Reichsstadt

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche
Projekt GOV
hier: Reichsstadt

GOV-Datenbankabfrage:

Infoseiten zum Projekt:

Datenerfassung:

Kontakt:

Kategorien:

Inhaltsverzeichnis

Der Begriff

Als Reichsstadt (umgangssprachlich auch Freie Reichsstadt) bezeichnet man die reichsunmittelbaren Stadtgemeinden im Heiligen Römischen Reich , die keinem Landesherren sondern nur dem Kaiser unterstanden. Sie hatten besondere Freiheiten und Privilegien, aber auch Pflichten dem Kaiser gegenüber (Steuern und Heerfolge). Ihre Zahl schwankte, es gab bis zu 83 Reichsstädte, 1800 waren es nur noch 51 und ab 1806 nur noch vier. [1]

Einzelne Definitionen

GOV-Objekttyp

93 - Reichsstadt - {deu=Reichsstadt}
siehe: http://gov.genealogy.net/type/list

Quicktext

Im GOV-Quicktext schreibt man für das Objekt

 ist (auf deu) Reichsstadt,

Eigenschaften

Hierarchie - untergeordnete Objekte/Objekttypen

Am untergeordneten Objekt/Objekttyp steht im GOV-Quicktext:

 gehört zu <GOV-Kennung>,
 ist (auf deu) <GOV-Objekttyp>,

Hierarchie - übergeordnete Objekte/Objekttypen

Am übergeordneten Objekt/Objekttyp steht im GOV-Quicktext:

 gehört zu <GOV-Kennung>,
 ist (auf deu) <GOV-Objekttyp>,

Besonderheiten

Beschreibung der Besonderheiten ...

 TEXT: Besonderheiten :TEXT

Ähnliche Objekttypen

Anmerkungen und Quellenangaben

  1. Artikel Freie Reichsstadt. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie.
Persönliche Werkzeuge