Söllitz (Trausnitz), Häuserbuch

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

Bibliografie

Autor: Helmut Reis

Titel: Häuserbuch der ehemaligen Gemeinde Söllitz

Stand: 1997

English: The permission for use of this work has been archived in genealogy.net's OTRS and can be presented if required by the GenWiki-Admins (Leave or indicate the mentioned beneath OTRS number in your mail, please). Permission presentation request
Deutsch: Die Genehmigung zur Verwendung dieses Werkes im GenWiki ist im genealogy.net OTRS archiviert und kann bei Nachfrage durch die GenWiki-Administratoren vorgelegt werden. (Bitte belassen oder verwenden Sie die u.a. OTRS-Nummer in Ihrer Nachfrage. Nachfrage zur Verwendungsgenehmigung
2014010310000153

Erfasste Orte


Allgemeines

Die Gemeinde Söllitz wurde 1828 aus den Dörfern Söllitz, Köttlitz, Fuchsendorf und der Einöde Bornmühle gebildet. Diese Orte gehörten teils zum Landgericht Treswitz, teils zum Landgericht Nabburg. Die neugebildete Gemeinde wurde in ihrer Gesamtheit dem Landgericht ä.O. Nabburg, dem späterem Bezirks- bzw. Landratsamt Nabburg zugeschlagen. Im Jahre 1946 wurden Fuchsendorf und Bornmühle nach Hohentreswitz umgegliedert. Die 1970 eingeleitete Gebietsreform brachte das Ende der selbständigen Gemeinde. Mit Verordnung vom 09.04.1976 wurde die Auflösung angeordnet und mit Wirkung vom 01.05.1978 erfolgte die Eingliederung in die Gemeinde Trausnitz.


Die katholischen Christen waren, mit Ausnahme der Bewohner der Häuser Nr. 1 und 2 in Köttlitz, die bis ins 19. Jahrhundert zur Filiale Hohentreswitz der Pfarrei Nabburg gehörten, nach Trausnitz eingepfarrt.


Die Bevölkerungsentwicklung

1828: 327 Ew.

1885: 365 Ew.

1895: 337 Ew.

1926: 317 Ew.

1942: 276 Ew.

1951: 230 Ew.

1960: 195 Ew.

1967: 186 Ew.

Häuserbuch

Anmerkung

Das Häuserbuch wurde analog des Urkatasters bzw. der bis Mitte des 20. Jahrhunderts geltenden Numerierung erstellt.

Söllitz

Das Dorf geht ebenso wie der Nachbarort Köttlitz auf eine Slawensiedlung des 8./9. Jahrhunderts zurück. Der Ort hatte bis ins 19. Jahrhundert vier verschiedene Grundherren. So gehörten acht Anwesen zur Hofmark Trausnitz, sieben zur Hofmark Weihern, drei zum Stadtrich-teramt Pfreimd, zwei ins Pflegamt Nabburg, ein Anwesen war freieigen, die Schmiede gehörte der Gemeinde. Im Jahre 1808 wurde das Dorf Söllitz dem Steuerdistrikt Weihern angeschlossen und verblieb dort bis zur Bildung der politischen Gemeinde.


Die Bevölkerung

1828: 145 Ew. in 24 Wohngeb.; 1885: 164 Ew. in 25 Wohngeb.;1951: 147 Ew. in 21 Wohngeb.; 1961: 115 Ew.1987: 118 Ew. in 25 Wohngeb.


Hausnr. 1 "beim Ströll" vorher "beim Wagner"

Der Hausname geht auf Georg Strehl -1856- zurück. Der ältere Hausname entstand nach 1753 und wurde durch den Wagner Georg Müller begründet. Der Viertelhof gehörte ursprünglich zur Herrschaft Hohentreswitz und kam 1752 an die Hofmark Weihern.


Die Besitzer

------ WEIGL Hans

1595 WEIGL Michael

------ DEMLEITNER Hans

1630 AMANN Georg

1668 AMANN Georg

1712 GRUBER Georg [1], * 1650, + 20.11.1719; oo Margaretha N.N., * 1655, + 30.07.1709

1717 LENGFELDER Heinrich

1735 LENGFELDER Hans Georg (Johann L. aus Oberköblitz Nr. 2 und der Margaretha); oo 13.02.1735 Anna Schlosser (Veith Sch. aus Diebrunn Nr. 6 und der Barbara)

1749 SEYBERTH Johann Georg (Georg S. aus Söllitz Nr. 22 und der Anna); oo 24.02 1749. Maria Margaretha

1753 MÜLLER Georg, Wagner, * 1717 (in Stein), + 24.02.1802, kauft das Anwesen am 07.04.53 um 400 fl; I.oo Maria Anna N.N. (in Weihern prüfen!); II.oo 05.07.1797 Anna Bock ( Johann B. aus Großenschwand und der Barbara)

1793 MÜLLER Leonhard, * 1753, + 15.03.1826, übernimmt das Anwesen am 05.11.93 um 600 fl; oo 14.11.1793 Barbara Zimmermann (Jo­hann Z. aus Murach und der Kunigunda Tanner)

1817 ROM Franz Xaver, * 1793, + 28.03.1864 (Johann R. aus Neunaigen und der Barbara Knorr) übernimmt das Anwesen mit 31/92 Tgw. am 07.01.17, um 800 fl; oo --.01.1817 Kunigunde Müller, * 1799, + 02.05.1847

1855 KIENER Walburga, Bauerswitwe in Söllitz Nr. 21, erwirbt das Anwesen am 22.10.55 im Tausch gegen Nr. 21 und erhält 300 fl Aufgeld

1856 STREHL Georg (Johann Michael St. aus Unterköblitz Nr. 9 und Magdalena, T.d. Franz Kiendl aus Weihern), * 1806 in Weihern, + 26.04.1872 in Söllitz, kauft das Anwesen am 17.10.56, mit 25 Tgw. um 1050 fl; I.oo Barbara Pröls, * 1800, + 06.07.1857; II.oo 03.08.1858 Eva Buchner (Jakob B. aus Stein Nr. 4 und Barbara, T.d. Georg Haas aus Stein), * 02.02.1824


1873 AUFSCHNEIDER Johann (Johann A. aus Göselsdorf und Katharina Biehler), * 07.03.1847, übernimmt das Anwesen mit 24/63 Tgw. am 10.10.73 um 700 fl; oo Eva Strehl, Witwe

1891 WILDENAUER Michael (Martin W. aus Deindorf Nr. 5 und der Barbara, T.d. Leonhard Schmauß aus Woppenhof), * in Wittschau, übernimmt den Hof am 08.10.91 um 3575 Mark; oo 01.11.1891 Theresia Strehl

1928 WILDENAUER Andreas übernimmt das Anwesen mit 7,7 ha, am 15.09.28; oo Margaretha


Hausnr. 2 "beim Kraus" auch "beim Neubauer"

Der in der zweiten Hälfte des vorigen Jahrhunderts entstandene Hausname führt auf Johann Kraus zurück. Die Herkunft des älteren Hausnamens ist nicht bekannt, kam aber vermutlich 1775 mit Paul Anzer auf das Anwesen, da unter im der Hausname Neubauer erstmals gebraucht wurde. Der ganze Hof, mit mehr als 33 ha Grundbesitz, gehörte ursprünglich zur Herrschaft Hohentreswitz und kam 1752 zur Hofmark Weihern. Beim Besitzerwechsel 1852 schrumpfte der Grundbesitz auf etwa die Hälfte zusammen.


Die Besitzer

1584 FUCHS Michael

1606 FUCHS Martin

------ FORSTER Hans

1630 LANG Michael

------ DRYBÖCK Hans (stammt verm. aus Stein oder Weihern); oo Maria

1674 PFLANZER Leonhard, * 1640, + 23.07.1694 (+ Andreas Pf. aus Gnötzendorf Nr. 1 und der Margaretha); oo Weihern/Stein 17.04.1674 Walburga Mayer (Peter und Kunigunda M. aus Oberpfreimd)

1700 REIS (Reiß) Hans, * 22.05.1676 in Döllnitz, + 06.02.1731 in Untersteinbach (Hans R. aus Weihern Nr. 11 und der Margaretha, T.d. Adam Deichner aus Wernberg); oo 16.11.1700 Katharina Pflanzer [2]

1719 MAYER Ulrich, * 1680, + 19.01.1731 (Paul und der Anna M. aus Rappenberg) erwirbt den Hof im Tausch gegen sein Anwesen in Rappenberg und ein Aufgeld von 375 fl; oo Nabburg 16.05.1707 Margaretha Parthmann (Nikolaus P., Fischer in Perschen und der Maria)

1733 DEMLEITNER Hans Simon, * 1700, + 03.11.1760 (Michael D. aus Söllitz Nr. 17 und der Margaretha), übernimmt den Hof am 08.02.33; oo 28.01.1732 Margaretha Mayer, * 1709, + 29.04.1758

1758 DEMLEITNER Jakob übernimmt den Hof am 07.03.58; oo 16.07.1765 Ursula Bäumler (Peter B. aus Reisach Nr. 4 und der Magdalena, T.d. Mathias Forster aus Matzlesberg)

1775 ANZER Paul (+ Georg A. aus Köttlitz Nr. 1 und der Barbara), erwirbt den Hof lt. Heiratsver-trag vom 24.01.75 um 1300 fl; oo 13.02.1775 Ursula Demleitner, Witwe, + 07.10.1795

1800 ANZER Georg übernimmt den Hof mit 85/48 Tgw., am 09.04.00 um 2000 fl; oo lt. BP vom 13.05.1801 Ursula Anzer (Erhard - ?- A. aus Söllitz)

1851 ANZER Johann übernimmt den Hof mit 96/41 Tgw. am 11.07.51 um 2900 fl

1852 KRAUS Johann, Weber und Bauer, kauft den Rest des Neubauernhofes mit 51/35 Tgw. um 3266 fl; oo Margaretha Brunner aus Pischdorf, * 1822, + 19.11.1871

1872 ERTL Joseph, * 31.12.1846 (Michael E. aus Unterköblitz Nr. 10 und der Elisabeth, T.d. Leonhard Strehl aus Unterköblitz), übernimmt den Hof am 13.05.72 um 4600 fl;oo 04.06.1872 Katharina Kraus, * 26.05.1847

1909 ERTL Georg übernimmt den Hof am 20.12.09 um 6000 Mark; oo Margaretha Schwarz

1951 ERTL Johann übernimmt das Anwesen am 03.01.51; oo Cäcilia Puff


Hausnr. 3 "beim Weber"

Der Hausname wurde vom Beruf seiner Besitzer abgeleitet, die bis um die Jahrhundertwende das Weberhandwerk ausübten. Der ehemalige 1/16-Hof war "ludeigen" und gehörte direkt ins Amt Nabburg. Nachdem in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts die Weberei zurückging wurde die Landwirtschaft erweitert, die von etwa 2½ ha auf das Vierfache anwuchs.


Die Besitzer

------ MAUSER Georg, Schneider; oo Margaretha

1614 FORSTER Georg, Dorfhauptmann, kauft das Häusl am 22.01.14 um 50fl, von der Witwe des Vorbesitzers

1620 DEMLEITNER Konrad aus Söllitz Nr. 17, kauft das Häusl am 12.01.20 um 50 fl

1670 LÄMPL Georg, Weber; oo Anna N.N.

------ LÄMPL Peter, * 1685, + 26.03.1714, Leinweber; oo Anna N.N., + 15.01.1733

1726 RAUCH Michael, Weber, + 01.07.1735 (Ulrich R. aus Söllitz Nr. 13 und Barbara)kauft das Häusl, am 28.11.26, um 80 fl von der Schwiegermutter; oo 17.01.1718 Margaretha Lämpl

1735 PERKHAMMER Andreas, * 1708, + 19.10.1741, Weber (Martin P. aus Stein und Kuni-gunda), kauft das Häusl, lt. Ehevertrag vom 26.08.35, um 70 fl; oo Maria Rauch, Witwe

1740 HUMBL Andreas Aus Trausnitz, kauft das Häusl am 07.11.40, um 80 fl

1743 RÖBL Ulrich, * 1699, + 09.06.1758, Leineweber (Johann R. aus Waldau und der Ursula); oo 25.02.1734 Maria Perkhammer , Witwe, * 1717, + 26.04.1777

1775 RÖBL Peter, * 06.02.1756, Webermeister; übernimmt das Häusl seiner Mutter, am 09.05.75, um 200 fl; I.oo 20.05.1777 Marga­retha Plöd (Johann P. Schneider in Weihern Nr. 8 und Margaretha, T.d. Michael Geitner aus Weihern), * 1748, + 28.12.1798; II.oo 09.01.1805 Margaretha Anzer (Paul A. aus Söllitz Nr. 2), * 1776, + 17.12.1826

1826 BAUER Michael, * 02.05.1784, Weber (Georg Bauer aus Reisach Nr. 2 und der Maria, T.d. Martin Kiendl aus Söllitz); [3] I.oo 09.09.1806 Dorothea Steinl aus Köttlitz Nr. 9; II.oo 03.12.1826 Barbara Reil (Johann R. aus Weihern Nr. 28 und der Barbara, T.d. Thomas Scheibl aus Weihern), * 1796

1830 BAYER Michael, Weber, * 1803, + 31.12.1864 (Michael B. aus Stein Nr. 7und Katharina, Girl) kauft das Gütl mit 5,6 ha, am 13.05.30 um 475 fl; oo 30.05.1830 Walburga Schießl (Johann Sch. aus Söllitz Nr. 22), * 1802, + 03.01.1864

1859 BAYER Christoph, * 02.04.1831, Weber, übernimmt das Anwesen am 07.08.59 um 1400 fl; oo Anna Lehner (Wolfgang L. aus Reisach Nr. 4 und der Eva T.d. Peter Lippert aus Rappenberg)

1883 BAYER Ignatz, * 05.06.1857, + 1915, Weber und Gütler, übernimmt das Anwesen mit 6,28 ha, am 02.10.83 um 3114 Mark; oo 22.10.1883 Margaretha Meyer (Johann M. aus Diepold-shof u.d. Margaretha geborene Lang), * 09.06.1851

1921 BAYER Ignatz übernimmt das Anwesen mit 11,883 ha, am 24.11.21 um 11500 Mark; oo Anna N.N.


Hausnr. 4 "beim Schmied"

Das Anwesen war die ehemalige Gemeindeschmiede, die bis 1809 Eigentum der Ortsgemeinde war. Zur Schmiede gehörten etwa 2,5 ha Grundbesitz.


Die Schmiede bzw. Besitzer:

------ SCHÖBER Georg, Hufschmied; oo Magdalena N.N., * 1667, + 24.05.1694

------ LENGFELDER Mathias, Schmied [4], oo Elisabeth N.N.

1755 SCHÖNBERGER Johann, Schmied; oo Elisabeth N.N.

1759 SCHÖNBERGER Andreas, * 1725, + 02.04.1772, Hufschmied; I.oo 09.10.1759 Katharina Zielbauer (Konrad Z. aus Weinrieth Nr. 2 und der Elisabeth); II.oo 22.10.1765 Anna Stuben-voll (Georg St. aus ? und der Margaretha)

1773 SCHMIDT Sebastian, Hufschmied (+ Jakob Sch., Schmied in Pfreimd und der Katharina); I.oo 23.11.1773 Mechthilde Troidl (+ Johann T., Jäger in Trausnitz und der Barbara), * 1745, + 26.08.1780; II.oo 02.05.1781 Elisabeth Pilner (+ Georg P. von der Bernmühle und der Eva)

1809 BUCHBINDER Veith, Schmied, * 15.06.1776, + 16.12.1835 (Adam B., Mauerer in Trausnitz und der Margaretha), kauft die Gemeindeschmiede mit 7/42 Tgw., am 13.03.09, um 700 fl; oo 27.06.1809 Anna Maria Prechtl (Sebastian P., Weber in Hohentreswitz und der Marga-retha), * 02.07.1793, + 23.02.1846

1846 BUCHBINDER Josef, Hufschmied, * 04.09.1818, + 30.12.1888, kauft das Schmiedanwesen mit 12/03 Tgw., von den Miterben, am 18.12.46 um 700 fl; oo 12.01.1847 Anna Schießl (Franz Sch. aus Söllitz Nr. 15 und der Margaretha Frohmann), * 11.01.1820

1881 BUCHBINDER Johann, * 21.04.1854, + 1921, Schmied, übernimmt das Anwesen mit 5,965 ha, am 14.03.81 um 4457 Mark; oo 09.05.1881 Katharina Margaretha Hammerl (Christoph H. aus Söllitz Nr. 12), * 30.09.1855

1930 BUCHBINDER Alois, Schmied übernimmt das Anwesen mit 8,348 ha, am 24.03.30, um 10000 Mark; oo Maria Marx

1970 BUCHBINDER Josef


==== Hausnr. 5 das Gemeinde- und Hirtenhaus

Die Gemeinde Söllitz hatte 1852 rund 65 Tgw. Grundbesitz; 1952 wa­ren 30 1/3 ha vorhanden.


Die Hirten

1585 REBEL Martin, Schäfer

------ DOZLER Leonhard, Hirte

------ LEGNER (LEHNER) Adam L. Feldknecht und Hirte; oo Margaretha

1736 LEHNER Johann; oo 07.02.1736 Maria Petronella Peer (Michael P. aus Miesbrunn und der Anna Elisabeth)

------ LANG Johann; oo Petronella N.N.

