Rezepte aus dem Memelland/Meschkinnes/ Bärenfang (Spirituose)

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche
Diese Seite gehört zum Portal Memelland und wird betreut von der Familienforschungsgruppe Memelland.
Bitte beachten Sie auch unsere Datensammlung aller bisher erfassten Personen aus dem Memelland

Der Meschkinnes steigt zunächst nicht in den Kopf. Er bewirkt lediglich, dass die Beine nicht mehr funktionieren und das Erheben vom Stuhl zu einer Lachnummer wird. Irgendwann, bei weiterem Genuss, erreicht der Bärenfang auch den Kopf. Aber das merkt der Genießer kaum noch.

Kultureller Hintergrund: In alten Zeiten wurde Waldbienenhonig geerntet. Ein alter erfahrener Imker tat sich mit einem jungen Mann zusammen. Denn dieser war flink und wendig genug, in die 5 Meter hohen Kiefern zu klettern. Ein Nahrungskonkurrent war der Zeidelbär, eine kleine Braunbär-Rasse. Um den Bären auszutricksen, bot man ihm Honig-Likör an. Solange der Bär betrunken war und seinen Rausch ausschlief, konnten die Imker in Ruhe arbeiten. Das prußisch-schalauische Wort für Bär ist meška. Daher der Name Meschkinnis.


Das Verhältnis Honig : Weingeist : Wasser beträgt 1 : 1 : 1/2

Zutaten für 0,7 Liter

  • 1 Pfund Honig
  • knapp 1/2 Liter hochprozentiger Weingeist
  • 1/4 Liter abgekochtes heißes Wasser


Zubereitung

  • Man gebe die Zutaten nacheinander in eine verschraubbare Flasche (Wasserflasche) und lasse den Bärenfang solange stehen, bis sich der Honig aufgelöst hat.
  • Zwischendurch mehrmals schütteln, damit sich der Honig gut löst.


Meschkinnes / Bears catch (spirit)

The Meschkinnes rises initially not in the head. It causes only that the legs do not work anymore. The rose from the chair is a joke. Eventually, with further enjoyment, the Baerenfang also reached the head. But that barely remembers the connoisseurs.

Cultural background  : In ancient times, forest honey bees has been harvested. An old experienced beekeepers teamed up with a young man . Because this was nimble and agile enough to climb into the 5 meter tall pines . A food competitor was the Zeidel-bear, a small brown bear race. To trick the bear, he was offered honey liqueur . As long as the bear was drunk and sleeping off his intoxication , the beekeepers were able to work in peace . The Old Prussian - Scalovian word for bear is meška. Hence the name Meschkinnis .


The mixture Honey:Alcohol:water is 1:1:1/2

Ingredients for 0.7 liter

  • 1 pound of honey
  • Less than 1 /2 liter of high proof alcohol
  • 1/4 liter of boiled hot water

Preparation

  • Give the ingredients one by one in a screw bottle ( water bottle) and let the Bärenfang displayed until the honey has dissolved.
  • In between, shake several times to allow the honey dissolves well .
Persönliche Werkzeuge