Rems-Murr-Kreis

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche


Hierarchie

Regional > Bundesrepublik Deutschland > Baden-Württemberg > Regierungsbezirk Stuttgart > Rems-Murr-Kreis

Lokalisierung des Kreises Rems-Murr innerhalb des Bundeslandes Baden-Württemberg

Inhaltsverzeichnis

Einleitung

Wappen

Bild:Wappen_Kreis_RemsMurr.png

In Gold (Gelb) zwischen zwei schräglinken blauen Wellenleisten eine schräglinke schwarze Hirschstange. Die Hirschstange spricht die württembergische Vergangenheit des Kreisgebiets an. Zugleich soll diese Wappenfigur daran erinnern, dass die Grafen von Württemberg von Beutelsbach ausgehend ihr Territorium bildeten. Die zwei namengebenden Flüsse Rems und Murr werden durch die blauen Wellenleisten repräsentiert.

Allgemeine Information

Der Rems-Murr-Kreis entstand am 1.1.1973 im Zuge der Kreisreform durch Zusammenlegung des vormaligen Kreises Waiblingen und des größten Teils des Landkreises Backnang. Der 858 km² große Kreis wird im Westen vom Neckar, im Norden und Nordosten von den Löwensteiner Bergen und im Osten dem Welzheimer Wald begrenzt. Die Südgrenze bildet der Schurwald. 1973 wurden 351.470 und 2008 416.860 Einwohner gezählt.


Politische Einteilung

Bild:Karte_Kreis_RemsMurr.png

Städte und Gemeinden

Gemeinden Städte (mit Einwohnern 2007)
Alfdorf, 7.257 Backnang, 35.603
Allmersbach im Tal, 4.847 Fellbach, 44.085
Althütte, 4.148 Murrhardt, 14.142
Aspach, 8.321 Schorndorf (Rems-Murr-Kreis), 39.271
Auenwald, 7.005 Waiblingen, 52.790
Berglen, 6.157 Weinstadt, 26.420
Burgstetten, 3.389 Welzheim, 11.097
Großerlach, 2.556 Winnenden, 27.652
Kaisersbach, 2.706
Kernen im Remstal, 15.328
Kirchberg an der Murr, 3.718
Korb, 10.404
Leutenbach, 10.877
Oppenweiler, 4.227
Plüderhausen, 9.559
Remshalden, 13.533
Rudersberg, 11.630
Schwaikheim, 9.408
Spiegelberg , 2.155
Sulzbach an der Murr, 5.432
Urbach, 8.544
Weissach im Tal, 7.133
Winterbach (Remstal), 7.737



Städte und Gemeinden mit ihrer Zuordnung vor Gemeinde- und Kreisreform

frühere Gemeindeheutige Gemeindefrühere Zugehörigkeit
ab 1971 Weissach im Tal 1971-1973 LK Backnang
ab 1975 Weinstadt
ab 1974 Remshalden
ab 1975 Kernen im Remstal
ab 1971 Burgstetten 1971-1973 LK Backnang
ab 1972 Berglen 1972-1973 LK Waiblingen
ab 1971 Auenwald 1971-1973 LK Backnang
ab 1972 Aspach 1972-73 LK Backnang
ab 1972 Allmersbach im Tal 1972-73 LK Backnang
Asperglen Rudersberg bis 1819 Gmde Steinenberg

1819-1938 OA Schorndorf
1938-1972 LK Waiblingen

Alfdorf Alfdorf 1805-1810 OA Gmünd

1810-1938 OA Welzheim
1938-1973 LK Schwäbisch Gmünd

Allmersbach am Weinberg Aspach 1811-1938 OA Marbach

1938-1972 LK Backnang

Allmersbach im Tal Allmersbach im Tal 1807-1972 OA/LK Backnang
Althütte Althütte bis 1972 OA /LKBacknang
Baach Winnenden 1808-1971 OA/LK Waiblingen
Backnang Backnang bis 1973 OA/LK Backnang
Beinstein Waiblingen bis 1971 OA/LK Waiblingen
Beutelsbach Weinstadt bis 1938 OA Schorndorf

1938-1973 LK Waiblingen

Birkmannsweiler Winnenden 1808-1973 OA/LK Waiblingen
Bittenfeld Waiblingen bis 1973 OA/LK Waiblingen
Bretzenacker Berglen 1808-1972 OA/LK Waiblingen
Breuningsweiler Winnenden 1808-1972 LK Waiblingen
Bruch Weissach im Tal bis 1971 OA/LK Backnang
Buhlbronn Schorndorf 1806-1938 OA Schorndorf