1759 LANG Andreas, * 1728, + 28.01.1802, Rinderhirte; oo 13.02.1759 Magdalena Palk (+ Simon P. aus Söllitz Nr. 24 und der Anna)

1777 BÖSL Andreas, Rinderhirte; oo 16.09.1777 Katharina Barbara Röbl (+ Ulrich R. aus Söllitz Nr. 3 und der Maria)

1781 LEGNER Georg, Schafhirte (Johann und Petronella L. -s. oben-) oo 30.05.1781 Elisabeth Dumböck (Johann Georg D., Taglöhner in Trausnitz und d. Margaretha)

1794 LEGNER Paul, * 05.04.1766, + 02.01.1837; I.oo 24.11.1794 Katharina Schmid (Georg Sch. aus Pfreimd und der Ursula, T.d. Leonhard Bauer) * 1768, + 23.06.1808; II.oo 31.01.1809 Margaretha Gebert (Simon G., Hirte in Unteraich und der Barbara Maierhöfer aus Dien(s)dorf), * 15.02.1775, + 01.03.1840

------ MAIERHÖFER Anna, ledige Gänsehirtin, * 1780, + 02.05.1844

1836 LEGNER Michael, * 1801, + 28.01.1864; lediger Hirte

1836 LEGNER Anna, * 1798, + 09.01.1865; ledige Hirtin

1863 LOSBAUER Georg, * 27.06.1829 (Anna Legner, siehe oben); oo 01.06.1869 Ursula Deiner (Margaretha D. aus Woppenhof), * 25.05.1831

1882 KURZWARTH Wolfgang, * 23.09.1849 in Söllitz (Christoph K., Hirte in Weihern und der Magdalena Ponath); oo 07.01.1882 Ursula Haberl (Ursula H. aus Stein), * 15.12.1850

------ PONNATH Josef1899 DOBMEIER Georg (Barbara D. aus Schiltern); oo 16.10.1899 Anna Ponath



Hausnr. 6 "beim Schouster" - "beim Lingl" - "beim Wirtswastl"

Der älteste Hausname kam 1725 mit dem Wirtsohn Sebastian Lingl auf das Anwesen. Auch der spätere Hausname geht auf Sebastian Lingl zurück. Jüngeren Datums dagegen ist der auf den Schuster Leonhard Seibert -1845- zurückführende Hausname. Der ganze Hof gehörte bis 1752 nach Hohentreswitz und kam dann an die Hofmark Weihern. Der Hof wurde Anfangs des 19. Jahrhunderts zertrümmert. Der Grundbesitz ging zunächst auf 8 und schließlich auf 6 ha zurück. Um die Jahrhundertwende wurde der Besitz wieder etwas vergrößert, erreichte aber nur noch knapp ein Drittel seines ehemaligen Besitzstandes.


Die Besitzer

1584 JORDAN Bastian

1595 VOGL Michael

------ PLÖD Konrad

1630 BAIERL Georg

1668 PEIMBLER Erhard der Ältere; oo Anna N.N., * 1649, + 11.10.1699

------ FRISCHHOLZ Simon (Christoph F. aus Losau Nr. 9), * 23.08.1682; oo 06.06.1707 in Trausnitz, mit Margaretha Troidl aus Leuchtenberg

1708 FORSTER Paulus aus Losau Nr. 10, erwirbt das Anwesen am 03.03.08, im Tauschwege; oo 1701 Katharina Plödt (Hans P. aus Losau Nr.10)

1717 PLÖD Hans (Bartl P. aus Söllitz Nr. 20 und der Anna); oo Glaubendorf 22.11.1712 Ursula Köppel (Bartl L. aus Woppenhof Nr. 16 und der Margaretha)

1725 LINGL Sebastian (Christoph L., Wirt in Söllitz Nr. 22 und Margaretha); oo 20.11.1725 Ka-tharina Feldkirchner (Wolfgang F., Müller in Atzenhof und Barbara), * 1700, + 02.12.1770

1765 LINGL Christoph, Wagner und Bauer, übernimmt den Hof am 10.06.65 um 1400 fl; oo 25.06.1765 Walburga Demleitner (+ Simon D. aus Söllitz Nr. 2 und der Margaretha), * 1739+ 23.01.1785; II.oo 10.05.1785 Anna Kunigunda Blank (Johann B. aus Rappenberg und der Anna)

1814 LINGL Erhard, * 1788, + 01.02.1858 in Hirschau, übernimmt den Hof am 05.01.14 um 1800 fl; I.oo Anna Demleitner, * 1795, + 04.08.1830; II.oo 27.11.1832 Margaretha Frohmann (Johann F. aus Söllitz -prüfen!-), * 1799, + 10.03.1834

1839 PRÜLL Johann Georg, Webermeister in Söllitz Nr. 2, kauft den Rest des Wirtswastlhofes mit etwa 27 Tgw., am 26.03.39 um 1036 fl

1839 PONATH Johann Baptist aus Dechantseß, * 1799, + 08.08.1859, kauft das Anwesen am gleichen Tag um 1050 fl; oo Kunigunde N.N., * 1798, + 09.01.1863

1843 KIENER Martin und Anzer Georg, aus Söllitz kaufen das Anwesen am 20.11.43 um 1400 fl

1845 SEIBERT(H) Leonhard, * 08.12.1806, Schuster (Johann und Anna S. aus Weidenthal) kauft das Anwesen mit 17/36 Tgw. am 19.06.45, um 765 fl; oo 27.04.1845 Barbara Köppl (Andreas K. aus Weidenthal und der Sybilla Prechtl), * 03.11.1807

1853 HABERL Georg, * 1812, + 16.01.1878; oo 08.06.1853 Barbara Seibert, Witwe, + 02.02.1890

1864 KURZWARTH Martin, * 03.05.1840, + 1875 (Georg K. in Weihern Nr. 59 und der Barbara Meindl), übernimmt das Anwesen am 19.10.64 um 2100 fl; oo 27.02.1865 Barbara Seibert, * 03.04.1845

1865 HIRMER Johann, * 01.12.1835 (Michael H. aus Meisthof Nr. 1), kauft das Anwesen am 30.12.65 um 2350 fl; oo 18.03.1866 Anna Herold (Georg H. in Oberköblitz Nr. 10 und der Ursula), * 06.02.1835

1867 KURZWARTH Martin und Barbara kaufen das Anwesen mit 6,6 ha, am 29.05.67, um 2200 fl wieder zurück

1879 ELSNER Georg, * 07.02.1842 (Christian E. aus Tännesberg); oo 18.05.1879 Barbara Kurzwarth, Witwe

1899 KURZWARTH Martin übernimmt das Anwesen seines Stiefvaters mit 8,46 ha, am 19.10.99, um 4200 Mark; oo 21.11.1899 Margaretha Schießl (Peter Sch. aus Söllitz Nr. 15)[5]

1927 KURZWARTH Johann übernimmt das Anwesen mit 11,94 ha am 08.02.27 um 4864 RM

1928 KIENER Johann kauft das Anwesen seines Schwagers am 22.11.28 um 9458 Mark; oo Katharina Kurzwarth

------ KIENER Johann


Hausnr. 6½

wurde 1899 als Austräglhaus erbaut.


Die Besitzer

1899 ELSNER Georg und Barbara -siehe Nr. 6-

1918 BAYER Ignatz übernimmt das Haus mit 2 ha Grundbesitz um 4500 Mark; oo Barbara Elsner


Hausnr. 7 "beim Hoosn"

Der Hausname wurde -1764- durch Johann Michael Haas begründet. Der Viertelhof, auch als Gütl oder Lehen bezeichnet gehörte der Herrschaft Trausnitz.


Die Besitzer

1584 PASSLER Hans

1595 VORSTER Lorenz

------ bis 1663 keine weiteren Besitzer bekannt, vermutlich wurden die Gebäude während des 30-jährigen Krieges zerstört

1663 PLÖD Hans

1712 PLÖD Georg [6]

1715 KIENDL Ulrich, + 19.02.1743 (Kaspar K. aus Köttlitz Nr. 3); oo 10.02.1705 Barbara Thier (Ulrich T. aus Söllitz Nr. 8)

1737 BIEHLER Hans, * 1715, + 12.01.1738, (Hans und Margaretha B. aus Triechenricht); oo 14.01.1737 Elisabeth Kiendl,

1739 FORSTER Hans Peter, * 1716, + 06.08.1764; oo 25.05.1739 Elisabeth Biehler, Witwe, + 28.04.1764

1764 FORSTER Leonhard übernimmt das Anwesen am 29.10.1764 um 1000 fl

1764 HAAS Johann Michael (+ Johann H. und Katharina aus Enzelsberg) kauft das Anwesen am 05.11.64 um 1100 fl; oo 22.01.1765 Elisabeth Zwack (+ Peter Z., Müller in Weidenthal und der Barbara), * 1735, + 24.10.1807

1798 HAAS Andreas übernimmt den Hof mit 46/27 Tgw. am 24.09.98 um 1100 fl; I.oo 26.11.1799 Katharina Holzgartner (+ Ulrich H. aus Perschen und der Eva, T.d. Georg Bartmann aus Perschen), * 1777, + 01.04.1801; II.oo Katharina N.N., * 1782, + 18.01.1827

1855 HAAS Christoph, * 21.12.1806, + 18.05.1891, übernimmt den Hof am 08.02.1855 um 1640 fl; oo 03.02.1856 Maria Anna Ursula Forster (Paul F. aus Söllitz Nr. 14 und Walburga geborene Mutzbauer), * 10.01.1816, + 31.12.1874

1869 BODENSTEINER Johann, * 1844, + 12.09.1889, (Michael B. aus Kleinschwand und der Theresia Stahl), kauft den Hof mit 50/46 Tgw., am 15.02.69 um 3400 fl; oo 13.05.1869 Anna Plöth (Wolfgang P. aus Fuchsendorf und Margaretha Schreier)

1897 BODENSTEINER Andreas übernimmt das Abwesen mit 9,73 ha, am 18.07.97 um 3700 Mark; oo 27.01.1903 Barbara Elisabeth Kiendl (Georg K. aus Diebrunn Nr. 6 und der Elisabeth, T.d. Georg Schlögl aus Feistlberg)

1935 BODENSTEINER Johann übernimmt das Anwesen mit 10,43 ha am 31.08.35


Hausnr. 8 "beim Kaschpan"

Begründer des Hausnamens war Kaspar Frohmann -1756-. Der zur Hofmark Trausnitz gehörende Viertelhof war nach Weihern giltbar. Seit Mitte des 18. Jahrhunderts hat sich der Grundbesitz von knapp 10 ha auf 20 ha verdoppelt.


Die Besitzer

------ MOIS Martin, + nach dem 27.07.1600

1584 MOIS Hans

1606 BAUMANN Paul

------ DIER (Thier, Dirr, Dürr) Simon

1670 DIER Ulrich, Kirchenprobst, * 1638, + 29.11.1706; oo Barbara N.N., * 1644, + 23.02.1714

1708 PFLANZER Hans (Leonhard Pf. aus Söllitz Nr. 2) übernimmt den Hof am 12.01.1708, um 450 fl von der Schwiegermutter; I.oo 23.01.1697 Anna Dier, * 1675, + 21.01.1713; II.oo 03.07.1713 Kunigunda Plöth (+ Bartl P. aus Söllitz Nr. 20)

1726 FROHMANN Wolfgang, * 1682, + 24.10.1758 (Veith F. aus Trausnitz und der Anna) kauft den 1/4 Hof seines Schwagers (gem. Quittung v. 23.03.1748) am 26.02.1726 um 700 fl [7]; oo Margaretha Plöth (Bartl P. aus Söllitz Nr. 20), * 1685, + 27.03.1759

1756 FROHMANN Kaspar, * 03.01.1717 in Trausnitz, + 31.12.1781 in Söllitz; oo 24.11.1756 Barbara Rothmaier (Johann R. aus Söllitz Nr. 10 und der Kunigunda)

1788 FROHMANN Leonhard übernimmt das Anwesen am 09.08.88

1790 FROHMANN Franz, * 1766, + 10.11.1846, übernimmt das Anwesen seines Bruders -mit 43 Tgw.- am 01.12.90 um 1000fl; oo 23.11.1792 Barbara Stubenvoll (+ Thomas St. aus Fuchsendorf und der Regina, T.d. Peter Beimler aus Pamsendorf), * 1770, + 1824

1837 FROHMANN Martin, * 21.10.1799, + 16.08.1873, übernimmt den Hof mit 17,21 ha am 12.12.37, um 1200 fl; oo 30.01.1838 Margaretha Bock (Lorenz B. aus Oberlind und der Margaretha Schmied), * 29.10.1814, + 20.05.1862

1865 FROHMANN Sebastian, * 09.06.1842, übernimmt den Hof am 28.10.65 um 3400 fl; oo Anna Prem (Andreas P. aus Söllitz Nr. 24 und der Theresia), * 13.09.1841

1900 FROHMANN Peter übernimmt das Anwesen mit 20,216 ha am 19.09.00 um 9000 Mark; oo 27.11.1900 Maria Schön (Johann Sch. aus Oberlind und der Theresia geborene Gilch aus Altentreswitz)

1933 KOLL N.N.; oo Anna Frohmann


Hausnr. 9 "beim Blasen"

Es handelt sich hier um einen der ältesten Hausnamen des Ortes, der um 1660 entstand und auf Blasius Gmeiner zurückführt. Das zur Herrschaft Trausnitz gehörende Lehen war nach Weihern giltbar. Das Anwesen brannte während des 30-jährigen Krieges ab und blieb öd liegen. Der Wiederaufbau erfolgte zwischen 1648 und 1660.


Die Besitzer

1584 HOLZGARTNER Michael war bereits vor 1584 Hofbesitzer.

1660 GMEINER Blasius, + 13.11.1694 "einige 70 Jahre alt"; oo Margaretha N.N., + 22.05.1695 "einige 50 Jahre alt"

1690 HAINDL Georg, * 1658, + 28.04.1716; oo Margaretha N.N.

1717 LINDNER Andreas (+ Georg L. aus Köttlitz Nr. 4) übernimmt das Anwesen seiner Schwiegermutter am 16.03.17 um 460 fl; oo Barbara Haindl, * 1690, + 23.12.1753

1755 LINDNER Max, * --.01.1736, + 05.10.1756; oo 13.05.1755 Elisa­beth Paulus (Michael P. aus Oberköblitz Nr. 17 und der Kunigunde Dozler)

1756 KIENDL Johann Martin, * 1720, + 03.09.1767 (Martin K. aus Söllitz Nr. 21 und der Margaretha); oo 23.11.1756 Margaretha Elisabeth Lindner, Witwe

1792 KIENDL Thomas, * 1763, + 26.05.1820, erwirbt den Hof am 11.09.92, um 1300 fl von den Geschwistern; oo 29.07.1794 Margaretha Schwandner (Georg Sch. aus Schiltern Nr. 9 und der Margaretha, T.d. Wolfgang Kölbl aus Trisching)

1838 KIENDL Franz übernimmt das Anwesen am 22.09.38 um 1300 fl; oo 19.10.1828 Walburga Wilhalm (Michael und Lucia W. aus Perschen)

1861 KIENDL Johann, * 21.04.1833, übernimmt den Hof mit 52/59 Tgw. am 26.07.61 um 3600 fl [8]; oo 12.08.1861 Barbara Reil (Johann R. aus Weihern Nr. 17 und Magdalena, T.d. Michael Klinger aus Feistelberg), x 04.02.1835

1866 PREM Michael, * 30.09.1824 (Johann P. aus Söllitz Nr. 20 und der Margaretha Kiendl) kauft den Hof mit 40/76 Tgw. am 22.05.66 um 4400 fl; oo 09.09.1866 Katharina Kiendl (Leon­hard K. aus Söllitz Nr. 19), * 03.11.1831

1900 PREM Peter übernimmt den Hof mit 15,57 ha am 08.03.00 um 5000 Mark; oo 24.11.1903 Anna Striegl (Michael St. aus Reisach Nr. 9 und der Margaretha, T.d. Johann Massinger aus Atzenhof)

1939 PREM Michael


Hausnr. 10 "beim Goutbauern"

Der Viertelhof gehörte dem Kloster Piehlenhofen. Das Anwesen war also ein Klostergut und so wurde dessen Besitzer (Kloster-) Gutbauer genannt.


