Offizielle Internetseiten

unter www.hamburg.de


Weitere Internetseiten zum Ort

Das Schnelsen-Archiv von Wolfgang Burmester http://www.schnelsenarchiv.de/

Zufallsfunde

Oft werden in Kirchenbüchern oder anderen Archivalien eines Ortes Personen gefunden, die nicht aus diesem Ort stammen. Diese Funde nennt man Zufallsfunde. Solche Funde sind für andere Familienforscher häufig die einzige Möglichkeit, über tote Punkte in der Forschung hinweg zu kommen. Auf der folgenden Seite können Sie Zufallsfunde zu diesem Ort eintragen oder finden.

Private Informationsquellen- und Suchhilfeangebote

Auf der nachfolgenden Seite können sich private Familienforscher eintragen, die in diesem Ort Forschungen betreiben und/oder die bereit sind, anderen Familienforschern Informationen, Nachschau oder auch Scans bzw. Kopien passend zu diesem Ort anbieten. Nachfragen sind ausschliesslich an den entsprechenden Forscher zu richten.

Informationen aus dem genealogischen Ortsverzeichnis

GOV-Kennung SCHSEN_W2000
Name
  • Schnelsen (deu)
  • Snelze (1388) (deu)
  • Snelsynk (1396) (deu)
  • Sneltze (1397) (deu)
  • Snelsingh (1399) (deu)
  • Snelsen (1464 - 1465) (deu)
  • Schnelsen (1586 -) (deu)
  • Snelsen (1588) (deu)
  • Schnelsing (1632) (deu)
Typ
  • Ort
Einwohner
Postleitzahl
  • W2000 (- 1993-06-30)
  • 22425 (1993-07-01 -)
Haushalte
Karte
   

TK25: 2325

Zugehörigkeit
Übergeordnete Objekte

Großlockstedt (1927 - 1937-01-25) ( Gemeinde )

Schnelsen (- 1927) ( Gemeinde )

Eimsbüttel (1937-01-26 -) ( Bezirk )

Persönliche Werkzeuge