1938-1972 LK Waiblingen

Buoch Remshalden bis 1972 LK Waiblingen

1972-1974 Gmde Grunbach

Bürg Winnenden 1808-1971 OA/LK Waiblingen
Burgstall an der Murr Burgstetten bis 1938 OA Marbach

1938-971 LK Backnang

Cottenweiler Weissach im Tal bis 1971 OA/LK Backnang
Ebersberg Auenwald bis 1971 OA/LK Backnang
Endersbach Weinstadt 1807-1973 OA/LK Waiblingen
Erbstetten Burgstetten bis 1938 OA Marbach

1938-1971 LK Backnang

Fellbach Fellbach bis 1923 OA Cannstatt

1923-1973 LK Waiblingen

Fornsbach Murrhardt bis 1843 Gmde Sulzbach a. d. Murr

1843-1971 OA/LK Backnang

Geradstetten Remshalden bis 1938 OA Schorndorf

1938-1973 LK Waiblingen

Grab Großerlach 1848-1973 OA/LK Backnang
Großaspach Aspach 1806- 1972 OA /LK Backnang
Großerlach Großerlach 1848-1973 OA/LK Backnang
Großheppach Weinstadt bis 1938 OA Schorndorf

1938-1973 LK Waiblingen

Grunbach Remshalden bis 1938 OA Schorndorf

1938-1973 LK Waiblingen

Hanweiler Winnenden 1807-1808 OA Winnenden

1808-1972 OA/LK Waiblingen

Haubersbronn Schorndorf bis 1938 OA Schorndorf

1938-1973 LK Waiblingen

Hebsack Remshalden bis 1938 OA Schorndorf

1938-1972 LK Waiblingen
1972-1974 Gmde Geradstetten

Hegnach Waiblingen bis 1973 OA/LK Waiblingen
Heiningen Backnang bis 1971 OA/LK Backnang
Hertmannsweiler Winnenden 1808-1971 OA/LK Waiblingen
Heutensbach Allmersbach im Tal bis 1972 OA/LK Backnang
Höfen Winnenden 1807-1808 OA Winnenden

1808-1971 OA/LK Waiblingen

Hohenacker Waiblingen bis 1973 OA/LK Waiblingen
HößlinswartBerglenbis 1938 OA Schorndorf

1938- 1973 LK Waiblingen

Jux Spiegelberg bis 1971 OA/LK Backnang
Kaisersbach Kaisersbach 1807-1938 OA Welzheim

1938-1973 LK Waiblingen

Kirchberg an der Murr Kirchberg an der Murr bis 1938 OA Marbach

1938-1973 LK Backnang

Kirchenkirnberg Murrhardt 1806-1808 OA Murrhardt

1808-1938 OA Welzheim
1938-1971 LK Backnang

Kleinaspach Aspach 1807-1810 OA Beilstein

1810-1938 OA Marbach
1938-1972 LK Backnang

Kleinheppach Korb bis 1972 OA/LK Waiblingen
Korb Korb bis 1973 OA/LK Waiblingen
Leutenbach Leutenbach 1808-1973 OA/LK Waiblingen
Lippoldsweiler Auenwald bis 1971 OA/LK Backnang
Maubach Backnang 1807-1971 OA/LK Backnang
Miedelsbach Schorndorf bis 1856 Gmde Steinenberg

1856-1938 OA Schorndorf
1938-1973 LK Waiblingen

Murrhardt Murrhardt 1810-1973 OA/LK Backnang
Nassach Spiegelberg bis 1843 Gmde Gronau

1843-1938 OA Marbach
1938-1971 LK Backnang

Nellmersbach Leutenbach 1808-1973 OA/LK Waiblingen
Neufürstenhütte Großerlach 1821-1939 OA/LK Backnang
Neustadt Waiblingen bis 1973 OA/LK Waiblingen
Oberberken Schorndorf bis 1824 Gmde Hundsholz

1824-1938 OA Schorndorf
1938-1973 LK Waiblingen

Oberbrüden Auenwald bis 1971 OA/LK Backnang
Oberweissach Weissach im Tal bis 1971 OA/LK Backnang
Ödernhardt Berglen 1808-1972 OA/LK Waiblingen
Oeffingen Fellbach 1803-1810 Kgr Bayern

1810-1923 OA Cannstatt
1923-1973 OA/LK Waiblingen

Oppelsbohm Berglen 1808-1972 OA/LK Waiblingen
Oppenweiler Oppenweiler 1806-1973 OA/LK Backnang
Öschelbronn Berglen 1808-1972 OA/LK Waiblingen
Pfahlbronn Alfdorf 1806-1938 OA Welzheim

