Schönholthausen

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche

Schönholthausen , früher Pfarrdorf / Landgemeinde, heute Stadtteil von Finnentrop, historisch – familienkundliche Entwicklung im lokalen und regionalen Zusammenhang, Land und Leute, Siedlung, Sprache, Kirche, Bibliografie, Archive, Quellen, Hinweise...

Hierarchie:

Regional > Bundesrepublik Deutschland > Nordrhein-Westfalen > - Portal:Westfalen-Lippe > Regierungsbezirk Arnsberg > Kreis Olpe > Finnentrop > Schönholthausen

Inhaltsverzeichnis

Zeitschiene vor 1803

Name

  • ca. 1200 „Sconeholte"; 1259 „Sconenholthosen";

Adelsname

1279 „Theodericus de Sconenholthusen";

Kirchspiel

1281—1313 „parochia Sconenholthusen"

Grundherrschaft

  • ca. 1200 Abtei Herford hatte hier Besitz
  • 1259 belehnte die Äbtissin Ida von Herford Ritter Dietrich von Limburg mit dem Herforder Hof in Schönholthausen [1]

Gogericht Attendorn

Buirschafft Holthuißen

  • 1536 Hanß bie der Kirchen
  • 1536 Johann uff dem Over
  • 1536 Evert im Sypen
  • 1536 Herman under dem Dyke
  • 1536 Rutger Grotenboill
  • 1536 Jurgen uff der Bick
  • 1536 Gobbell Amptman
  • 1536 Hinrich Foncken
  • 1536 Heynman Kremer
  • 1536 Rudtger von Mollen
  • 1536 Jacob von Mollen
  • 1536 Hannß Ram
  • 1536 Heyneman Hierde, pauper
  • 1536 Hannß Fyr
  • 1536 Dierderich an den Boicken
  • 1536 Schoppe, pauper
  • 1536 Fonnckenn Knecht[2]