Die Besitzer

1584 WEIGL Hans -bereits vor 1584 Hofbesitzer-

1630 WEIGL Georg

1635 LEBEGERN Hans aus Gröbenstätt, erwirbt das Anwesen am 15.08.1634 oder 35, um 350 fl.

1663 WEIGL Paul

------ PAULUS Sebastian, -[9] Kirchenprobst.+ 23.02.1726 "etliche 70 Jahre alt"; Anna N.N., * 1667, + 14.06.1712

1720 PAULUS Georg, * 1694, + 23.01.1722; oo 15.05.1720 Kunigunda Hösl (Martin H. aus Altentreswitz und der Magdalena), * 1686, + 23.06.1733

1722 ROTHMEIER Johann, * 1677, + 19.08.1756 (+ Hans R. aus Oberpfreimd und Margaretha); I.oo 19.05.1722 Kunigunda Paulus, Witwe; II.oo 17.11.1733 Katharina Sommer (Hans S. aus Seibertshof Nr. 5 und der + Katharina, T.d. Wenzl Hofmann aus S.), + 12.05.1756

1754 ANZER Johann Georg, * 1714, + 03.07.1790, (Ulrich A. aus Köttlitz Nr. 1), erwirbt den Hof am 25.05.1754; oo 20.02.1753 Kunigunda Kiendl (Martin K. aus Söllitz Nr. 21 und der Margaretha), * 1729, +13.09.1799

1785 ANZER Hans, * 1753, + 1818, war unverheiratet

1809 BÄUMLER Johann, * 30.09.1780, + 16.07.1845 (Peter B. aus Söllitz und Maria Anzer) übernimmt den Hof seines Onkels am 12.09.09 um 1400 fl; oo 16.09.1809 Barbara Binner (Johann B. aus Wittschau Nr. 10 und Margaretha, T.d. Johann Georg Uschold aus Nessating Nr. 1), * 26.02.1783, + 02.03.1853

1835 DEMLEITNER Johann, * 1806, + 16.05.1868, übernimmt den Hof seines Schwiegervaters mit 54 Tgw., am 09.07.35 um 1200 fl; oo Anna Maria Bäumler, * 1811, + 09.03.1870

1868 DEMLEITNER Friedrich, * 21.01.1836, + 16.05.1869, übernimmt den Hof am 27.04.68 um 4500 fl; oo 11.10.1868 Katharina Schießl (Ignatz Sch. Wirt in Söllitz Nr. 22),* 16.06.1838

1869 SCHLEGL Andreas [10], * 06.02.1842, I.oo 10.08.1869 Katharina Demleitner, Witwe, + 28.04.1890; II.oo 18.07.1893 Elisabeth Rauch, Witwe des Alois R. in Söllitz Nr. 23

1890 DEMLEITNER Johann Baptist, * 29.08.1868, übernimmt den Hof mit 19,3 ha, am 23.04.90 von Stiefvater; oo 17.02.1892 Anna Buchner (Johann B. aus Stein Nr. 4 und der Katharina, T.d. Wolfgang Simon aus St.), * 29.04.1870

1933 DEMLEITNER Josef, * 09.01.1899, übernimmt den Hof mit 22,3 ha am 20.11.33; oo 04.02.1934 Margaretha Rauch (T.d. Alois R. aus Söllitz Nr. 23); * 14.04.1910, + 29.01.1996


Hausnr. 11 "beim Leierer"

Der Hausname geht auf Paul Leyerer -1717- zurück. Das in die Hofmark Trausnitz gehörige Lehen hatte ausgangs des 18. Jahrhunderts, mit 30 ha Grundbesitz, den Umfang eines ganzen Hofes erreicht.


Die Besitzer

1584 RAMB Michael war bereits vor 1584 Hofbesitzer

1595 BRUCKNER Thomas; das Anwesen war während des 30-jährigen Krieges abgebrannt und unbebaut.

1663 PLÖTH Hans Paul, * 1622, + 16.08.1702, wurde zw. 1650 und 1663 Hofbesitzer; oo Maria N.N., * 1645, + 19.01.1711

1690 PLÖTH Hans, * 1661, + 09.02.1711, Bauer und Kirchenprobst; I.oo N.N.; II.oo 14.11.1695 Magdalena Rauch (Ulrich R. aus Söllitz Nr. 13)

1717 LEYERER (Leierer) Paul, * 26.10.1690, * 20.04.1722 (Simon L. aus Unteraich und der Margaretha geborene Pößl), übernimmt das Anwesen am 16.03.17, um 715 fl von der Schwiegermutter; oo 11.05.1717 Margaretha Plöth, * 16.10.1696

1746 LEYERER Johann Paul, * 01.04.1719, + 04.07.1784; oo 23.05.1746 Eva Kiendl (Ulrich K. aus Söllitz Nr. 19)

1774 LEYERER Johann Erhard, * 19.03.1750; I.oo 22.11.1774 Ursula Beimler (Peter B. aus Reisach Nr. 3 und der Magdalena, T.d. Mathes Forster aus Matzlesberg Nr. 3), * 18.04.1746, + 16.08.1783; II.oo 07.10.1783 Theresia Forster (Peter F. aus Söllitz Nr. 14), * 1762,, + 01.08.1807

1817 LEYERER Christoph, * 12.07.1788, + 24.08.1859; oo --.--.1817 Anna Hirl (Johann H. aus Atzenhof Nr. 24 und der Johanna, T. d. Sebastian Zimeth aus Lampenricht), * 1788, + 22.06.1872

1853 LEYERER Alois, * 07.02.1818, + 17.11.1869, übernimmt den Hof mit 88/39 Tgw., am 14.06.53 um 2000 fl; oo 27.06.1853 Katharina Kraus (Mathias K. aus Pamsendorf und der Elisabeth Zeitler), * 1823, + 10.07.1896

1889 LEYERER Christoph, * 02.02.1865, übernimmt den Hof mit 29,81 ha am 03.05.89 um 8600 Mark; oo 18.06.1889 Ursula Bauer (Bartl B. aus Au bei Luhe und der Katharina Treml), * 27.10.1865

1904 ROTHSCHILD Samuel, Kaufmann aus Fürth, kauft den Hof mit 31 ha Grundbesitz, am 29.02.04 um 22000 Mark

1904 LEYERER Christoph und Ursula kaufen den Hof mit 13,4 ha, am 17.03.04, um 11500 Mark zurück

1924 HÖSL Alois übernimmt den Hof am 05.04.24 um 5200 Mark; oo Ursula Leyerer

1950 HÖSL Christoph übernimmt das Anwesen mit 21,72 ha am 07.06.50


Hausnr. 12 "beim Hammerl"

Der Hausname wurde durch Georg Michael Hammerl -1733- begründet. Der halbe Hof gehörte in die Hofmark Weihern.


Die Besitzer

1663 PEIM(B)LER Erhard

1705 PEIMLER Erhard, * 1679, + 31.07.1732; .oo Elena N.N., * 1677, + 31.07.1733

1733 HAMMERL Georg Michael, * 1697, + 26.07.1766 (Hans H. aus Deindorf Nr. 8);oo 05.05.1733 Anna Barbara Peimler, * 1706, + 28.09.1783

1763 HAMMERL Veith, übernimmt den Hof am 15.02.63 um 1200 fl; oo 16.05.1763 Anna Margaretha Steinl (Hans St. aus Döllnitz Nr. 3 und der Maria Elisabeth, T.d. Hans Kam, Bader in Glaubendorf Nr. 22)

1809 HAMMERL Albert, * 15.08.1774, + 01.03.1853, übernimmt den Hof mit 50 Tgw. am 14.08.09 um 1700 fl; oo 22.08.1809 Katharina Betz (Heinrich B. aus Losau Nr. 4 und der Anna T.d. Johann Prechtl aus Losau Nr. 6), * 13.06.1780, + 03.02.1857

1850 HAMMERL Christoph, * 10.12.1817, + 04.09.1898, übernimmt den Hof mit 17,6 ha am 24.05.50 um 1600 fl; oo 18.06.1850 Margaretha Anzer (Georg A. aus Söllitz Nr. 2), * 31.08.1815, + 03.08.1853; II.oo ?

1886 HAMMERL Alois, übernimmt den Hof am 01.05.1886 um 6857 Mark; oo 24.06.1886 Katharina Keck (Adam K., Müller auf der Wastlmühle, Pf. Böhmischbruck und der Walburga geborene Haas aus Söllitz), * 31.10.1858

1889 KLEIERL Georg Adam, * 13.03.1863 (Tobias K. aus Obersteinbach und der Maria Prüfling) kauft das Anwesen seines Schwagers am 27.04.89 um 10285 Mark; oo 21.05.1889 Anna Hammerl, * 26.07.1866

1895 MAYER Sebastian, Getreidehändler in Nabburg, erwirbt das Anwesen am 17.07.95, im Tausch gegen Hausnr. 1 in Diepoltshof

1895 FORSTER Christoph, * 18.10.1869 (Georg F. aus Söllitz Nr. 14) kauft das Anwesen mit 17,36 ha am 03.08.95 um 9750 Mark; oo Anna Kiendl (Georg K. aus Diebrunn Nr. 6 und der Elisabeth, T.d. Georg Schlögl aus Feistlberg), + 13.03.1870

1936 KICK N.N. übernimmt den Hof am 08.02.36 um 10600 RM; oo Elisabeth Forster


Hausnr. 13 "beim Urlbauer"

Der Hausname wurde von Ulrich, mundartlich "Ulla" gesprochen, abgeleitet und dürfte damit auf Ulrich Rauch -1665- zurückgehen. Der ganze Hof gehörte zur Hofmark Weihern.


Die Besitzer

1584 SCHROTT(L) Hans, bereits vor 1584 Hofbesitzer

1585 KUPFERLEIN Michael

1595 KLAIS Hans

1606 AMANN Hans

1630 RAUCH Michael, + um 1663

1665 RAUCH Ulrich, * 1634, + 10.04.1698; Barbara N.N.

1692 BAUER Ulrich (+ Georg B. aus Rappenberg und der Katharina); oo 15.01.1692 Apollonia Rauch, * um 1676, + 30.09.1734

1720 BAUER Georg, + 20.11.1779; oo 27.05.1720 Katharina Peimbler (Adam P. aus Reisach Nr. 3 und der Katharina [11])), * 1695, + 23.12.1760

1764 FORSTER Georg, * 1743, + 29.12.1808 (+ Peter F. aus Weihern Nr. 48 und Eva, T.d. Michael Geitner) übernimmt den Hof am 11.02.64; oo 19.05.1764 Margaretha Bauer, * 1724, + 02.09.1764

1782 ANZER Johann Kaspar, * 1752, + 1818 (Jakob A. aus Kötschdorf Nr. 10 und Margaretha, T.d. Johann Miller aus Kötschdorf) kauft den Hof am 01.07.82 um 1550 fl; oo 11.02.1783 Walburga Betz (Heinrich B. aus Losau Nr.4 und Ursula, T.d. Johann Prechtl aus Losau), * 1764, + 16.06.1800

1808 ANZER Johann, * 09.05.1789, + 18.04.1853, übernimmt den Hof mit 98 Tgw. Grundbesitz am 21.01.08 um 900 fl; oo 09.02.1808 Klara Anzer (Franz A. aus Köttlitz Nr. 1), * 10.06.1790, + 01.02.1861

1856 ANZER Johann Baptist [12], * 08.03.1824, + 26.03.1898, übernimmt den Hof am 13.06.56 um 2500 fl; oo 04.05.1857 Anna Schießl (Ignatz Sch. aus Söllitz Nr. 22), * 08.12.1834

1885 ANZER Michael, * 22.01.1860, übernimmt den Hof mit 37,06ha, am 21.09.85, um 13714 Mark; oo 20.11.1885 Margaretha Schwandner (Johann Sch. aus Schiltern Nr. 9 und der Margaretha, T.d. Michael Hösl)

1924 ANZER Peter übernimmt den Hof mit 42,55 ha am 29.09.24; oo Barbara


Hausnr. 14 "beim Lingl"

Obwohl die Familie Forster seit drei Jahrhunderten im Besitz des Anwesens ist, wurde ein "zweiter Ehemann", Christoph Lingl -1727- Begründer des Hausnamens. Der ganze Hof gehörte zum Amt Tännesberg.


Die Besitzer

------ FORSTER Hans

1655 FORSTER Hans übernimmt den Hof am 20.11.55, um 270 fl vom Vater; oo N.N. Anzer (+ Hans A. aus Köttlitz)

----- FORSTER Johann, bereits vor 1712 Hofbesitzer; oo Anna Barbara N.N.

1727 LINGL Christoph , Bauer und Wagner [13], * 1672, + 16.09.1737; I.oo Margaretha N.N.; II.oo Anna Barbara Forster, Witwe, * 1690, + 20.05.1750

1737 FORSTER Johann Peter, * 1712, + 17.09.1776; oo lt. BP Tännesberg vom 17.11.1745 Barbara Leipold (Georg L. aus Rottendorf), * 1722, + 31.01.1786

1774 FORSTER Georg übernimmt den Hof am 11.05.1774 I.oo 24.07.1775 Anna Margaretha Baumer (+ Johann B. aus Schömersdorf und d. + Magdalena), * 1751, + 31.01.1786; II.oo 04.05.1790 Anna Maria Anzer (Johann A. aus Söllitz Nr. 10), * 1759, + 06.01.1824

1811 FORSTER Paul, * 1777, + 17.02.1835, übernimmt den Hof mit 126½ Tgw. am 10.06.11 um 2900 fl; oo --.02.1811 Walburga Mutzbauer (Johann M. aus Losau Nr. 7 und der Anna, T.d. Johann Blank aus Rappenberg)

1836 FORSTER Johann Georg, * 07.02.1818, + 22.05.1880, übernimmt den Hof am 21.01.36 um 3200 fl; I.oo 03.02.1856 Anna Elisabeth Anzer (Johann A. aus Söllitz Nr. 13), * 23.03.1820, + 09.01.1857; II.oo 18.06.1861 Anna Maria Franzl (Georg F. aus Glaubenwies Nr. 4 und der Anna Maria, T.d. Christoph Sommer aus Enzenrieth), * 11.11.1833

1892 FORSTER Josef, * 04.02.1864, übernimmt den Hof mit 44,7 ha am 12.05.92 um 11900 Mark; oo 21.06.1892 Kunigunde Märkl (Johann M. aus Oberköblitz Nr. 16 und Margaretha, T.d. Georg Wittmann aus Feistelberg), * 15.07.1868

1934 FORSTER Johann übernimmt den Hof am 04.12.34


Hausnr. 15 "beim Veith"

Der Hausname wurde 1736 durch Veith Schwarz begründet. Der Viertelhof gehörte zur Hofmark Weihern. Im Jahre 1876 wurde das Anwesen mit Nr. 14 vereinigt. Um die Jahrhundertwende ist die Hausnr. erloschen.


Die Besitzer

1584 HOFMANN Erhard, vor 1584 bereits Besitzer

------ VOGL Hans wird um 1610 Hofbesitzer

1630 PEUERL (Baierl) Wolfgang, oo Anna N.N.

1666 BÖCK Thomas, + 15.04.1713 "an die 9O Jahre alt"; oo Elisabeth N.N., + 25.03.1713 "etliche 70 Jahre alt"

1704 FORSTER Andreas (Hans F. aus Döllnitz Nr. 1, Pf. Weihern und der Margaretha, T.d. Hans Götz aus Demenricht); oo 14.10.1704 Barbara Böck, * 1666, + 13.02.1748 als Witwe

1717 SCHWARZ Paul [14](Leonhard Sch. aus Neunaigen Nr. 20 und der Margaretha) oo in Neunaigen 11.02.1705 Susanna N.N. (Christoph N.N.)

1736 SCHWARZ Veith, * 1715, + 12.07.1780 als Witwer; oo 01.02.1736 Margaretha Kiendl (Ulrich K. aus Söllitz Nr. 7)[15]

1766 SCHWARZ Johann Michael übernimmt das Anwesen am 08.02.66 um 575 fl; oo Walburga Demleitner (+ Ulrich D. aus Pamsendorf und der Margaretha)

1797 SCHIESSL Johann übernimmt den Hof um 575 fl [16]; oo 13.02.1797 Maria Anna Schwarz

1818 SCHIESSL Franz, * --.05.1797, + 24.08.1859, übernimmt den Hof mit 40/33 Tgw. am 20.08.18 um 1000 fl; oo 1818 Margaretha Frohmann (Franz F. aus Söllitz Nr. 8), * 1793, + 15.06.1864

1861 SCHIESSL Peter, * 27.04.1830; oo 05.02.1861 Katharina Federl (T.d. Margaretha Frohmann, geborene Bock aus Unterlind)

1876 FORSTER Georg und Anna -siehe Nr. 14-


Hausnr. 16 "Schulstiftung"

Das Schul- und Mesnerhaus waren gemeinsamer Besitz der Schulgemeinde und der Filialkirche Söllitz.


Die Lehrer:

1829 HELD Michael, * 16.03.1804 in Unterauerbach; I.oo Eleonora N.N., * 1802, + 28.06.1829; II.oo 06.02.1830 Barbara Seibert (Christoph S. aus Woppenhof Nr. 2/3 und der Eva T.d. Georg Beutl aus Losau), * 20.05.1804

1876 SAUER Georg, Schulverweser; oo 30.11.1876 Maria Schuller aus Falkenberg

1894 DIRSCHERL Georg, * 16.10.1864 , + 1897 (Franz D., Bader in Hirschau und der Franziska; oo 25.09.1894 Katharina Sagsteter (Alois S. Postexpedient in Hemau), * 07.11.1874

1905 KOHLER Anton (Johann K. Amtsgerichtsdiener in Kastl und der Maria geborene Böhm); oo 26.09.1905 Karolina Erhard (Bernhard E. aus Pleinfeld und der Anna geborene Mühling)


HAUSNR. 17 "beim Hansehrl" ====

Der Hausname geht auf Hans Erhard Demleitner -1742- zurück.