1938-1973 LK Schwäbisch Gmünd

Plüderhausen Plüderhausen 1807-1938 OA Welzheim

1938 -1973 LK Waiblingen

Reichenbach Berglen 1808-1972 OA/LK Waiblingen
Rettersburg Berglen 1808-1972 OA/LK Waiblingen
Rietenau Aspach bis 1938 OA Marbach

1938-1972 LK Backnang

Rohrbronn Remshalden bis 1938 OA Schorndorf

1938-1972 LK Waiblingen
1972-1974 Gmde Geradstetten

Rommelshausen Kernen bis 1923 OA Cannstatt

1923-1973 OA/LK Waiblingen

Rudersberg Rudersberg 1810-1819 OA Lorch

1819-1938 OA Welzheim
1938-1973 LK Waiblingen

Schlechtbach Rudersberg 1806-1810 OA Schorndorf

1810-1938 OA Welzheim
1938-1973 LK Waiblingen

Schlichten Schorndorf 1807-1819 Gmde Schnait

1819-1824 Gmde Thomashardt
1824-1849 Gmde Winterbach
1849-1938 OA Schorndorf
1938-1973 LK Waiblingen

Schmiden Fellbach bis 1923 OA Cannstatt

1923-1973 OA/LK Waiblingen

Schnait Weinstadt 1807-1973 OA/LK Waiblingen
Schornbach Schorndorf bis 1938 OA Schorndorf

1938-1973 LK Waiblingen

Schorndorf Schorndorf bis 1938 OA Schorndorf

1938-1973 LK Waiblingen

Schwaikheim Schwaikheim 1808-1973 OA/LK Waiblingen
Sechselberg Althütte bis 1972 OA/LK Backnang
Spiegelberg Spiegelberg 1807-1971 OA/LK Backnang
Steinach Berglen 1808-1972 OA/LK Waiblingen
SteinbachBacknangbis 1941 OA/LK Backnang
Steinenberg Rudersberg 1807-1938 OA Schorndorf

1938-1972 LK Waiblingen

Stetten Kernen 1807-1923 OA Cannstatt

1923-1973 OA/LK Waiblingen

Strümpfelbach Weinstadt 1807-1973 OA/LK Waiblingen

1973-1975 Gmde Endersbach

Strümpfelbach Backnang bis 1972 OA/LK Backnang
Sulzbach an der Murr Sulzbach an der Murr 1806-1973 OA/ LK Backnang
Unterbrüden Auenwald bis 1971 OA/LK Backnang
Unterweissach Weissach im Tal bis 1971 OA/LK Backnang
Urbach Urbach bis 1938 OA Schorndorf

1938-1973 LK Waiblingen

Vordersteinenberg Alfdorf 1809-1938 OA Gaildorf

1938-1973 LK Schwäbisch Gmünd

VorderweißbuchBerglen bis 1819 Gmde Steinenberg

1819-1938 OA Schorndorf
1938-1972 LK Waiblingen

Waiblingen Waiblingen bis 1973 OA/LK Waiblingen
Waldrems Backnang bis 1971 OA/LK Backnang
Weiler zum Stein Leutenbach bis 1938 OA Marbach

1938-1973 LK Backnang

Weiler Schorndorf bis 1938 OA Schorndorf

1938-1973 LK Waiblingen

Welzheim Welzheim 1806-1938 OA Welzheim

1938-1973 LK Waiblingen

Winnenden Winnenden 1808-1973 OA/LK Waiblingen
Winterbach (Remstal) Winterbach bis 1938 OA Schorndorf

