Russland Bibliotheken

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche

Hierarchie

Regional > Übriges Europa > Russland > Russland Bibliotheken

Allgemeine Hinweise

Informieren Sie sich im Vorfeld einer schriftlichen Anfrage genau, an wen Sie sich mit Ihren Fragen wenden wollen. Anfragen als Erstkontakt sind grundsätzlich auf dem Postweg in Russisch zu verfassen. Bevor Sie unnötig für private Übersetzungen von Anschreiben und Negativauskünften viel Geld ausgeben, ist hier eine Mitgliedschaft in einem Verein für Familienforschung mit diesem Forschungsgebiet entschieden preiswerter. (siehe: Vereine)


Bibliotheken in St.Petersburg

Russische Nationalbibliothek (RNB) in St. Petersburg

Российская национальная библиотека (РНБ)
Федеральное государственное учреждение
ул. Садовая, д. 18
191069, Санкт-Петербург, РОССИЯ
Email: some mail (Sekretariat des Generaldirektors)

Die RNB in St.Petersburg gehört zu den größten und ältesten Bibliotheken Russlands. Sie besteht insgesamt aus 6 Häusern mit unterschiedlichen Adressen und Ansprechpartnern. Bei Anschreiben vorher auf der Kontaktseite der RNB nachlesen, welches die richtige Adresse bzw. Telefon- und Faxnummer ist.


Bestand:

Auf den Internetseiten der Bibliothek sind u.a. elektronisch frei verfügbar:

  • Sammlung von Ansichtskarten aus St. Petersburg 1900-1941, ein Ausschnitt aus über 55.000 gesammelten Karten von einer Vielzahl von Ortschaften aus dem Russischen Zarenreich und der ehemaligen UdSSR
  • Die erste Ausgabe der russischen Zeitung "Wedomosti" vom 16. Dezember 1702 aus der Zeit des Zaren Peter I. und weitere Ausgaben der Folgejahre
  • Eine Sammlung von Gesetzen aus dem Russischen Zarenreich
  • Bücher und Periodikas aus Sibirien und des Fernen Osten innerhalb eines russisch-amerikanischen Projektes

Der Bestand der Nationalbibliothek kann in den Onlinekatalogen (in Russisch) nachgelesen werden.

Zu den überregional für Genealogen und Historikern wertvollen Unterlagen zählen die Gedenkbücher der Gouvernements des Russischen Imperiums (Originaltitel: Памятные книжки губерний и областей Российской империи). Die RNB hat im Jahr 2007 ein Projekt gestartet mit dem Ziel, den Bestand zu vervollständigen, zu digitalisieren und im Internet zur Verfügung zu stellen. Lt. der Projektbeschreibung (in Russisch) heißt es:

"Gegenstand der Bibliographie und der Darstellung in diesem laufenden Projekt sind die Gedenkbücher, die von den lokalen 
offiziellen Personen und den Institutionen des Ministeriums des Innern veröffentlicht wurden. Insgesamt sind gegenwärtig 
von diesen Büchern 2.267 Ausgaben, von der Mitte der 30er Jahre im 19. Jhd. bis zum Jahr 1917 aus den 89 Gouvernements und  
Oblasten des Russischen Imperiums bekannt."


Dieser Bestand in der RNB umfaßt die Forschungsgebiete Kurland bis Bessarabien, Radomsk bis Sachalin, Estland bis Jakutien u.s.w. An dem Projekt sind international Archive und Bibliotheken u.a. aus Polen, Armenien der Ukraine, Weißrussland, Kirgisien, Turkmenien, Litauen, Moldawien interessiert bzw. direkt beteiligt.


Eine fortführende Beschreibung der Gedenkbücher ist im VolynWiki: Gedenkbücher nachlesbar.

Persönliche Werkzeuge