Die Besitzer

------ DEMLEITNER Leonhard, um 1550

1585 DEMLEITNER Cuntz; oo Anna Moiß (Hans M. aus Söllitz Nr. 8)

1610 DEMLLEITNER Georg, + vor 1645; oo Katharina N.N.

1645 DEMLEITNER Wolfgang, * 1615, + 27.09.1693; oo Anna N.N., * 1627, + 16.10.1697

1693 DEMLEITNER, übernimmt den Hof am 22.10.93 um 600 fl; oo Margaretha N.N., + 28.02.1732

1742 DEMLEITNER Hans Erhard, kauft das Anwesen von seinen Geschwistern am 03.02.1742 um 1350 fl; oo 02.05.1746 Maria Margaretha Kumeth (Christoph K. aus Pamsendorf und der Margaretha), * 1721, + 15.09.1789 als Witwe

1779 DEMLEITNER Christoph übernimmt das Anwesen am 26.11.79, um 1800 fl von der Mutter; oo 1781 Walburga Kraus aus Böhmischbruck

1801 DEMLEITNER Christoph, + 1821; oo Katharina Forster (Mathias F. aus Alletshof Nr. 1 und der Barbara, T.d. Johann Knorr aus Feistlberg)

1821 BAUER Martin, Bauer in Engleshof Nr. 6, * 1774, + 04.02.1853 (Georg B. aus Schwarzberg Nr.8 und Magdalena, T.d. Johann Reil aus Lückenrieth), oo in Michldorf 13.09.1800 Magda-lena Fischer, Witwe in Engleshof (T.d. Johann Meißner aus Poppenhof Nr. 1 und Barbara, T.d. Michael Kirner aus Reinhardsrieth), kaufen den Hof mit 100/65 Tgw. am 12.12.21 um 2400 fl [17]

1847 DEMLEITNER Christoph, * 25.09.1812, + 02.12.1857 (Christoph D. siehe oben), übernimmt den Hof mit 116 Tgw. am 23.07.47 um 2400 fl; oo 10.08.1847 Anna Maria Bauer, * 16.11.1813

1874 SCHLAGENHAUFER Georg, * 11.10.1845 (Johann Sch. aus Enzelsberg und der Anna Duscher) übernimmt den Hof mit 44,7 ha, am 07.10.74 um 23700 Mark; I.oo 09.06.1874 Maria Anna Demleitner, * 13.07.1853, + 19.05.1882; II.oo 28.11.1882 Margaretha Prem (Peter P. aus Söllitz Nr. 19), * 09.05.1858, + 31.08.1893; III.oo 29.10.1894 Anna Kiermeier (Andreas K. aus Guteneck und der Anna geborene Böckl aus Unterkatzbach)

1912 SCHLAGENHAUFER Johann, + 1923, übernimmt den Hof mit 43,08 ha am 15.06.12 um 25800 Mark

1926 SCHLAGENHAUFER Johann und Andreas, seit 23.06.26 Hofbesitzer

1935 SCHLAGENHAUFER Andreas erwirbt den Anteil des Johann Sch. am 30.12.35 um 8000 RM


Hausnr. 18 "beim Hansmichl"

Begründer des Hausnamens war Hans Michael Demleitner -1730-.Der Viertelhof gehörte zum Stadtrichteramt Pfreimd. Das Anwesen war als sogenanntes "Zubaugütl" bis 1687 Teil des Anwesens Nr. 17. Seit 1917 gehören die Wohn- und Hofgebäude wieder zu Nr. 17.


Die Besitzer

1687 DEMLEITNER Michael, * 1665, + 27.10.1730 (Wolfgang D. -siehe Nr. 17) übernimmt das Gütl am 11.09.87 um 225 fl; I.oo 1687 Barbara Reis (Michael R. aus Losau Nr. 4 und der Apollonia, T.d. Konrad Lingl aus Kleßberg), * 12.06.1665; II.oo 23.12.1694 Maria Stahl (+ Hans St. aus Kößing und der Barbara)

1730 DEMLEITNER Hans Michael, * 1695, + 19.12.1780, übernimmt das Anwesen am 11.10.30 um 850 fl; oo 12.05.1732 Sibilla Pruckner (+ Hans P. aus Wohlfest, Pf. Schwarzenfeld)

1759 DEMLEITNER Hans, * 1735, + 03.08.1791, übernimmt das Anwesen am 10.04.59 um 1000 fl; oo 29.01.1760 Anna Kunigunda Wilhelm (Leonhard W. aus Oberpfreimd und Katharina), * 1734, + 09.09.1799

1793 DEMLEITNER Leonhard, * 1760, + 19.08.1843, übernimmt den Hof mit 52/26 Tgw. am 03.01.93 um 1200 fl; oo 06.05.1794 Margaretha Herdegen (Mathias H. aus Losau Nr. 10 und der Lucia, T.d. Andreas Merkl aus Weihern), * 1767, + 31.10.1824

1843 DEMLEITNER Johann Georg [18], * 1802, + 07.01.1865, übernimmt den Hof mit 66/24 Tgw. am 09.10.43

1864 SETZER Georg, * 04.07.1833 (Georg S. aus Trossau, P. Altendorf und der Anna Maria Kreitner) kauft den Hof am 17.06.64 um 3608 fl; oo 12.07.1864 Barbara Lingl (Erhard L. aus Söllitz Nr. 6 und der Anna Demleitner), * 12.01.1823, + 21.03.1892

1893 SETZER Georg, übernimmt den Hof mit 23,166ha am 22.05.93; oo 16.05.1893 Anna Maria Kreitner (Johann K. aus Luigendorf und der Josefa geborene Ruhland), * 02.02.1870

1905 PFAB Hans aus Weiden kauft den Hof mit 67 Tgw. am 19.12.05 um 21000 Mark

1906 FROHMANN Hans und Franziska erwerben den Hof mit 32/89 Tgw. am 12.02.06

1917 HAAS Johann Georg aus Illschwang und KIRSCHBAUM Samuel aus Uffenheim erwerben das Anwesen am 10.10.17

1917 SCHLAGENHAUFER Johann -siehe Söllitz Nr. 17- kauft die Wohn- und Hofgebäude mit 0,66 ha am 15.11.17 um 5116 Mark


Hausnr. 19 "beim Kindsuller" auch "Kindsullergirgl"

Begründer des Hausnamens war Ulrich Kiendl -1714. Sein Sohn und Enkel hießen Georg und wurden deshalb Kindl-Ulla-Girgl genannt. Der ganze Hof gehörte zum Stadtrichteramt Pfreimd.


Die Besitzer

------ KIENDL (Kühnl u.ä.) Kaspar, + 20.10.1668, (nach 1630 Hofbesitzer); oo Elisabeth N.N.

1658 KIENDL Johann, * 1639, + 28.08.1694; oo in Weidenthal 15.10.1658 Elisabeth Pauer (Georg P. aus Treswitz), + 15.06.1717 "etliche 70 Jahre alt"

1690 KIENDL Kaspar, * 1663, + 22.02.1729; I.oo Barbara N.N., * 1660, + 12.02.1709; II.oo Margaretha N.N., * 1656, + 29.09.1716

1714 KIENDL Ulrich, * 16.11.1692, + 18.03.1761; oo 19.06.1714 Eva Nerl (Georg N. aus Weihern Nr. 29 und der Margaretha, T.d. Hans Kiener), * 06.06.1692, + 28.08.1760

1742 KIENDL Georg, * 1722, + 24.07.1794, übernimmt den Hof am 02.06.1742 um 900 fl; oo 31.05.1746 Anna Rosina Frohmann (Wolfgang F. aus Söllitz Nr. 8), * 17.06.1725, + 20.10.1796

1793 KIENDL Georg, * 1764, + 04.10.1849, übernimmt den Hof am 03.01.93 um 1300 fl; oo 27.08.1793 Anna Margaretha Palk (+ Josef P. aus Wittschau Nr. 13 und der Susanna, T.d. Georg Uschald aus Woppenrieth), * 1770, + 27.05.1828

1838 KIENDL Leonhard, * 18.10.1799, übernimmt den Hof mit 80½ Tgw. am 31.12.38 um 1900 fl [19]; oo 24.01.1839 Margaretha Herdegen (Johann H. aus Diebrunn Nr. 6 und der Anna, T.d. Georg Schlegl aus Oberköblitz Nr. 17), * 01.10.1802

1852 PREM Peter, * 25.07.1815, + 08.09.1872 (Johann P. aus Söllitz Nr. 20 und der Margaretha Kiendl) kauft den Hof seines Onkels am 05.02.52 um 4850 fl; oo 23.02.1852 Eva Käs (T.d. Margaretha Rauch aus Söllitz und des Thomas Käs aus Hohentreswitz), * 21.09.1822, + 30.12.1888

1882 PREM Leonhard, * 27.11.1852, übernimmt den Hof mit 27,763 ha am 04.11.82 um 10714 Mark; oo 27.11.1882 Margaretha Ertl (Adam E. aus Köttlitz Nr. 5 und der Theresia), * 04.07.1854

1920 PREM Martin übernimmt den Hof am 25.11.20 um 14000 Mark; oo Theresia N.N.

1949 SCHÄRL Josef übernimmt den Hof mit 29,3 ha am 06.04.49; oo Barbara Prem


Hausnr. 20 "beim Prem"

Der Hausname geht auf Ulrich Prem zurück, dessen Nachkommen seit drei Jahrhunderten im Besitz des, ehemals in die Hofmark Trausnitz gehörenden, Halbhofes sind.


Die Besitzer

---- Plöth (Plöd, Blödt u.ä.) Bartl, * 1658, + 27.07.1694; oo Anna N.N.

1695 PREM Ulrich (+ Hans P. aus Preppach Nr. 1 und der Kunigunde); oo 26.04.1695 Anna Plöd, Witwe, + 16.02.1716 "etliche 50 Jahre alt"

1725 PREM Ulrich, * 1703, + 17.02.1780, übernimmt den Hof am 21.09.25; oo 07.08.1725 Maria Frischholz (Christoph F. aus Losau Nr. 9 und der Amalia, T.d. Erhard Hösl aus Schiltern Nr. 11), * 31.12.1700, + 19.04.1764

1756 PREM Johann Peter, * 1735, + 02.04.1765; oo 1765 Maria Katharina Rothmaier (+ Johann R. aus Söllitz Nr. 10), * 1735

1765 ANZER Erhard (Jakob A. aus Kötschdorf Nr. und der Margaretha) kauft den Hof des zwei Jahre alten Franz P. um 1200 fl; I.oo 27.05.1766 Katharina Prem, Witwe, + 05.01.1770; II.oo 02.10.1770 Anna Forster (Johann F. aus Trausnitz und der + Margaretha)

1770 PREM Johann Peter, * 1741, + 01.05.1810, kauft den Hof seines Schwagers; oo 08.08.1769 Anna Maria Demleitner (Simon D. aus Söllitz Nr. 2), * 1743, + 25.04.1810

1810 PREM Johann, * 1785, + 11.07.1869, übernimmt den Hof mit 78 Tgw. Grundbesitz ; oo Margaretha Kiendl (Georg K. aus Söllitz Nr. 19), * 1794, + 26.09.1869

1869 PREM Johann Peter, * 06.07.1831, + 25.02.1892; übernimmt den Hof mit 80/68 Tgw. am 21.01.69 um 5500 fl; oo 07.02.1869 Margaretha Leyerer (Christoph L. aus Söllitz Nr. 11), * 15.07.1831

1892 PREM Alois, * 14.10.1868, übernimmt den Hof mit 34 ha am 24.04.92 um 10428 Mark; oo 12.02.1895 Margaretha Hösl (Michael H. aus Losau Nr. 2 und der Margaretha, T.d. Paßler aus Weihern Nr. 25), * 07.07.1873

1938 PREM Johann übernimmt den Hof mit 37,7 ha am 04.07.38


Hausnr. 21 "beim Wastlbauern"

Der Hausname wurde 1705, durch Sebastian Kössinger begründet. Der ganze Hof gehörte zum Amt Tännesberg.


Die Besitzer

1582 JOBST Michael

1589 JOBST Hans

1595 LINGL Michael versteuert 925 fl

1606 FORSTER Georg, versteuert 869 fl

1630 FORSTER Georg versteuert von seinem Hof 846 fl; besitzt4 Ochsen, 5 Kühe, 4 Jungrinder und 16 Schafe

1639 FORSTER Hans kauft den Hof seines Bruders um 130 fl

1705 KÖSSINGER Sebastian, * 1668, + 28.11.1764 (Andreas K. aus Trausnitz und Apollonia); oo 24.11.1705 Margaretha Filsmeier (+ Paul F. aus Trausnitz und der Kunigunda), * 1669, + 18.04.1754

1721 KIENDL (Kühnl) Martin (Kaspar K. aus Söllitz Nr. 19),oo 30.06.1721 Margaretha Prem (Ulrich P. aus Söllitz Nr. 20)

1753 ANZER Georg -siehe Nr. 10-; oo 20.02.1753 Kunigunda Kiendl

1771 ANZER Thomas Leonhard (Georg A. aus Köttlitz Nr. 1) kauft den Hof seines Onkels; I.oo 20.08.1771 Anna Elisabeth Prenner (Johann Georg P., Müller auf der Bernmühle und der Eva), * 1747, + 01.08.1782; II.oo 10.06.1783 Elisabeth Schmaus (+ Martin Sch., Schmied in Trausnitz und der Anna)

1802 KIENER Martin übernimmt den Hof seines Schwiegervaters am 02.11.02 um 2600 fl; oo Margaretha Anzer, * 1781, + 22.04.1846

1851 KIENER Johann, * 05.08.1808, + 15.05.1852 an den Blattern, übernimmt den Hof mit 89/22 Tgw. am 16.10.51 um 4000 fl; oo 25.11.1851 Walburga Pröls (Wolfgang P. aus Trausnitz und der Franziska geborene Eckl), * 05.07.1827

1855 RAM Franz Xaver -siehe Nr. 1-, erwirbt den "Rest des Wastlbauernhofes" mit 36/80 Tgw. am 22.10.55, im Tausch gegen sein Anwesen Nr. 1 und ein Aufgeld von 300 fl

1857 RAM Andreas, * 26.01.1829, + 24.03.1899, übernimmt das Anwesen am 09.04.57 um 2300 fl; I.oo 30.06.1857 Walburga Gruber (Josef G. aus ... und der Barbara), * 30.09.1832, + 28.05.1870; II.oo 21.01.1873 Katharina Roiger (Josef R. aus Pilchau und der Ursula geborene Köppl), * 15.11.1838

1890 RAM Andreas, * 22.12.1959, übernimmt das Anwesen am 10.01.90 um 7200 Mark; oo 11.02.1890 Therese Wildenauer (Mathias W. aus Wieslrieth Nr. 6 und der Margaretha T.d. Willibald Reichenberger aus Unternankau Nr. 5 und Wieslrieth Nr. 5), * 21.12.1864

1909 BAUMANN Georg erwirbt das Anwesen mit 16½ ha am 11.06.09

1909 SCHIESSL Johann Baptist erwirbt das Anwesen am 11.08.09 um 10500 Mark; oo Maria

1942 SCHIESSL Johann übernimmt das Anwesen mit 17½ ha am 27.11.42


Hausnr. 22 "beim Wirt"

Es handelt sich hier um einen echten Berufsnamen, da mit dem Viertelhof seit mehr als 400 Jahren das Schankrecht verbunden ist. Das Anwesen hatte ursprünglich etwa 10 ha Grundbesitz. Im 19. Jahrhundert wurde die Landwirtschaft ständig erweitert, so daß anfangs des 20.Jahrhunderts rund 25 ha bewirtschaftet wurden.


Die Besitzer

1554 Der Wirt

------ PLÖTH Hans, war schon vor 1584 Wirt

1586 PLÖTH Jakob

1606 AMANN Hans

1630 PEUERL Wolfgang

1670 SCHUSTER Michael, Wirt und Leinweber, + 21.09.1703, "etliche 70 Jahre alt"; oo Regina

1703 HÄGLER Adam (Georg H. aus Seibertshof Nr. 4 und der Barbara); oo 23.01.1703 Elisabeth Schuster

1717 LINGL Christoph, Wirt und Wagner [20], * 1672, + 16.09.1737; oo Margaretha N.N.; II.oo siehe Nr. 14

1727 SEIBERT Georg, * 1669, + 05.04.1749; I.oo Ursula N.N., * 1673, + 07.10.1729;II.oo Anna N.N., * 1690, + 04.08.1762

1741 GRISSMANN Johann, * 1714, + 15.04.1782 (Johann Nikolaus G., Wirt in Pamsendorf und der Christina); oo 16.06.1741 Anna Eva Strigl (Johann Georg St., Schneidermeister in Woppenhof Nr. 26), * 1717, + 06.07.1789

1767 GRISSMANN Johann Martin übernimmt das Anwesen am 30.03.67; oo 12.11.1766 Elisabeth Zehender (Stephan Z. Müller auf der Kollmühle und der Margaretha)

------ SCHIESSL Georg, Wirt und Bäcker, * 1724, + 14.03.1806; oo Barbara Baumgartner (Konrad B. Weber in Unterkonhof), * 1734, + 26.11.1798

1783 SCHIESSL Johann, * 1758 in Altendorf, + 1818, übernimmt das Anwesen am 24.03.83 um 800 fl [21]; oo 13.02.1797 Anna Schwarz (Michael Sch. aus Söllitz Nr. 15), * 1776

1818 MUTZBAUER Jakob, * 1762, + 04.04.1828; oo Anna Schießl, Witwe, + 20.02.1831

1833 SCHIESSL Ignatz, Wirt und Bäckermeister, * 1809, übernimmt das Anwesen mit 66/82 Tgw. um 1500 fl; oo 26.11.1833 Anna Katharina Bauer (Adam B., Bäcker in Trausnitz und der Katharina geborene Massinger), * 1812, + 27.08.1856

1865 SCHIESSL Michael, * 1842, übernimmt das Anwesen am 31.01.65 um 6016 fl; oo 14.02.1865 Katharina Haas (Wolfgang H. aus Lampenricht und der Katharina Schießl), * 03.06.1843, + 08.03.1900

1893 SCHIESSL Johann, + 1913, übernimmt das Wirtsanwesen mit 23,275 ha, am 14.12.93 um 11212 Mark; I.oo 10.02.1903 Franziska Knorr (Johann K. aus Kleßberg Nr. 2 und der Anna, T.d. Martin Bodensteiner aus Kleßberg); II.oo Margaretha Prem

1931 SCHIESSL Johann übernimmt das Anwesen mit 24,34 ha am 10.03.31


Hausnr. 23 "beim Rauchn"

Der Hausname wurde vor mehr als 300 Jahren durch Johann Andreas Rauch begründet. Der ehemalige halbe Hof gehörte zur Herrschaft Trausnitz.