1938-1973 LK Waiblingen


Geschichte

Die ersten fassbaren Grundherren im heutigen Kreisgebiet waren die Karolinger, so gründete z. B. Kaiser Ludwig der Fromme das Kloster Murrhardt und Kaiser Karl II. hatte einen Hof in Waiblingen. Etwa 140 Jahre später waren die Salier hier sehr begütert. Ihnen folgten die Staufer, die im 12. Jh. die Vogtei über Kloster Murrhardt inne hatten. Aber auch die Markgrafen von Baden gewannen in dieser Zeit an Einfluss und erhoben z. B Backnang zur Stadt. Im Norden des heutigen Kreisgebietes herrschten die Grafen v. Löwenstein und im Süden die Grafen v. Neuffen. Neben diesen Dynastenfamilien gab es eine Reihe von Niederadelsfamilien, meist Ministeriale der o. g. Dynasten, so u. die v. Urbach, v. Waldenstein und v. Ebersberg.
Die Württemberger gewannen nach und nach an Boden und konnten durch die Ehe mit einer badischen Erbtochter (1297) ihr Gebiet vergrößern. Durch weitere Ehen und Zukäufe gelang es ihnen innerhalb von etwa 150 Jahren fast schon als Territorialstaat nahezu das ganze Kreisgebiet zu beherrschen. Lediglich die Schenken v. Limpurg und die Herren v. Rechberg konnten sich im Osten länger halten. Mit der Reformation erlangte Württemberg die volle Verfügungsgewalt über seine Schirmklöster. Weitere große Erwerbungen brachte die napoleonische Zeit mit der endgültigen Übernahme der Grafschaft Löwenstein und den letzten Teilen der Grafschaft Limpurg.
Bereits ab Mitte des 15. Jh. war der württembergische Besitz in Ämter gegliedert. Im heutigen Kreisgebiet waren 1806 neben den beiden Oberämtern Backnang und Waiblingen, die den grössten Teil des Kreisgebietes ausmachten, noch die Oberämter Cannstatt, Marbach, Gaildorf, Schorndorf und Welzheim (Lorch) mit jeweils einigen Orten präsent. Die Oberämter wurden 1934 in Kreise und 1938 in Landkreise umbenannt. Durch die Kreisreform von 1972/73 wurden die Landkreise Waiblingen und Backnang aufgelöst und ihr Gebiet zum Rems-Murr-Kreis zusammengefügt.


Bibliografie

Genealogische Bibliografie

Historische Bibliografie

Weitere Bibliografie

  • Die Bestände des Kreisarchivs Rems-Murr-Kreis : Übersicht / Wannenwetsch, Walter. - 2. Aufl.. - Waiblingen : Kreisarchiv Rems-Murr-Kreis, 1998
  • Von der Rems zum Golden Gate : Auswanderer aus dem Rems-Murr-Kreis / / La Roi-Frey, Karin / de. - 1. Aufl.. - Remshalden : Greiner, 2008

Archive und Bibliotheken

Archive

Kreisarchiv Rems-Murr-Kreis, Postfach 1413, 71328 Waiblingen, Fon: 07151 501-1462, mailto:r.winkelbach@rems-murr-kreis.de


Internetlinks

Offizielle Internetseiten

Weitere Internetseiten

Benutzte Quellen

  • Das Land Württemberg – Amtliche Beschreibung nach Kreisen und Gemeinden, Bd. III ; Stuttgart 1978
  • Artikel Rems-Murr-Kreis in der deutschen Wikipedia

Daten aus dem genealogischen Ortsverzeichnis

GOV-Kennung adm_138119
Name
  • Rems-Murr-Kreis (deu)
Typ
  • Landkreis (1973 -)
Einwohner
externe Kennung
  • NUTS2003:DE116
  • NUTS1999:DE116
Karte
   

TK25: 7023

Zugehörigkeit
Übergeordnete Objekte

Stuttgart (1973 -) ( Regierungsbezirk )

Stuttgart ( Region )