Zeitschiene nach 1802

Landesherren

Verwaltungseinbindung

  • 1895 Schönholthausen, Pfarrdorf / Landgemeinde in Deutschland, Königreich Preussen, Provinz Westfalen, Regierungsbezirk Arnsberg, Kreis Meschede , Amt Serkenrode
    • Zuständigkeit: Amtsgericht Förde, Standesamt Schönholthausen, ev. Kspl Attendorn u. Plettenberg, kath. Kspl Schönholthausen,
    • Gesamtfläche: 6465,2 ha, (1895) 38 Wohnplätze, 490 Gebäude
    • Einwohner: 3450 (176 Ev., 3264 Kath., 10 Juden)
    • Infrastruktur: Postbezirk, Telegrafenamt, 2 Schulen, Stations-Gebäude, Wasserpump-Station
  • Bamenohl, Dorf in der Landgemeinde Schönholthausen, Amt Serkenrode
    • Zuständigkeiten: Amtsgericht Förde, Standesamt Schönholthausen, ev. Kspl Attendorn u. Plettenberg, kath. Kspl Schönholthausen, Postbezirk Finnentrop
    • (1895) 40 Gebäude, 389 Einwohner.
  • Haus Bamenol, Gut in der Landgemeinde Schönholthausen, Amt Serkenrode
    • Zuständigkeiten: Amtsgericht Förde, Standesamt Schönholthausen, ev. Kspl Attendorn u. Plettenberg, kath. Kspl Schönholthausen,
    • (1895) 1 Gebäude, 26 Einwohner
  • Bausenrode Dorf in der Landgemeinde Schönholthausen, Amt Serkenrode
    • Zuständigkeiten: Amtsgericht Förde, Standesamt Schönholthausen, ev. Kspl Attendorn u. Plettenberg, kath. Kspl Schönholthausen,
    • (1895) 4 Gebäude, 18 Einwohner
  • Besten, Kolonie in der Landgemeinde Schönholthausen, Amt Serkenrode
    • Zuständigkeiten: Amtsgericht Förde, Standesamt Schönholthausen, ev. Kspl Attendorn u. Plettenberg, kath. Kspl Schönholthausen,
    • (1895) 1 Gebäude, 3 Einwohner
  • Delf, Kolonie in der Landgemeinde Schönholthausen, Amt Serkenrode
    • Zuständigkeiten: Amtsgericht Förde, Standesamt Schönholthausen, ev. Kspl Attendorn u. Plettenberg, kath. Kspl Schönholthausen,
    • (1895) 3 Gebäude, 13 Einwohner
  • Deutmecke, Dorf in der Landgemeinde Schönholthausen, Amt Serkenrode
    • Zuständigkeiten: Amtsgericht Förde, Standesamt Schönholthausen, ev. Kspl Attendorn u. Plettenberg, kath. Kspl Schönholthausen, Postbezirk Fretter.
    • (1895) 21 Gebäude, 143 Einwohner
  • Falbecke, Köhlerhaus in der Landgemeinde Schönholthausen, Amt Serkenrode
    • Zuständigkeiten: Amtsgericht Förde, Standesamt Schönholthausen, ev. Kspl Attendorn u. Plettenberg, kath. Kspl Schönholthausen,
    • (1895) 2 Gebäude, 14 Einwohner
  • Faulebutter, Dorf in der Landgemeinde Schönholthausen, Amt Serkenrode
    • Zuständigkeiten: Amtsgericht Förde, Standesamt Schönholthausen, ev. Kspl Attendorn u. Plettenberg, kath. Kspl Schönholthausen,
    • (1895) 4 Gebäude, 19 Einwohner
  • Bahnhof Finnentrop, Bahnhof im Dorf Neubrücke in der Landgemeinde Schönholthausen, Amt Serkenrode
    • Zuständigkeiten: Amtsgericht Förde, Standesamt Lenhausen, ev. Kspl Attendorn u. Plettenberg, kath. Kspl Lenhausen,
    • (1895) 1 Gebäude, 12 Einwohner
  • Fretter, Dorf in der Landgemeinde Schönholthausen, Amt Serkenrode
    • Zuständigkeiten: Amtsgericht Förde, Standesamt Schönholthausen, ev. Kspl Attendorn u. Plettenberg, kath. Kspl Schönholthausen, Postbezirk, Telegrafenamt
    • (1895) 56 Gebäude, 371 Einwohner
  • Fretterhammer, Ort in der Landgemeinde Schönholthausen, Amt Serkenrode
    • Zuständigkeiten: Amtsgericht Förde, Standesamt Schönholthausen, ev. Kspl Attendorn u. Plettenberg, kath. Kspl Schönholthausen,
    • (1895) ohne Gebäude, ohne Einwohner
  • Frettermühle, Wohnplatz in der Landgemeinde Schönholthausen, Amt Serkenrode
    • Zuständigkeiten: Amtsgericht Förde, Standesamt Schönholthausen, ev. Kspl Attendorn u. Plettenberg, kath. Kspl Schönholthausen,
    • (1895) 7 Gebäude, 39 Einwohner
  • Fretterwald, Köhlerhaus in der Landgemeinde Schönholthausen, Amt Serkenrode
    • Zuständigkeiten: Amtsgericht Förde, Standesamt Schönholthausen, ev. Kspl Attendorn u. Plettenberg, kath. Kspl Schönholthausen,
    • (1895) 1 Gebäude, 2 Einwohner
  • Frielentrop, Dorf in der Landgemeinde Schönholthausen, Amt Serkenrode
    • Zuständigkeiten: Amtsgericht Förde, Standesamt Lenhausen, ev. Kspl Attendorn u. Plettenberg, kath. Kspl Lenhausen,
    • (1895) 5 Gebäude, 47 Einwohner
  • Giebelscheid, Kolonie in der Landgemeinde Schönholthausen, Amt Serkenrode
    • Zuständigkeiten: Amtsgericht Förde, Standesamt Schönholthausen, ev. Kspl Attendorn u. Plettenberg, kath. Kspl Schönholthausen,
    • (1895) 4 Gebäude, 21 Einwohner
  • Gierschlade, Kolonie in der Landgemeinde Schönholthausen, Amt Serkenrode
    • Zuständigkeiten: Amtsgericht Förde, Standesamt Schönholthausen, ev. Kspl Attendorn u. Plettenberg, kath. Kspl Schönholthausen,
    • (1895) 7 Gebäude, 45 Einwohner
  • Glinge, Dorf in der Landgemeinde Schönholthausen, Amt Serkenrode
    • Zuständigkeiten: Amtsgericht Förde, Standesamt Lenhausen, ev. Kspl Attendorn u. Plettenberg, kath. Kspl Lenhausen,
    • (1895) 9 Gebäude, 58 Einwohner
  • Habbecke, Dorf in der Landgemeinde Schönholthausen, Amt Serkenrode
    • Zuständigkeiten: Amtsgericht Förde, Standesamt Lenhausen, ev. Kspl Attendorn u. Plettenberg, kath. Kspl Lenhausen, Postbezirk Finnentrop.