Die Besitzer

------ EHEMANN Mathias wurde um 1560 Hofbesitzer

1595 SCHROTL Cuntz

------ GRUBER Hans wurde nach 1648 Hofbesitzer

1680 RAUCH Johann Andreas (mögl. Michael R. aus S. Nr. 13), + 22.04.1722 "etliche 70 Jahre alt"; oo Anna N.N., + 16.04.1710 "etliche 50 Jahre alt"

1711 RAUCH Martin, Kirchenprobst, * 1688, + 26.05.1765, übernimmt den Hof am 07.01.11 um 510 fl; I.oo 21.04.1711 Anna Feldkirchner (Wolfgang F., Müller in Atzenhof und Barbara), + 03.01.1732; II.oo 13.05.1732 Maria Margaretha Schlosser (Veith Sch. aus Diebrunn Nr. 6 und der Margaretha, T.d. Johann Hägler aus Grünau), * 1705, + 27.07.1775

1763 RAUCH Ulrich, * 1719, + 05.07.1794, übernimmt den Hof am 01.03.63; oo 25.04.1763 Margaretha Stubenvoll (Thomas St. aus Fuchsendorf und der Eva), * 1739, + 1796

1796 RAUCH Johann, * 07.10.1764, übernimmt den Hof am 08.03.96 um 1200 fl; oo 26.04.1796 Barbara Haberl (Adam H. aus Bernhof und der Walburga, T.d. Michael Schlagenhaufer aus Diendorf), + 1774, + 16.02.1850

1848 RAUCH Johann, * 27.02.1799, + 18.04.1853, übernimmt den Hof mit 73/59 Tgw. am 25.05.48, um 1800 fl von der Mutter; oo 26.06.1848 Elisabeth Margaretha Leyerer (Christoph L. aus Söllitz Nr. 11), * 23.11.1822, + 24.06.1890

1855 WURZER Johann Georg, * 26.07.1818, + 06.02.1878 (Melchior W. aus Bernrieth Nr. 3 und Margaretha, T.d. Wilhelm Stahl aus Voithsberg); oo 19.02.1855 Margaretha Rauch, Witwe

1877 RAUCH Johann Alois, * 21.07.1849, + 19.08.1888, übernimmt das Anwesen mit 29,65 ha am 26.12.77; oo 24.10.1880 Elisabeth Demleitner (Bartl D. aus Stein Nr. 8 und der Anna, T.d. Georg Wagner aus Oberköblitz Nr. 4), * 12.05.1861, + 30.10.1925

1893 SCHLEGL Andreas, Bauer und Witwer in Söllitz Nr. 10; oo 18.07.1893 Elisabeth Rauch, Witwe

1906 RAUCH Alois, * 19.12.1883, + 02.12.1951, übernimmt den Hof mit 32,44 ha am 17.12.06 um 11412 Mark; oo 29.01.1907 Margaretha Schlagenhaufer (Georg Sch. aus Söllitz Nr. 17), * 31.08 1883, + 28.08.1938

1951 RAUCH Ludwig, * 04.12.1925, übernimmt den Hof mit 33,8 ha am 28.11.51 ; oo Kick Maria aus Feistlberg


Hausnr. 24 "beim Veithn“ früher "beim Polgn"

Es handelt sich hier um einen übertragenen Hausnamen, der 1876 mit Peter Schießl auf den Hof kam. Schießl stammte vom Veithnhof Nr. 15. Der ältere Hausname kam im Jahre 1711, mit Simon Palk, auf das Anwesen. Der halbe Hof gehörte in die Hofmark Trausnitz.


Die Besitzer

------ VOGL Michael war bereits vor 1584 Hofbesitzer

1595 FLEISCHPAUER Wolfgang

------ USCHALD Andreas wird um 1610 Hofbesitzer; oo Anna, + nach 1635

1635 PRASSER (Brasser) Georg übernimmt den Hof am 03.11.1635 um 428 fl von der Schwiegermutter; oo N.N. Uschald

------ PRASSER Georg wird vor 1687 Hofbesitzer, + nach 11.04.1701; oo Ursula N.N., + nach 11.04.1701

1701 PRASSER Georg, + nach 16.02.1722; oo Margaretha N.N.

1711 PALK Simon, * 1680, + 18.03.1737, kauft den Hof am 08.11.11; I.oo Ursula N.N, * 1655, + 17.03.1706); II.oo 22.11.1707 Apollonia Rauch ( Ulrich R. aus Söllitz Nr. 13) + 03.02.1727; III.oo 18.08.1727 Anna Striegl (Hans St. aus Poppenhof und der Margaretha)

1737 KÖSSINGER Josef, + --.02.1766 (Sebastian K. aus Söllitz Nr. 21); oo Kunigunde N.N.

1765 PREM Georg Wilhelm, * 1735, + 08.02.1805 (Ulrich P. aus Söllitz Nr. 20) übernimmt den Hof am 26.06.65 um 1050 fl; oo 17.07.1765 Katharina Kössinger

1792 PREM Kaspar, * 1774, + 18.03.1830, übernimmt 1792 den Balkenhof; oo 20.05.1794 Maria Barbara Badhorn (Johann B., Müller in Schwarzach b. Nabburg und der Katharina Stubenvoll aus Fuchsendorf), * 1766, * 09.09.1846

1831 PREM Andreas, * 1801, + 21.10.1876, übernimmt den Hof mit 71/31 Tgw. am 09.08.31 um 1350 fl; oo 23.11.1825 Theresia Schönberger (Sebastian Sch. aus Fuchsendorf und der Elisa­beth), * 1805, + 14.02.1873

1864 PREM Franz, * 13.04.1835, übernimmt den Hof am 21.07.64 um 4513 fl; oo 16.08.1864 Barbara Kiendl (Michael K. aus Wein­rieth Nr. 4 und der Katharina, verw. Zimmerer, T.d. Johann Schwab aus W. Nr. 1)

1876 RUSCH Johann und Andreas aus Pfreimd kaufen den Hof mit 69½ Tgw. am 17.01.76 um 15685 Mark. Ein Großteil des Grundbesitzes wird verkauft.

1876 SCHIESSL Peter, * 27.04.1830, und Anna Katharina geborene Federl, Bauerseheleute aus Söllitz Nr. 15, kaufen das Anwesen am 13.03.76 um 3276 Mark.[22]

1899 SCHIESSL Sebastian, * 11.11.1867, übernimmt den Hof mit 24,24 ha am 18.04.99 um 6900 Mark; oo 06.06.1899 Anna Bauer (Bartl B. aus Au Nr. 5 bei Luhe und Anna Barbara, T.d. Georg Fränzl aus Glaubenwies), * 14.12.1875

1940 SCHIESSL Peter übernimmt den Hof mit 24,06 ha am 25.11.40; oo Katharina Forster

------ FRUTH .N.N.


Hausnr. 25 Die Filialkirche

Zu den Vierzehn Nothelfern

Vorläufer der heutigen Kirche waren die, um die Mitte des 15. Jahrhunderts erbaute Nothelferkapelle und das 1723 erbaute kleine Kirchlein. Die derzeitige Kirche entstand im Jahre 1872


Herberger

------ LÖHNER Andreas, Feldknecht; oo Anna N.N., * 1650, + 03.04.1694

1695 LÖHNER Georg, Feldknecht; I.oo Agnes N.N.; II.oo 30.06.1694 Anna Barbara Zeitler (Hans Z., Feldknecht in Hirschau und der Margaretha), * 1664, + 29.04.1696; III.oo 16.04.1697 Margare­tha Müller (Georg M., Feldknecht in Lückenrieth und Barbara)

1717 KHOLLER Georg (Georg K., Feldknecht in Glaubendorf und der Elisabeth); oo 13.05.1717 Elisabeth Riglpauer (Hans R. aus Köttlitz Nr. 7 und der Ursula)

------ PRANTL Georg, Feldknecht, * 1677, + 21.01.1731; oo Anna N.N.

1725 PRANTL Georg, Feldknecht; oo 19.11.1725 Margaretha Mayer (Hans M., Feldknecht in Preppach)

1733 GMEINER Christoph, Taglöhner (Georg G. aus Köttlitz und Anna Maria); oo 16.11.1733 Margaretha Schönberger (Hans Sch. aus Lampenricht)

1756 SCHARL Jakob erhält von seinem Bruder, Hans Jakob Sch. Aus Friedersdorf, 336 fl

1763 BAUER Georg Wolfgang Adam, Taglöhner (Georg B. aus Söllitz Nr. 13 und der Katharina); oo 20.09.1763 Maria Katharina Lingl (Sebastian L. aus Söllitz Nr. 6), * 1734, + 30.03.1789

1874 SCHEIBL Georg, * 25.06.1826 in Fuchsendorf, Flurwächter, (Margaretha Fischer); oo 24.01.1874 Magdalena Rieger, Witwe des Wolf R. aus Roggenstein


Köttlitz

Das Dorf hatte fünf verschiedene Grundherren. Zum Stadtrichteramt Pfreimd gehörten vier, zur Hofmark Stein drei, zur Hofmark Trausnitz zwei und in die Ämter Wernberg und Tännesberg je ein Anwesen. Der Ort kam 1808 zum Steuerdistrikt Trausnitz und wurde 1828 der Gemeinde Söllitz zugeschlagen.

Kirchlich gehört das Dorf zur Pfarrei Trausnitz. Bis Mitte des 19. Jahrhunderts waren die Anwesen Nr 1 und 2 nach Nabburg eingepfarrt.


Die Bevölkerung

1828: 87 Einw. in 12 Wohngebd. 1864: 76 Einw. in 14 Wohngebd.

1885: 82 Einw. in 14 Wohngebd. 1912: 97 Einw

1951: 83 Einw. in 13 Wohngebd. 1980: 71 Einw.1987: 69 Einw. in 18 Wohngebd.


Hausnr. 1 "beim Anzer"

Die Anzer waren bereits im 16. Jahrhundert im Besitz des Anwesen und gaben im seinen Hausnamen. Der ganze Anzerhof mit mehr als 50 ha Grundbesitz gehörte zum Stadtrichteramt Pfreimd.


Die Besitzer

1572 ANZER (Antzer) Wolfgang war bereits vor 1572 Hofbesitzer

1584 ANZER Cuntz um 1560

1633 ANZER Hans um 1600; oo Barbara N.N.[23]

------ ANZER Adam wird um 1675 Hofbesitzer; oo Barbara N.N.

1716 ANZER Ulrich übernimmt den Hof am 02.05.16 um 1000 fl von der Mutter; oo Nabburg 23.11.1716 Margaretha Kick (Johann K. aus Köttlitz Nr. 2 und der Kunigunde)

1742 ANZER Georg übernimmt den Hof am 23.01.42 um 1800 fl von der Mutter; oo Barbara Prem (Ulrich P aus Söllitz)

1779 ANZER Franz übernimmt den Hof am 28.12.79 um 2600 fl von der Mutter; oo Nabburg 21.08.1781 Walburga Kraus (+ Peter K., Pächter auf dem Hammer Lückenrieth und der Margaretha, T.d. Peter Beer aus Siegelsdorf), * Hammer-Böhmischbruck

1824 BREITSCHAFT(ER) Vitus, * 03.02.1793, + 11.04.1877 (Johann Mathias B. aus Unter-köblitz Nr. 1 u.d. Margaretha, T.d. Johann Norgauer, Müller in Schwarzenfeld) übernimmt den "Rest des Anzerhofes" mit 156/45 Tgw. am 07.07.24 um 4400 fl; oo Nabburg 03.08.1824 Theresia Anzer, * 02.10.1797, + 02.12.1855

1865 BREITSCHAFT Georg, * 03.05.1832, + 06.01.1895, übernimmt den Hof mit 47,6 ha am 11.07.65 um 8200 fl; oo Trausnitz Barbara Gierl (Michael G. aus Pischdorf und der Anna geborene Haas), * 15.02.1838

1894 BREITSCHAFT Wenzeslaus, * 01.03.1868 übernimmt den Hof am 27.12.94 um 17982 Mark; oo Trausnitz 07.02.1899 Elisabeth Hammer (Peter H. aus Großenschwand und Margaretha ), * 19.06.1876

1949 BREIITSCHAFT Karl, * 17.11.1914 übernimmt den Hof mit 46,38 Tgw. am 07.12.49; oo Maria Kleber aus Rottendorf, + 04.11.1973

1980 BREITSCHAFT Marianna; * 21.08.1953


Hausnr. 2 "beim Mattlbauer"

Der Hausname entstand um 1670 und geht auf Mathias Kick zurück. Der zum Stadtrichteramt Pfreimd gehörige ganze Hof, mit etwa 50 ha Grundbesitz wurde anfangs des 19. Jahrhunderts zertrümmert. Der Grundbesitz ging auf knapp 12 ha zurück.


Die Besitzer

1633 GRÖTSCH Hans

1663 PAULUS Hans

------ KICK Mathes wurde nach 1670 Hofbesitzer

1680 KICK Hans; I.oo N.N.; II.oo Nabburg 16.04.1692 Kunigunde Forster (Hans F. aus Köttlitz Nr. 8)

1732 HOLZGARTNER Johann aus Windpaißing übernimmt den Hof am 30.12.32, um 1200 fl vom Schwiegervater; oo Nabburg 18.11.1732 Margaretha Kick

1776 HOLZGARTNER Johann übernimmt den Hof am 17.05.76 um 1800 fl von der Mutter; oo Nabburg 04.05.1776 Barbara Prem (Johann P. aus Pamsendorf und der Katharina)

1792 WILHELM Leonhard (Leonhard W. aus Oberpfreimd und der Maria, T.d. Paul Bauer aus Au); oo Nabburg 16.03.1792 Barbara Holzgartner, Witwe

1811 HOLZGARTNER Georg, * 27.02.1785, übernimmt den Hof mit 89½ Tgw. am 13.08.11 um 3000 fl; oo Nabburg 27.09.1811 Ursula Forster (Georg F. aus Söllitz Nr. 14 und der Anna Margaretha geborene Baumer aus Schömersdorf), * 18.09.1777

1820 GÜRTLER Peter, * 11.11.1783 (Wolfgang G. aus Trausnitz und der Eva geborene Zimet); oo Nabburg 01.05.1820 Ursula Holzgartner, Witwe

1843 HOLZGARTNER Paul, * 27.12.1813, übernimmt den Hof mit 67½ Tgw. am 29.12.43 um 2800 fl; oo Nabburg 16.01.1844 Franziska Weigl (Adam W. aus Rottendorf, Pf. Niedermurach und der Mar­garetha geborene Gebhard), * 04.11.1819

1853 VERSCH Vitus kauft den "Rest des ganzen Mattlbauernhofes" mit 37/33 Tgw. am 26.04.53 um 2300 fl

1865 BREITSCHAFT Gottfried, * 18.08.1835, + 11.09.1900 (Veit. B. aus Köttlitz Nr. 1) kauft den Hof mit 45/53 Tgw. am 07.07.65 um 3420 fl; oo Trausnitz 30.07.1865 Christina Spanl (Hans Sp. aus Lampenricht und der Ursula), * 30.12.1835, + 23.01.1884

1891 BREITSCHAFT Friedrich, * 31.05.1863, + 21.08.1902, übernimmt den Hof mit 17,59 ha am 06.05.91; oo 09.06.1891 Maria Kiendl (Josef K. aus Triechenricht), * 20.12.1858

1902 HAGEN Georg aus Unterpierlhof (Nr. 5) kauft das Anwesen am 25.09.02 um 7050 Mark

1903 WAGNER Andreas und Anna aus Passelsdorf kaufen das Anwesen am 13.01.03 um 8310 Mark

1903 HAGEN Georg kauft den Hof am 21.03.03 um 9125 Mark zurück

1903 BLAB Johann, Metzger in Nabburg kauft das Anwesen mit 16,586 ha am 15.04.03 um7200 Mark

1903 PRÜLL Peter, * 14.04.1842 (Michael P., Zimmermann in Atzenhof Nr. 22 und Anna T.d. Georg Wagner) erwirbt den Hof am 05.05.03 im Tausch gegen sein Anwesen in Atzenhof); I.oo 14.05.1872 Anna Troppmann aus Kaimling; II.oo 05.02.1890 Margaretha Hirl aus Atzenhof

1905 PRÜLL Georg übernimmt das Anwesen mit 16,8 ha am 08.02.05 um 5935 Mark; oo 17.07.1906 Anna Maria Ram (Andreas R., Wirt in Preppach Nr. 4 und der Maria, T.d. Johann Meißner aus Wittschau)

1938 PRÜLL Georg, * 18.11.1908, + 29.12.1978, übernimmt den Hof am 14.12.38; oo Januar 1939 Anna Kiener (Michael K. und der Barbara Forster aus Köttlitz Nr 6), * 28.02.1916, + 23.12.1999

1974 PRÜLL Georg, * 25.12.1939


Hausnr. 3 "beim Koiser" vorher "beim Bartl"

Der Hausname Koiser entstand erst in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts; seine Herkunft konnte nicht geklärt werden. Der ältere Hausname geht auf Bartl Kiendl zurück -1727- zurück. Der Viertelhof gehörte zur Herrschaft Trausnitz und war bis Anfangs des 17. Jahrhundert ein zu Hausnr. 1 gehöriges "Zubaugütl".


