Reichsritterschaft

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche


Disambiguation notice Reichsritterschaft ist ein mehrfach besetzter Begriff. Zu weiteren Bedeutungen siehe unter Reichsritterschaft (Begriffserklärung).


Hierarchie

Regional > Historisches Territorium > Heiliges Römisches Reich Deutscher Nation > Reichsritterschaft

Inhaltsverzeichnis

Einleitung

Allgemeine Information

Die Reichsritterschaft war ein Zusammenschluß des überwiegend aus der Ministerialität hervorgegangenen reichsunmittelbaren niederen Adels in Süd- und Westdeutschland. Seit 1422 bündisch organisiert, wurde sie 1555 den reichsunmittelbaren Ständen gleichgestellt, ohne jedoch selbst Reichsstandschaft und damit im Reichstag Sitz und Stimme zu haben. Die Territorialstaatlichkeit ihrer Mitglieder wurde 1559 vom Kaiser anerkannt. 1577 schloß sich die Reichsritterschaft zu einer Körperschaft zusammen, die aus drei Ritterkreisen (Schwaben, Franken, am Rhein) bestand. Diese Kreise waren in 14 Ritterkantone unterteilt.

Die Reichsritterschaft des Niederelsass gehörte keinem der drei anderen Ritterkreise an und verband sich erst im 17. Jahrhundert formell mit diesen. Sie geriet nach dem Dreißigjährigen Krieg zunehmend unter den Einfluss der französischen Könige, behielt aber etliche Sonderrechte und eine beanspruchte formale Bindung an das Reich bei. Im Zuge der französischen Revolution ab 1789 wurde beides endgültig beseitigt.

Die Mitglieder der Reichsritterschaft gehörten nicht den verschiedenen Reichskreisen an.

Bei der Auflösung der ritterschaftlichen Territorien (ab 1803 zunächst vielfach widerrechtlich, 1806 endgültig) zugunsten der sie umgebenden Staaten umfasste die Reichsritterschaft 350 Familien mit etwa 5000 km² Grundfläche und 200.000 Einwohnern. [1].

Politische Einteilung

Ritterkreise und Ritterkantone

Insgesamt gab es etwa 1500 Ritterherrschaften in der Hand von etwa 350 Ritterschaftsfamilien.[2]

Kirchliche Einteilung/Zugehörigkeit

Jede Ritterherrschaft innerhalb der Ritterkantone bestimmte die Konfession selbst

Geschichte

Genealogische und historische Quellen

Genealogische Quellen

Historische Quellen

Quelleneditionen

Bibliografie

Genealogische Bibliografie

Historische Bibliografie

  • Ulrichs, Cord: Vom Lehnhof zur Reichsritterschaft. Strukturen des fränkischen Niederadels am Übergang vom späten Mittelalter zur frühen Neuzeit, aus der Reihe: Vierteljahrschrift zur Sozial- und Wirtschaftsgeschichte; Beihefte 134, Stuttgart 1997 (Nachweis im Bibliotheksverbund Bayern (BVB))
  • Ulrichs, Cord: Die Entstehung der Fränkischen Reichsritterschaft. Entwicklungslinien von 1370 bis 1590, aus der Reihe: Forschungen zur deutschen Rechtsgeschichte; Bd. 31, 2016 (Nachweis im Bibliotheksverbund Bayern (BVB) mit Inhaltsverzeichnis) (Rezension)
  • Schulz, Thomas: Der Kanton Kocher der Schwäbischen Reichsritterschaft 1542 - 1805. Entstehung, Geschichte, Verfassung und Mitgliederstruktur eines korporativen Adelsverbandes im System des alten Reiches; Esslingen am Neckar 1986 (Nachweis im Bibliotheksverbund Bayern (BVB) / Nachweis im Bibliotheksverbund Bayern (BVB) mit Inhaltsverzeichnis)

Archive und Bibliotheken

Archive

Verschiedenes

Anmerkungen

  1. DTV Brockhaus Lexikon, Wiesbaden 1982, Bd. 20 - "Reichsritterschaft"
  2. Stetten: Rechtsstellung Reichsritterschaft Kanton Odenwald; 1973, S. 30-31

Weblinks

Genealogische Webseiten

Historische Webseiten

Weitere Webseiten

Zufallsfunde

Oft werden in Kirchenbüchern oder anderen Archivalien eines Ortes Personen gefunden, die nicht aus diesem Ort stammen. Diese Funde nennt man Zufallsfunde. Solche Funde sind für andere Familienforscher häufig die einzige Möglichkeit, über tote Punkte in der Forschung hinweg zu kommen. Auf der folgenden Seite können Sie Zufallsfunde zu diesem Ort eintragen oder finden. Bitte beim Erfassen der Seite mit den Zufallsfunden ggf. gleich die richtigen Kategorien zuordnen.

Private Informationsquellen- und Suchhilfeangebote

Auf der nachfolgenden Seite können sich private Familienforscher eintragen, die in diesem Ort Forschungen betreiben und/oder die bereit sind, anderen Familienforschern Informationen, Nachschau oder auch Scans bzw. Kopien passend zu diesem Ort anbieten. Nachfragen sind ausschließlich an den entsprechenden Forscher zu richten.

Daten aus dem genealogischen Ortsverzeichnis

GOV-Kennung object_306861
Name
  • Reichsritterschaft (deu)
Typ
  • Reichsritterschaft
Karte
   

TK25: 7320

Zugehörigkeit
Übergeordnete Objekte

Heiliges Römisches Reich, Heiliges Römisches Reich deutscher Nation, Heiliges Römisches Reich, Sacrum Imperium, Sacrum Romanum Imperium, Sacrum Romanum Imperium Nationis Germanicæ (- 1806) ( Königreich Staatenbund )

Untergeordnete Objekte
Name Typ GOV-Kennung Zeitraum
Fränkischer Ritterkreis Ritterkreis object_407271 (1577 - 1806)
Schwäbischer Ritterkreis Ritterkreis object_306863 (1577 - 1806)
Rheinischer Ritterkreis Ritterkreis object_407283 (1577 - 1806)


Vorlage:Navigationsleiste Herrschaft

Persönliche Werkzeuge