    • (1895) 27 Gebäude, 202 Einwohner
  • Kanal, Kolonie in der Landgemeinde Schönholthausen, Amt Serkenrode
    • Zuständigkeiten: Amtsgericht Förde, Standesamt Schönholthausen, ev. Kspl Attendorn u. Plettenberg, kath. Kspl Lenhausen,
    • (1895) 6 Gebäude, 40 Einwohner
  • Klingelborn, Gut in der Landgemeinde Schönholthausen, Amt Serkenrode
    • Zuständigkeiten: Amtsgericht Förde, Standesamt Schönholthausen, ev. Kspl Attendorn u. Plettenberg, kath. Kspl Schönholthausen,
    • (1895) 1 Gebäude, 11 Einwohner
  • Lenhausen, Pfarrdorf an der Leime, in der Landgemeinde Schönholthausen, Amt Serkenrode
    • Zuständigkeiten: Amtsgericht Förde, Standesamt Lenhausen, ev. Kspl Attendorn u. Plettenberg, kath. Kspl Lenhausen,
    • (1895) 81 Gebäude, 520 Einwohner
    • Infrastruktur: Postbezirk, Telegrafenamt, Eisenbahnstation Linie Betzdorf <> Hagen
    • Gewerbe: Hammerwerke (Eisen), Dampfsäge, Ziegeleien.
  • Missmecke, Kolonie in der Landgemeinde Schönholthausen, Amt Serkenrode
    • Zuständigkeiten: Amtsgericht Förde, Standesamt Schönholthausen, ev. Kspl Attendorn u. Plettenberg, kath. Kspl Schönholthausen,
    • (1895) 1 Gebäude, 4 Einwohner
  • Müllen, Wohnplatz in der Landgemeinde Schönholthausen, Amt Serkenrode
    • Zuständigkeiten: Amtsgericht Förde, Standesamt Schönholthausen, ev. Kspl Attendorn u. Plettenberg, kath. Kspl Schönholthausen,
    • (1895) 4 Gebäude, 26 Einwohner
  • Neubrücke, Dorf in der Landgemeinde Schönholthausen, Amt Serkenrode
    • Zuständigkeiten: Amtsgericht Förde, Standesamt Lenhausen, ev. Kspl Attendorn u. Plettenberg, kath. Kspl Lenhausen,
    • (1895) 2 Wohnplätze, 21 Gebäude, 225 Einwohner
  • Ostentrop, Dorf in der Landgemeinde Schönholthausen, Amt Serkenrode
    • Zuständigkeiten: Amtsgericht Förde, Standesamt Schönholthausen, ev. Kspl Attendorn u. Plettenberg, kath. Kspl Schönholthausen, Postbezirk Schönholthausen
    • (1895) 48 Gebäude, 296 Einwohner
  • Rembergsmühle, Wohnplatz in der Landgemeinde Schönholthausen, Amt Serkenrode
    • Zuständigkeiten: Amtsgericht Förde, Standesamt Schönholthausen, ev. Kspl Attendorn u. Plettenberg, kath. Kspl Schönholthausen,
    • (1895) 1 Gebäude, 10 Einwohner
  • Rönkhausen, Dorf in der Landgemeinde Schönholthausen, Amt Serkenrode
    • Zuständigkeiten: Amtsgericht Förde, Standesamt Lenhausen, ev. Kspl Attendorn u. Plettenberg, kath. Kspl Lenhausen, Postbezirk Lenhausen,
    • (1895) 2 Wohnplätze, 57 Gebäude, 377 Einwohner
    • Gewerbe: Papiermühle.
  • Rönkhauserhütte, Kolonie in der Landgemeinde Schönholthausen, Amt Serkenrode
    • Zuständigkeiten: Amtsgericht Förde, Standesamt Lenhausen, ev. Kspl Attendorn u. Plettenberg, kath. Kspl Schönholthausen,
    • (1895) 2 Gebäude, 12 Einwohner
  • Ruhrmannsmühle, Wohnplatz in der Landgemeinde Schönholthausen, Amt Serkenrode
    • Zuständigkeiten: Amtsgericht Förde, Standesamt Schönholthausen, ev. Kspl Attendorn u. Plettenberg, kath. Kspl Schönholthausen,
    • (1895) 1 Gebäude, 10 Einwohner.
  • Schlibberbruch, Köhlerhaus in der Landgemeinde Schönholthausen, Amt Serkenrode
    • Zuständigkeiten: Amtsgericht Förde, Standesamt Schönholthausen, ev. Kspl Attendorn u. Plettenberg, kath. Kspl Schönholthausen,
    • (1895) 1 Gebäude, 2 Einwohner
  • Schütteich, Kolonie in der Landgemeinde Schönholthausen, Amt Serkenrode
    • Zuständigkeiten: Amtsgericht Förde, Standesamt Lenhausen, ev. Kspl Attendorn u. Plettenberg, kath. Kspl Schönholthausen,
    • (1895) 1 Gebäude, 7 Einwohner.
  • Schwartmecke, Kolonie in der Landgemeinde Schönholthausen, Amt Serkenrode
    • Zuständigkeiten: Amtsgericht Förde, Standesamt Schönholthausen, ev. Kspl Attendorn u. Plettenberg, kath. Kspl Schönholthausen
    • (1895) 1 Gebäude, 5 Einwphner
  • Settmecke, Kolonie in der Landgemeinde Schönholthausen, Amt Serkenrode
    • Zuständigkeiten: Amtsgericht Förde, Standesamt Lenhausen, ev. Kspl Attendorn u. Plettenberg, kath. Kspl Lenhausen,
    • (1895) 1 Gebäude, 7 Einwohner
  • Mühle Thereck, Wohnplatz in der Landgemeinde Schönholthausen, Amt Serkenrode
    • Zuständigkeiten: Amtsgericht Förde, Standesamt Lenhausen, ev. Kspl Attendorn u. Plettenberg, kath. Kspl Lenhausen,
    • (1895) 1 Gebäude, 7 Einwohner
  • Weringhausen, Dorf in der Landgemeinde Schönholthausen, Amt Serkenrode
    • Zuständigkeiten: Amtsgericht Förde, Standesamt Schönholthausen, ev. Kspl Attendorn u. Plettenberg, kath. Kspl Schönholthausen,
    • (1895) 26 Gebäude, 199 Einwohner
  • Weuspert, Dorf in der Landgemeinde Schönholthausen, Amt Serkenrode
    • Zuständigkeiten: Amtsgericht Förde, Standesamt Schönholthausen, ev. Kspl Attendorn u. Plettenberg, kath. Kspl Schönholthausen,
  • (1895) 6 Gebäude, 47 Einwohner
  • Wörden, Kolonie in der Landgemeinde Schönholthausen, Amt Serkenrode
    • Zuständigkeiten: Amtsgericht Förde, Standesamt Schönholthausen, ev. Kspl Attendorn u. Plettenberg, kath. Kspl Schönholthausen
    • (1895) 3 Gebäude, 24 Einwohner