Die Besitzer

1630 ANZER Mathes (verm. Sohn des Cunz A.)

1660 KIENDL Kaspar, * 1631; oo Margaretha N.N.

1702 KIENDL Andreas, + 23.04.1716 "an die 50 Jahre alt"; oo 31.01.1702 Walburga Fleischbauer (Hans F. aus Oberweihern und Katharina), + 10.02.1726 "einige 50 Jahre alt"

1722 KIENDL Bartl, * 1702, + 30.07.1776, kauft das Anwesen am 06.05.27 von den Geschwistern um 900 fl; I.oo 29.04.1727 Margaretha Domeyer (Jakob und der Barbara D. aus Bernrieth), * 1696, + 28.03.1764; II.oo 23.01.1765 Magdalena Amann (Stephan A. aus Trausnitz und der Katharina)

1758 KIENDL Thomas übernimmt den Hof am 05.01.58 um 1000 fl; I.oo 30.01.1758 Maria Regina Demleitner (Simon D. aus Söllitz Nr. 2), * 1733, + 30.04.1778; II.oo 06.01.1779 Barbara Meindl (Georg M. aus Weihern Nr. 7 ? und der Anna geborene Kiendl)

1792 KIENDL Martin übernimmt den Hof am 10.10.92 um 1400 fl vom Vater; oo 04.06.1793 Katharina Bäumler (Ulrich B. aus Tännes­berg und der Rosina, T.d. Johann Stiegler)

1805 TRUMETH Michael, * 1762, + 18.08.1807, Weber, und Margaretha, * 1770, + 11.04.1838, kaufen das Anwesen am 23.12.05 um 1550 fl

1807 PRÜLL Johann Georg, * 1772, + 11.03.1828, kauft das Anwesen mit 33 Tgw. am 29.10.07 um 1575 fl [24]; oo Anna Maria Merdan aus Bernhof, * 1785, + 22.10.1855

1856 PRÜLL Johann, * 25.01.1804 in Atzenhof, + 27.02.1875, übernimmt das "Bartlgut" mit 35/58 Tgw. am 19.06.56 um 1686 fl; oo 21.09.1856 Anna Ermer (Max E. aus Michldorf Nr. 15 und der Barbara Glas aus Hochdorf), * 1826, + 21.01.1871

1871 BAUMANN Josef, * 1826, + 04.12.1897, kauft das Anwesen mit 18 Tgw. am 30.06.71 um 1322 fl; oo Renata Kraus

1888 BAUMANN Johann Michael übernimmt das Anwesen mit 12,16 ha am 08.08.88 um 5142 Mark; oo 11.09.1888 Anna Maria Wilhelm (Maria W. aus Köttlitz Nr. 4), * 24.11.1856, + 15.07.1901

1924 BAUMANN Johann, * 24.04.1894, + 08.05.1958 übernimmt das Anwesen mit 12,63 ha am 30.07.24 um 3000 Mark; oo Barbara Graf aus Neunaigen, * 27.10.1895, + 1905.1918

1952 BAUMANN Georg, *03.10.1928 übernimmt das Anwesen am 12.11.52; oo 1958 Barbara Auburger (Johann und der Barbara A. aus Köttlitz Nr. 8)

1992 BAUMANN Barbara, * 13.02.1959; oo 03.07.1982 mit Ludwig BEER, * 04.08.1961 in Wampenhof


Hausnr. 4 "beim Goutbauern"

Die Herkunft des Hausnamens ist nicht geklärt, er könnte aber, ähnlich wie bei Hausnr. 10 in Söllitz entstanden sein. Der ganze Hof gehörte zum Stadtrichteramt Pfreimd.


Die Besitzer

1675 KRAINER Hans vermutlich bereits um 1650 Hofbesitzer

1676 PAULUS Hans

1699 BARTL Hans aus Kleinschwand Nr. 1

1699 LINDNER Georg aus Irchenrieth, * 1655, + 28.02.1707, erwirbt den Hof am 06.01.99, im Tausch gegen sein Gut in Irchenrieth; oo Margaretha N.N.

1711 LINDNER Adam übernimmt den Hof am 07.01.11, um 625 fl von der Mutter; oo 28.09.1711 Barbara Rauch (Andreas R. aus Söllitz Nr. 23), * 1693, + 21.12.1746

1733 KICK Michael, * 1688, + 09.02.1747, erwirbt das Anwesen 25.02.33 im Tausch gegen sein Gütl Nr. 10 und ein Aufgeld von 450 fl; oo 20.10.1716 Anna Kühnl (Kaspar K. aus Söllitz Nr. 19), * 1694, + 07.02.1753

1752 KICK Georg Johann, * 1714, + 01.07.1776, übernimmt das Anwesen am 14.04.52 um 1000 fl; I.oo 16.05.1752 Barbara Kiener (+ Andreas K. aus ... und der Elisabeth), * 1727, + 18.10.1853; II.oo 18.06.1755 Margaretha Kumeth (Christoph K. aus Pamsendorf), * 1736, + 28.01.1792

1776 LEHNER Michael aus Pilchau kauft den Hof am 15.03.1776 um 1450 fl

1776 KUMETH Jakob (+ Christoph und der Margaretha K. aus Pamsendorf) erwirbt den Hof seines verstorbenen Schwagers, am 01.07.76, im Tausch gegen seinen ganzen Hof in Pilchau; I.oo 04.11.1776 Sybilla Holzgartner (Johann H. aus Köttlitz Nr. 2), * 1747, + 30.11.1787; II.oo 10.06.1788 Margaretha Wildenauer (Mathias W. aus Schömersdorf und der Elisabeth, T.d. Michael Noßner aus Schiltern), * 1761, + 15.11.1788; III.oo 06.09.1792 Elisabeth Hörmann (+ Johann H., Mulzer und Mauerer in Tännesberg und der Charitas, T.d. Jakob Kuchenreither aus Tännesberg)

1795 WILHELM Johann Georg (Leonhard W. aus Oberpfreimd und der Anna Maria, T.d. Paul Bauer aus Au bei Luhe), kauft den Hof von den Stiefkindern seiner Braut am 15.01.95; oo 27.01.1795 Elisabeth Kumeth, Witwe [25], * 1767, + 23.01.1839

1829 WILHELM Georg, * 15.03.1804, + 08.10.1876, übernimmt den Hof mit 80 Tgw., am 05.01.29 um 1560 fl von der Mutter; I.oo 08.01.1829 Katharina Gietl (Wolfgang G. aus Trausnitz Nr. 24 und der Katharina geborene Bauer), * 1788, + 10.05.1842; II.oo 24.07.1844 Magdalena Gruber (Simon G. aus Engleshof Nr. 2 und der Maria, T.d. Michael Forster aus Meisthof Nr. 4), 16.03.1802, + 22.08.1859

1872 WILHELM Jakob, * 11.11.1840, übernimmt den Hof am 08.04.72 um 4000 fl;oo 30.04.1872 Susanna Bauer (Jakob B. aus Engleshof Nr. 1 und der Magdalena, T.d. Peter Inzelsberger), * 20.11.1846

1903 WILHELM Johann Baptist übernimmt den Hof mit 28,736 ha am 08.07.03 um 8200 Mark; I.oo 24.08.1903 Anna Schießl (+ Michael Sch. aus Söllitz Nr. 22), + 18.11.1908; II. oo 1909 Anna Hammer aus Großenschwand;+ 1922 III.oo Katharina Braun aus Schwarzberg, + 1963

1949 MÜLLER Georg, * 16.09.1922 in Fuchsendorf, übernimmt den Hof am 27.04.49; oo 31.05.1949 Barbara Wilhelm, * 22.10.1933

1986 MÜLLER Johann, * 14.01.1957; oo 28.06.1986 Walburga Wildenauer aus Treffnitz, * 11.05.1963


Hausnr. 5 "beim Adlbauern"

Der Hausname geht auf Adam Maier -1668- zurück. Der zur Hofmark Stein gehörende 3/4 Hof hatte 25 bis 30 ha Grundbesitz. Beim Besitzerwechsel 1880/81 wurde etwa die Hälfte des Grundbesitzes veräußert.


Die Besitzer

1572 ANZER Jakob

1595 ANZER Kunz

1605 PLÖTH (Plöd) Hans

----[26] MAIER Hans

1668 MAIER Adam

------ SCHARPF Georg; oo Kunigunda

1676 WENDL Adam aus Oberweihern [27], erwirbt das Anwesen, am 18.02.1676, im Tausch gegen seinen Halbhof; oo Apollonia N.N., * 1649, + 25.12.1709 als Witwe

1705 WENDL Hans Georg, * 1676, + 22.11.1758, übernimmt den Hof am 05.10.1705; oo 13.04.1706 Barbara Welß (+ Andreas W. aus Matzlesberg Nr. 3 und der Margaretha geborene Kick), * 1686, + 20.07.1742

1747 WENDL Hans Georg, übernimmt den Hof am 12.05.47 um 830 fl; oo 29.05.1747 Anna Margaretha Gruber (Hans G. aus Reisach Nr. 5 und der Christina, T.d. Peter Flaßer)

1779 ERTL Georg, * 1734, + 06.04.1806 (Johann E. aus Pamsendorf Barbara) kauft den Hof von den Geschwistern seiner Braut am 19.08.79 um 950 fl; oo 31.08.1779 Eva Wendl [28], * 1753

1806 ERTL Michael, * 18.05.1784, + 18.12.1854, übernimmt den Hof mit 72/68 Tgw. um 2100 fl von der Mutter; oo 22.06.1806 Margaretha Hammerl (Veith H. aus Söllitz Nr. 12), * 02.01.1782, + 19.03.1851

1851 ERTL Georg Adam, * 24.04.1815, + 02.12.1879 übernimmt den Hof am 06.06.51 um 2000fl; I.oo 01.07.1851 Theresia Leyerer (Christoph L. aus Söllitz Nr. 11), * 20.08.1825, + 17.04.1863; II.oo 12.04.1864 Katharina Geitner (Leonhard G. aus Weihern Nr. 43 und der Anna, T.d. Wolfgang Herdegen aus Kötschdorf), * 15.05.1839

1880 LEHNER Jakob, * 24.02.1840 (Benedikt L. aus Lampenricht und der Barbara Meiler, über-nimmt den Hof, mit 24,764 ha, lt. Vertrag vom 21.08.80 um 10285 Mark; oo 24.10.1880 Ka­tharina Ertl, Witwe

1881 HEIDER Josef, Privatier in Regensburg, erwirbt das Anwesen im Tausch gegen Hausnr 7 in Diendorf

1881 HEINDL Mathias aus Hohentreswitz, * 1834, + 20.03.1889, erwirbt das Anwesen mit 13,08 ha, am 10.01.81, im Tausch gegen seinen Hof Nr. 15 in Hohentreswitz; I.oo Anna Plöth; II.oo 22.05.1881 Margaretha Leyerer (Johann L. aus Weihern und der Barbara Weiß), * 26.09.1847

1898 BREITSCHAFT Johann Baptist, * 10.04.1871 (Gottfried B. aus Köttlitz Nr. 2) kauft das Anwesen mit 13,8 ha am 04.11.98 um 5000 Mark; oo Barbara Schärtl (Martin Sch. aus Köttlitz Nr. 10), * 13.08.1872 in Woppenhof

1935 BEREITSCHAFT Johann , * 09.05.1908, + 30.01.1987 übernimmt das Anwesen mit 15,847 ha am 07.10.35; oo 14.02.1950 Margaretha Rauch aus Kühlohe bei Losau, * 20.04.1926

1974 BREITSCHAFT Johann, * 13.12.1950


Hausnr. 6 "beim Veith"

Begründer des Hausnamens war 1722 Veith Riglpauer. Der Drittelhof, auch als "Söldengut" bezeichnet, hatte etwa 10 ha Grundbesitz und gehörte zur Hofmark Stein.


Die Besitzer

1584 BAUER (Pauer) Hans

1605 SCHROTL Bastl

1606 PLÖTH Hans der Jüngere

1663 KNOBLACH Michael, * 1633, + vor 1688

1685 RIGLPAUER Wolfgang, * 1640, + 20.11.1719, wird 1685/1688 Hofbesitzer; oo Margaretha N.N., * 1660, + 26.04.1720

1722 RIGLPAUER Veith, * 1696, + 29.03.1754; oo 23.11.1722 Elisabeth Schönberger (Georg Sch. aus Großenschwand und der Margaretha), * 1701, + 09.03.1756

1755 MAYER Andreas aus Oberpfreimd, * 1735, + 12.03.1792, kauft das Anwesen von den Geschwistern seiner Frau am 03.07.55 um 550 fl; oo Nabburg 07.07.1755 Anna Eva Riglpauer, * 1732, + 16.01.1798[29]

1775 ROIGER Johann, Wirt in Stein Nr. 1, kauft das Anwesen seines Vetters am 01.05.75 um 800 fl; oo Katharina Burghard (Johann B. aus Steinbach), * 1735, + 09.02.1808

1799 OTT Martin, * 1762, + 17.07.1848 (Thomas O. aus Hochdorf und der Maria, T.d. Johann Braun aus Matzlesberg); oo 18.06.1799 Katharina Roiger, * 1777, + 27.05.1843

1825 FORSTER Adam, * 28.01.1795, + 17.07.1848 (Sebastian F. aus Köttlitz Nr. 8) übernimmt das Anwesen am 03.12.25 um 1300 fl; I.oo 24.01.1826 Barbara Ott, * 1802, + 24.04.1843; II.oo 21.05.1844 Margaretha Federl (Veith F. aus Woppenrieth und Anna Maria Duschner), * 04.04.1850

1872 FORSTER Michael, * 26.11.1829, übernimmt den Hof mit 53/32 Tgw. am 19.08.72; I.oo 16.05.1858 Katharina Breitschaft (Veith B. aus Köttlitz Nr. 1), * 01.11.1829, + 16.10.1870; II.oo 22.09.1872 Anna Hagn (Thomas H. aus Wittschau Nr. 9 und der Elisabeth, T.d. Johann Baierl aus Matzlesberg)

1895 KIENER Michael aus Fuchsendorf, * 07.04.1868 (Leonhard K., gebürtig in Weihern, und der Barbara Eckl aus Enzelsberg) übernimmt das Anwesen mit 18,113 ha am 30.05.95; oo 30.06.1895 Barbara Forster, * 25.09.1873

1938 KIENER Andreas, * 26.09.1905, + 26.05.1985;oo Januar 1939 Agnes Prüll (Georg und der Anna P aus Köttlitz Nr. 2), + 20.07.1990

1971 KIENER Siegfried, * 25.02.1941; oo 23.01.1974 Margaretha Kiener aus Lampenricht, * 06.08.1947


Hausnr. 7 "beim Steffl" seit 1808 auch "beim Wirt"

Der Hausname entstand nach 1696 und geht auf Stephan Wendl zurück. Dagegen ist der spätere Hausname ein sogenannter Berufsname. Das Anwesen war ursprünglich ein ganzer Hof, der zum Stadtrichteramt Pfreimd gehörte. Im 18. Jahrhundert hatte der Hof nur noch den Umfang eines 3/4-Hofes und beim Besitzerwechsel 1872 ging der Grundbesitz nochmals um die Hälfte zurück. Seit wann auf dem Anwesen eine Gastwirtschaft betrieben wurde konnte nicht geklärt werden.


Die Besitzer

1633 TRIBECK Hans

1663 NOSSNER Hans, * 1604

------ GRUBER Andreas, * 1640, + 13.01.1706, wurde um 1670 Hofbesitzer; oo Margaretha Prasser (Georg P. aus Söllitz Nr. 24 [30]), + 26.09.1696 "einige 50 Jahre alt"

1695 RIGLPAUER Hans, * 1650, + 09.01.1696, erwirbt den Hof auf dem Tauschwege "gegen sein nach Stein gehöriges Gütl" (Hausnr. 10) und ein Aufgeld von 300 fl; oo Ursula N.N.