Untergeordnete Objekte
Name Typ GOV-Kennung Zeitraum
Backnang Verwaltungsgemeinschaft object_152502
Backnang Stadt object_1076877 (1973 -)
Kirchberg an der Murr Gemeinde object_262334 (1973 -)
Urbach, Rems Gemeinde URBACHJN48TT (1973 -)
Bittenfeld Dorf Gemeinde Stadtteil BITELDJN48PV (1973 - 1975)
Unterschlechtbach, Schlechtbach Ortsteil Gemeinde Ortschaft SCHACHJN48SU (1973 - 1975)
Hegnach Dorf Gemeinde Stadtteil HEGACHJN48PU (1973 - 1975)
Allmersbach im Tal Gemeinde object_262330 (1973 -)
Nellmersbach Dorf Gemeinde Ortsteil NELACHJN48QV (1973 - 1975)
Großerlach Gemeinde object_262332 (1973 -)
Sulzbach Verwaltungsgemeinschaft object_152505
Kernen im Remstal Gemeinde KERNENJN48QS (1975 -)
Öffingen, Oeffingen, Fellbach-Öffingen Gemeinde Stadtteil object_1076899 (1973 - 1974)
Reichenberg, Oppenweiler Gemeinde OPPLERJN48RX (1973 -)
Endersbach Dorf Gemeinde Ortsteil Stadtteil ENDACHJN48QT (1973 - 1975)
Waiblingen Stadt object_1076931 (1973 -)
Hohenacker Dorf Gemeinde Stadtteil HOHKERJN48PU (1973 - 1975)
Weinstadt Gemeinde Stadt WEIADTJN48QT (1975 -)
Schnait Dorf Gemeinde Ortsteil Stadtteil SCHAIT_W7051 (1973 - 1975)
Plüderhausen Dorf Gemeinde PLUSENJN48TT (1973 -)
Welzheim Verwaltungsgemeinschaft object_152506
Welzheim Stadt WELEI1JN48TV (1973 -)
Spiegelberg Gemeinde object_262338 (1973 -)
Buchenberg, Berglen Gemeinde BERLENJN48RU (1973 -)
Rommelshausen Pfarrdorf Gemeinde Ortsteil ROMSENJN48PT (1973 - 1975)
Geradstetten Pfarrdorf Gemeinde Ortsteil GERTENJN48RT (1973 - 1974)
Grab Pfarrdorf Gemeinde Ortschaft GRARABJN49SA (1973 - 1974)
Korb Gemeinde object_262344 (1973 -)
Fellbach Gemeinde Stadt object_1076898 (1973 -)
Schwaikheim Pfarrdorf Gemeinde SCHEIMJN48QV (1973 -)
Großheppach Dorf Gemeinde Stadtteil GROACHJN48QT (1973 - 1975)
Hößlinswart Dorf Gemeinde Ortsteil HOSARTJN48RU (1973 - 1974)
Birkmannsweiler Pfarrdorf Gemeinde Stadtteil BIRLERJN48RU (1973)
Winterbach Gemeinde WINAC1JN48RT (1973 -)
Weiler zum Stein Dorf Gemeinde Ortsteil WEILERJN48QV (1973 - 1975)
Leutenbach Gemeinde object_262335 (1973 -)
Grunbach Dorf Gemeinde Ortsteil GRUACHJN48RT (1973 - 1974)
Alfdorf Gemeinde object_262329 (1973 -)
Sulzbach an der Murr Gemeinde object_262339 (1973 -)
Beutelsbach Dorf Gemeinde Ortsteil Stadtteil BEUACHJN48QT (1973 - 1975)
Rudersberg Gemeinde object_262337 (1973 -)
Auenwald Gemeinde AUEALDJN48SW (1973 -)
Weissach im Tal Gemeinde WEIACHJN48RW (1973 -)
Haubersbronn Dorf Gemeinde Stadtteil HAUONNJN48SU (1973 - 1975)
Kaisersbach Gemeinde object_262333 (1973 -)
Neustadt Dorf Gemeinde Stadtteil NEUADTJN48PU (1973 - 1975)
Stetten im Remstal, Stetten Pfarrdorf Gemeinde Ortsteil STETENJN48QS (1973 - 1975)
Oberberken Dorf Gemeinde Stadtteil OBEKEN_W7061 (1973 - 1975)
Plüderhausen-Urbach Verwaltungsgemeinschaft object_152503
Murrhardt Stadt object_1076929 (1973 -)
Burgstetten Gemeinde BURTENJN48QW (1973 -)
Remshalden Gemeinde REMDENJN48RT (1974 -)
Aspach Gemeinde ASPACHJN48QX (1973 -)
Schornbach Gemeinde Gemeinde Stadtteil SCHAC1JN48SU (1973 - 1975)
Schorndorf Verwaltungsgemeinschaft object_152504
Schorndorf Stadt object_1076930 (1973 -)
Winnenden Verwaltungsgemeinschaft object_152507
Winnenden Stadt object_1076933 (1973 -)
Althütte Gemeinde object_262331 (1973 -)



Landessignet von Baden-Württemberg Landkreise und Stadtkreise im Bundesland Baden-Württemberg (Bundesrepublik Deutschland)

Landkreise: Alb‑Donau‑Kreis | Biberach | Böblingen | Bodenseekreis | Breisgau‑Hochschwarzwald | Calw | Emmendingen | Enzkreis | Esslingen | Freudenstadt | Göppingen | Ludwigsburg | Heidenheim | Heilbronn | Hohenlohekreis | Karlsruhe | Konstanz | Lörrach | Main‑Tauber‑Kreis | Neckar‑Odenwald‑Kreis | Ortenaukreis | Ostalbkreis | Rastatt | Ravensburg | Rems‑Murr‑Kreis | Reutlingen | Rhein‑Neckar‑Kreis | Rottweil | Schwäbisch Hall | Schwarzwald‑Baar‑Kreis | Sigmaringen | Tübingen | Tuttlingen | Waldshut | Zollernalbkreis

Stadtkreise: Baden‑Baden | Freiburg im Breisgau | Heidelberg | Heilbronn | Karlsruhe | Mannheim | Pforzheim | Stuttgart | Ulm

Persönliche Werkzeuge