Infrastruktur

1931 Amt Serkenrode, Kreis Meschede, Regierungsbezirk Arnsberg, Sitz: Serkenrode

  • 1931 Gemeinde Schönholthausen: Mischgemeinde (Walzwerk, Steinbrüche, Sägewerke, Klaviertastenindustrie, Kalkbrennereien, Kleineisenindustrie), Gemeindevorsteher Feldmann, Ortsklasse B
    • Einwohner 6.715, Kath. 6.233, Ev. 467, Israelisch 15
    • Gesamtfläche: 6.464 ha
    • Zuständigkeit/Einrichtungen: Pfarramt (kath.) 5, Volksschule 9, Ärzte 2, Zahnärzte 1, Apotheke, Post Finnentrop, Telegraf, Eisenbahnstation Schönholthausen, Flutmecke, Lenhausen, Rönkhausen, Finnentrop u. Fretter, Feuerwehr (frw.) 4, Spar- u. Darlehnsgenossenschaft 5, Wasserversorgung, Eisenbahn, Autoverbindung
    • Politik, Gemeindevertretung 19 Sitze: Z 17, SPD 2.
      • Quelle: Handbuch der Aemter und Landgemeinden in der Rheinprovinz und in der Provinz Westfalen, Preußischer Landgemeindetag West, Berlin 1931

Kommunale Neugliederung

  • 01.07.1969: Auflösung des Amtes Serkenrode, Bildung der Gemeinde Finnentrop im Kreis Olpe aus den Gemeinden Schönholthausen, Schliprüthen und Gebietsteilen der Gemeinden Attendorn-Land, Helden und Oedingen, erweitert 1969 mit dem Raum Heggen.
    • 1969 Altfinnentrop in Hülschotten, Sange, Heggen, Illeschlade, Altfinnentrop, verringert um die Gemeinde Oedingen.
      • 1969: Die Gemeinde Finnentrop ist Rechtsnachfolgerin des Amtes Serkenrode.