1696 WENDL Stephan, * 1662, + 07.10.1742 (+ Adam W. aus Köttlitz Nr. 5) erwirbt den Hof lt. Vertrag vom 22.03.96 um 600 fl; oo 08.05.1696 Ursula Riglpauer, Witwe, * 1671, + 26.12.1734

1736 WENDL Leonhard, * 1696, * 30.12.1780, übernimmt den Hof am 22.06.36 um 690 fl; oo 28.05.1736 Katharina Götz (Hans G. aus Neudorf und der Maria)

1779 WENDL Mathias, * 1758, + 1823, übernimmt den Hof am --.04.79 um 985 fl; oo 21.05.1782 Anna Margaretha Schmauß (Martin Sch. aus Trausnitz und der Maria), * 1751, + 06.04.1840

1807 ULLERMANN Michael, * 06.06.1782, + 04.04.1855, übernimmt den Stefflhof mit 75/36 Tgw., am 27.01.07; oo 16.01.1807 Theresia Wendl, * 27.04.1786, + 25.01.1857

1858 ULLERMAN Georg, * 28.07.1831, übernimmt den Hof am 13.05.59 um 4576 fl; oo 30.01.1859 Anna Kleierl (Ursula K. aus ..?), * 15.02.1841

1861 RAUCH Johann, * 12.09.1825 (Johann Michael R. aus Weihern Nr. 15 und der Barbara verw. Meindl, T.d. Johann Lindner aus Stein Nr. 24), erwirbt den Hof am 08.10.61, im Tausch gegen sein Anwesen Nr. 15 in Weihern; oo Weihern 23.06.1849 Barbara Strehl (Georg St. aus Unterköblitz Nr. 5 und der Barbara Pröls), * 04.12.1823

1872 HÖSL Sebastian aus Haindorf kauft den Hof am 05.08.72 um 9000 fl

1872 HÖSL Johann aus Großenschwand und Margaretha kaufen das Anwesen mit 33/19 Tgw. um 4500 fl

1874 KICK Georg, * 1834 (Leonhard K. aus Oberköblitz Nr. 17 und der Walburga, T.d. Johann Mutzbauer aus Oberndorf); oo Weihern/Stein 05.05.1859 Elisabeth Heindl (Johann H. aus Hohentreswitz und der Elisabeth Zeitler aus Weidenthal), * 20.08.1836, + 13.04.1890, kaufen das Anwesen am 11.03.74 um 4900 fl[31]

1880 BAUER Georg, * 21.12.1851 (Jakob Wolfgang B. aus Köttlitz Nr. 9) übernimmt das Anwe-sen mit 10,33 ha am 01.03.80 um 6875 Mark; oo 06.09.1880 Anna Kick, * 18.09.1860 in Stein

1883 ECKERT Samuel, * 13.11.1852 (Johann Baptist E. aus Triechenricht und Barbara Stumm-voll) kauft das Anwesen seines Schwagers am, 20.04.83 um 6095 Mark; oo 21.08.1883 Elisabeth Kick, * 07.12.1859

1919 ECKERT Johann übernimmt das Anwesen mit 13,736 ha am 27.01.19 um 13260 Mark;oo Katharina Wilhelm aus Pischdorf

1952 ECKERT Michael, * 04.12.1914, + 25.12.1997, übernimmt das Anwesen mit 14,06 ha am 12.11.52; oo 04.02.1949 Maria Baumann aus Köttlitz Nr. 3, * 06.06.1926, + 02.03.1980

1980 ECKERT Alfred, * 12.06.1956; oo 12.04.1980 Angelika Hösl (Christoph und Berta H aus Köttlitz Nr. 11), * 16.07.1962


Hausnr. 8 "beim Wagner" vorher "beim Häusler"

Der Hausname geht auf den Wagner Johann Bartmann -1852- zurück. Der ältere Hausname dürfte im 16. Jahrhundert entstanden sein. Es handelt sich dabei vermutlich um einen übertragenen Hausnamen. Der Halbhof gehörte zum Pflegamt Wernberg.


Die Besitzer

1630 FORSTER Georg wird zwischen 1630 und 1640 Hofbesitzer; I.oo N.N.; II.oo Anna N.N., * 1623, + 15.10.1727 "im Alter von 104 Jahren"

1673 FORSTER Hans, * 1639 , + 14.02.1707; oo Anna N.N.

1713 FORSTER Hans, * 1686, + 03.12.1736, übernimmt den Hof am 09.01.13, um 600 fl von der Mutter; oo 25.04.1713 Anna Barbara Prem (Leonhard P. aus Oberpfreimd und der Anna), * 1688, + 05.07.1734

1735 FORSTER Leonhard, * 1715, + 04.04.1797, übernimmt den Hof am 19.02.35 um 670 fl; oo 09.05.1735 Magdalena Hammer (Hans Paul H. aus Weinrieth Nr. 4 und der Margaretha, T.d. Martin Roderer, Müller auf der Thonmühle), * 1703, + 09.02.1776

1781 FORSTER Sebastian, * 1746, + 25.12.1810, übernimmt den Hof am 17.05.80 um 1400 fl; oo 28.08.1781 Dorothea Reger (+ Peter R. aus Großenschwand und der Christina), * 1749, + 06.07.1834

1807 BARTMANN Johann Thomas, * 14.05.1784, + 29.07.1854, übernimmt den Hof mit 70¼ Tgw. am 13.07.07 um 2700 fl; I.oo 07.04.1807 Elisabeth Forster, * 20.09.1780; II.oo 29.01.1828 Magdalena Zeis (Stephan Z. aus Bernhof und der Katharina), * 1777, + 13.04.1848

1848 BARTMANN Johann Baptist, * 15.10.1810, + 06.03.1853, übernimmt den Hof am 17.08.48 um 2050 fl; oo 18.09.1848 Katharina Kiener (Martin K. aus Söllitz Nr. 21), * 12.08.1813, + 03.04.1852

1852 BARTMANN Johann kauft den "halben Häuslerhof" seines Bruders, mit 78/11 Tgw. am 02.09.52 um 4500 fl; oo Barbara Prüll

1864 KIENER Johann (Johann K. aus Oberpfreimd und der Ursula Lindner) übernimmt den Hof am 31.05.64 um 6000 fl; oo 21.06.1864 Ursula Bartmann, * 03.12.1844

1901 KIENER Emeram übernimmt den Hof mit 30,73 ha, am 23.03.01 um 10000 Mark; oo 21.05.1901 Katharina Hierl (Jakob H. aus Neu­naigen Nr. 25 und der Margaretha Luber)

1910 WALDMANN Louis und KIRSCHBAUM Samuel kaufen den Hof am 3.1.10. um 31000 Mark

1910 VOGL Thomas kauft den Hof mit 15,442 ha am 15.03.10 um 8883 Mark

1910 AUBURGER Michael und Katharina erwerben das Anwesen mit 11,664 ha am 05.07.10, im Tausch gegen Hausnr. 44 in Trausnitz

1923 AUBURGER Hans, * 04.07.1896, + 14.10.1984, übernimmt das Anwesen mit 15,688 ha am 03.03.23 oo Barbara Kleber aus Trausnitz, * 01.09.1899; + 14.10.1984

1967 SCHELL Robert, * 14.03.1934; oo Theresia Auburger, * 04.05.1930, seit 1965 Hofbesitzerin; oo Februar 1967

1998 SCHELL Hans, * 08.02.1971


Hausnr. 9 "beim Thüringer"

Der heute noch geführte Hausname geht auf Johann Düringer zurück, der um 1700 (vermutlich) auf das Anwesen einheiratete. Der Viertelhof gehörte zur Herrschaft Trausnitz.


Die Besitzer

1595 LEHNER Georg

1633 LEHNER Hans wird nach 1630 Besitzer des Anwesens

1680 AICHL Mathes wird nach 1675 Hofbesitzer; I.oo Magdalena N.N., * 1658, + 15.01.1694 im Alter von 36 Jahren und 44 Wochen; II.oo 22.11.1694 Margaretha Pauer (Hans P. aus Fuchsendorf und der Dorothea), x 1679, + 17.03.1729

1700 DÜRINGER (Thüringer) Johann; oo Margaretha Aichl

1724 AICHL Michael, * 1697, * 04.12.1765, übernimmt das Anwesen am 02.05.1724, um 700 fl von der Mutter; oo Margaretha Katharina N.N., * 1701, + 24.11.1761

1753 PLÖTH Georg (Kaspar P. aus Hebendorf und Anna); oo 20.08.1753 Margaretha Aichl, + --.02.1759; II.oo (?) Katharina

1780 STEINL Michael, * 1744, + 29.08.1825 (Andreas St. aus Iffelsdorf Nr. 2 und der Elisabeth Olten); oo Elisabeth Perner

1806 BAUER Michael, * --.02.1784, + 24.08.1848, übernimmt das Anwesen am 21.08.06 um 2000 fl; I.oo Dorothea Steinl, * 1785, + 23.11.1825; II.oo 03.12.1826 Barbara Reil (Johann R. aus Weihern Nr. 28 und der Barbara, T.d. Thomas Scheibl), * 1796

1848 BAUER Wolfgang, * 06.03.1819, übernimmt den Hof mit 57/82 Tgw. am 17.08.48 um 2500 fl; oo 04.06.1849 Barbara Breitschaft (Veith B. aus Köttlitz Nr. 1) * 1825, + 19.02.1878

1880 ENGELMANN Leopold aus Weiden und PRESSL Johann aus Trebsau kaufen das Anwesen mit 20,6 ha, am 12.01.80, um 11142 Mark

1880 KICK Michael und Anna aus Oberpfreimd Nr. 7, erwerben den Hof mit 16,71 ha am 17.07.80, auf dem Tauschwege

1883 SCHÄRTL Martin, * 23.01.1846, Schuster in Woppenhof Nr. 15 (Vitus Sch. aus Woppenhof Nr. 17 und der Margaretha, T.d. Johann Hammerl aus Deindorf Nr. 8), kauft den Hof am 05.06.83 um 8075 Mark; oo Glaubendorf 28.10.1872 Anna Maria Lang (Andreas L. in Woppenhof Nr. 30 und der Elisabeth, T.d. Andreas Lang, Wirt in Woppenhof Nr. 13),* 30.04.1841

1919 SCHÄRTL Johann, * 1883, + 05.05.1966, übernimmt den Hof mit 20,16 ha am 07.07.19 um 14500 Mark; 6.10.1919 oo Margaretha Barbara Prem, * 1887 Söllitz, + 21.03.1972

1955 SCHWABL Albert, * 24.06.1924 (Josef Sch. aus Preppach Nr. 2 und der Maria Wildenauer aus Unterlind), übernimmt das Anwesen am 27.10.55; oo 21.01.1965 Babette Schärtl, * 15.11.1915

1989 MEINDL Gerhard, * 21.02.1951 (Johann M. aus Preppach Nr. 5 und der Maria Kick), übernimmt das Anwesen am 01.11.1989; oo 25.01.1975 Anita Schwabl, * 07.06.1957


Hausnr. 10 "beim Lindner"

Der Hausname führt auf Adam Lindner -1733- zurück. Der ehemalige Viertelhof gehörte in die Hofmark Stein.


Die Besitzer

1595 RIEDLBAUER Peter

1670 RIGLPAUER Hans, * 1650, + 09.01.1696

1695 GRUBER Andreas, * 1640, + 13.01.1706, erwirbt das Anwesen im Tausch gegen den Hof Nr. 7 und ein Aufgeld von 300 fl; oo Margaretha N.N., + 26.09.1696

1706 FORSTER Michael (Hans F. aus Köttlitz Nr. 8); oo 20.04.1706 Barbara Prasser (Georg P. aus Söllitz Nr. 24 und der Ursula), * 1666, + 13.02.1748

1711 KICK Hans (Mathes K. aus Köttlitz Nr. 2) kauft das Söldengut seines Schwagers am 03.08.11 [32]; oo Nabburg 16.04.1692 Kuni­gunde Forster

1716 KICK Michael, * 1688, übernimmt das Anwesen am 30.10.16 [33]; oo 20.10.1716 Anna Kühnl

1733 LINDNER (Lindner) Adam und Barbara geborene Rauch erwerben das Anwesen am 25.02.33 auf dem Tauschwege gegen Nr. 4 und erhalten 450 fl Aufgeld

1737 LINDNER Paul, x 1715, + 17.09.1776; oo Elisabeth Wendl (Peter W. aus Reisach Nr. 9)

1777 LINDNER Martin, * 1750, + 07.11.1778, übernimmt das Anwesen am 11.12.77 um 550 fl; oo 23.02.1778 Magdalena Z. (Johann und Katharina Z. aus Stein), * 1753

1779 BAUER Wolfgang Adam, * 1752, + 07.02.1780 (+ Andreas B. aus Weidenthal und der Anna) übernimmt das Anwesen lt. Vertrag vom 14.04.79 um 550 fl; oo 27.04.1779 Maria Magdalena Lindner, Witwe

1780 BONRUCK Georg Josef, * 1748, + 27.02.1785 (Jakob B. aus Saltendorf Nr. 31 und der Katharina, T.d. Paul Hirn aus Sitzambuch); oo 08.05.1780 Magdalena Bauer, Witwe

1785 STRIEGL Johann, * 1746, + 14.09.1790 (+ Leonhard St. aus Gnötzendorf Nr. 2 und der Dorothea, T.d. Johann Kraus aus Neusath), übernimmt das Anwesen lt. Vertrag vom 07.05.85 um 550 fl; oo 31.05.1785 Maria Magdalena Bonruck, Witwe

1791 SAUTNER Johann, * 1738, + 25.11.1825, (Leonhard S. aus Pfreimd und Kunigunde) über-nimmt den Hof am 07.01.91 auf 15 Jahre; oo 24.01.1791 Magdalena Striegl, Witwe, + 05.01.1807

1805 HIRL (Hierl) Alois, * 15.03.1779, + 31.05.1825 (Johann H. aus Atzenhof Nr. 24 und der Barbara, T.d. Johann Zimet aus Lampenricht) übernimmt das Anwesen mit 24/34 Tgw., am 08.07.05, um 1000 fl, von seiner Schwiegermutter; oo 29.07.1805 Barbara Bonruck, * 16.08.1780

1827 SCHWARZ Philipp (Martin Sch. aus Saltendorf und der Anna Margaretha, T.d. Lorenz Fleischmann, Weber in Saltendorf); oo 25.02.1827 Barbara Hirl, Witwe, + 24.10.1836

1845 HIRL Johann, * 14.10.1816, + 11.11.1874, kauft das Anwesen mit 30/62 Tgw., am 27.06.45 von den Miterben [34] [35]; oo 23.07.1845 Barbara Bauer (Michael B. aus Köttlitz Nr. 9 und der Dorothea geborene Steinl), * 1821, + 26.11.1884

1867 SPARKASSE NEUMARKT ersteigert das Anwesen am 20.04.67 um 4445 fl

1867 HOLZGARTNER Paul, * 27.12.1813, + 09.12.1883 (Georg H. aus Köttlitz Nr. 2) kauft das Anwesen mit 46 Tgw. am 01.06.67 um 5800 fl [36]; oo Nabburg 16.01.1844 Franziska Weigl aus Rottendorf, * 04.11.1819

1879 HOLZGARTNER Mathias, * 17.01.1855, übernimmt den Hof mit 11,5 ha, am 18.06.79 um 7912 Mark; oo 22.07.1879 Margaretha Schmeidl (Michael Sch. aus Hagendorf und Anna), * 07.04.1855

1886 BREITSCHAFT Johann und Maria kaufen den Hof am 09.02.1886 um 7680 Mark

1894 DACHAUER Wilhelm, Brauereibesitzer in Altenschwand, erwirbt das Anwesen am 06.06.94, im Tausch gegen das Anwesen Nr. 20 in Weiher

1894 SCHÄRTL Martin und Anna Margaretha geborene Lang -siehe Nr. 9 kaufen das Anwesen mit 5,66 ha, am 27.06.94, um 3250 Mark

1901 SCHÄRTL Andreas übernimmt das Anwesen mit 7,985 ha am 14.01.01 um 5500 Mark; oo 13.02.1901 Barbara Forster (Michael F. aus Köttlitz Nr. 6)

1941 SCHÄRTL Johann, * 08.03.1902, + 02.02.1987, übernimmt das Anwesen mit 10,7 ha am 23.12.41; oo September 1951 Anna Anzer (Andreas A. aus Söllitz Nr. 14), * 22.09.1926

1998 SCHÄRTL Josef, * 21.05.1963


Hausnr. 11 das Gemeinde- und Hirtenhaus

Die Ortsgemeinde hat rund 12 ha Grundbesitz. Das Hirtenhaus wurde 1936 abgebrochen.


Die Hirten:

1700 DONMAYER Kaspar, * 1674, + 06.09.1759; oo Anna Margaretha N.N., * 1678, + 15.11.1761

1752 DONMAYER Martin; I.oo 11.04.1752 Veronika Fluidt (Johann F. bayer. Soldat und der Anna), * 1709, + 16.11.1764; II.oo 21.01.1765 Magdalena Beer (+ Peter B. aus Reisach und der Barbara)

1780 GEBERT Johann; I.oo Barbara N.N., * 1746, + 28.02.1785; II.oo Veronika Hardt (Johann Wolfgang H., Hirte in Hohersdorf und der Eva)

1792 WAGNER Paulus, Feldknecht, * 1762, + 15.04.1798 (Valentin W., Hirte in Kaufnitz und der Margaretha, T.d. Johann Gietl aus Gleiritsch); I.oo 10.07.1792 Veronika Gebert, Witwe, * 1755, + 10.04.1793; II.oo 09.07.1793 Eva Edl (Wolfgang E. Hirte in Schmiedmühlen und der Elisabeth geborene Kelbl)

1798 FRÖHLER Adam, + 1829


Andere Einwohner:

1728 LINDNER Johann Michael (Georg L. aus Köttlitz Nr. 4 und der Margaretha); oo Tännesberg 27.01.1728 Maria Kunigunda Mätz, Witwe in Tännesberg

1941 BREITSCHAFT Georg, Schreiner, * 08.04.1906 (Wenzl B. aus Köttlitz und der Elisabeth Hammer aus Großenschwand); oo Tännesberg 27.02.1941 Anna Schottenbauer aus Maierhof bei Weiden (Michael Sch. aus Tännesberg und Anna Dieterich aus Kleinschwand), * 21.02.1913 in Tännesberg


Hausnr. 12

wurde 1867 erbaut.


Die Besitzer

1867 HIRL Johann, * 14.10.1816, + 11.11.1874 und Barbara geborene Bauer, * 1821,[37]

1884 HIRL Johann übernimmt das Anwesen mit 1,01 ha am 25.11.84 um 1200 Mark; oo 09.02.1887 Walburga Haberl, verw. Stigler

1927 HIRL Johann übernimmt, * 07.07.1902, + 02.02.1978 das Anwesen mit 5,461 ha am 19.01.27; oo April 1937 Maria Zeitler aus Stein, * 22.07.1913, + 01.10.1994

1970 SCHLAGENHAUFER Ludwig, * 01.10.1941 in Gleiritsch; oo 28.01.1967 Walburga Hirl, * 28.01.1943

1997 SCHLAGENHAUFER Ludwig, * 22.08.1968


Hausnr. 13

wurde 1893 erbaut.


Die Besitzer

1893 SIMON Michael, Mauerer aus Trausnitz erwirbt. am 02.01.93 ein Grundstück mit 0,127 ha und errichtet dort ein Wohnhaus

1909 PONATH Georg aus Stein Nr. 48 und Helene geborene Lippert, kaufen das Anwesen mit 1,368 ha Grundbesitz, am 30.03.09 um 3000 Mark

1909 AURES Josef aus Schnaittenbach erwirbt das Anwesen am 23.09.09 im Tauschwege

1917 SCHÄRTL Andreas und Barbara -siehe Nr. 10- kaufen das Anwesen mit 0,741 ha am 20.03.17 um 2190 Mark

1941 PRÖLS Franz, + 08.07.1977, übernimmt das Anwesen mit 0,134 ha am 25.12.41; oo 19.12.1941 Rosina Schärtl, * 07.03.1914, + 26.11.1991

1990 HÖLPERT Ernst, * 29.01.1934 und Traudl, * 15.09.1933 aus Münster erben das Haus der Rosina Schärtl


Hausnr. 14

wurde 1898 erbaut.


Die Besitzer

1898 HAMMER Mathias und Maria aus Geisheim

1922 MAILBECK Wolfgang und Anna erwerben das Anwesen mit 2,128 ha am 08.03.22

1922 BAYER. SIEDLUNGS- und LANDESBANK kauft das Anwesen am 17.07.22 um 130000 Mark

1922 STÜRZER Michael kauft das Anwesen am 18.07.22 um 188000 Mark; oo Margaretha

1951 STÜRZER Johann, * 31.03.1922 übernimmt das Anwesen mit 2,128 ha am 16.01.51; oo 27.02.1949 Margaretha Panzer, * 21.03.1927 in Trausnitz

1986 HOFBAUER Hans, * 16.04.1963 in Trausnitz; oo 26.07.1986 Eveline Stürzer, * 20.11.1966


Hausnr. 14a

Wurde 1975 erbaut

Besitzer:

1977 STÜZER Hans, * 21.04.1956 , oo 26.04.1979 Eveline Müller, * 30.12.1960 in Grünau bei Luhe


Hausnr. 15

Wurde 1970 erbaur

Besitzer

ECKERT Georg, * 26.09.1947; oo 17.02.1949 Josefine Kopp aus Oberlind, * 18.03.1949


Hausnr. 16

Wurde 1974 erbaut

Besitzer

1974 HÖHLE Hans aus Berlin, * 22.06.1931; oo Anita, * 13.01.1935


Hausnr. 17

Wurde 1975 erbaut

Besitzer

1975 Stürzer Albert, * 28.03.1952; oo 1978 Marianne Fleißner aus Tännesberg, * 06.09.1952#


Hausnr. 18

Wurde 1981 erbaut

Besitzer

1981 MEINDL Gerhard aus Preppach, * 21.05.1951; oo Anita, * 07.06.1957


Hausnr 19

Wurde 1986 erbaut

Besitzer

1986 Müller Michael, * 14.02.1961 Köttlitz Nr. 4; oo 1989 Maia Gmeiner, * 12.08.1963 in Woppenrieth b. Waldthurn


Hausnr 20

Erbaut 1993


1993 SCHÄRTL Alfred, * 05.09.1956


Quellen

1. Staatsarchiv Amberg:


1.1 Bestand Rentamt Nabburg:

1.1.1 Häuser- und Rustikalsteuerkataster, Kataster


1.2 Bestand Briefprotokolle:

1.2.1 der Hofmark Stein, 1.2.2 der Hofmark Trausnitz, 1.2.3 der Hofmark Weihern, 1.2.4 des Pflegamts Nabburg, 1.2.5 des Pflegamts Wernberg, 1.2.6 des Pflegamts Tännesberg und 1.2.7des Stadtrichteramtes Pfreimd


1.3 Bestand Amt Nabburg

Fasz. Nr. 180, 410, 414, und 415


1.4 Standbücher

115 und 330


2. Bischöfliches Zentralarchiv Regensburg

2.1 Matrikel der Pfarrei Trausnitz

2.2.Matrikel der Pfarrei Nabburg


ALPHABETISCHES NAMENSVERZEICHNIS

Info
Ist nicht auf dem neuesten Stand und muß überarbeitet werden


AICHL

K 9 1680 - 1753


AMANN

S 1 1630 - 1712

S 13 1606 - 1630

S 22 1606 - 1630


ANZER

S 2 1775 - 1852

S 10 1765 - 1809

S 13 1782 -

K 1 1572 - 1824

K 3 1572 - 1660

K 5 1572 - 1605


AUBURGER

K 8 1910 - 1965


AUFSCHNEIDER

S 1 1873 - 1891


AURES

K 13 1909


BAIERL (Peuerl u.ä.)

S 6 1630 - 1668

S 15 1630 - 1670

S 22 1630 - 1670


BARTMANN

K 8 1807 - 1864


BARTL

K 4 1695 - 1699


BALK

S 24 1717 - 1737


BAUER (Pauer)

S 13 1692 - 1764

K 6 1584 - 1605

K 7 1880 - 1883

K 9 1806 - 1880

K 10 1779 - 1780


BAUMANN

S 8 1605 - 1630

S 21 1909

K 3 1871


BAYER (u.ä.)

S 3 1806 -

S 6½ 1918 - 1950


BEIMLER (u.ä.)

S 6 1668 - 1712

S 10 1809 - 1835

S 12 1603 - 1733


BIEHLER

S 7 1737 - 1739


BLAB

K 2 1903


BODENSTEINER

S 7 1869 -


BÖCK

S 15 1670 - 1704


BÖSL (u.ä.)

S 5 1777 - 1790


BONRUCK

K 10 1780 - 1785


BRANDL

S 5 1700 - 1750


BREITSCHAFT

K 1 1824 -

K 2 1865 - 1902

K 5 1898 -

K 10 1886 - 1894


BRUCKNER

S 11 1595 - 1630


BUCHBINDER

S 4 1809 -


DACHAUER

K 10 1894


DEMLEITNER

S 1 1610 - 1630

S 2 1732 - 1775

S 3 1620 - 1670

S 10 1835 -

S 17 1550 - 1874

S 18 1687 - 1864


DIER (Dürr u.ä.)

S 8 1630 - 1708


DONMAYER

K 11 1720 - 1780


DRYBÖCK Dreibeck

S 2 1650 - 1670


ECKERT

K 7 1883 -


EHEMANN

S 23 1560 - 1595


ELSNER

S 6 1879 - 1899

S 6½ 1899 - 1918


ENGELMANN

K 9 1880


ERTL

S 2 1872 -

K 5 1779 - 1880


FLEISCHBAUER

S 24 1595 -1630


FORSTER

S 2 1620 - 1630

S 3 1614 - 1620

S 6 1712 - 1717

S 7 1595 - 1630

S 12 1895 – 1930

S 13 1764 – 1782 und 1739 – 1764

S 14 1740 –

S 15 1704 - 1717

S 21 1606 - 1650

K 6 1825 - 1895 und 1876 - 1934

K 8 1639 – 1807

K 10 17o6 - 1733


FROHMANN

S 8 1726 - 1970

S 18 1906 - 1917


FRUTH

S 24 1980 -


FUCHS

S 2 1584 - 1620


GEBERT

K 11 1780 - 1792


GMEINER

S 5 1700 - 1760

S 9 1660 - 1685


GRAF

K 13 1909 - 1917


GRUBER

S 1 1712 - 1717

S 23 1650 - 1680

K 7 1670 - 1695


GRISSMANN

S 22 1741 - 1783


GRÖTSCH

K 2 1633 - 1663


HAAS

S 7 1764 - 1869

S 18 1917


HABERL

S 6 1853 - 1864


HÄGLER

S 22 1703 - 1717


HAGN

K 2 1902 - 1903


HAINDL (Heindl)

S 9 1685 - 1717

K 5 1881 - 1898


HAMMERL

S 3 1735 - 1743

S 12 1733 - 1889

1970 -

K 14 1898 - 1922


HEIDER

K 5 1880 - 1881


HELD

S 16 1830 - 18(70)


HIRL

K 10 1805 - 1867

K 12 1867 –


HIRMER

S 6 1865 - 1867


HÖSL

S 11 1924 -

K 7 1872 - 1874


HOFMANN

S 15 1584 - 1610


HOLZGARTNER

S 9 1581 - 1630

K 2 1732 - 1853


JOBST

S 21 1582 - 1595


JORDAN (Gordan)

S 6 1584 - 1595


KICK

S 12 1936 - 1970

K 2 1670 - 1732

K 4 1733 - 1776

K 7 1874 - 1880

K 9 1880 - 1883


KIENDL

S 7 1714 - 1737

S 9 1756 - 1866

S 19 1630 - 1852

S 21 1721 - 1753


KIENER

S 1 1855 - 1856

S 6 1843 – 1845 und 1928 -

S 21 1802 - 1855

K 8 1864 - 1910


KLAIS

S 13 1595 - 1606


KLEIERL

S 12 1889 - 1895


KNOBLACH

K 6 1663 - 1680


KOHLER

S 5 1717 - 17(36)

S 16 1905 -


KÖGLER

21 1952 -

S 24 1740 - 1765


KÖSSINGER

S 21 1705 - 1721


KRAINER

K 4 1675 - 1695


KRAUS

S 2 1852 - 1872


KUMETH

K 4 1776 - 1795


KURZWARTH

S 6 1864 - 1928


KUPFERLEIN

S 13 1585 - 1595


LÄMPL

S 3 1680 - 1718


LANG

S 5 1720 - 1750


LEGNER

S 5 1700 - 1820


LEHNER

S 5 1695 - 17(20)

K 4 1776

K 5 1880

K 9 1595 - 1680


LEIERER

S 11 1717 - 1924


LENGFELDER

S 1 1717 - 1749


LINDNER

S 9 1717 - 1756

K 4 1699 - 1733

K 10 1733 - 1779


LINGL

S 6 1725 - 1835

S 13 1700 - 1740

S 21 1595 - 1605

S 22 1717 - 1727


LEBEGERN

S 10 1635 -  ?


MAIER (u. Varianten)

S 2 1719 - 1732

S 12 1895

K 5 1630 - 1680

K 6 1755 - 1775


MÜLLER

S 1 1753 - 1817

K 4 1949 -


MOIS

S 8 1550 - 1606


MAUSER

S 3 ---- - 1614


MOSBAUER

S 5 1869 - 1900


NOSSNER

K 7 1663 - 1670


OTT

K 6 1799 - 1825


PALK, siehe Balk


PASSLER

S 7 1584 - 1595


PAULUS

S 10 1690 - 1722

K 2 1663 - 1670

K 4 1676 - 1699


PFAB

S 18 1905


PFLANZER

S 2 1670 - 1700

S 8 1708 - 1726


BLAB

K 3 1903


PLÖD (Plöth, Bled)

S 6 1610 – 1630

S 7 1650 – 1712

S 10 1690 - 1695

S 11 1620 – 1717 und 1717 - 1725

S 20 ---- - 1695

S 22 1584 - 1600

K 5 1605 – 1630

K 6 1606 - 1663

K 9 1753 - 1780


PONATH

S 6 1839 - 1843

K 13 1909 -


PRASSER

S 24 1635 - 1711


PRÖLS

K 13 1941 -


PREM

S 9 1866 -

S 10 1695 - 1765

S 19 1852 - 1949

S 20 1740 -

S 24 1765 - 1876


PRÜLL

S 6 1835 - 1839

K 2 1903

K 3 1807 - 1871


RAM(B)

S 1 1817 - 1855

S 11 1584 - 1595

S 21 1855 - 1909


RAUCH

S 3 1718 - 1735

S 13 1630 - 1692

S 23 1680 -

K 7 1861 - 1872


REISS (Reis)

S 2 1700 - 1719


RIGLPAUER

K 6 1680 - 1755

K 7 1695 - 1696


RÖBL (Rebl)

S 3 1743 - 1806


ROIGER

K 6 1775 - 1799


ROITH

S 5 1685 - 1715


ROTHMEIER

S 20 1722 - 1740


ROTHSCHILD

S 11 1904


RUSCH

S 24 1876


SEIBERT

S 1 1749 - 1753

S 6 1845 - 1853

S 22 1727 - 1729


SAUER

S 16 1876 - 18 (94)


SAUTNER

K 10 1791 - 1805


SETZER

S 18 1864 - 1905


SIMON

K 13 1893 - 1909


SCHÄRTL

K 9 1883 - 1955

K 10 1894 -

K 13 1917 - 1941


SCHÄRL

S 19 1949


SCHARPF

K 6 1668 - 1676


SCHEIBL

S 5 1875 - 1900


SCHIESSL

S 15 1797 - 1876

S 21 1909 - 1952

S 22 1783 -

S 24 1876 - 1980


SCHLAGENHAUFER

S 17 1874 -

S 18 1917 -


SCHMIED

S 4 1773 - 1809


SCHÖBER

S 4 1690 - 1720


SCHÖNBERGER

S 4 1720 - 1773


SCHROT(T)(L)

S 13 1584 - 1585

S 23 1595 - 1650

K 6 1605 - 1606


SCHUSTER

S 22 1670 - 1703


SCHWABL

K 9 1955 -


SCHWARZ

S 15 1717 - 1797

K 10 1827 - 1845


STEIN(D)L

K 9 1780 - 1806


STREHL

S 1 1856 - 1873


STRIEGL

K 10 1785 - 1791


STÜRZER

K 14 1922 -


TRUMETH

K 3 1805 - 1807


ULLLERMANN

K 7 1807 - 1861


USCHALD

S 24 1610 - 1635


VERSCH (Fersch)

K 2 1853 - 1865


VOGL

S 6 1595 - 1610

S 15 1610 - 1630

S 24 1585 - 1595

K 8 1910

WAGNER

K 11 1792 - 1820


WALDMANN

K 8 1910


WEIGL

S 1 1584 - 1610

S 10 1584 - 1690


WENDL

K 5 1680 - 1779

K 7 1696 - 1807


WILD

S 5 1780 - 1800


WILDENAUER

S 1 1891 -


WILHELM

K 4 1795 - 1949

Anmerkungen

  1. vermutlich bereits um 1680 Hofbesitzer
  2. Hans und Katharina R. erwarben 1719 den Hof des Ulrich Mayer in Rappenberg. Im Jahre 1721 verletzte Hans Reis, bei einer Wirtshausrauferei in Pfreimd, den Andreas Kiendl aus Söllitz so schwer, daß dieser 27 Tage später verstarb. Hans R. flüchtete und war lange Zeit "landabwesensd". Seine Frau mußte Schadenersatz leisten und war deshalb gezwungen den großen Hof in Rappenberg gegen ein kleineres Anwesen in Untersteinbach einzutauschen.
  3. seit 1806 un Köttlitz Nr. 9
  4. Seit 1756 in Weihern Nr. 62
  5. „..der Familie von Kurzenwarten aus Püchersreuth entstammend“
  6. war Trauzeuge des Ulrich K.
  7. Wolf F. verkauft sein 1717 erworbenes Handgütl in Trausnitz am 22.07.27 um 235 fl an Adam und Elisabeth Trautner -
  8. seit 1868 in Weihern Nr. 2
  9. verm. bereits vor 1685 Hofbesitzer
  10. 1893 bis 1906 auch Nr. 23
  11. Mutter müßte Magdalena, T.d. Bernhard Pfab aus Seibertshof sein. Überprüfen!!
  12. war Taufpate des, 1851 in Weinrieth geborenen Bischofs von Schantung, Johann Baptist Anzer.
  13. 1717 bis 1727 Wirt in Söllitz Nr. 22
  14. 1706 bis 1712 in Weihern Nr. 55
  15. 1740 bis 1741 in Weihern Nr. 42
  16. seit 1783 auf den elterlichen Wirtshaus Nr. 22
  17. 1800 bis 1844 Bauer in Engleshof Nr. 6; 1821 bis 1853 Wirt in Engleshof Nr. 4 -
  18. war unverheiratet
  19. seit 16.10.1851 in Diebrunn Nr. 6
  20. seit 1727 auf Hausnr. 14
  21. ab 1797 auch auf Nr. 15, dem Anwesen seiner Schwiegereltern
  22. Von Hausnr. 15 werden 53 Tagwerk auf den neuen Besitz übertragen.
  23. getauft am 25.05.1641 in Nabburg, Magdalena, T.d. Hans und der Barbara Anzer aus Köttlitz
  24. 1799 bis 1808 in Atzenhof Nr. 3; "aus Köttlitz stammend"
  25. Kinder des Jakob Kumeth: Franz * 1780, Sabina * 1782 und Rosina * 1784
  26. wird nach 1630 Hofbesitzer
  27. Sohn Andreas, oo 03.02.1695 in Hohentreswitz, mit Margaretha Riglpauer, Witwe aus Fuchsendorf
  28. Kinder des Hans Wendl: Eleonore * 1751, Michael * 1755, Barbara * 1761 und Margaretha * 1762
  29. Geschwister: Peter * 1726, Hans Peter * 1729, Schmied in Österreich und Maria
  30. Vergl. BP Leuchtb. v. 18.11.1711
  31. 1859 bis 1863 in Stein Nr. 15, 1863 bis 1874 in Stein Nr. 47 -
  32. auch Besitzer des Anwesens Nr. 2
  33. weiteres Angaben siehe Hausnr. 4-
  34. weiteres siehe Hausnr. 4-
  35. seit 1867 auf Nr. 12
  36. 1843 bis 1853 auf Nr. 2
  37. 1845 bis 1867 auf Hausnr. 10
Persönliche Werkzeuge