Bevölkerungsverzeichnisse

Kirchenbücher

Abschriften: Sauerländer Arbeitskreise für Familienforschung

  • Kirchenbuch (rk.) Register Teil I bis IV von A - Z (1339kb)

Abschriften der Mormonen

Staats- und Personenstandsarchiv Detmold

  • Schönholthausen (rk.) Geburten, Heiraten, Tote 1808-1874
  • Lenhausen (Juden) Geburten, Tote 1849

Kirchenwesen

Bistümer seit Mittelalter

Katholische Kirche

Die Pfarrei erscheint in "Liber valoris" (um 1300) als die reichste der Dekanie Meschede nächst Brilon. Das Patronat hatte die Fürstäbtissin des hier begüterten Stiftes Herford, die es lehnsweise 1691 den Herren v. Fürstenberg übertrug. In der Reformation keine Änderungen.

1961 Pfarrbezirk: umfaßt Pfarrsitz Schönholthausen, Frettermühle mit Girschlade, Mißmecke u. Schwartmecke (2,5 km), Müllen (2 km), Ostentrop (2 km), Weuspert mit Faulebutter u. Klingelborn (5 km entfernt)

1961 Kirchen u. Kapellen:

  • Pfarrkirche Maria Himmelfahrt (1736, Turm 13. Jhdt.), tlw. Barockinventar, Missale 15. Jhdt. im Diözesan-Museum
    • Kapelle St Luzia (1952) in Ostentrop, einige barocke Figuren
    • Kapelle St Hubert in Weuspert (1928)
    • Kapelle St Donat u. Barbara in Müllen (18. Jh.), Eigent: Cramer
      • Heiligenhäuschen mit Pieta, zahlreiche Wegekreuze.

Geschichte

Genealogische und historische Quellen

Genealogische Quellen

Literatur

  • Bau- u. Kunstdenkmäler im Kreis Meschede, S. 95 f.
  • F. X. Schrader, Das Kirchdorf Schönholthausen und seine Filialen, in: Blätter zur näheren Kunde Westfalens XV (1877), 33-80;

Bibliografie-Suche

Archive

Fußnoten

  1. Quelle der Früherwähnungen: Cod. trad. Westfal. IV. S. 56; Seibertz II. S. 108; Westfälisches Urkundenbuch (WUB) IV. Nr. 795; VII. Nr. 1695
  2. Quelle : Die Schatzungsregister des 16. Jhdts. f.d. Hzgt. Westfalen (Hrsg. H.Walberg) ISBN 3-402-05854-5 und ISBN 3-402-06820-6

Weblinks

Offizielle Webseiten

Gemeindeverwaltung Finnentrop

Genealogische Webseiten

Genealogische Webseiten

Historische Webseiten

Heimatforschung in Westfalen

Zufallsfunde

Oft werden in Kirchenbüchern oder anderen Archivalien eines Ortes Personen gefunden, die nicht aus diesem Ort stammen. Diese Funde nennt man Zufallsfunde. Solche Funde sind für andere Familienforscher häufig die einzige Möglichkeit, über tote Punkte in der Forschung hinweg zu kommen. Auf der folgenden Seite können Sie Zufallsfunde zu diesem Ort eintragen oder finden. Bitte beim Erfassen der Seite mit den Zufallsfunden ggf. gleich die richtigen Kategorien zuordnen.

Private Informationsquellen- und Suchhilfeangebote

Auf der nachfolgenden Seite können sich private Familienforscher eintragen, die in diesem Ort Forschungen betreiben und/oder die bereit sind, anderen Familienforschern Informationen, Nachschau oder auch Scans bzw. Kopien passend zu diesem Ort anbieten. Nachfragen sind ausschließlich an den entsprechenden Forscher zu richten.

Die Datenbank FOKO sammelte und ermöglichte Forscherkontakte. Seit Frühjahr 2018 ist der Zugriff jedoch, aufgrund der unklaren Lage durch die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), vorerst deaktiviert.

Daten aus dem genealogischen Ortsverzeichnis

GOV-Kennung SCHSENJO41AE
Name
  • Schönholthausen (deu)
Typ
  • Gemeinde (- 1969)
  • Ortsteil (1969 -)
Postleitzahl
  • W5951 (- 1993-06-30)
  • 57413 (1993-07-01 -)
Karte
   

TK25: 4814

Zugehörigkeit
Übergeordnete Objekte

Finnentrop (1969 -) ( Gemeinde )

Serkenrode (1843 - 1969) ( Amt )

Untergeordnete Objekte
Name Typ GOV-Kennung Zeitraum
Wildewiese Gemeinde Ortsteil WILESEJO31XF (- 1832)
Persönliche Werkzeuge